Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
In My Own Words ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • In My Own Words
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

In My Own Words

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

16 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
39 neu ab EUR 2,45 28 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

In My Own Words + Year of the Gentleman + R.E.D.
Preis für alle drei: EUR 32,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. März 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Def Jam (Universal Music)
  • ASIN: B000CQM4ZQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.980 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Stay
2. Get Down Like That
3. Let me get this Right
4. When you're Mad
5. So Sick
6. I Ain't Gotta Tell You
7. Mirror
8. Sign Me Up
9. It Just Ain't Right
10. Girlfriend
11. Let Go
12. Time

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

NE-YO, IN MY OWN WORDS

Amazon.de

An neuen, aufregenden Talenten herrscht in der US-R&B-Szene seit Jahren kein Mangel. Mit Ne-Yo meldet sich jetzt der nächste potenzielle Superstar zu Wort, der das Zeug und das Talent dazu hat, ganz groß rauszukommen. Der 22-jährige Sänger und Songwriter ist dabei kein unbeschriebenes Blatt mehr, war doch unter anderem bereits als Autor an Marios-Welthit "Let Me Love You" beteiligt. Und auch für Mary J Blige, B2K, Musiq und Faith Evans hat er schon den einen oder anderen Song geschrieben.

Doch erst Def Jam-Labelchef Jay-Z hat erkannt, über welche Qualitäten Ne-Yo verfügt und ihn zu einer Solokarriere überredet auch wenn es ihm Anfangs nicht leicht viel, auf einmal im Rampenlicht zu stehen wie er selbst unumwunden zu Protokoll gibt: "Ich war bisher immer der Texter, der Typ im Hintergrund. Jetzt nach vorne zu treten, auf der Bühne zu stehen und der eigentliche Künstler zu sein, ist eine völlig neue Erfahrung für mich." Das junge Multitalent ist nämlich nicht nur ein begnadeter Songwriter, er verfügt auch über eine zauberhafte Stimme, mit der er die direkte Konkurrenz ganz schön zum schwitzen bringen dürfte. Mit den zwölf Songs auf In My Own Words hat er die Meßlatte für alle seine Herausforderer jedenfalls schon mal sehr hoch angelegt. Einen schlechten Track wird man auf der Platte jedenfalls vergeblich suchen. Ne-Yo präsentiert sich gleich vom ersten Titel an, dem gemeinsam mit Peedi Peedi eingespielten "Stay" in überragender Form. Und auch die folgenden elf Nummern genügen höchsten Ansprüchen, angefangen bei dem beschwingten "Let Me Get This Right" über das alle emotionalen Register ziehende So Sick bis hin zu rhythmisch äußerst trickreich inszenierten Club-Hymnen wie "Sign Me Up" und packenden Midtempo-Songs wie "Get Down Like That", einem der schönsten Stücke des Albums, bei dem Ne-Yo ausführlich aus dem Klassiker "I Swear I Love No One But You" der O'Jays zitiert. --Norbert Schiegl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lilkfa am 12. Mai 2006
Format: Audio CD
Sehr chilliges Album von Ne-Yo, sehr gelungenes Debut!

Manche Tracks entfachen ein richtiges Sommer-Feeling...

So muss es sein!

Wer noch Musik zum locker cruisen braucht ist hier richtig

beraten !!!

Beste Tracks des Albums: Stay mit Peedie Crack, Let Me Get This Right,

So Sick, Sexy Love und Let Go

Fazit: 5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Porschen VINE-PRODUKTTESTER am 2. April 2006
Format: Audio CD
Man, man, man. Das kennt doch jeder. Man hört einen Song, den man eigentlich nicht gut finden will, es aber nicht anders kann als ihn genial zu finden,.
So geschehen bei mir mit "So sick". Eigentlich eine extreme Chartsnummer, die aber durch viele versch. Details sich ins Ohr brennt. So wurde dann auch das Album spontan gekauft und ich wurde ehrlich gesagt nicht enttäuscht, denn es befinden sich echt einige gute Tracks auf dem Album.
Der Anfang hätte etwas stärker ausfallen können, aber " Let me get this right" entschädigt dann, ebenso wie " So sick" und "When you are mad" (och ich liebe verdoppelte Stimmen im Refrain, wenns gut gemacht ist. Und das ist es hier)
Die nächsten zwei Song kann man sich irgendwie sparen, aber "Sign me up" ist wieder eine gut gelungene Clubnummer, gefolgt von einem lockeren "I ain't gotta tell u ". Das macht echt Spaß hier zuzuhören.
Bevor das große Highlight kommt, nudelt Neyo noch ein Sample in "Get down like that" ab, was doch gerade erst Mary J Blige mit "No one will do" deutlich besser verwendet hat.
Aber nach "Sexy Love" ist es völlig egal, was man vorher gehört hat. Man ist das ein Hammer-Song. Er geht absolut ins Blut und man muss dieses Song einfach nur genial finden. Alleine für dieses Lied lohnt sich der Albumkauf, versprochen!!
Eigentlich ist hier auch das Album zu Ende. "Let go" ist noch eine Nummer die unter der "OK" Fahne fährt, "Time" ist der totale Ausfall. Öde und langweilige RnB Schnulze.
Am Ende bleibt festzuhalten: überwiegend gute Songs, gegen Ende einmal Genialität. Von 2-3 Lückenfüller sehen wir mal großzügig ab. 4 Sterne sind auf jeden Fall verdient!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von crissar am 9. März 2006
Format: Audio CD
Nachdem sich Ne-Yo schon einen Namen als sehr erfolgreicher Producer diverser R'n'B-Stars gemacht (Let me love you von Mario stammt u.a. aus seiner Feder), hat er nun selbst den Schritt gewagt uns seinen eigenen Gesang ins Ohr zu legen. Und das zu Recht.
Obwohl ich zugegebenermaßen kein großer R'n'B-Hörer bin - mit R. Kelly kann ich beispielsweise nichts anfangen - war ich von Anfang an von seiner samtweichen Stimme überwätigt. Sehr gefühlvoll und warm. Und die Texte sprechen direkt aus der Seele.
So beschreibt er in seiner ersten Single-Auskopplung "So Sick" die Gefühle unglücklicher Liebe und die damit verbundene Qual sich doch immer wieder Lovesongs auszusetzen, obwohl man genau weiß, wie sehr es einen doch wieder runterzieht.
Auch die übrigen Lieder halten durchweg ein sehr hohes Level.
Ich bin überzeugt, dass man von ihm in Zukunft noch sehr viel hören wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 1. März 2006
Format: Audio CD
Ich habe die Cd von einem Freund aus den USA bekommen,wo Ne-yo schon ein ganz großer ist.Sofort beim ersten Durchhören haute mich diese Platte einfach um.Ne-yo zeigt in seinen Songs eine unglaubliche Vielfalt und irre viel Gefühl.Schon die erste Single SO Sick ist für mich jetzt schon eins der absoluten Highlights dieses Jahres.Weitere Highlights sind das gefühlsgeladene Sexy Love und das sehr melancholische Time.Also jedem R'n'B Fan lege ich diese Platte wirklich ans Herz!!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.Utess am 18. März 2006
Format: Audio CD
Zugegeben, das Jahr 2006 ist noch jung, doch schon jetzt steht fest: "In My Own Words" von Ne-Yo ist sicher eines der besten Newcomer-Alben des Jahres. Sein Potenzial hat er bereits letztes Jahr bewiesen. Der weltweit erfolgreiche Megahit "Let Me Love You", der seinem R&B Kollegen Mario 2005 zum Durchbruch verhalf, stammt aus seiner Feder. Neben seiner Arbeit als Songwriter für Künstler wie Mary J. Blige, Musiq, Faith Evans und B2K hat der 22-jährige nun sein Debütalbum "In My Own Words" allein geschrieben und hat mit Jay-Z einen der erfolgreichsten Produzenten überhaupt gefunden. Die hohe Qualität der Produktion ist beim Durchhören des Albums deutlich spürbar, denn im Gegenteil zu anderen R&B Alben werden die Songs nicht langweilig oder klingen ähnlich. "In My Own Words" ist ein abwechslungsreiches Werk, das sowohl mit Balladen ("So Sick", "Time"), aber auch mit flotten Beats ("Sign Me Up", "Stay With Me") glänzt. Der beste Track auf dem Album ist "When You're Mad", welcher mit hoher Wahrscheinlichkeit im Frühling die Charts in den USA und auch hierzulande erobern dürfte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D double M am 28. Februar 2006
Format: Audio CD
Dieses Album ist mal wieder richtig schöner RnB. Neben Chris Brown mal wieder ein wenig weg vom Covern und hin zu schönen Klavier Tönen. Das Album macht Lust auf mehr und die Songs sind sehr gut zum durch hören abgelistet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick Burek am 20. Juli 2006
Format: Audio CD
Anreiz mir dieses Album zu kaufen waren die beiden Single-Auskoppelungen "So Sick" und "Sexy Love" und direkt am Anfang kann ich sagen, dass dies keine Fehlentscheidung war. "In My Own Words" ist ein langsames, schönes RnB-Album mit sehr schönen Balladen und dem ein oder anderen Partysong. Im Großen und Ganzen handelt dieses, wie auch viele andere RnB-Alben, von der Liebe und dabei singt Ne-Yo über Herzschmerz, Entschuldigungen und Liebeserklärungen - und das Ganze sogar ziemlich gut. Insgesamt kann man sagen, dass das Album sehr gut gelungen ist und viele schöne abwechslungsreiche Balladen enthält. Die besten Lieder des Albums sind:

Sexy Love - Bestes Lied auf dem Album. Eine wunderschöne Ballade, die einfach nur erstklassig ist und nicht übertroffen werden kann.

When You're Mad - Sehr schöne Idee und Umsetzung. Ein Song über die Anziehungskraft einer Dame, wenn sie wütend ist. Schön von Ne-Yo gesungen, sehr guter Beat und ein Text, bei dem man sich das ein oder andere Lächeln nicht verkneifen kann.

So Sick - Man braucht nicht mehr viele Worte verlieren, da dieses Lied wahrscheinlich jedem bekannt ist

Diese drei Lieder sind meiner Meinung nach die Top 3 auf dem Album in der Reihenfolge, wie sie da stehen. Schlechtestes Lied auf dem Album ist "Mirror", da es einfach nur langweilig und eintönig ist.

Für ein Debut-Album sehr gut gelungen, aber was soll man auch erwarten mit Jay-Z hinterm Rücken. Wenn Ne-Yo so weiter macht, kann er sich vielleicht ein paar Jahren mit Größen wie Usher oder Ginuwine messen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen