oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
In Our Heads
 
Größeres Bild
 

In Our Heads

8. Juni 2012 | Format: MP3

EUR 4,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 16,48, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:20
30
2
4:45
30
3
4:31
30
4
3:59
30
5
4:15
30
6
4:30
30
7
7:05
30
8
3:59
30
9
5:40
30
10
7:40
30
11
5:04

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. Juni 2012
  • Label: Domino Recording Co
  • Copyright: 2012 Domino Recording Co Ltd
  • Gesamtlänge: 56:48
  • Genres:
  • ASIN: B0088X388M
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.941 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mapambulo TOP 500 REZENSENT auf 8. Juni 2012
Format: Audio CD
Es kann sein, dass das etwas in Vergessenheit geraten ist, aber Hot Chip standen vor wenigen Jahren mit ihrem Album "Made In The Dark" durchaus für klugen, weil teilweise unkonventionellen und gewöhnungsbedürftigen Electrosound, sie gaben sich Mühe, nicht allzu glatt und angepaßt zu klingen - "Ready For The Floor" war da noch die Ausnahme von der Regel. Schon auf dem Nachfolger One Life Stand" war von diesem Vorhaben nicht mehr so viel zu hören, die Kanten wurden geschliffen und nicht wenige behaupteten, den Jungs um Alexis Taylor wären die Ideen abhanden gekommen.

Das stimmte natürlich nicht ganz, denn auch die wundervoll geschmeidige Tanzmusik, für die Londoner nunmehr standen, wollte in dieser Qualität erst einmal gemacht werden, vom Eurotrash waren Hot Chip noch immer Lichtjahre entfernt. Nun, der Weg geht weiter, die Richtung ist die gleiche geblieben und wieder wird es viele Leute geben, die in selbige nicht mehr mitzugehen bereit sind. Es gibt auf "In Our Heads" einige Stücke, die näher an den Scissor Sisters und ihrer verschwitzt schwülstigen Diskonummer dran sind, als manchem lieb sein wird - "How Do You Do" und "Don't Deny Your Heart" sind krachbunte Klamotten mit Sommersonne und allerlei Erbauungslyrik ("Heart is not for breaking, is for beating all the life in me, church is not for praying, is for celebrating the light that shines through the pain"). Es gibt Lieder wie das eher belanglose "Let Me Be Him" mit Vogelgezwitscher und Kindergekicher oder das bemüht verzwirbelte "Now There Is Nothing". Wären sie alles und allein maßgeblich - es wäre ein langweiliges Album geworden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Florian auf 5. Februar 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Habe einen Track des Albums im Radio gehört, Soundhound angeschmissen, den Namen bei Amazon eingegeben und das Album gekauft ohne großartig rein zu hören. Musikalische Ausführungen gibt es hier bereits genug. Für alle Indie und Elektrofans genau das richtige. Schöne Keys, Beats und Vocals. Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cihan Güzel auf 9. Juni 2012
Format: Audio CD
Das letzte Album Hot Chips war einfach ziemlich gelungen.
Mit ihren schönen, eingängigen Melodien und sehr leichtem, melodischem Gesang ist Hot Chip einfach
etwas besonderes !
Hier erfährt man immer wieder aufs Neue Kreativität. Sie bedienen sich teils an verrückten Tönen,
bauen diese jedoch so ein, dass es sich einfach intensiv anhört.

In our heads ist ein würdiger Nachfolger von One Night Stand.
Es ist nicht gerade etwas neues aber das gefällt mir gerade. Man muss sich nicht immer wieder ein
neues Image zulegen um neue Interessenten anzuwerben, da zumal Hot Chip wohl auf ewig diesen
Undergroundflair repräsentieren werden.

Highlights:

Auf dem Album befinden sich erneut einige absolute musikalische Hochgenüsse. "Flutes", die erste Singleauskopplung, geht gleich ins Ohr und man bleibt beinahe schon an diesem Song hängen. "Night & Day" ist ziemlich futuristisch und eher eine Uptempo Nummer, auf welchen Hot Chip eine Klasse für sich sind. Weitere positiv aufgefallene Lieder sind "Motion Sickness" und "Ends of the Earth".

Zu den etwas abgedroscheneren und etwas wirren Liedern gehören "Let me be him" und " Always been your love". Diese beiden Lieder sind für mich nicht gerade aussagekräftig genug.

Hot Chip ist wiederholt ein ziemlich gutes Album gelungen. Hier und da sind einige Schwachstellen aber ein Album ohne Schwachstellen ist ja fast auch nicht mehr auffindbar.

4 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden