Gebraucht kaufen
EUR 2,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

In der Ferne die Normandie: Roman Taschenbuch – 1. April 2007

1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 2,88
2 gebraucht ab EUR 2,88

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. April 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423209747
  • ISBN-13: 978-3423209748
  • Originaltitel: The distance from Normandy
  • Größe und/oder Gewicht: 11,1 x 2,7 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 391.187 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine bewegende, liebenswerte Geschichte ... die den Leser mit einem ganz neuen Gefühl von Hoffnung und Verständnis zurücklässt." (Publishers Weekly) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jonathan Hull arbeitete zehn Jahre lang für das Time Magazine und erhielt für seine journalistische Arbeit verschiedene Auszeichnungen. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Marin County, Kalifornien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gregor Spethmann am 9. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Wegen eines mittelschweren Deliktes wird der sechzehnjährige Andrew von der Schule verwiesen. Niemand interessiert sich für die Gründe, fragt den schmächtigen, introvertierten Jungen, was ihn dazu getrieben hat. Seine allein erziehende Mutter weiß sich ebenfalls keinen Rat und ist hauptsächlich mit der Pflege ihrer Disthymia beschäftigt. So wird der Knabe zunächst mal auf drei Wochen zu seinem knorrigen Großvater nach Kalifornien geschickt. Nach dem Tode seiner Frau lebt dieser eher zurück gezogen, achtet auch nicht auf die Avancen seiner sympathischen Nachbarin.

Was sich nun zwischen diesen drei sehr unterschiedlichen Charakteren an äußerer und vor allem innerer Wandlung vollzieht, gehört zum Rührendsten, was ich in den letzten Jahren gelesen habe. Niemals kitschig. Und immer, wenn man glaubt "Vorsicht! Klischee." findet Jonathan Hull eine ungeahnte Wendung. Mal humorig, mal ernst. Tatsächlich versteht man jede Handlung und deren Motivation. Nichts wirkt hier ungereimt. Dabei bleibt die Story stringent auf volle Distanz. Selbst die zuweilen wechselnde Zeitebenen bringen einen nicht aus dem Fluß. Im Gegenteil. In ihrer erzählerischen Folgerichtigkeit erwecken sie erst recht die Neugier, wie's wohl weiter geht. Ein schönes Buch, das völlig zu unrecht niemals den Weg auf die Bestseller-Listen geschafft hat. Oder auch nicht. Wenn man bedenkt, was sich da so tummelt. Dann vielleicht doch lieber Geheimtip. Mein innger Lesetip ist's allemal.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden