Weitere Optionen
Industrial Complex
 
Größeres Bild
 

Industrial Complex

22. Januar 2010 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:48
30
2
3:42
30
3
3:57
30
4
4:09
30
5
4:19
30
6
2:59
30
7
3:51
30
8
3:11
30
9
3:14
30
10
3:50
30
11
2:56
30
12
3:12
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 22. Januar 2010
  • Erscheinungstermin: 22. Januar 2010
  • Label: Major Records
  • Copyright: 2010 Major Records
  • Gesamtlänge: 43:08
  • Genres:
  • ASIN: B0032UKOAQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 108.023 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tina Nepfan am 20. März 2010
Format: Audio CD
Ich muss leider zugeben, dass ich Nitzer Ebb bis zum Nachhol-Konzert von Depeche Mode am 26.02.2010 nicht kannte. Leider, denn hätte ich sie vorher gekannt hätte, wäre ich wie in den letzten paar Jahren zu mehreren Auftritten von Depeche Mode und mit Sicherheit auch zu Einzelauftritten von NEP gefahren. Die Band ist der absolute Oberhammer (vor allem der Sänger!! MR Hammer-McCarthy -Ja ich weiß, typisch Frau). Habe mir sofort am nächsten Tag INDUSTRIAL COMPLEX bestellt und seitdem läuft die CD (mit einigen anderen, die ich mir in den nächsten Tagen noch von NEP und Fixmer/McCarthy bestellt habe) hier rauf und runter. Diese Hammer-Stimme, dieser Sound, der Rhythmus. Die Songs sind (jeder auf seine Art) einfach super! Meine absoluter Favorit ist `Down on your knees'. (Damit kann man übrigens dem Crosstrainer ganz schön Beine machen ;-)). `Going away' und vor allem `I am undone' folgen diesem Titel aber ganz nah. Das sind zwei wunderschöne Balladen von dieser supertollen Stimme gesungen. `Payroll' hat was! Vor allem, wenn man es live gesehen hat! Was ich von Nitzer Ebb absolut vermisse, sind eine Live-CD und eine Live-DVD, denn NEP gehören zu den Künstlern, die live noch geiler klingen als im Studio!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alf Urbschat am 17. Februar 2010
Format: Audio CD
Wenn eine Band sich trennt wegen 'musikalischer Differenzen' klingt es meist danach, dass die beteiligten sich auch nicht mehr wirklich etwas zu sagen haben. So geschehen auch bei Nitzer Ebb Mitte der 90er Jahre. Und es sah so aus, dass diese Formation Geschichte ist. 2006 taten sich Douglas McCarthy und Bon Harris wieder zusammen und versprachen nach mehreren erfolgreichen Konzertreisen auch wieder neues Material zu veröffentlichen.

Jetzt liegt mit 'Industrial Complex' das sechste Album der EBM-Ikonen vor und wird viele Zweifler in die Schranken weisen. Denn 'Industrial Complex' macht da weiter, wo 'Big Hit' 1995 aufhörte. Eine Mischung aus EBM-Klängen, harten Drums und soften Blues. Nicht gerade eine Mischung, die Mut machen könnte. Der Opener 'Promises' führt einen zurück in die 80er. Der Track geht gut ab, wird aber kaum für das Album sprechen. Da spricht 'Once your say' schon mehr für das Album. Ein Track, der schon durch den Einsatz der Drums sehr nach vorne treibt. Die Überraschung für mich ist 'Going away'. Doug McCarthys anklagender Gesang des verlassenen hat mich bis dato noch nie so gefesselt wie in diesem Track. Wenn ich mich nicht irre, ist dies die erste Ballade von Nitzer Ebb. Und sie lässt mir das Blut in den Adern gefrieren. Fast würde ich mich dazu hinreißen lassen, den Track als definitiv den besten Track den Nitzer Ebb je aufgenommen haben, zu betiteln.

Dass Harris/McCarthy reifer geworden ist hört man sehr gut bei 'Hit you back' raus. Selten hört man von einer Electroband einen Track, der so dermaßen viel Blues enthält. Hier zerren sie von tiefgründigen früheren Veröffentlichungen wie der 'Ebbhead' (1991). Aber zurücklehnen sollte man sich zu sehr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hank Schrader am 28. Januar 2010
Format: Audio CD
NITZER EBB sind zu Recht eine Legende! In den 80 er Jahren wurden NE zu den stilprägenden Ikonen der ELECTRO BODY MUSIC und gehörten zur Speerspitze des Genres. Durch ihre wegweisenden und legendären Alben "That Total Age,Belief,Showtime" und "Ebbhead" sicherten sich NE diesen Ruf. Anfangs wurden sie von der öffentlichen Musik Presse nicht so ganz ernst genommen und als "englische" Version von DAF bezeichnet und sicherlich waren DAF einer der grössten Helden von NE.

Doch NE entwickelten sich bereits auf dem "Ebbhead" Album weiter und legten ihren EBM Sound mehr in einen rockigerem Soundmantel. Dieser Entwicklungswandel nahm auf dem 95 er Album "Big Hit" dann endgültige Formen an und genau dieses Album sorgte damals dafür das viele Fans von NE die Metamorphose vom reinen EBM Sound hin zum EBM Rock nicht ganz nachvollziehen wollten. Dabei ist es mir völlig unerklärlich das dieses NE Album damals so abgelehnt wurde, denn ich bezeichne das Big Hit Album als eines der besten von NE.
Danach wurde es aber sehr ruhig um NE und führte quasi zur Auflösung der Band.

Sänger Douglas McCarthy meldete sich in den letzten Jahren mit dem Projekt FIXMER/McCARTHY erfolgreich zurück und genau zu diesem Zeitpunkt kamen auch wieder Meldungen auf das NE mit einem neuen Album zurückkehren werden.

Jetzt ist es endlich da: Die langerwartete Rückkehr der EBM Helden und die große Frage hier ist: Wie klingen NE denn im Jahre 2010 nach jahrelangem Schweigen?

Die reinen EBM Zeiten von NE sind auch auf INDUSTRIAL COMPLEX vorbei. Damit meine ich das NE sich nicht auf alte THAT TOTAL AGE Zeiten besinnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Balzereit am 31. Januar 2010
Format: Audio CD
Jawohl,sie sind zurück und wie!!!!Bereits die ersten Takte von PROMISE lassen mich urplötzlich 20 Jahre jünger werden,jau,so klingt EBM 2010,perfekt rau und doch geschliffen auf den Punkt,sie haben mich wieder!!!
NITZER EBB begegneten mir zum ersten mal am 6.2.1988 in der Alsterdorfer Sporthalle zu Hamburg als support Act von DEPECHE MODE,seitdem war ich auf unendlich vielen Konzerten,habe alle Platten und hatte einen Traum,nämlich den das BIG HIT noch einen Nachfolger erhält und hier ist er und was für einer!Bereits der 2te Track ONCE YOU SAY zeigt deutlich,das Doug und Bon nichts verlernt haben und nach wie vor(vor allem Live,wie das Grandiose Konzert in der Markthalle bewiesen hat)zu den Königen des EBM gehören!NEVER KNOWN schlägt wieder diese grandiose Brücke zwischen Melodie und Härte und hätte so auch auf EBBHEAD oder BELIEF erscheinen können,dieser Beat,diese Sequenzen und dieser grandiose Sänger einfach perfekt,laut hören!!GOING AWAY beginnt wie eine wunderschöne Pop Balade und verschnörkelt sich in Elektro Spielereien Deluxe,hätte ich so von NE nicht erwartet und zu meinen aktiven EBM Zeiten wohl auch verteufelt aber heute gefällt es mir,sehr sogar und warum soll sich eine Band denn nicht weiterentwickeln?HIT YOU BACK kommt wieder etwas mehr in DM Gefilden daher,bietet aber mit seinem doch harten Beat und den Sequenzen im Hintergrund,sowie den Steichern zum Ende des Songs sehr viel Abwechslung,bevor es dann mit PAYROLL doch wieder mehr in Richtung SHOWTIME geht,geil!Doug rappt den Text fast und man hat das Gefühl,das jeden Augenblick Gitarren a la RHCP um die Ecke kommen aber statt dessen haut uns Bon fiese Sequenzen um die Ohren,was für ein Hit!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden