Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 14,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Indizien für einen Schöpfer: Ein Journalist im Spannungsfeld von Evolution und Schöpfung Gebundene Ausgabe – 2005

7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 48,90 EUR 32,93
1 neu ab EUR 48,90 3 gebraucht ab EUR 32,93

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 436 Seiten
  • Verlag: Gerth Medien; Auflage: 1. Aufl. (2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865910122
  • ISBN-13: 978-3865910127
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 461.368 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lee Strobel gewann mehrere Preise als Gerichtsreporter der Chicago Tribune. Anschließend war er nacheinander Pastor der zwei größten Gemeinden in den USA – der Willow Creek Community Church bei Chicago und der Saddleback Community Church bei Los Angeles.

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fernwehgeplagter am 23. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich mag amerikanische christliche Literatur wegen ihres häufig praktizierten einfachen Schwarz-Weiß-Denkens eigentlich nicht. Zudem werden derartige Bücher grundsätzlich polarisieren, das sieht man ja auch deutlich an den bisherigen Kundenrezensionen.

Dieses Buch kann ich jedoch jedem nachdenklichen und nachdenkenden Leser rückhaltlos empfehlen: sauber ins Deutsche übertragen, geht der Autor insgesamt sehr ausgewogen und neutral an das Thema "Evolution oder Schöpfung" heran und beleuchtet das komplexe Thema von allen nur möglichen Seiten.

Der manchmal etwas langatmige Interviewstiel des Buches ist Geschmackssache (und hat eigentlich schon mal jemand gezählt, wie oft das Wort "knallhart" darin vorkommt?), aber dadurch werden viele schwierige Aspekte zum Ursprung des Universums und des Lebens erst verständlich für "Normalleser" aufbereitet. Es werden auch keine "Beweise" präsentiert, sondern lediglich "Indizien", diese aber haufenweise aus allen möglichen wissenschaftlichen Disziplinen.

Die Schlussbewertung der Faktenlage wird deshalb jedem Leser selbst überlassen - eine faire Sache. Für mich jedenfalls ist die Angelegenheit nach Lektüre dieses spannenden Buches ein für alle Mal klar!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C.Müller am 27. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Lee Strobel interviewt ausführlich Wissenschaftler aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und zeigt, dass es starke Indizien für einen Schöpfer gibt. Natürlich kann man wissenschaftlich weder Schöpfung noch Makroevolution beweisen, aber angesichts der Art und Weise, wie heute die Evolution trotzdem oft als Tatsache dargestellt wird, die nur hie und da durch weitere wissenschaftliche Forschung ein wenig korrigiert werden muss, stellt dieses Buch auf gut lesbare Weise dar, dass es starke Schwachpunkte in der Evolutionstheorie und gute Argumente für eine Schöpfung gibt. Ein sachlicher und fairer Dialog in diesem Bereich ist sehr wünschenswert, wird aber leider mindestens ebenso wenig von vielen Evolutionisten angestrebt. Stattdessen heißt es dann abfällig, es handele sich um Intelligent Design Propaganda. Aber wird an den Schulen und auch sonst denn grundsätzlich fair und ausgewogen auf die Argumente für Schöpfung eingegangen? Leider nicht. Somit gibt es viel mehr Propaganda für Evolution, und dann darf man auch Bücher mit einer deutlichen Gegenposition schreiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sweeney Matt am 13. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch letztes Jahr gelesen und fand es sehr spannend. Auch für Naturwissenschaftler-Banausen wie mich sehr gut erläutert und durchaus verständlich. Die Punkte die der Autor scheinen alle durchdacht und sind gut nachvollziehbar. Note 1+
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Hulsmann am 29. September 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist ein echtes Meisterwerk.
Es werden viele verschiedene Wissenschafteler aus Physik,Astronomie,
Mikrobiologie etc. interviewt , die mit eindrücklichen Beispielen zeigen,
dass die Evolutionstheorie erhebliche Lücken aufweist und nach heutigem wissenschaftlichen Stand unhaltbar ist. Auch werden viele andere Indizien untersucht , die auf Gott hinweisen. z.B. die Feinabstimmung des Universums , der Urknall(der ja einen Anfang vorraussetzt) und die Struktur der Zellen.
Gerade die Teile aus meinem Fachbereich(Physik) zeigen die Erkenntnisse, die mich damals schon im Studium zu Gott geführt haben.
Deswegen bin ich sehr dankbar, dass es jetzt so ein Buch gibt, um es an Bekannte weiterzugeben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen