EUR 4,19 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Filmnoir

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes [VHS]


Preis: EUR 4,19
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmnoir. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 4,19 12 gebraucht ab EUR 0,01 4 Sammlerstück(e) ab EUR 1,00

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Darsteller: Harrison Ford, Karen Allen, Paul Freeman, Wolf Kahler, Ronald Lacey
  • Regisseur(e): Steven Spielberg
  • Format: PAL, THX
  • Sprache: Arabisch, Englisch, Deutsch, Hebräisch, Nepalesisch, Spanisch
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Cine Plus Home Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2004
  • Spieldauer: 134 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (248 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RLXD
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.558 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Indiana Jones, ein junger Archäologe, schreckt vor keiner Gefahr zurück, um historische Schätze zu bergen. Kaum ist er dem heißen Dschungel Südamerikas mit einem uralten, geheimen Inkaschatz entkommen, da wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn. In Ägypten begibt er sich auf die Suche nach einer geheimnisvollen Bundeslade, welche die original Steinplatten von Moses 10 göttlichen Geboten enthält. Nicht die historische Bedeutung ist das reizvolle an dieser Aufgabe, sondern eine geheimnisvolle übermenschliche Kraft, die sich derjenige zunutze machen kann, der die Truhe besitzt. Diese Tatsache fordert auch einen anderen Mann heraus, der mit solchen Mächten ausgestattet Herrscher über die Welt werden könnte: Adolf Hitler. Er schickt seine besten Männer, um Indiana Jones zuvorzukommen. Wilde Verfolgungsjagden durch drei Kontinente und bisher nie gezeigte Spezial-Effekte machen diesen Film zu einem grandiosen Erlebnis.

Amazon.de

Steven Spielbergs und Georges Lucas' im Jahre 1981 gedrehte Wiederbelebung der Sonntags-Matinee-Abenteuer wurde zu Recht einer der populärsten Filme der beiden Tycoone und wurde zweimal im Kinoformat fortgesetzt (eine TV-Serie folgte später). Der Film spielt im Jahre 1936 und wir lernen Indiana Jones (Harrison Ford) kennen, einen Archäologen und Abenteurer, der sich stets auf der Suche nach seltenen Artefakten und Antiquitäten befindet. Keine Frage, dass ihn diese Suche mehr als nur einmal in Gefahr bringt. In diesem ersten Teil findet sich Dr. Jones nun inmitten einer Nazi-Verschwörung wieder, denn eben jene befinden sich auf der Suche nach der Bundeslade, um ihre göttliche Kraft im kommenden Krieg nutzen zu können.

Natürlich gibt es für Indiana Jones in dieser Geschichte auch eine Love-Story zu bestehen: Karen Allen spielt in dieser Geschichte eine alte Liebschaft des Archäologen und mannstarke Frau (was bedeutet, dass sie locker jeden Mann unter den Tisch trinken kann). Die Geschichte springt von einer Cliffhanger-Situation zur nächsten, und als Zuschauer stellt man sich stets die Frage: Wie will Indy aus dieser Lage -- ohne Schaden zu nehmen -- herauskommen? Für alle, die es nicht wissen sollten: Dies ist er Film, der Harrison Ford zum Superstar gemacht hat. --Tom Keogh

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

67 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Wagen am 10. November 2003
Format: DVD
Indiana Jones... allein dieser Name versetzt doch viele von uns zurück in seine Jugendzeit und lässt Erinnerungen an Abenteuer und fremde Länder wieder auferstehen. Jetzt endlich darf man die Filme über den Helden seiner Jugendzeit wiedererleben - und endlich auch in ansprechender Qualität auf DVD. Natürlich habe ich nicht lange gezögert und kurz nach Erscheinen der Box zugegriffen. Noch am selben Abend wurde der Beamer angeworfen, die Surround-Anlage auf Touren gebracht, ein paar Freunde eingeladen und die komplette Reihe im Film-Marathon angeschaut.
VERPACKUNG:
Zunächst ein erster Eindruck von der Verpackung: die Aufmachung und das Design der Pappbox (die durchaus stabil erscheint) und der DVD-Hüllen weckt Lust auf den Inhalt. Wirklich schön. Sowas habe ich gerne in meinem DVD-Regal stehen.
HANDLUNG:
Über die Handlung der 3 Filme selbst muss man wohl nicht allzuviele Worte verlieren - junger Archäologe mit Peitsche und Hut stolpert von einem Abenteuer in das nächste, bereist fremde Länder, plündert ein paar Tempel und rettet nebenbei noch die Welt vor den zu dieser Zeit national-sozialistischen Deutschen. Dazu noch eine kräftige Portion Humor und ein kleines bisschen Liebe, und schon hat man eine erfolgversprechende Story.
BILD:
Werfen wir nun einen Blick auf die optischen Qualitäten der drei Teile: allesamt wurden - und das fällt schon nach wenigen Momenten auf - sie einer sorgfältigen Restaurierung unterzogen. Selbst der gut 20 Jahre alte erste Teil erstrahlt in scharfen, recht farbenprächtigen Bildern. Die Schärfe vor allem des ersten Teils ist als gut zu bezeichnen, gemessen an der Qualität des Originalmasters sehr gut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cineast am 12. Juni 2012
Format: DVD
Handlung:
Gerade erst zurück aus dem tiefen Dschungel Perus erhält der amerikanische Archäologieprofessor und Abenteurer Dr. Henry Jones, Jr., besser bekannt als Indiana Jones (Harrison Ford), Mitte der dreißiger Jahre vom amerikanischen Geheimdienst den Auftrag, die als verschollen geltende Bundeslade, "die Truhe, in der die Hebräer die Zehn Gebote herum zu tragen pflegten", umgehend zu finden, da auch die deutschen Nationalsozialisten auf der Suche nach ihr sind. Nach anfänglicher Skepsis übernimmt er den Auftrag. In Nepal findet er das "Kopfstück des Stabes des Re", ein Medaillon mit dessen Hilfe der Aufenthaltsort der Lade lokalisiert werden kann, bei seiner verflossenen Liebe, der trinkfesten und streitsüchtigen Marion. Nach einem kurzen Kampf mit den inzwischen eingetroffenen Nazis können die beiden fliehen. Allerdings erhalten die Nazis ein Negativ einer Seite des Medaillons, in dem sich der deutsche Major beim Versuch, das Medaillon aus dem Feuer zu bergen, daran verbrennt.

Jones und Marion reisen nach Kairo, wo die Nazis und ihre Helfer in Tanis bereits nach der Lade graben, allerdings an der falschen Stelle, weil ihnen nur eine einseitige Kopie des Medaillons zur Verfügung steht. Dort stellt Jones auch fest, dass sein französischer Rivale Belloq, mit welchem er bereits in Peru aneinandergeraten war, inzwischen als Ausgrabungsleiter im Dienste der Nazis steht.

Mit Hilfe seines Freundes Sallah (John Rhys-Davies) gelingt es Indiana Jones, in den unterirdisch gelegenen "Kartenraum" zu gelangen. Dort gelingt es ihm mit Hilfe des "Kopfstückes des Stabes des Re" ein sich am Boden befindliches Modell der antiken Stadt zu finden, an welcher sich die Lade befindet, die "Quelle der Seelen".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Hilzensauer am 15. Januar 2010
Format: DVD
Zum Inhalt: Tief im Dschungel von Peru erbeutet der amerikanische Archäologie Indiana "Indy" Jones (Harrison Ford) im Jahre 1936 aus einer alten Grabstätte einen kostbaren Götzen. Viel Freude hat er aber nicht an diesem Fundstück, jagt ihm doch sein Erzrivale Belloq ihm dieses alsbald wieder ab. Mit diesem Abenteuer beginnt eine rasante Odyssee durch drei Kontinente, wobei die Bundeslade der Israeliten, in der diese dereinst die 10 Gebote aufbewahrten, Objekt der Begierde wird. Ihr Besitzer kann die Macht der Menschheit erringen. Gemeinsam mit Marion (Karen Allen), die ein Amulett besitzt, die den Weg zur Bundeslade weist, reist Indy von Nepal nach Ägypten; ihm dabei immer auf den Fersen natürlich Indys Rivale Belloq, der sich mit den Nazis zusammengetan hat, die gerade (1936, sic!!) dabei sind, ihr Reich zu errichten.....

Der Reiz dieses Filmes liegt vor allem in der darstellerischen Leistung von Harrison Ford, der rasanten Story von Produzent George Lucas (der ja bereits für den fulminanten Erfolg von Star Wars verantwortlich zeichnete) und der Regie von Steven Spielberg. Hierbei werden typische Elemente der Abenteuer-Groschenhefte der frühen 40er Jahre - wie Archäologen, sagenhafte Schätze, böse Schurken und der Kampf beider Seiten um die besten Exponate - verarbeitet..... Für viele - dazu zähle ich mich auch - stellt dieser "Ur-Indiana Jones" den besten Teil der nunmehrigen 4 Filme der Trilogie dar; Teil 2 konnte mich aufgrund der abstrusen und teilweise geschmacklosen Story wenig überzeugen, wohingegen Teil 3 vor allem vom Aufeinandertreffen von Indy und seinem Vater (hinreißend gespielt von Sean Connery !) lebt......
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen