summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

206
4,0 von 5 Sternen
Incutex GPS Tracker TK104 Peilsender Personen und Fahrzeugortung
Farbe: GPS Tracker TK104Ändern
Preis:70,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2015
Pluspunkte:
+ relativ kompakt
+ sehr gute GPS Funktion
+ zuverlässiger Betrieb über GPRS mit GPS Tracking Portal Server
+ Akku wechselbar
+ Material macht einen hochwertigen Eindruck

Weniger toll:
- mit geringem Aufwand könnte das Gehäuse wasserdicht gemacht werden. (USB Buchse)
- Die Mini-Schraube zum Fachdeckel (Akku, SIM-Karte) ist nicht gesichert. Viel Spaß beim Suchen auf dem Teppich
- Die Konfigurationssoftware ist umständlich zu bedienen, die Doku dazu (Direkthilfe) lieblos und lückenhaft
- USB-Buchse ist leider vom Typ "mini" (fast alle Handys haben micro-USB, also mal schnell das Handy USB-Kabel Anstecken geht *NICHT*)
- KFZ Festeinbau-Stromadapter muss separat gekauft werden, ist im Kit nicht dabei

Habe inzwischen zwei gleiche Geräte. Die beiliegende Mini-CD enthält ein Anleitungs-Filmchen zur Erstinstallation (Treiber), was bei mir unter Windows 7 x64 vollkommen problemlos funktioniert. (3 verschiedene PCs, die in einer anderen Rezension erwähnten Probleme mit Win7-x64 kann ich nicht bestätigen)

Meine Verwendung: Als PKW Tracker über GPRS in Verbindung mit der für bis 5 Geräte lizenzkostenfreien Server Software "GPSGate". Hilft mir ganz perfekt dabei nachträglich nachzuvollziehen, wie lange ich wo war (Abrechnung). Für diese Server Software, die auf dem Heim-PC laufen kann und dort mittels fester Public IP oder DynDNS aus dem Internet erreichbar sein muss ist dieser Tracker ein "WondeProud, Typ WondeX SPT10". Wenn man das weiß, kommt man mit den Anleitungs-Videos auf gpsgate.com gut zurecht.

Zunächst wurde das erste Teil ohne Stromanschluss im Innenraum in der Tasche hinter dem Fahrersitz genutzt, bei 4 Stunden Betriebszeit / Tag hat der wechselbare LiPo Akku fast 2 Wochen gehalten. Dann habe ich den KFZ Festeinbau-USB-Stromadapter nachgekauft. Dieser zieht sehr wenig Strom, kann also an ein x-beliebiges Kabel mit "Zündungs-Plus" mit draufgeklemmt werden.

Die Konfigurationssoftware finde ich persönlich ehr weniger übersichtlich, ist aber bedienbar.

Die Funktionszuverlässigkeit ist top. Bei inzwischen vielen Tausend Messpunkten sind zwei vereinzelte Ausreißer dabei: Einer liegt ein paar 100 Meter daneben, der andere in Zentralafrika ;-)

Konfiguration des Trackers für GPRS Datenübertragung: (Syntax ist in der Hilfe des USB Config Tools auf der CD erklärt)

; Automatisch nach dem "Verbinden" in der Software "GPS Vision Tracker Configurator" wird angezeigt:
$WP+UNCFG=0000,?
$OK:UNCFG=1000000001,0000,0

; Factory Reset:
$WP+RESET=0000
$OK:RESET

; Geräte-ID, da dieses das zweite Gerät ist, auf 1000000002 setzen
; Diese ID muss für den GPS Gate Server *EINDEUTIG* sein,
; daran werden die Devices erkannt, Geräte-PIN = 0000, SIM-PIN=0815
$WP+UNCFG=0000,1000000002,0000,0815
$OK:UNCFG=1000000002,0000,0815

; Access Point für Netzclub setzen. IP- oder Server-DNS Adresse,TCP Port = 1000, 8.8.8.8 = DNS Server von Google
$WP+COMMTYPE=0000,4,"",,pinternet.interkom.de,,,mustermann.dyndns.org,1000,0,8.8.8.8
$OK:COMMTYPE=4,,,pinternet.interkom.de,,,mustermann.dyndns.org,1000,0,8.8.8.8

; Zeitzone setzen: Soomerzeit = +2h (Die *TRACKER* setzen, den GPS Server auf UTC belassen!)
$WP+SETTZ=0000,+,02,00
$OK:SETTZ=+,2,00

; IMEI Abfragen: (Das ist die "Handy-Fahrgestellnummer" im Tracker)
$WP+IMEI=0000
$OK:IMEI=1234567890123456

; GSM Info abfragen:
$WP+GSMINFO=0000
$MSG:GSMINFO=o2 - DE,22,1,0

; Zellen Info abfragen:
$WP+GBLAC=0000
$MSG:GBLAC=1000000002,20150623194159,2620079CAFFE4B122

; Tracker Verhalten definieren:
; 7 = Distanz & Winkel (was früher eintritt sendet einen GPS-Positions-Punkt)
; 0 = kein Zeitintervall.
; 500 = 500 Meter.
; 0 = continous Tracking.
; 0 = Senden nur bei GPS Empfang.
; 4 = Kommunikation nur mittels GPRS TCP.
; 35 = Winkeländerung = 35°
$WP+TRACK=0000,7,0,500,0,0,4,35
$OK:TRACK=7,0,500,0,0,4,35
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2015
Ich habe den Tracker seit einigen Monaten im Einsatz.

zum Positiven:
- der Lieferumfang ist sehr sehr gut. (externes Ladegerät, 2 Akkus und eine zweite magnetische Batterieabdeckung ist auch dabei) alles sehr praktisch

bevor ich zum Negativen komme muss ich sagen, dass der Tracker macht was er soll und die Kleinigkeiten die jetzt kommen mich weniger stören
- Verarbeitung ist nicht so toll (der Akku scheint nicht gerade in das Gehäuse reinzupassen, damit schließt die Batterieabdekung nicht komplett)
- bei einer Abfrage der Position sendet der Tracker erst eine SMS ohne aktuellen Standort. Die zweite SMS nach ca 10s sendet dann den richtigen Standort... Dies scheint daran zu liegen das mein Tracker immer im Tiefschlaf-Modus ist (Akku sparen) und nach dem Aufwachen durch den Anruf sendet der Tracker erst eine SMS danach sucht er GPS, wenn der Standort dann klar ist sendet der Tacker den aktuellen Standort nach.

Ich verwende den Tracker mit einer Prepaid-Karte meines Anbieters. Eine SMS kostet mich da 5 Cent. Der Akku hat nach einer Woche im Tiefschlaf noch 50%.
Eine klare Kaufemfehlung kann ich trotzdem nicht geben, da es zu viele kleine Mängel in SW und HW gibt.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
52 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2012
Habe mir das Ding als Diebstahlsicherung für mein Auto zugelegt.

Positiv:
-über den PC konfigurierbar und auch für Anfänger relativ einfach einstellbar.
-Datenlogger für Ausflüge etc über Google schön nachvollziehbar

Negativ:
-auf Grund eines Firmware-Fehlers kann man es leider nicht verhindern, daß der Tracker einem alle 3h eine Alarm-SMS schickt. Die Folge sind (gerade, wenn man
sich mit seinem Auto im Ausland befindet) sehr hohe laufende Kosten (ich hatte alleine in 1 Woche Urlaub im Nicht-EU-Ausland fast 30,--€ Kosten durch SMS)

-der Support: ich habe in vielen Chats, emails & auch Telefonaten immer nur wieder die nichtssagende Antwort eines Firmware-Updates bekommen und bin bis zur
Einführung desselbigen immer nur vertröstet worden. Mehrere Versuche der Kontaktaufnahme wurden ignoriert.

Fazit:

Nettes Spielzeug, hohe laufende Kosten, schlechter Support

bei einem Billig-Tracker hätte ich sowas noch akzeptiert, aber ich habe mir bewußt den Premium-Tracker von GPS-Vision rausgesucht, um diesen Ärger eigentlich nicht zu haben..... Morgen geht das Ding zurück.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juni 2015
Gekauft habe ich diesen (und einen weiteren Tracker eines anderen Herstellers) für meine kleinen Kinder, um ggf. den Aufenthaltsort bei Veranstaltungen mit großem Gedränge (z.B. Oktoberfest) feststellen zu können.

Was ich gut finde, ist ,dass man diesen Tracker "On-Demand" abfragen kann. Ich brauche keine lückenloses Bewegungsprofil, sondern ich möchte zu einem bestimmten Zeitpunkt wissen, wo das Kind ist. Hier kann ich die Position Ad-hoc abrufen. Die Position wird einem per SMS zugeschickt. Das finde ich super, und das funktioniert auch.

Was absolut nicht funktioniert, ist die Lokalisierung per GPS. Wenn das Gerät nach 1,5h unter freiem Himmel noch immer keinen GPS-fix hat, dann ist es zum Tracken nicht geeignet. Und das es nun mal ein Tracker ist, erfüllt es seinen einzigen Zweck schlicht nicht. Wenn es dann das GPS mal gefunden hat, dann funktioniert es recht gut und auch genau; was auch nicht selbstverständlich zu sein scheint, denn mein anderes Gerät zeigt auch bei GPS-Empfang die Positionen mit 500m bis 2000m versetzt an.

Der GPRS-Modus ist praktisch nicht zu gebrauchen, da er total unpräzise ist. Diese Funktion ist prinzipbedingt nur eine Alibi-Funktion.

Ich bin mit diesem Gerät jedenfalls gar nicht zufrieden, da ich ohne stundenlange Vorlaufzeit den Tracker nicht einfach einschalten und meinen Kindern mitgeben kann.

Ich kann dieses Gerät überhaupt nicht mit gutem Gewissen zum Kauf empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
220 von 275 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Februar 2012
Natürlich kann man es auf diese Weise nicht gerichtsbeweiskräftig untermauern, aber immer, wenn ich ein Produkt sehe, bei dem die 5-Sterne-Rezensenten in der überwiegenden oder gar 90%igen Mehrheit ausschließlich Produkte der hier rezensierten Marke (in diesem Fall INCUTEX) kaufen oder verwenden (hin und wieder mit Fremdeinsprengseln, um vermutlich den Fake nicht ganz so offensichtlich zu gestalten), dann heisst das für mich "FAKEREZENSIONSALARM".

Natürlich kann es sein, dass die derart gelobhudelten Produkte trotzdem einwandfrei sind, und manch eine gute Rezension mag auf dem Boden der nackten Tatsachen entstanden sein. Aber ich finde, es lohnt dann immer auch einen Blick auf die Negativrezensionen, sowie die Einstellung, dass mit einigen Lobgesängen möglicherweise nicht alles in Ordnung ist.

Es ist schon etwas lebensfremd, dass jemand bspw. nur GPS-Tracker, Spionkugelschreiberkameras, Kerzen und Handyladeschalen bewertet, eine etwas absonderliche Mischung, oder?
Gut, jedem sein Plaisierchen, auch wenn man doch mal erwarten würde, dass sich auch mal eine Buch-, Film-, oder sonstige Rezension in eine solche 5-Sterne-Bewertungs-Orgie verirren müsste.
Aber wenn in dieser seltsamen Rezensionszusammenstellung dann der alleinig verbindende Faktur die Marke INCUTEX ist, kann man schon mal hellhörig werden. Oder nicht?
Und der Textstil (gerne genommen: also ich muss sagen, dass etc. , also der Rezensent wurde geradezu zu dieser tollen Bewertung gezwungen), praktisch immer verbunden mit einem kleinen "aber" (Mangel), der nicht zur Abwertung führt, aber das ganze dann umso glaubhafter machen soll, der gibt dann zusätzlich zu denken.

Merke: auch Faken will gelernt sein!

Dies als gut gemeinter Ratschlag an mögliche Käufer, bei solchen Rezensionsstrukturen auch mal nachzudenken.
Geschönte Darstellungen sind ja nichts neues bei Werbung und Verkauf, aber im Idealfall haben diese Faktoren in Kundenbewertungen nichts verloren. Der Realfall ist aber leider, wie nicht anders zu erwarten ist, bisweilen ein anderer.

Nun, die meisten nicht brauchbaren oder nicht gefallenden Produkte kann man ja problemlos und kostenfrei zurückschicken, wenn sie denn tatsächlich nichts taugen. Aber verloren hat man: die Zeit; sich eingehandelt: Aufwand und Ärger; und gewonnen: Erfahrung. Immerhin!

Nur hin und wieder merkt man es ja erst im Gebrauch, wie bei dem vorliegenden Produkt, (und jetzt kommen wir zu den persönlichen Erfahrungen mit dem TK5000), bei dem die schwache Akkulaufzeit tatsächlich viele der angepriesenen Funktionen entwertet, und das Gerät für mich nicht einsetzbar macht.
Wenn man es sich dann in diesem Fall noch mal recht überlegt, kann es auch gar nicht anders sein, da die GPS-Navigation vergleichsweise stromhungrig ist, daher wird ein brauchbares Gerät in aller Regel etwas größer sein, mit "mehr Akku" bestückt. Die Überwachung des Schulwegs also passabel, denn das Kind soll ja spätestens am Nachmittag wieder zuhause sein, der Tracker somit wieder nachladbar, aber wer KFZ-Anwendungen hat, bei dem das Fahrzeug nicht oft bewegt wird, oder anderen Diebstahlschutz an beweglichen Objekten betreiben will, wird mit diesem Gerät möglicherweise nicht glücklich werden. Ich benötige für meine Anwendung, die Überwachung einer teuren Apparatur, welche gerne mal von Veranstaltungen weggeklaut wird. 4-5 Tage muss der Tracker durchlaufen, und das war mit keiner Konfiguration des TK5000 auch nur annähernd zu machen. Daher ging das Gerät wieder zurück. Na ja, ein Versuch war es wert, da ich GPS-Tracking gerade für diverse Anwendungen evaluiere, und eine praktikable Lösung suche (die der TK5000 laut Beschreibung hätte).

Zudem ist, wie auch andere Rezensenten bereits festgestellt haben, die Konfiguration des TK5000 nur etwas für Hartgesottene mit Geduld und Konfigurationskompetenz.
1414 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
62 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. April 2011
VORTEILE:
- gute GPS Empfangsqualität.
- gute Verarbeitung
- viele Einstellmöglichkeiten

NACHTEILE:
- das mitgelieferte Konfigurationsprogramm stürzt so oft ab, dass ein vernüftiges Arbeiten zum Glücksspiel wird.
- Das Konfigurationsprogramm wirk sehr gebastelt und hinterläßt keinen professionellen Eindruck
- Die vom Hersteller angegebenen Betriebszeiten sind nicht nachvollziehbar.
Mit einer brauchbaren Einstellung der Energiesparmodi schafft das Gerät nicht einmal einen Tag.
Für den Betrieb im KFZ ist deshalb unbedingt eine Versorgung über den KFZ-Akku notwendig.
- Akku muss bei Nichtgebrauch aus dem Gerät entfernt werden (Schraubenzieher notwendig), da das Gerät auch im ausgeschalteten Zustand den Akku entleert.
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Dezember 2014
Ich habe den Tracker gekauft, um damit meine Großmutter orten zu können und das funktioniert hervoragend!
Die Dame ist über 90 Jahre alt und trotzdem noch sehr rüstig. Wenn es sie bei schönem Wetter nicht mehr im Haus hält und sie mit ihrem Rolli losläuft, hatten wir öfter schon das Problem, dass wir sie dann im ganzen Ort suchen durften. Jetzt haben wir ihr den Tracker, der in dem wetterfesten Überzug steckt (wurde mitgeliefert!) an ihrem Rolli befestigt und das Problem hat sich erübrigt. Der Tracker gibt ihre Position wirklich auf nur wenige Meter genau an und da wir ihn nur aktivieren, wenn wir sie orten wollen und auf sonstige Sondermeldungen, wie Bewegungsalarm usw. verzichten, hält der Akku fast drei Wochen lang.
Fazit: Ein wirklich gutes Gerät, dass ich nur empfehlen kann!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2013
Für das Online-Tracking von mehreren Fahrradgruppen, die i.d.R. bis zu 8 Tage quer durch Europa radeln, habe ich mir drei TK5000 angeschafft und mit verschiedenen SIM-Karten im In- und Ausland getestet.

1. Administration& Konfiguration des TK5000 per
a. USB & CD
b. per SMS
c. gpsvision.biz

Die Administration der TK5000 war problemlos möglich. ich habe für die Erstkonfiguration USB&CD genutzt und später per Portal und SMS.

Konfiguartionsänderung jederzeit möglich.

2. SOS & Geozäune

Den TK5000 kann man auf unterschiedliche Arten konfigurieren. Bei SOS-Alarmen werden die Geo-Daten im Kontext google Maps-Link mitgeliefert, sodass man in der Lage ist, die aktuelle Lage der Gruppe zu sehen (Adminportal oder per SMS auf smartphone).

Die konfigurierten Geozäune sendeten ebenfalls Alarme beim Erreichen oder Ausfahren aus virtuellen Gebieten.

3. power save mode
Es gibt unterschiedliche Powersave modes. Ich empfehle mode 2. Damit ist man ausreichend flexibel und man spart Strom, weil sich der Tracker im Schlafmodus befindet.

4. G-Sensor & power save mode
Genial ist der G-Sensor, denn sobald sich der Tracker bewegt, dann wacht er auf und sendet in den vorher konfigurierten Einstellungen seine Daten ans Portal.

5. getestete SIM-Karten
von Blau.de und Vodafone.de

Entgegen den Doukemtationen funktionierte das TK5000 auch mit Vodafone SIM-Karten. Die Doku muss disbezüglich angepasst werden.

6. GPRS
um Kosten zu sparen, habe ich die Tracker im GPRS-Mode laufen lassen
dies war bei den eingesetzten SIM-Karten problemlos möglich.

7. technische Dokumentation
ist tadellos.

Zusammenfassende Bewertung:
Der Tracker TK5000, die umfangreichen Konfig-Möglichkeiten als auch der Support durch GSPVISON erfüllen voll und ganz meine Erwartungen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. März 2011
Hallo,
ich kann den TK5000 mit 5***** bewerten und würde ihn wieder kaufen.
Lieferung: Top,
Bedienerfreundlichkeit: Top,
Konstruktion des TK5000 Top,
Bei Anruf des TK5000, gibt er eine sehr genaue Standort Angabe mit dem Googl-Earth link auf mein Handy.
Ich setzte ihn als Diebstahlsicherung im Rasenmäh-Robotter ein.
Gruss M. Sauter
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. August 2014
Also, ich habe den TK102V6. und auch dessen Nachfolger TK104. Ich nutze keinerlei Überwachungsfunktion, wie Geozäune, Bewegungssensor etc. Der Tracker soll einfach nur solange Standby sein, bis ich ihn anrufe, und mir dann die aktuellen Koordinaten mitteilen. Wenn ich alle 3-4 Tage mal prüfe ob er noch "lebt" Hält der Akku fast 10 Tage. Wobei die zu überwachenden Gegenstände im Normalfall in 2 Kilometer Entfernung zum nächten Funkturm gelagert werden.
Aufgrund der Größe kann man das auch recht unauffällig im e-Bike deponieren, bzw. ist da schon allerlei Technik verbaut, daß es als Zusatzteil nicht so auffällt, wenn man's geschickt macht. Hier ist Phantasie gefragt ;-) Klar, wer es weiß, findet das immer, aber gerade weil es kein hinlänglich bekanntes bike-spike, spy-bike oder ähnlich ist, kann das deutlich überraschender sein.
Die Überwachungsfunktionen sind zwar nett, jedoch müssen die immer erst per SMS aktiviert werden, was auf Dauer einfach nervt, auch dauert es prinzipbedingt einige Zeit, bis der Alarm auf dem Handy landet. Das liegt jedoch nicht immer nur am Tracker, auch das Mobilfunknetz muß mitspielen. Wenn ich dann noch aus einem voll besetztem Kino, Theater, Supermarkt.... whatever.. raus muß, vergehen einige Minuten, und wenn im Theater aufgrund von Störsendern kein Handyempfang möglich ist, funktioniert das sowieso nicht. Bis dahin ist der Dieb damit eh schon weg. Da genieße ich doch lieber die Vorstellung in Ruhe zu ende. Feststellen, daß das Rad weg ist kann ich dann hinterher immer noch. Dann zur Polizei gehen, den Diebstahl anzeigen, und gleich sagen: das Rad befindet sich momentan an den und den Koordinaten, fahrt mal hin, vielleicht stehen da noch mehr geklaute... Das hätte schon was. Zwar hoffe ich, davon nie Gebrauch machen zu müssen, aber die pure Möglichkeit, daß das so gehen könnte, beruhigt schon...

Ja, man muß die PIN-Abfrage der Karte mit einem normalen Handy deaktivieren, Rufumleitungen herausnehmen, und wichtig: das anrufende Handy muß selbstverständlich die Rufnummerunterdrückung AUS geschaltet haben, da sonst der Tracker nicht weiß wohin die Antwort soll. Ich nutze übrigens eine aldi-Talk karte, und somit e-plus. Es ist keine Micro-Sim sondern ein normal großer Kartenslot. Die GPRS Funktion, und das Trackingportal von GPSVision habe ich nicht getestet. Dazu vielleicht später mehr.

Punktabzug gibt es dennoch:Wenn das Teil schon USB-Kabel hat, dann sollte es bitte auch möglich sein, das Gerät darüber mit einer Software auch zu programmieren. Zwar geht es mit den SMS-Befehlen prinzipiell auch, ist aber etwas mühsam, und ohne SMS-Flatrate durchaus auch mit Kosten verbunden.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 58 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Komplett für 14,00€/Monat inkl. Hard-,Software und GSM!
  -  
Mit 1 Blick Ihre Fahrzeuge im Griff - Optimieren Sie Ihre Routen!
  -  
Immer wissen wo Ihr Fahrzeug ist. Günstig, schnell und einfach.