In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von In stillen Nächten: Gedichte auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

In stillen Nächten: Gedichte [Kindle Edition]

Till Lindemann
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 14,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 14,99  
Gebundene Ausgabe EUR 16,99  
Taschenbuch EUR 12,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wer Heinrich Heine mag, sollte sich an Lindemann versuchen.«, Neue Presse, 26.03.2015

Kurzbeschreibung

Gedichte von Till Lindemann, dem Sänger der Band »Rammstein«
Bekannt ist Till Lindemann vor allem als Sänger (und Texter) der Band »Rammstein«. Weniger bekannt ist, dass er unabhängig davon seit über 20 Jahren Lyrik schreibt – Gedichte, von denen zwar einige zu Songs geworden sind, die aber als Gedichte ihr ganz eigenes Leben haben.
Höchst erstaunlich klingen diese oft fast beiläufig daherkommenden, dabei aber rhythmisch und musikalisch genauestens gebauten Texte, in denen ein abgründiges, reizbares, verletzliches lyrisches Ich in eine intime Zwiesprache mit dem Leser tritt. Darunter sind Gedichte, die – wie der Herausgeber Alexander Gorkow schreibt – »klingen wie in kalten Nächten aus dem Eis gekratzt«, aber auch solche voller Wehmut, Sehnsucht und Gefühlsinnigkeit. Trotz des zeitgenössischen Tons stellen sich sofort Assoziationen zur Lyrik der deutschen Romantik und des Expressionismus ein, auch zu Gottfried Benn und Bertolt Brecht. Die Motive umkreisen die Abgründe der Existenz, den Hunger des Begehrens, den Körper, den Schmerz, die Lust, die Komik und Tragik der Kommunikation, die Einsamkeit und Gewalt.
Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen wird der Band von Alexander Gorkow, der 2012 für seine große Reportage über die US-Tournee von »Rammstein« im Magazin der Süddeutschen Zeitung den deutschen Reporterpreis erhielt. Der Band erhält neben den Gedichten als Illustrationen eine Reihe von Schwarzweiß-Zeichnungen des Künstlers Matthias Matthies.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 681 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: eBook by Kiepenheuer&Witsch; Auflage: 1 (2. Oktober 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CW44FYE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Erweiterte Schriftfunktion: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #37.226 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stiller als scharf 2. Oktober 2013
Von M
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Kurz ein Kommentar zur leidigen Diskussion, ob dies Lyrik im eigentlichen Sinne ist: Wen interessiert‘s? Die Frage sollte m.M.n. vielmehr lauten, was das Geschriebene in einem auslöst. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich bei Lindemann manche Leute schon an der formalen Ebene aufhängen, um sich nicht mit der inhaltlichen oder der Deutungsebene befassen zu müssen, denn die sind natürlich oft unbequem, wenn nicht verstörend.

„In stillen Nächten“, Lindemanns zweiter Gedichtband nach „Messer“, enthält 99 Gedichte; die kürzesten bestehen aus ein paar Wörtern, die längsten gehen ungefähr über zwei Seiten.
Die Themen sind überwiegend düsterer Natur, als Leitmotiv könnte man Sexualität im weitesten Sinne sehen. Es gibt aber auch stillere Motive wie Einsamkeit und inneres Leid allgemein. Außerdem geht es um Beobachtungen und Wortspiele. Hier und da erschließt sich einem der (oder ein möglicher) Sinn erst nach ein bisschen Nachdenken.
Viele Gedanken und Gefühle konnte ich nachvollziehen und empfand sie als schön „verpackt“, andere waren mir fremd, doch fand ich es interessant, ihnen einmal zu folgen. Richtige Highlights, wie Schockmomente (z.B. beim erstmaligen Lesen von „Glück“ in „Messer“, brr), richtig absurd-phantastische (z.B. „Nebel“ in „Messer“) oder perfekt auf den Nagel getroffene Sachen, waren diesmal für mich nicht dabei, auch wenn das eine oder andere Gedicht durchaus hängengeblieben ist.
Im Vergleich zu „Messer“ finde ich „In stillen Nächten“ ruhiger, weniger extrem und aufs Schockieren ausgelegt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Till Lindemann pur... 11. Oktober 2013
Von DerDomi
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich liebe Rammstein. Wenn man sich mit den Texten befasst und etwas zwischen den Zeilen lesen kann, ist man wirklich überrascht, welch lyrische Tiefe diese Texte haben. Ich hab mir das Buch letzten Freitag bestellt, und heute -1 Woche Später- halte ich es in der Hand. Zur Lieferung kann ich wirklich nicht viel sagen, da ich Berufsschule hatte und die Woche nicht da war. Egal. Ich muss sagen: Das Vorwort mit dem kleinen Gedicht "Nußknacker", hat mich wirklich umgehauen. Man erfährt viel über Lindemann in seiner Kindheit. Die Hintergründe der Gedichte reichen von Zynisch bis Zornig. "Manchmal hart, manchmal zart." Wie Alexander Gorkow es nennt. Was ich schade finde, ist, dass das Vorwort aus Gorkow's Feder stammt, nicht aus der Lindemann's. Es ist auch schwere Kost dabei, die ich persönlich 2-3 gelesen habe um mir den Sinn, bzw. Hintergrund des Textes, zu denken. Alles in allem: Ein schönes Buch und für Fans von Rammstein geeignet, die sich besonders für die Texte interessieren.

Ein kleiner Auszug:

"Liebe macht Blind (S.56)

Liebe ist ein Licht
Scheint dir hell vom Gesicht
Sich weit aus deinen Poren windet
So bin ich mit der Zeit erblindet
Und ich wunder mich so sehr
Ich erkenne dich nicht mehr"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für alle Fans von Lindemanns Lyrik 22. Februar 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich liebe diesen Gedichtband und finde ihn sogar wesentlich besser als "Messer"!
Stil und Inhalt ähnlich seines ersten Werkes. Lindemanns Art Leid, Lust und Liebe auszudrücken finde ich auf eine sehr amüsante, oft makabere und doch tiefgreifende Art und Weise grandios.
Für Fans seines Schreibstils ein Muss! Hoffe auf einen baldigen dritten Band!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unerwartet 18. Januar 2014
Von Nadine
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Muss man mögen! Ich finde die Gedichte sind der Hammer !! War total begeistert konnte garnicht mehr aufhören, habs auf einmal durchgezogen und schau immer wieder welche an. Super Till weiter so (bin großer Rammsteinfan...)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke Herr Lindemann! 21. November 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch bestellt, obwohl ich kein Rammstein-Fan (mehr) bin, mir die Texte von Rammstein aber immer ausgesprochen gut gefallen haben. Das Buch finde ich abolut toll. Danke Till! :-)
Dieses Buch ist also nicht nur für Rammstein-Fans sondern auch für "normale" Menschen. Autor ist ja nicht ein Herr Rammstein, sondern ein gewisser Herr Lindemann. Das sollte man schon trennen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchwachsen. 3. November 2014
Von Wille S.
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Die Atmosphäre und die Tiefe in vielen Rammstein-Songs hat mich schon immer beeindruckt. Entsprechend neugierig war ich auf die Gedichte von Till Lindemann und hab einfach mal bestellt.

Unter den 99 Gedichten sind wirklich einige starke Zeilen, sehr tiefgründig, teilweise sehr hart...aber atmosphärisch und fesselnd.
Allerdings sind meines Erachtens auch so einige stumpfe Lückenfüller mit reingerutscht, die zwar auch viel Raum zur Interpretation lassen, aber möglicherweise auch nur mal so notiert wurden....als Gedankennotiz, die dann nicht weiter ausgearbeitet wurde und dann irgendwie zum Gedicht deklariert wurde. Aber auch das kann ja durchaus seinen Reiz haben.

Außerdem sieht das Buch mit dem Einband auch ganz edel aus, kann man mal so rumliegen lassen und immer mal wieder aufschlagen und was lesen...also ich finde es nicht schlecht, aber es ist halt auch nicht so die Offenbarung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ebenso gewalttätig wie tiefgründig 19. Juni 2015
Format:Taschenbuch
Rezension:

Bei Till Lindesmanns „Die Gedichte: Messer | In stillen Nächten“ handelt es sich um ein zusammengefasstes Werk seiner beiden Gedichtbände „Messer“, welches 2005 erstmals erschien, und „In stillen Nächten“, erstmals 2013 veröffentlicht. Obwohl ich vor allem die Texte seiner Band „Rammstein“ sehr mag, war mir bisher nicht geläufig, dass er bereits 2 Gedichtbände herausgebrachte – ein perfekter Anlass, sich die zusammengefasste Ausgabe zuzulegen.

Unterteilt ist das Werk natürlich in die beiden ursprünglichen Bücher, die es beinhaltet – „Messer“ mit 55 Gedichten, „In stillen Nächten“ mit etwas mehr als 100, wobei die meisten davon, keine Seite füllen und sogar oft nur aus wenigen Zeilen bestehen. Abgerundet wird das Werk mit einfachen Zeichnungen in schwarz, welche Figuren in thematisch passenden Situationen darstellen und meist sehr roh dargestellt wurden – ich habe noch nie ein Buch gelesen, in dem so viele selbstschädigende wie bizarre Handlungen sowie männliche Geschlechtsteile abgebildet sind.

Aber trotz der Rohheit, die sich auch in vielen der Gedichte wiederfindet, steckt mehr dahinter. Man sollte sich auf jeden Fall Zeit zum Lesen nehmen, da sich einem der Umfang der Bedeutung hinter den Sätzen teils erst nach mehrmaligem Lesen und ‚sacken lassen‘ erschließt.

Leider kann ich mit dieser Art von Literatur weniger anfangen als erwartet. Ich mag zwar Anspielungen und tiefgründige Sätze, von denen man in den Texten der „Rammstein“-Songs unzählige findet, jedoch bekommt man hier eher ungeschliffene Diamanten vorgesetzt, die man sich selbst erst in Gedanken zurechtschleifen muss.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Typisch Lindemann
Als Lindemann Fan ein absolutes must have.
Es ist mitunter eine sehr eigenwillige Gedicht Form. Dennoch gut und flüssig zu lesen.
Vor 26 Tagen von JazLyne veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich
Ich bin großer Rammsteinfan und vor kurzen bin ich auf dieses Buch gestoßen. Hab's in einer Nacht verschlungen und bin begeistert. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Kindle-Kunde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lindemann
Man glaubt gar nicht dass Till Lindemann auch eine Poetische Seite hat natürlich wieder mit teils erotischen und frivolen Inhalten seiner Gedichte.
Vor 1 Monat von Michael Stein veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schöner Gedichtband ....
... im typischen Lindemann-Stil. Wer Till Lindemann mag und seine Kunst kennt, wird diesen Gedichtband ebenfalls mögen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von LifeStyleCheck veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Man wird es lieben, oder absolut abstoßend empfinden. Ich bin...
Als ich erfahren habe, dass es vom Lead-Sänger Till Lindemann ein neues Werk der Lyrik geben soll, welches gleich beide seiner bisherigen Veröffentlichungen vereint, war... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Floh veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen So wie man ihn kennt!
Für jeden Rammsteinfan und Freund der makabren und dunkleren Gedichte ein Muss! Bei Kerzenschein und rotem Wein nochmal so gut!
Vor 4 Monaten von Tilman Hercher veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Für Rammsteinfans
Zugegeben, die Texte sind nicht immer leichte Kost und die Illustrationen sind gewöhnungsbedürftig, aber das ist ja auch nicht anders zu erwarten vom Till. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von petra hoffmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gut
Die G E D I C H T E sind super. Find ich genau so gut wie das erste Buch
Vor 8 Monaten von Hans Jürgen Schnitzler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wunderbare texte
sehr einfühlsam und poetisch, seine Sprache ist oft sehr direkt und treffend, ein guter Beobachter und Schreiber, kann immer empfohlen werden
Vor 8 Monaten von Rolf Handrow veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Weshalb nur so ein Vorwort?
Die Gedichte, um die es ja im Wesentlichen geht, werden, wie in den unterschiedlichen Rezensionen schon ersichtlich, bei jedem Leser sehr eigene Gefühlsregungen, Bilder, oder... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von HAL9000 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden