Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Music-Shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

In the Spirit of Things


Preis: EUR 14,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
19 neu ab EUR 4,11 5 gebraucht ab EUR 3,03

Kansas-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Kansas

Fotos

Abbildung von Kansas
Besuchen Sie den Kansas-Shop bei Amazon.de
mit 97 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

In the Spirit of Things + Power + Vinyl Confessions (Special Edition)
Preis für alle drei: EUR 51,54

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. November 1991)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mca Record (Universal Music)
  • ASIN: B000002Q88
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.450 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Ghosts
2. One Big Sky
3. Inside Of Me
4. One Man, One Heart
5. House On Fire
6. One In A Lifetime
7. Stand Beside Me
8. I Counted On Love
9. The Preacher
10. Rainmaker
11. T.O. Witcher
12. Bells Of Saint James

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

KANSAS In The Spirit Of Things CD

Rezension

Das Konzept-Album über eine gottverlassene Kleinstadt der 50er Jahre laviert unschlüssig zwischen Heavy Rock und schwülstigen Passagen (peinlich: "Rain- maker"). Produzent Bob Ezrin rettet da wenig. Ohne durchschlagende Songs - Ausnahme: "Inside Of Me" - scheint der "Point Of No Return" nahe.

© Audio -- Audio

Einst boten sie Klassik-Rock und Mainstream in Perfektion. Doch die Tage von Kansas scheinen trotz hohem spielerischen Potential gezählt. Das neue Album "In The Spirit Of Things" schallt wie eine unausgegorene Mischung aus Soft- tönen, Psychedelic-Zitaten, höhenüberzüchteten Mammutchorälen und Heavy-Mo- saiken. Hier zeigt sich endgültig, daß Super-Gitarrero Steve Morse trotz aller Virtuosität den ausgeschiedenen Songschreiber, Gitarristen und Key- boarder Kerry Livgren nicht ersetzen kann.

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Januar 2005
Format: Audio CD
Mit Gitarrist Steve Morse ( jetzt bei Purple ) hat Kansas einen absoluten Volltreffer gelandet. Eine CD zum Zuhören und Abfahren.Ein breiter transparenter Sound, wuchtige Drums, weinende Gitarren und treibende Beats machen dieses Konzeptwerk zum Hörgenuss. Allein der Eröffnungssong " Ghosts" lässt die Faszination von der Geschichte eines Untergangs einer Kleinstadt herbei ahnen. Gespickt von Ohrwürmern, wie "One big sky" , "House on fire" oder "Rainmaker" fasziniert. Die Perfomance der einzelnen Musiker ist über jede Kritik erhaben. Das grandiose Finale "Bells of Saint James" lässt die Geschichte noch einmal aufleben, um bei "The preacher" erneut mit zu dancen, nach dem Motto " We all come to the light together" - Grandios ein völlig nicht beachtetes Meisterwerk. - chapeau, chapeau.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. August 2005
Format: Audio CD
Schon seltsam: vergleicht man die Kritiken der sog. "Fachpresse" und meiner zwei Vorgänger, muss man sich fragen ob da zwei verschiedene Alben beurteilt wurden....Ich kann mich nur der Meinung meiner Vorgänger anschliessen. Fans der Band werden dieses Album lieben. Nicht zuletzt, da es der Band gelang, den Bogen vom Prog-Rock der alten Tage zum modernen 80er Hardrock zu schlagen und beide Stiele perfekt miteinander zu verbinden. Schaut man sich die letzten Alben der Livgren / Steinhart-Ära muss man konstatieren, dass Kansas am Boden lag. Insofern war die Hinzunahme von Steve Morse nicht das schlechteste, was der Band zustossen konnte - auch wenn die Kooperation nicht von langer Dauer war. Kreativ gesehen war das Album der Hammer (u.a. Album des Monats in verschiedenen Mags), leider beurteilen Presse und Labels eben nicht nach Können sondern eher nach Verkaufszahlen. Die Hören dann halt lieber Daniel Kübelböck....Für alle Liebhaber intelligent gemachter Musik ist dieses Album jedenfalls ein Pflichtkauf. Zugreifen, bevor es nicht mehr erhältlich ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schmandt, Torsten am 24. Januar 2010
Format: Audio CD
Steve Morse ist natürlich eine Größe für sich. Aber wie andere Rezensenten auf 5 Sterne kommen, will mir nicht einleuchten. Dann müssten Scheiben wie Leftoverture oder Point of no return ja mindestens 8 Sterne haben. Da haben die Kompositionen doch eine ganz andere Klasse. Ja, vielleicht ist der Sound bei den alten Scheiben nicht so dolle, das mag wohl sein. Am besten schafft man sich Two for the show an, dann hat man (fast) alle großen Stücke von Kansas in fantastischer Lebendigkeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gustl am 4. Februar 2011
Format: Audio CD
Ich war echt überrascht, soviel positive Rezensionen zu lesen. In der Regel wird das Album ja verrissen, vor allem von sogenannten Die-Hard-"Fans" und der Fachpresse. Und das geht mir schon lange auf den Keks!
Ich finde das Album wirklich sehr gelungen. Es ist halt nicht ganz so wie die ersten Kansas-Platten, weniger Prog, mehr Rock.
Es stimmt: Sie haben mit diesem Konzept-Album den Spagat zwischen den progressiven 70igern zu den rockigeren 80igern geschafft. Und wie das Vorgänger-Album "Power" bereits angedeutet hat, funktioniert Kansas auch in dieser Besetzung sehr gut. Vor allem wegen dem wirklich tollen Gesang und der tollen Rock-Songs! Wirklich einzigartig emotional und einfach nur gut.

Und ich bin mir sicher, wenn sich die Band für die so wenig geliebten Alben einfach, sagen wir mal "Ohio" genannt hätten, dann wären sie sicher nicht so negativ beurteilt worden!
Nicht falsch verstehen: Ich liebe auch die alten Kansas-Platten! Aber man darf es halt nicht so eng sehen. Viele der bekannten Bands haben mal so "Phasen" der Veränderung durchgemacht: Rush, Saga, Genesis, Kiss, Deep Purple, Black Sabbath und und und. Und es gibt immer Fans, die nur eine Phase mögen und welche, bei denen es genau umgekehrt ist. Aber es gelingt auch vielen, vor allem im Nachhinein, zu erkennen, dass diese Phasen gar nicht so schlecht, wenn nicht sogar unheimlich wichtig, waren!
Und bei Kansas: Wie gesagt, klar klingen sie anders als in ihrer Früh-Phase, aber immer nur die gleichen Songs neu erfinden, kann man von so einer guten Gruppe nicht wirklich erwarten. Auch die Alben "Drastic Measures" und "Vinyl Confessions" waren "anders", aber nicht weniger gut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von guitar am 18. Juni 2008
Format: Audio CD
die dritte erscheinungsform von kansas. die goldenen 70er sind nur noch ein fernes echo, ebenso die frische, jugendlichkeit und naivität des geigenbetriebenen proto-progrock. auch die nachfolgebesetzung, das elefante-lineup, und ihr kommerzieller, direkter orientierter hardrock, ist (weit unter ihrem wert) gescheitert.

jetzt ist steve walsh wieder da, und mit ihm steve morse, die neue kreative turbine von kansas. der gitarrist (heute bei deep purple) ersetzt jetzt mit seinen virtuosen, enorm charmanten läufen die geige im soundbild.

das erste album der neuen besetzung - das formidable "power" mit dem großartigen rock-hit "silhouettes in disguise" - war noch sehr inspirierter, aber geradliniger hardrock. jetzt liefert dieses lineup sein meisterwerk (und dann ist eh auch schon wieder sperrstund').

"in the spirit of things" ist vordergründig ein konzeptalbum, das den untergang (wörtlich - es geht um eine flutkatastrophe) einer kleinen stadt in - naturgemäß - kansas thematisiert. das album wird eröffnet mit dem großartig impressionistischen "ghosts": wir sehen die typischen schnappschüsse aus einer verlassenen stadt - und hören die geister zwischen den ruinen. die klammer schließt sich mit dem vorletzten song "rainmaker": ein fantastisches lied, in dem form und storytelling hinreißend ideal zusammenfallen. die geschichte vom regenmacher-scharlatan wird erzählt, dem das regenmachen plötzlich besser gelingt als er je wollte - und steve morse malt mit entfesselten sololäufen die bilder von dieser zauberlehrling-fabel dazu.

in diese klammer setzen die songwriter jedoch keine stringente geschichte, sondern sie zeigen uns kurze, sehr subjektive bilder aus dem kleinstadtleben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen