EUR 59,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Individualistische Wirtsc... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,42 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Individualistische Wirtschaftsethik (IWE): Anwendung der Individualistischen Ethik auf das Gebiet der Wirtschaft (German Edition) Taschenbuch – 31. Januar 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 59,99
EUR 59,99 EUR 59,98
58 neu ab EUR 59,99 2 gebraucht ab EUR 59,98

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 228 Seiten
  • Verlag: Springer Gabler; Auflage: 2014 (31. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3658035854
  • ISBN-13: 978-3658035853
  • Größe und/oder Gewicht: 16,8 x 1,3 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 511.982 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Buchrückseite

Die neue individualistische Ethik besteht nur aus Forderungen des Einzelnen an sich selbst. Sie beruht auf der Einsicht, dass die herkömmlichen Sollens-Ethiken, die nur Forderungen an andere stellen, nicht mehr allgemeingültig begründet werden können und darum nicht mehr verlässlich sind. Der Philosoph Wolfgang Deppert schildert in diesem Buch, wie das Konzept der individualistischen Ethik auf die Wirtschafts- und Unternehmenswelt übertragen werden kann. Nach einer leicht verständlichen Einführung in die grundlegenden Wissensgebiete der Evolutionstheorie, der Bewusstseins- und Gehirnforschung, der Bestimmung der Wert- und Nutzenbegriffe, der Vorstellungen von Wertentstehung, des Sinn- und Religionsbegriffs sowie der Begriffe von Moral und Ethik, stellt der Autor den systematischen Aufbau der individualistischen Ethik dar und überträgt diese konsequent auf den Bereich der Wirtschaft, wobei auch die Rolle des Staates berücksichtigt wird. Das hierdurch entstehende Konzept der individualistischen Wirtschaftsethik (IWE) stellt eine große Bereicherung für das Fachgebiet der Wirtschaftsethik dar. Die Abkürzung IWE trifft ins Zentrum der Argumentation, wenn sie als „Ich und Wir“ übersetzt wird. 

Der Inhalt

Ethische Probleme in der Natur? Die ethischen Probleme unter den Menschen.- Ableitung einer individualistischen Ethik aufgrund von Annahmen über das menschliche Individuum.- Wirtschaftsethik als Konsequenz individualistischer Ethik.- Unterscheidung der relevanten Wirtschaftssubjekte.- Überprüfung der Anwendbarkeit individualistischer Ethik auf diese und Vergleich mit anderen Ethikansätzen.- Vom Umgang der Wirtschaftssubjekte untereinander und den staatlichen Wirtschaftssubjekten.- Verallgemeinerung auf andere Bereichsethiken.

 

Die Zielgruppen

- Studierende und Dozierende der Wirtschaftswissenschaften, Wissenschaftstheorie und Philosophie

- Fach- und Führungskräfte in Unternehmen, bewußte Staatsbürgerinnen und Staatsbürger

 

Der Autor

Professor Dr. Wolfgang Deppert lehrte an den Universitäten Kiel, Leipzig und Berlin sowie an der Musikhochschule Lübeck und war Gastdozent an der Universität Graz. Sein Forschungsinteresse gilt den Grundlagen der Wissenschaften und der Erkenntnistheorie, der Ethik, Ästhetik sowie der Natur-, Rechts- und Musikphilosophie.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Professor Dr. Wolfgang Deppert lehrte an an den Universitäten Kiel, Leipzig und Berlin sowie an der Musikhochschule Lübeck und war Gastdozent an der Universität Graz. Sein Forschungsinteresse gilt den Grundlagen der Wissenschaften und der Erkenntnistheorie, der Ethik, Ästhetik, Rechtsphilosophie und Musikphilosophie.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gottlieb florschütz am 20. Oktober 2014
Format: Taschenbuch
Zunächst stutzt man, wenn man Ethik mit den Prinzipien des freien (sozialen) Marktes in Verbindung bringen soll; sind es doch in Kreisen der Wirtschaft eher ökonomischen Prinzipien der Profit-Maximierung und der persönlichen Bereicherung, von denen sich Wirtschaftsmanager leiten lassen. Wie der Autor zeigt, sind ethische Verpflichtungen gegenüber anderen ethisch nicht mehr begründbar und damit nicht mehr verlässlich; so bleiben letztlich nur ethische Forderungen an sich selbst, eng angelehnt an den sog. kategorischen Imperativ von Immanuel Kant, von denen sich die Wirtschaft bei ihren weitreichenden Entscheidungen leiten lassen sollte!.
Dieses Buch sollten vor allem jene lesen, die zur Zeit als Top-Manager und Vertreter der Wirtschafts-Lobbies, Groß-Verdiener und Banken-Manager, die sich in der Regel kaum Gedanken darüber machen, welche weitreichenden Konsequenzen ihre Entscheidungen in den Führungsetagen der Wirtschaft für Millionen Menschen haben können.
Will man eine humanitäre Marktwirtschaft, wie dies von der Bundesregierung immer wieder lautstark propagiert wird, so muss der einzelne Entscheidungsträger ethische Forderungen an sich selbst stellen, nach der Maxime Immanuel Kants: "Handle stets so, dass du wollen kannst, dass deiner persönliche Handlungsmaxime zum allgemeinen Regel für alle erhoben werden kann!" Diesen ethischen Grundsatz - auf die freie Marktwirtschaft angewandt - sollte man allen Wirtschafts - und Banken-Bossen ins Stammbuch schreiben, die normalerweise nach ganz anderen als ethischen, nämlich nach rein ökonomischen Kriterien ihre Entscheidungen treffen und dadurch die ganze Welt an den Rand des Abgrunds getrieben haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Lyle Swan am 9. Januar 2015
Format: Taschenbuch
In Zeiten von Finanzkrise, Eurokrise und drohender Klimakatastrophe, muss die Ökonomie ihre Grundbegriffe dringend einer Standortbestimmung unterziehen. Einmal mehr ist nicht leeres Wissen, sondern Weisheit gefragt. Wolfgang Depperts wirtschaftsphilosophische Begriffsklärungen, Definitionen und Begriffsbestimmungen sind kleine Juwelen der Weisheit ! Unter den Denkwerkzeugen eines jeden modernen Ökonomen sollten sie ein fester Bestandteil sein.
Zum Beispiel: Der Wert von etwas wird durch seinen Beitrag zur Existenzerhaltung von Leben bestimmt. . . . Wie ich finde eine wundervolle Definition eines in der Wirtschaft oft nur formelhaft verwendeten Begriffes , der vielen nicht genau klar ist.

Ein hervorragendes Werk. Unbedingt lesen.
Leider ist der Preis für den normalen Leser ziemlich hoch.
Ich würde mir eine Taschenbuchausgabe mit der üblichen Preisgestaltung
und Vermarktung von Bestsellern für eine breite Leserschaft wünschen.
Das Buch hat dies mehr als verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen