Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen91
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2013
Diese CD stellt eine sagenhaft gute Fortsetzung seiner bisherigen Werke dar und muss sich keinesfalls hinter diesen verstecken. Die Stücke sind durchweg sehr melodisch ausgefallen und sind ein Genuss für die Ohren. Wer die bisherigen CDs von Ludovico Einaudi mochte, wird auch diese lieben. Zeitlos, entschleunigend und extrem gefühlvoll. So könnte man Einaudi's Musik wohl am treffendsten beschreiben und das trifft auch voll auf sein neues Werk zu. Auch qualitativ ist die CD auf einem Hohen Niveau (das war nicht immer so - z.B "Island Essential").

Ich kann diese CD ausdrücklich weiterempfehlen und hoffe Sie wird Ihnen ähnlich viel Freude bereiten wie mir :)
11 Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2013
Ludovico Einaudi ist mit einem neuen, traumhaften Album am Start. Der Enkel des italienischen Staatspräsidenten a.D. Luigi Einaudi und Sohn des Turiner Verlegers Giulio Einaudi wuchs in einem sehr musischen Elternhaus zwischen Politikern und Künstlern, Medienschaffenden und Autoren auf. Die Mutter brachte ihm bereits früh das Klavierspielen bei.

"In a Time Lapse" verbindet auf wunderbare Weise orchestral arrangierte Traumwelten, bei denen mal Geigen, mal das Klavier einen Rhythmus vorgeben und minimalistisch-elektronische Klangteppiche den Hintergrund vor wunderschönen Melodien vorgeben. Für mich ist das die "Klassik" des 21. Jahrhunderts, sehr ausgewogen und nicht überproduziert. Man entdeckt auch nach 20-maligem Hören immer wieder neue Nuancen und Details, die einem bis ins Mark gehen. Dieses Album kann einen vollkommen in den Bann ziehen und so durch den harten deutschen Winter bringen.
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Ich bin wirklich überrascht, wie Ludovico Einaudi es immer noch schafft so viele Ideen aus seinem kreativem Geist hervorzubringen.

Der Minimalist (wie er sich selbst gerne bezeichnet) schafft es immer wieder, wunderbar eingängige und träumerische Melodien zu entdecken und sie auf kreativster Weise zu arrangieren (ein anderer Rezensent hat es wie ich finde ideal beschrieben.)

Ich würde das Album in seiner Machart und Abwechslung am ehesten mit "Divenire" vergleichen, nur ist die Orchestrierung abwechslungsreicher. Wir haben insgesamt eigentlich nur zwei Stücke für Solopiano (I Giorni & Le Onde waren noch komplette Soloalben), dafür auch ein Stück gänzlich ohne Klavier (nur Streichquartet).
Und dazwischen viele verschiedene Besetzung, auch wieder mit Einaudis eigenem Ensemble "I Virtuosi Italiana", mit Star Geiger Daniel Hope als Solo-Violine, mit elektronischen Einlagen von Robert Lippok (wobei sich bitte niemand davon abschrecken lassen sollte - es klingt in Nichts wie "Cloudland"); Gitarren kommen zum Einsatz wie auch zum ersten mal (soweit ich mich erinnere) ein Glockenspiel.

Alles sehr abwechslungsreich - es verspricht für viele Male immer wieder neu zu entdeckende Momente für den Hörer bereit zu halten.
Und somit kann ich Einaudi Fans sowieso, aber auch anderen Freunden minimalistischer, Neo-klassischer oder Post-klassischer (wie immer man es auch nennen mag) Musik in Richtung Philipp Glass, Michael Nyman, Johann Johannsson, Max Richter und wie sie nicht alle heißen diese CD nur wärmstens empfehlen!!

P.S.: Die CD kommt übrigens bei mir nicht so düster/melancholisch rüber wie vll. im "Klappentext" oben suggeriert. (Oder im Vergleich zu Max Richter)
22 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2013
Eigentlich komme ich aus einer völlig anderen Musikrichtung als der Klassischen, sondern aus der Elektronischen. Kennegelernt hatte ich Einaudis Musik schließlich durch die beiden Alben Echoes und Divinire. Und spätestens seit "Ziemlich beste Freunde" ist er auch einem sehr großem Publikum bekannt geworden. Das geniale an seinen Kompositionen ist, dass es nicht in diese übliche schwere, pompöse, Klassikrichtung geht. Es geht hier meistens sehr ruhig, manchmal auch ziemlich rhythmisch zu. Perfekt für einen schönen, lauen Abend auf dem Balkon.Vor zwei Tagen bin ich auf einem seiner Livekonzerte gewesen. Mit einem kleinen Orchester gab er auf seiner Tournee in Nürnberg ein Gastspiel - Gänsehaut pur. Er vermischt, zumindest bei Liveauftritten, Klavier und Streicher mit Gitarre, Percussions und Keyboard - im elektronischen Bereich nennt man das dann Minimalismus, eine Uhr tickt und ein Herz pocht. Manchmal hört es sich schon in Bruchstücken fast ein wenig mehr nach Radiohead als nach Klassik an - einfach nur noch genial. Schade ist allerdings, dass gerade bei seinem neuen Studioalbum genau diese Rhythmusinstrumente und die minimalistischen Bereiche fehlen. Sehr zu enpfehlen ist eines seiner Livealben in Berlin oder in der Royal Albert Hall. Dennoch ist sein neuer Silberling auf jeden Fall sein Geld wert - auch wenn mir, im Bezug zu seinen Liveauftritten, genau diese geniale Mischung aus Percussion und Klassik, durch die Einaudi Klassik für das jetzige Jahrhundert neu erfindet, fehlt.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2014
Manchmal kann ich nachts nicht einschlafen, also lasse ich eine Playlist durchlaufen. Bei Spotify kamen dann einige der Lieder aus diesem Album. Stellen Sie sich einmal vor, sie liegen halb im Schlaf...manche Lieder registrieren sie, manche nicht. Und dann hören Sie eine Melodie, sind wieder voll wach, lauschen in die Dunkelheit und denken nur "Das ist das schönste was ich je GESEHEN habe.". In ihrem Kopf erscheinen Bilder von den schönsten Wasserfällen, den buntesten Orten und sie wünschen sich, dass sie dass alles wirklich erleben könnten und dass andere auch diese Schönheit erkennen würden.

Natürlich hab ich mir dann das Album gekauft. Man hört, dass die Lieder zusammengehören, und zusammen vollständig sind. Das gibt es meiner Meinung nach nicht oft.

Dieses Album ist einfach nur fesselnd und wunderbar. Die Lieder gehen einem unter die Haut und man möchte nicht mehr weghören. Ich empfehle jedem, der dieses Album nicht hat, es zu kaufen und wenn er es hat es sich einmal im Dunkeln anzuhören. Einfach nicht's tun.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Typisch Einaudi. Aber weit von der Harmonie von "Islands" entfernt. Für mich zu viele Sprünge. Manchmal mehr "Geklimpere" dem Genre folgend.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ein bisweilen nur getupft wirkender Klangteppich wird erzeugt durch sorgfältig arrangierte minimalistische Märchenmythenmusik mit phantastischem Volumen. Darunter finden sich Solostücke für Klavier und ein Streichquartett.

Thematisch geht es um die Zeit (CD-Titel »Im Zeitraffer«), wobei die Ruhe des Augenblicks betont wird und Hektik wie Geschwindigkeit vom Zuhörer abfallen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
was ich gehört habe, als ich Ludovico Einaudi noch nicht entdeckt hatte. Jedenfalls nicht soetwas. Er erreicht mich immer wieder, immer wieder anders mit seinen musikalischen Erzählungen. Diese hier animieren mich nicht unbedingt zum langlegen und relaxen, ich fühle mich eher angeregt, belebt, aufgeweckt, als hätte ich geschlafen, bis endlich eine Tür zu verschüttenden lebensfrohen Anteilen in mir aufgestoßen wurde, das Glück, am Leben zu sein, trotz aller Widrigkeiten, er erinnert mich daran.
Man sollte sich viel öfter Zeit dazu nehmen, sich auf Musik einzulassen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2013
Selten habe ich so gefühlvolle Musik erlebt. Schwer zu beschreiben: Sie ist zärtlich, ein wenig melancholisch aber ohne depressiv zu wirken, sie wirkt auch glücklich oder heiter und besänftigen und friedlich ... mich berührt sie emotional ... wirklich wunderschön ...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2015
Leider spät - doch nun endlich - den Weg in meine Ohren gefunden.
Einaudi ist weder Klassik, noch ist es Pop, es ist nur gut.
Ludovico Einaudi entspannt, doch macht nicht müde, weil viel zu schade um dabei einzuschlafen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,98 €
15,99 €
11,98 €