In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von In One Person: A Novel auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

In One Person: A Novel [Kindle Edition]

John Irving
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,70 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Whispersync for Voice

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 12,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Kindle Edition, 8. Mai 2012 EUR 6,70  
Gebundene Ausgabe EUR 20,22  
Taschenbuch EUR 6,80  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 27,95 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 39,79  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"This tender exploration of nascent desire, of love and loss, manages to be sweeping, brilliant, political, provocative, tragic, and funny—it is precisely the kind of astonishing alchemy we associate with a John Irving novel. The unfolding of the AIDS epidemic in the United States in the '80s was the defining moment for me as a physician. With my patients’ deaths, almost always occurring in the prime of life, I would find myself cataloging the other losses—namely, what these people might have offered society had they lived the full measure of their days: their art, their literature, the children they might have raised. In One Person is the novel that for me will define that era. A profound truth is arrived at in these pages. It is Irving at his most daring, at his most ambitious. It is America and American writing, both at their very best.”

Abraham Verghese

"In One Person is a novel that makes you proud to be human. It is a book that not only accepts but also loves our differences. From the beginning of his career, Irving has always cherished our peculiarities—in a fierce, not a saccharine, way. Now he has extended his sympathies—and ours—still further into areas that even the misfits eschew. Anthropologists say that the interstitial—whatever lies between two familiar opposites—is usually declared either taboo or sacred. John Irving in this magnificent novel—his best and most passionate since The World According to Garp—has sacralized what lies between polarizing genders and orientations. And have I mentioned it is also a gripping page-turner and a beautifully constructed work of art?"

Edmund White

"His most daringly political, sexually transgressive, and moving novel in well over a decade."—Vanity Fair

"A brave and affecting depiction of how in one life (sexual and otherwise) we contain multitudes."—Elle

In One Person is a rich and absorbing book, even beautiful.”—Esquire

“[In One Person] is a staggeringly ambitious work, and its success reaffirms Irving’s place among our greatest working novelists.” BookPage (Fiction Top Pick, May 2012)

“Few writers can craft misfits with the tenderness of Irving, and this tragicomic portrait of a bisexual man is a masterpiece of sympathy and imagination.”—Departures

“Gorgeous…Irving remains a master builder when it comes to constructing an epic plot filled with satisfying twists.” –Entertainment Weekly

“It is impossible to imagine the American – or international – literary landscape without John Irving….He has sold tens of millions of copies of his books, books that have earned descriptions like epic and extraordinary and controversial and sexually brave. And yet, unlike so many writers in the contemporary canon, he manages to write books that are both critically acclaimed and beloved for their sheer readability. He is as close as one gets to a contemporary Dickens in the scope of his celebrity and the level of his achievement.” Time

Pressestimmen

"This tender exploration of nascent desire, of love and loss, manages to be sweeping, brilliant, political, provocative, tragic, and funny—it is precisely the kind of astonishing alchemy we associate with a John Irving novel. The unfolding of the AIDS epidemic in the United States in the '80s was the defining moment for me as a physician. With my patients’ deaths, almost always occurring in the prime of life, I would find myself cataloging the other losses—namely, what these people might have offered society had they lived the full measure of their days: their art, their literature, the children they might have raised. In One Person is the novel that for me will define that era. A profound truth is arrived at in these pages. It is Irving at his most daring, at his most ambitious. It is America and American writing, both at their very best.”

Abraham Verghese

"In One Person is a novel that makes you proud to be human. It is a book that not only accepts but also loves our differences. From the beginning of his career, Irving has always cherished our peculiarities—in a fierce, not a saccharine, way. Now he has extended his sympathies—and ours—still further into areas that even the misfits eschew. Anthropologists say that the interstitial—whatever lies between two familiar opposites—is usually declared either taboo or sacred. John Irving in this magnificent novel—his best and most passionate since The World According to Garp—has sacralized what lies between polarizing genders and orientations. And have I mentioned it is also a gripping page-turner and a beautifully constructed work of art?"

Edmund White

"His most daringly political, sexually transgressive, and moving novel in well over a decade."—Vanity Fair

"A brave and affecting depiction of how in one life (sexual and otherwise) we contain multitudes."—Elle

In One Person is a rich and absorbing book, even beautiful.”—Esquire

“[In One Person] is a staggeringly ambitious work, and its success reaffirms Irving’s place among our greatest working novelists.” BookPage (Fiction Top Pick, May 2012)

“Cause for excitement: John Irving’s In One Person, his most daringly political, sexually transgressive, and moving novel in well over a decade, follows the life of charming Billy, an ambitious, bisexual writer as he pursues his desires…Theatrical, generous, sad.”—Vanity Fair

“Few writers can craft misfits with the tenderness of Irving, and this tragicomic portrait of a bisexual man is a masterpiece of sympathy and imagination.”—Departures

“Gorgeous…Irving remains a master builder when it comes to constructing an epic plot filled with satisfying twists.” –Entertainment Weekly

“It is impossible to imagine the American – or international – literary landscape without John Irving….He has sold tens of millions of copies of his books, books that have earned descriptions like epic and extraordinary and controversial and sexually brave. And yet, unlike so many writers in the contemporary canon, he manages to write books that are both critically acclaimed and beloved for their sheer readability. He is as close as one gets to a contemporary Dickens in the scope of his celebrity and the level of his achievement.” Time


Produktinformation


Mehr über den Autor

John Irving wurde 1942 in Exeter in New Hampshire geboren. Als Berufsziele gab er schon sehr früh an: Ringen und Romane schreiben. Irving lebt und schreibt heute abwechselnd in New England und Kanada.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A typical Irving 20. Juni 2012
Von a.s.b.
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
I always think that book reviews are hard as you cannot (should not) tell too much about it's contents without spoiling and just telling people whether you liked it doen't help, becauses tastes differ.

What can be said anywhay is, that it is a typical Irving. There actually is a checklist of recurring motives in Irving's novels on the english language page of Irving on Wikipedia and "In One Person" literally ticks all the boxes. So it is safe to say that veteran readers of his books will quickly feel familiar.

So the first point would be: If you have read several Books by Irving and liked them, there is a high probability you will appreciate this one too. If however, you never ever want to read a story again about a young male protagonist growing up in New England without a father and/or mother, his first sexual encounters, wrestling and writing or becoming a writer, this book is not for you!

While all of Irvings books (at least all I've read) contain references to sexuality, "In One Person" is more focused and explicit on this topic. If you are touchy on issues of (homo)sexuality and gender, there might be better reads by Irving.

The novel itself is -as usual- well crafted and non-linear, which demands some attention and has been critizised by some readers.
I personally do not think it is Irvings strongest novel, but it is a very good read anyway. I enjoyed it more than his last (Last Night in Twisted River) as it is a bit more to the point and does not loose itself in details quite as often. If you are a regular reader of Irving I can recommend it wholeheartedly. If this would be your first, I personally would advise something else (like Garp, Owen Meany or the Hotel New Hampshire)to get started, unless you are peticularily interestet in the books main topics (sexuality & gender).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sicher unter den top ten von John Irving 15. Juni 2012
Format:Kindle Edition
... was aber auch nicht so schwer ist bei inzwischen 13 Romanen, die John Irving geschrieben hat.

"In One Person" erreicht sicher nicht die Klasse eines "Owen Meany" oder den "Cider House Rules", aber was den Roman vor allem ausmacht, ist der Mut, sich mit einem Thema zu befassen, dass in den Veröffentlichungen der letzten Jahrzehnte völlig vernachlässigt wurde: Die Geschichte der Schwulen und Lesben seit den Sechziger Jahren, vor allem unter dem Damokles-Schwert AIDS.

Wie üblich gelingt es John Irving, eine komplette Familiengeschichte vor uns auszubreiten, der Protagonist William Abbott ist bisexuell, ist in eine Familie hineingeboren, in denen es von sexueller Unfertigkeit, Verlogenheit, Unorientierheit und Bigotterie nur so sprüht. Der Opa trägt Frauenkleider, es gibt Transvestiten und Homosexuelle, die Heterosexualität ist - typisch sechziger in den USA - prüde und versteckt. Das ganze eingebettet in ein reines Jungen-College, gewürzt mit einer Theatergruppe, die gerne Shakespeare aufführt (Geschlechtertausch in allen Komödien!). Das impliziert, das Schwulsein "angeboren", aber auch "gesellschaftlich geprägt" sei, wird aber von Irving nie aufdringlich erzählt. Das Coming Out des Helden über die Jahre wird behutsam entwickelt, die Liebe zur örtlichen Bibliothekarin ist das Bindeglied von der ersten bis zur letzten Seite.
Das Hereinbrechen von AIDS über die Homosexuellen-Szene bietet einige der stärksten Szenen des Buches.

Irving wäre nicht Irving, wenn es nicht wieder von skurrilen Charakteren wimmeln würde, jede Person wird fein beschrieben und aufgebaut, keine Person wirkt deplatziert oder überflüssig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Können Romane den gesellschaftlich-politischen Diskurs einer Nation beeinflussen? Es ist zumindest eine bemerkenswerte Übereinstimmung, dass Barack Obamas Ankündigung, sich in den USA für die Homo-Ehe einzusetzen zu wollen, nahezu zeitgleich mit der Veröffentlichung von John Irvings neuem Roman "In One Person" erfolgte. Am Ende seiner Tage stehend beschreibt Billy, der Ich-Erzähler des Romans, von seinem Leben und Lieben als Bisexueller, der in den prüden fünfziger und sechziger Jahren seine Vorliebe für beide Geschlechter entdeckte und lernte, gegen die dominierenden gesellschaftlichen Konventionen sein Leben zu leben. Dieses sexuelle Erwachen stellt jedoch erst den Beginn einer langen Reise dar, die den Leser bis in die heutige Gegenwart führt.

John Irving beweist einmal mehr, dass er einer der letzten großen klassischen Geschichtenerzähler der USA ist. Mit viel Humor und einigen unvergesslichen Charakteren beschreibt er im ersten Teil des Romans die aufkeimende sexuelle Lust seines Protagonisten. Unnachahmlich dargestellt ist dabei die Nacht seiner Defloration mit der rätselhaften Miss Frost, der heimlichen Heldin des Buches, in der mit so viel Witz die Gefühlswelt Billys ausgelotet wird, dass diese Passage eigentlich ihren Platz in den diversen Aufklärungsbüchern verdient hätte.

Die, trotz aller Schwierigkeiten, stets heitere Atmosphäre von Billys Jugendjahren ändert sich schlagartig mit dem Beginn des Aids-Zeitalters zu Beginn der achtziger Jahre. Wohl nie zuvor sind in einem Roman die drastischen Auswirkungen von Aids auf Betroffene und Angehörige so brutal und schonungslos beschrieben worden wie hier.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen der schlechteste Irving den ich gelesen habe
Es ist wie ein Verschnitt aller seiner anderen Bücher, jeder Charakter kam so schon mal vor, jede Geschichte ist schon mal da gewesen, es ist die lustlose, ständige... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Naphta LinGon veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen A colorful story
In One Person: A Novel is an interesting story written on an interesting premise that has been very little explored. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Te veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Politisch
Ich gehöre zu den realtiv unkritischen Irving-Fans: er kann fast tun und lassen, was er will, mir gefällt es eigentlich immer und es stört mich auch nie, dass in... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von B. Lutz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ...Irving
I found the development quite slow but still a book that made me think deeply about love and life in general. Well worth to read!
Vor 17 Monaten von N. Driouich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Not for Quitters
Ok, you need some patience for the first 20 or so pages. But if you don't quit there, you would not want to stop reading. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von M.I.A. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen In One Person: A Novel
Sex fixiert wie immer. Bin leicht über-informiert geworden. Sonst ist dieser Buch mitreißend und schildert Personen, Umgebungen und Zeitliche Stimmungen fantastisch.
Vor 19 Monaten von IMP veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert
Die Geschichte, die In one Person erzählt wird, ist sehr einfühlsam und sehr unterhaltsam geschrieben, so dass man nicht aufhören kann zu lesen.
Vor 22 Monaten von s veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Tolles Buch, wie alle Bücher von John Irving: interessante und subtil beschriebene Charaktere, humorvoll und tiefgründige story. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Luzia Gudet veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Es war eine ärgerliche Sache.
Das Buch sollte ein Weihnachtsgeschenk sein, kam aber weit nach Weihnachten. Ich habe es zurück geschickt, denn ich musste mich in der Zwischenzwit kurzfristig für etwas... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Ingrid Storz-Popp veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessanter Stoff
Man muss ja bei jedem Buch von JI befürchten, dass es sein letztes sein könnte. Dieser Autor hat mich seit meiner Jugend mit tollen Geschichten, mit liebevoll skizzierten... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Marc Vierhaus veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden