Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Individual Thought Patterns

Death Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Gratis MP3-Song: Westernhagen mit "Schweigen ist feige(live)"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Schweigen ist feige (live) kostenlos und in voller Länge.

Produktinformation

  • Audio CD (23. August 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Century Me (EMI)
  • ASIN: B000AAVEL4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 318.209 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Overactive imagination
2. In human form
3. Jealousy
4. Trapped in a corner
5. Nothing is everything
6. Mentally blind
7. Individual thought patterns
8. Destiny
9. Out of touch
10. The philosopher

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meilenstein des Progressiven Death Metal der 90er... 24. Oktober 2006
Format:Audio CD
Als Fan der ersten Stunde von Mastermind Chuck Schuldiner und Death, freute ich mich auf's release der ITP Platte. Als ich sie zum 1. mal hörte war ich so richtig entäuscht da ich mir ehrlich gesagt ein Nachfolger von Human erwachtete.

Doch siehe da, als ich das Cover analysierte war diesesmal wirklich Steve Digiorgio von Sadus dabei, Gene Hoglan von Dark Angel am Schlagzeug und Andy la Roque an der 2. Klampfe.

Nach einigen Hörgängen wurde mir dann klar dass diese Scheibe ein Meisterwerk der Talente ist! Gene prügelt so mächtig technisch auf dem Schlagzeug herum, Steve Digiorgio am bass lies seiner Imagination freien lauf (und der Fretless bass von Steve ist nicht zu überhören), die Gitarren klingen etwas dünn mit einem Chrous effekt und im Nachhinein ist das auch gut so da ein Brei-sound der Platte geschadet hätte und nichts mehr zu verstehen wäre. LaRoque's Solis sind auch vom feinsten...

Produziert wurde die Scheibe von Scott Burns in den Morrissound Studios in Tampa... Grosser Produzent für sehr eigenständige Werke!

Aber wie gesagt, Gene Hoglan überzeugt so machtig (gerade wie auf dem Nachfolger "Symbolic" und ist wahrhaftig "Gene the human drum machine"

Alles in allem, ITP ist meine lieblings Death Scheibe und weiss so etwa 13 Jahre danach immer noch zu gefallen und zu überraschen!

Ein muss in jeder CD Sammlung da die 90er in meinen Augen die kreativste phase war in der Metal Szene!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen stealth-wizardry 21. Mai 2008
Format:Audio CD
als das folgealbum vom wegweisenden "human"-kracher damals erschien, war die gute zeit des death-metal sicherlich schon etwas am abklimmen. vor allem verkaufstechnisch verebbte der death-metal-boom der frühen 90er langsam aber sicher. egal, verdammt ! zwar litt chuck unter tour-absagen-bedingten image-problemen, aber das war keineswegs ein grund für ihn , die flinte ins korn zu werfen. im gegenteil : er beharrte auf seinen ureigenen musikalischen ansprüchen; als gitarrist ebenso, wie als songwriter ! "individual thougt patterns" - death-album nummer 5- ist ein kongenialer hammer . an chucks seite diesmal der oberkult schlechthin : mr. dark angel, gene hoglan an den drums, einmal mehr der abgefahrene steve digorgio am bass, als chucks sidekick andy laroque, king diamonds saitenhexer par exellance und ein sound der meiner meinung nach noch wuchtiger und transparenter klingt als auf dem vorgänger ! hier ist beinahe jede note von steve hörbar, und die sind einfach nicht mehr von dieser welt. ende aus weihnachtsschmaus ! andy laroque shredded auf ebenso überirdischem niveau und der verdammte hoglan ( später mit den strapping young lads aktiv) ist einer der drummer überhaupt !! die songs wirken noch durchdachter, die riffs sind noch prägnanter als je zuvor. erstmals hört man ein akustik-break im death -sound, wie sich chuck und andy die bälle zuspielen ist way beyond...das beste death-line-up, der geilste sound ever , für mich persönlich DIE death-platte. heavier und technischer konnten death nicht mehr werden. das folgende symbolic-album ist sicherlich ein weiterer schritt voran und für viele das beste death-album ( nachvollziehbar! Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xae96aa44)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar