Incognito: The Secret Lives of The Brain und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Incognito: The Secret Lives of the Brain (Englisch) Gebundene Ausgabe – April 2011


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, April 2011
EUR 21,38
3 gebraucht ab EUR 21,38

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 290 Seiten
  • Verlag: Canongate Books Ltd.; Auflage: Trade Paperback. (April 2011)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1847679390
  • ISBN-13: 978-1847679390
  • Größe und/oder Gewicht: 15,3 x 2,2 x 23,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 345.044 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"'You will not read a more dazzling book this year' Stephen Fry on SUM"

Über den Autor und weitere Mitwirkende

As an undergraduate David Eagleman majored in British and American Literature at Rice University before earning his PhD in Neuroscience at Baylor College of Medicine. He currently runs a neuroscience research lab where he studies time perception, synesthesia, and how neuroscience will influence the legal system. At night he writes fiction.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralph M. am 16. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist ein absolut spannendes Buch, in dem der Neurowissenschaftler Eagleman die Funktionsweise unseres Gehirn verständlich (aber auf Englisch) unter speziellen Gesichtspunkten beschreibt. Sein wichtigster Ansatz ist, dass wir mit unserem Bewusstsein nur einen Bruchteil der Gehirnaktivitäten mitbekommen. Das Gehirn beherrscht meisterhaft vielfache Parallelprozesse, von denen viele überhaupt nicht, manche gelegentlich in unser Bewusstsein treten. Jede(r) von uns kennt das Phänomen, dass uns plötzlich - wenn wir eigentlich nicht mehr daran denken - ein Name einfällt, den wir eben noch verzweifelt zu erinnern versucht haben. Ein weiterer Aspekt, den der Autor ausführlich betrachtet sind die verschiedenen Persönlichkeiten, die in jedem von uns stecken. Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wie es kommen konnte, dass man sich gestern so blöd verhalten hat ? Wer diskutiert hier eigentlich mit wem ? Und gibt es ein "wahres" Ich ? All diese Fragen werden unterhaltsam und auch für Laien verständlich beschrieben. Dabei muss man keinesfalls immer einer Meinung mit Eagleman sein. Kontroversen wird es am ehesten bei seinen Vorstellungen bezüglich der Auswirkungen seiner Gehirnanalysen auf Rechtsprechung und Strafverfolgung geben. Aber lesen Sie selbst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
...man eine Brückenbildung zwischen moderner Neurobiologie und Philosophie nicht verpassen will. Fesselnd, ehrfurchtgebietend, humorvoll, fundiert. Und sehr nachdenklich machend über unseren Glauben, dass wir in dem, was wir als Bewusstsein empfinden, am Steuer unseres Lebensbusses sitzen würden....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karsten Koch am 11. August 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
habe ich Eaglemans Buch mit besonderem Interesse gelesen. Ich beschäftige mich seit Jahren intensiv mit der Thematik Psychologie/Neurowissenschaft und finde gerade dieses Werk von herausragender Qualität. Die Darstellung ist auch für einen Nicht-Muttersprachler verständlich und in allen Teilen nachvollziehbar, die aus den Erkenntnissen gezogenen Schlussfolgerungen zwar für manchen erstaunlich, deswegen aber nicht weniger zutreffend.

Wir werden nicht umhin kommen, die Erkenntnisse der Biologie und insbesondere der Neurowissenschaften auch in anderen Lebensbereichen zu berücksichtigen. Auch wenn manches unser liebgewonnenes Weltbild radikal in Frage zu stellen scheint. Ob der Mensch so etwas wie einen freien Willen hat, wird wahrscheinlich eine noch lange - wenn nicht gar für immer - ungelöste Frage bleiben. Aber bei der Menge der sonstigen Einflüsse auf das, was letztlich zu einer "bewussten" Entscheidung führt, dürfte nur noch sehr wenig Raum dafür bleiben. Wie Wolf Singer mal sinngemäß gesagt hat: Auch das, was wir im bewussten Teil unseres Denkens verhandeln, kommt ja nicht aus dem Nichts. Es spricht vieles dafür, dass auch das dem riesigen Meer des Unbewussten (unserer Erfahrung, derer wir uns nicht bewusst sind) entspringt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen