Die Tudors 4 Staffeln 2007

Amazon Instant Video

Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(117)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

1. In Cold Blood AGES_12_AND_OVER

Als Englands König Heinrich VIII. Krieg mit Frankreich führen will, schlägt Kardinal Thomas Wolsey ein Abkommen vor, das ihnen einen Platz in der Geschichte sichern wird, während der Herzog von Buckingham vorhat, seinen eigenen Anspruch auf den Thron anzumelden.

Darsteller:
Jonathan Rhys Meyers, Maria Doyle Kennedy
Laufzeit:
53 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 84 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

In Cold Blood

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 1
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Historienfilm
Regisseur Charles McDougall
Darsteller Jonathan Rhys Meyers, Maria Doyle Kennedy
Nebendarsteller Sam Neill, Callum Blue, James Frain, Kris Holden-Reid, Henry Cavill, Henry Czerny, Natalie Dormer, Nick Dunning, Jeremy Northam, Gabrielle Anwar, Steven Waddington
Staffel-Jahr 2007
Studio Sony
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

59 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silnar am 2. Februar 2009
Format: DVD
Als geschichtsbegeisterte Person stehe ich Historienfilmen und vor allem -romanen traditionell skeptisch gegenüber, wohl zum großen Teil deshalb, weil mir oft "die Substanz", d.h. der korrekte historische Hintergrund fehlt, und banale Begebenheiten zu geschichtsträchtigen Mammut-Eventen aufgeplustert werden.
Von den Tudors war ich positiv überrascht. Es ist natürlich so, dass hier historisch vieles nicht stimmt: Heinrich VIII. war zu der Zeit, in der Anne Boleyn in sein Leben trat, bereits Mitte Dreißig, seine Ehe mit Katharina von Aragón war durchaus harmonisch und glücklich. Auch die Geschichte mit der Schwester Margaret stimmt so nicht ganz und die Annahme, der römisch-deutsche Kaiser Karl V. wäre an den Hof nach London gekommen, ist geradezu lächerlich.
Außerdem muss gesagt werden, dass die Art wie Die Tudors in Szene gesetzt werden die Schrift des 21. Jahrhunderts trägt. Die Gesellschaft und die darin agierenden Personen werden nicht authentisch als Renaissance-Figuren beschrieben und gezeigt. Vor allem was die Kostüme angeht, orientieren sich die Produzenten sehr stark an verklärten Vostellungen und Erwartungen unserer modernen Welt. Hier sei z.B. die aufreizende Kleidung der Anne Boleyn genannt. Keine Frau hätte sich im 16. Jahrhundert so zeigen können. Sieht man sich Gemälde und Porträts aus diser Zeit an, tragen die Frauen im Gegenteil fast ausschließlich Schleier über ihren Haaren.
Dennoch sind die Tudors in anderen Bereichen überraschend korrekt und unterhaltend. Jonathan Rhys Meyers schafft es geradzu meisterhaft, den extravanganten, egozentrischen und tyrannischen Charakter des Heinrich voll auszuspielen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Müller am 10. Juli 2008
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Tudors zeichnet sich durch eine spannende historisch nicht immer genaue Story aus,die durch eine famose Schauspieltruppe sowie prächtige Ausstattung und Umsetzung jederzeit bestens zu unterhalten weiß.

Dafür sorgt allein Jonathan Rhys Meyers mit seiner grandiosen Darbietung von König Heinrich VIII, er beherrscht Mimik und Gestik seines komplexen Charakters gekonnt und ist auch optisch die richtige Wahl. Neben ihm brauch sich auch der restliche Cast nicht verstecken u. a. Natalie Dormer macht als seine Geliebt eine hinreißende Figur. Nicht zu vergessen Sam Neil als Intriganter Lord Kanzler Wolsey.
Die Geschichte rund um Macht, Liebe, Verrat und Sex mit zahlreichen Intrigen gespickt hat einen enormen unterhaltungswert, sicherlich ist das gezeigte nicht gerade geschichtlich genau, Fiktion und Wahrheit werden nicht selten miteinander verbunden. Dennoch haben "die Tudors" ihren ganz besonderen reizt, der sich schon allein an der bildgewaltigen Inszenierung festmacht ,tolle Kostüme, das aufwändiges Setdesig und die pompöse Musik sind vorbildlich für ein TV Event.

Fazit: Die Tudors" ist eine faszinierendes TV-Event das mit seiner Spielfilm reifen Aufmachung bis zum Schluss fesselt und prächtig unterhält.

Die Blu-Ray glänzt durch ein fabelhaftes scharfes Bild, das für eine TV-Serie bemerkenswert gut ist und diese hochwertige Produktion noch besser aussehen lässt.Der Sound bringt die gesamte Atmosphäre überzeugend rüber, da es sich ja um kein Actionereignis handelt spielen eher die Musikuntermalung und Dialoge eine wichtige Rolle.Extras: Schickes Hauptmenü und recht informatives Making Of

Fazit: Lobenswerte Umsetzung,Bild und Ton sind Top, die Extras gehen in Ordnung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kajika22 am 28. September 2008
Format: DVD
Zuallerst:
Ich weiß "The Tudors" nimmt es mit der Geschichte nicht ganz so genau, so dass zum Beispiel die Schwestern Heinrichs VIII. Margaret (Frau Jakobs IV. von Schottland) und Mary (erst Frau Ludwigs XII. von Frankreich und dann Charles Brandons) zu einer Person vermischt werden, die erst den greisen König von Portugal und dann Charles Brandon heiratet, was ja nun historisch völlig unkorrekt ist. Und mir ist bewusst, dass das die Menschen, die hier Geschichte authentisch verfilmt sehen möchten, sicherlich stören, wenn nicht so gar sehr stören wird. Ich persönlich weiß jedoch zu wenig über Heinrich VIII. und die Geschehnisse um ihn herum, um da noch Genaueres schildern zu können oder die Serie folglich schlecht zu finden. Daher möchte ich hier nur aufführen, warum ich "The Tudors" gut finde, auch wenn ich weiß, dass da einiges nicht korrekt ist.
Zuallererst wären da die unglaublich talentierten Schauspieler wie Jonathan Rhys Meyers, Sam Neill, Steven Waddington, Jeremy Northam und Maria Doyle Kennedy, von denen Letztere mich besonders beeindruckt hat. Des Weiteren wunderschöne Kostüme und detailverliebte Sets (Heinrichs VIII. großer Held ist der Lancasterkönig Heinrich V. und eben dessen Portrait hängt in einem Raum, in dem Heinrich VIII. oft gezeigt wird, weshalb ich dauerschmunzeln musste) mit tollen Kulissen und Schauplätzen, was alles für sehr ästhetische Bilder sorgt.
Hinzu kommt aber außerdem, dass es sich bei "The Tudors" nicht, wie ich nach dem Ansehen vieler Videos auf youtube befürchtete, um eine einzige "Beischlaforgie" handelt, die Heinrich VIII.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen