oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
India
 
Größeres Bild
 

India

22. August 2005 | Format: MP3

EUR 8,59 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 18,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:17
30
2
3:18
30
3
3:48
30
4
3:35
30
5
3:55
30
6
4:23
30
7
4:15
30
8
4:54
30
9
4:16
30
10
3:48
30
11
4:16
30
12
6:00

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 22. August 2005
  • Erscheinungstermin: 22. August 2005
  • Label: Drakkar Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 51:45
  • Genres:
  • ASIN: B001VBGVE6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.271 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Urbach am 19. August 2005
Format: Audio CD
Den Fans, die sich gefragt haben, ob das Niveau des Vorgängers "Ravenheart" gehalten werden kann, muss ich sagen: Nein! Die Band hat sich vielmehr auf fast schon beängstigende Weise gesteigert. Abwechslung, Detailreichtum und große Melodien - Xandrias drittes Album "India" ist für mich ganz klar das Album des Jahres 2005. Jeder Song des Albums erschliesst sich dem Hörer mit jedem Durchlauf mehr und mehr - Ohne zu eingängig zu sein und Überdruß zu erzeugen. "Xandria" grenzen sich auch beim obligatorischen Vergleich mit anderen Szene-Größen wie "Within Temptation" - und damit muss ich einem Vor-Rezensenten widersprechen - ab. Während - mir persönlich zumindest - die Songs von WT zu gleichförmig sind und Sharon del Adels zugegebenerweise einzigartige Stimme - durch eben jene Ähnlichkeit der Songs spätestens nach dem fünften Albumstrack auf den Nerv geht, sieht das bei Lisa (Sängerin von "Xandria") entschieden anders aus. Sie versteht es, auch dank der Komposition, ihre Stimme variabler einzusetzen.
Musikalisch erwarten den - spätestens nach dem dritten Durchlauf - überglücklichen Käufer zwölf Songs, deren Spektrum von gehörigem Metal-Einschlag über Mid-Tempo-Nummern bis hin zu klischeefreien Balladen reicht.
Wer dieses Album nicht antestet, ist selber schuld!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von yesterworld am 22. August 2005
Format: Audio CD
Mit INDIA haben Xandria es geschafft, sich von den Negativpunkten des Vorgängers RAVENHEART wegzubewegen. Die Produktion klingt längst nicht mehr so poppig, endlich braten die Gitarren richtig und das Konserven-Orchester wurde durch ein Richtiges ersetzt.
Die Songs sind ausgereifter und variabler, wirken stimmungsvoller und interessanter.
Natürlich ruft auch INDIA wieder die üblichen Krtiker auf den Plan á la "Alles von Within Temptation & Nightwish geklaut", aber wenn man solche Vergleiche nur aufgrund von Frauengesang, Gitarren, Orchester und filigran glatter Produktion zieht, begeht man einen folgenschweren Fehler, nicht zuletzt, weil Xandria mit INDIA auch einen musikalischen Stinkefinger an eben jene 2 Gothicgrößen abliefern wollten. Jegliche Vergleiche außerhalb technischer Basis sind fehl am Platz und INDIA verdient es, zumindest mal angehört zu werden. Ob es das beste Xandria Album ist, lässt sich schlecht sagen, da man es mit dem Debut KILL THE SUN, welches den Zeitgeist der teils jahrzehnte alten Songs vertrat, nicht vergleichen kann.
INDIA rockt und verspricht dies live noch mehr zu tun. Diesmal gibt es auch weniger eingängigere Songs, die erst entdeckt werden wollen und auch die sehr unterschiedlichen gemischten Musikrichtungen sind sicherlich erst einmal gewöhnungssache.
Ein weiterer Pluspunkt geht an die persönlichere Note in den einzelnen Songs und auch die sarkastisch gemeinte Ode an die Arroganz "Black & Silver" ist nicht außer Acht zu lassen. Die Songtitel mögen kitschig klingen, kitschig wie die Idealvorstellung des Indiens, das Columbus suchte. Dahinter steckt wesentlich mehr... INDIA, ein starkes Album mit Humor, vielen Gefühlen und vorallem: Bombastischem Sound.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Locher am 21. September 2005
Format: Audio CD
Sehr abwechslungsreich, angenehm melodisch und die schnellen Stücke angenehm... härter, stets von süßer Düsterheit umweht.
Besonders schön ist die keltisch anmutende Ballade "Like A Rose On The Grave Of Love", bei der Lisas Stimme perfekt zur Geltung kommt. Auch das langsam, aber gewaltig kommende "India" hat seinen Charme :-)) Auch "Now & Forever" ist hinreißend, ganz anders als die anderen beiden und doch... passt es zu den anderen Songs des Albums, so daß dieses ein wirklich beeindruckendes Gesamtkunstwerk ist.
Und das Beste daran: man erkennt -bei aller Abwechslungsreichheit- sofort, daß es Xandria ist.
Also, liebe Xandria... wo wollt Ihr denn noch hin? Ich freue mich drauf ;-))
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Tröstl am 21. August 2005
Format: Audio CD
Nach "Kill The Sun" (2003)und "Reavenheart" (2004) liegt nun also mit "India" das dritte Xandria Album innerhalb von 3 Jahren vor.
Und Xandria schaffen es in meinen Augen erneut sich in dieser kurzen Zeit enorm weiterzuentwickeln und zu steigern. War "Kill The Sun" schon ein starkes Debut wo aber auch einiges verbesserungswürdig erschien zeigten sich Xandria mit "Reavenheart" enorm selbstbewusster und in allen Belangen stärker. Und "India" setzt da sogar noch einen drauf. "Reavenheart" präsentierte sich vielleicht nicht ganz so hart wie "Kill The Sun" und genau das wird jetzt mit "India" nachgeholt. Die Gitarren stehen wieder deutlich mehr im Vordergrund und gemeinsam mit den erstmals live eingespielten Orchester entsteht ein enorm fetter Sound der Xandria perfekt zu Gesicht steht.
Bereits der Opener und Titeltrack präsentiert sich als Metalsong erster Güte wo aber auch zugegebenermaßen Ähnlichkeiten zu Nightwish aufscheinen. Trotzdem kann der Song voll und ganz überzeugen und zeigt sich als perfekter Einstieg in das Album.
"Now And Forever" überrascht dann mit einen modernen Keyboardsound, entwickelt sich aber zu einer wahren Hymne deren Refrain man so schnell nicht mehr aus den Ohr kriegt. Sehr geiler Song wo ebenfalls die neu hinzugekommene Härte mehr als nur überzeugt.
Als nächstes kommt dann "In Love With The Darkness", einer weiteren Hymne die eine perfekte Single abgeben würde, letztendlich aber nur als Promosingle für die Clubs verwendet wurde. Gitarrist Marco bezeichnet den Song als Hommage an die Gothic Szene, die Xandria mit offenen Armen aufgenommen hat, und genau so klingt er auch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden