Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

In Keeping Secrets

Coheed and Cambria Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Coheed and Cambria-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Coheed and Cambria

Fotos

Abbildung von Coheed and Cambria
Besuchen Sie den Coheed and Cambria-Shop bei Amazon.de
mit 17 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Januar 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Evr (Irascible Distribution)
  • ASIN: B0000CD5FZ
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 751.188 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. The Ring In Return
2. In Keeping Secrets Of Silent Earth: 3
3. Cuts Marked In The March Of Men
4. Three Evils (Embodied In Love And Shadow)
5. The Crowing
6. Blood Red Summer
7. The Velorium Camper I: Faint Of Hearts
8. The Velorium Camper II: Backend Of Forever
9. The Velorium Camper III: Al The Killer
10. A Favor House Atlantic
11. The Light & The Glass

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen We're floating in space 13. September 2004
Format:Audio CD
Schon schwierig den Hintergrund eines Albums zu beschreiben, den wohl die Band selbst nicht mehr durchschaut. Aber gut: "In Keeping Secrets Of Silent Earth: 3" ist das Zweitwerk von Coheed And Cambria und der Nachfolger in jeder Hinsicht von "The Second Stage Turbine Blade". Jenen beiden Alben sind Teil 2 und 3 einer vierteiligen Science-Fiction-Saga mit den Helden Coheed und Cambria. Die Story? Ähh, muss ich passen. Aber "In Keeping..." lässt sich auch ohne jedes weitere Verstehen in die höchsten Höhen jubeln.
Bestes Beispiel wäre schon mal der nicht besser zu machende Albumauftakt. Rrrrrrring. Rrrrrrring. Nach ungefähr 25 Sekunden erbarmt sich endlich jemand und hebt den Hörer ab, damit wir in ein fesselndes und vielschichtiges Album einsteigen können. "The Ring In Return" heißt das Intro und bereitet den Weg für den 8-minütigen Titeltrack, der majestätisch dahinschreitet. Und sich plötzlich für einen Mörderrefrain schier zerreißt. Sich in der Mitte verliert, um wieder neu zu beginnen. Und nicht zuletzt den Hörer enthusiastisch zurücklässt. Ist das Emo? Ist das so ähnlich wie Mars Volta? Ist das Prog? Von allem etwas, und dann doch etwas ganz eigenes.
Jedoch ist "In Keeping..." trotz einer gewissen Eingewöhnungszeit nicht ganz so schwere Kost, wie man nun annhemen könnte. Ein "Blood Red Summer" oder "A Favor House Atlantic" schafft die Distanz auch mit Tiefgang ohne große Verschachtelungen. Als Herzstück dient dabei die Triologie "The Camper Velourium". "Faint Of Hearts" rockpoppt dabei noch vergleichweise froh, "Backened Of Forever" zieht schon eher Wolken an den Himmel und "Al The Killer" ergeht sich in einen ebensolchem Song.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Third_Eye
Format:Audio CD
Wer sich in der heutigen Rockwelt ein wenig auskennt weiss, dass der Markt gerade mit sogenanten "emo" Bands überschwemmt ist. Emo steht für emotional und lässt sich grob als eine raue, eben sehr "emotionale" Form des Punk beschreiben. Unter dem eigentlichen Begriff emo stehen nochmals sogenannte Untergenres wie zb. emocore (My Chemical Romance ...), Screamo (Finch, The Used ...), Post-Hardcore (Posion the Well), der recht geradlinige Emo-Rock (Jimmy Eat World) und dergleichen mehr. Lange Rede, kurzer Sinn ... der Markt ist voll von Bands; die einen mehr, die anderen weniger begabt. Wer sich also innerhalb dieses Genres etablieren, gar hervorstechen möchte, muss nicht nur seine Instrumente beherrschen, sondern auch nen schlag guter Ideen und insbesondere einen eigenen Stil mitbringen.
Die durchgeknallten Jungs von Coheed & Cambria gehören zu dieser kleinen aber feinen Auswahl an Bands die heuer mit grandiosem Song- und Soundwriting, talentierten Musikern und grossem Ideenreichtum punkten können. Dabei ist der Sound von CAC nun doch nicht mit einem Wort zu erklären; auf der einen Seite, eben ganz schön emo(core), mit rührenden Melodien, catchy Lyrics und einer markant herzzereissenden Heliumstimme seitens Claudio Sanchez. Andererseits gehen sie aber auch als astreine Prog-rock/metal Band durch, die mit teils wirklich schwindelerregenden Arrangements, allerlei Finessen und ausufernden Songs, die oftmals an der 9 minuten Marke kratzen ein jedes Muckerherz höher schlagen lassen. Die Band selbst betitelt ihren Sound übrigens als sogenannten "SciFi-Emo", was wohl weniger mit einem Stil an sich, als vielmehr mit der (äusserst konfusen) SciFi Story um das Album bzw. deren Lyrics zu tun hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Diese Band ist ein Ereignis! Der Bandname basiert auf den Hauptcharakteren eines von Sänger/Gitarrist Claudio Sanchez erfundenen Comics, somit handelt es sich bei "In Keeping Secrets Of Silent Earth: 3" um ein Konzeptalbum, das quasi die Geschichte des Vorgängers "Second Stage Turbine Blade" weiterführt. Zweifellos ein ungewöhnliches Bandkonzept, aber schon allein das macht den Vierer aus New York so faszinierend. Musikalisch bewegen sich Coheed And Cambria zwischen den Eckpfeilern Emo, Hardore, Pop und progressivem Metal, jedoch schaffen sie sich aus diesen Zutaten einen ganz eigenen, unvergleichlichen Stil und begeistern durch schlichtweg geniales Songwriting und den einerseits zwar gewöhnungsbedürftigen, da leicht exzentrisch-androgynen, aber nichtsdestotrotz anbetungswürdigen, da wandlungsfähigen, bis zum Abwinken intensiven Gesang von Claudio Sanchez, der zwischen fragilen, hymnischen sowie eruptivenen, verzweifelten Momenten hin- und her pendelt. Diese Musik geht unter die Haut, auch wenn man sie sich ein bißchen erarbeiten muss, um sie in ihrer vollen Genialität zu realisieren, und es bleibt nur zu hoffen, dass diese Band nach dem durchschlagenden Erfolg im Heimatland endlich auch in Europa auf offene Ohren stößt und für ihre Originalität belohnt wird!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die absolute Höchstwertung 18. Januar 2005
Von P. Laux
Format:Audio CD
...hat sich dieses Album wahrlich verdient. Elemente aus den verschiedensten Bereichen der Gitarrenmusik wie Metal, Emo, Punk, ja sogar Pop, verschmelzen auf "In keeping Secrets Of Silent Earth" zu einem einzigartigen musikalischen Mix. Die Lokalisation der Platte im Genreurwald fällt so nicht leicht, eigentlich sollte aber jeder, der gerne Alternative hört, bei der zweiten Platte von Coheed and Cambria (die früher noch unter dem namen Shabutie spielte) auf den Geschmack kommen.
Allerdings darf man sich zunächst von der Stimme des Sängers Claudio Sanchez nicht abschrecken lassen, welche einem zunächst ungewöhnlich hoch und hell erscheint(zumindest ist es mir so ergangen). Hat man sich aber erstmal an das Organ des Frontman gewöhnt, offenbart sich ein wundervoller, emphatischer Gesang, in den der Kopf von Coheed and Cambria wirklich all sein Herzblut fließen zu lassen scheint. Das lässt sich insofern besser erklären, als dass er in 4-teiliger Folge (IKSOSE ist der 3. Teil) eine selbst erdachte Science Fiction Saga vertont und interpretiert. Man muss aber nicht unbedingt die Geschichte bzw. die Texte von Co&Ca verstehen oder ein Science Fiction Fan sein um an der Platte seinen Spaß zu haben.
Nach dem Intro folgt mit dem Titelsong gleich der erste Kracher des Albums, der besonders am Ende durch den Chor epische Ausmaße annimmt.
"Three Evils" scheint eher ein punkverwandtes Stück zu sein, etwas temporeicher geht es hier zu und die Gitarrenmelodien am Ende sind großartig, ebenso wie die Lyrics.
"The Crowing" im Anschluss ist etwas langsamer, dafür abwechslungsreicher und weiß sich gegen Ende dramatisch zu steigern.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen One among the fence
Fuer meinen geschmack, die beste cd die coheed and cambria jemals veroeffentlicht haben. Ich glaube auch, dass sie kein album mehr zu stande nbringen, welches an in keeping secrets... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Peter Augustin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Very Nice!!
Einfach nur genial - Coheed and Cambria eben! Wer auf die Deftones steht, kann mit dieser Band auch nichts falsch machen. Gehört in jede Rock / Metal CD-Sammlung.
Vor 20 Monaten von Benedikt Brucker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen druckvoll, melancholisch, poppig, punkjazzig..einfach coheed
Ich hatte mir zuerst die nwft scheibe gekauft, bin also kein fan der ersten stunde.die no world for tomoroww war sofort absolute sahne in meinen ohren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Februar 2009 von daumengrün
5.0 von 5 Sternen Hammer Album!!!
In Keeping Secrets Of Silent Earth3 ist so ein wahnsinnig geiles Rock-Album, dass nur seine Zeit (oder Durchläufe) braucht, bis es richtig zündet! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. September 2007 von theNoise
5.0 von 5 Sternen Glanzleistung!
IN KEEPING SECRETS war das erste Album, welches ich mir von Coheed and Cabria gekauft habe und genießt bei mir daher eine gewisse Sonderstellung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. August 2006 von cocs86
2.0 von 5 Sternen Bei hohen Erwartungen eher enttäuschend
Gut, die Messlatte lag hoch. Als notorischer Konzeptalbenfanatiker haben mir diverse Berichte über diese Platte und Band die Ohren wässrig gemacht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Februar 2006 von Krisovice
5.0 von 5 Sternen Schwer zu fassen, trotzdem genial!
Die 3 bisher erschienen Scheiben von C&C sind teilweise wirklich schwere Kost. Kaum ein Song ist beim ersten Hören "verstanden". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Januar 2006 von M. Schulz-Ruhtenberg
4.0 von 5 Sternen Abwechslungsreicher Teil einer phantasievollen Geschichte
Das Album In Keeping the Secrets of Silent Earth zeigt den Abwechslungsreichtum der Band. Hier lösen sich harte Rockpassagen und poppige melodiöse Lieder zum... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juli 2005 von "lilylila"
5.0 von 5 Sternen Dieses Album ist super genial !!!
Für mich ist dieses Album eines der besten des Jahres 2003 oder vielleicht sogar das beste. Diese 11 Songs (+ Bonus-Song) sind alle genial gemacht und erzählen die Story... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. März 2005 von S. Wagner
5.0 von 5 Sternen Die Rückkehr des SciFi
Sowas gab's zuletzt bei Queen's Flash Gordon. "In Keeping Secrets.." erzählt eine wirre aber äußerst interessante Sci-Fi Geschichte die auf dem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Februar 2005 von "fx_1337"
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar