Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

In the Absence of Truth

Isis (Rock), Isis Audio CD
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 3. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

In the Absence of Truth + Oceanic + Panopticon (Remaster)
Preis für alle drei: EUR 62,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Oceanic EUR 19,99
  • Panopticon (Remaster) EUR 22,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (3. November 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ipecac (Soulfood)
  • ASIN: B000I2K9JW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.845 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Wrists Of Kings 7:45EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Not In Rivers, But In Drops 7:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Dulcinea 7:10EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Over Root And Thorn 8:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. 1,000 Shards 6:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. All Out Of Time, All Into Space 3:03EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Holy Tears 7:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Firdous E Bareen 7:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Garden Of Light 9:17EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

In the Absence of Truth

Amazon.de

Isis ist die ägyptische Göttin der Liebe und Mutter der Sonne. Isis ist ein Asteroid, eine Gattung der Blumentiere und Isis ist auch eine außergewöhnliche Gruppe, der mit In The Absence Of Truth wieder eine monströses, überwältigendes Werk weit jenseits stumpfen Metal gelungen ist. Einmal mehr öffnet die Band aus Boston große Räume für persönliche Emotionen, die das ganze Spektrum zwischen Lust und Leiden, Hoffnung und Fatalismus umfassen. Doch an die Hand nehmen die Post-Metaller aus New England ihre Fans nicht. Die Texte sind im Innencover nicht zu finden, und wenn Aaron Turner vom Halbgesang ins gutturale Gegröhle übergeht, verdichten sich die Worte zu einem Broken. Die Musik dazu ist ein einziges Konzentrat, das seinen Reagenzzustand permanent verändert. Isis, die von sich selber sagen, weder prätentiös noch pseudo-intellektuelle Möchtegerne zu sein, sind Meister im Schaffen volatiler Songs. Neun Tracks, deren Titel schwer lesbar auf dem Frontcover abgedruckt sind, finden sich auf In The Absence Of Truth und jeder geht andere, verschlungene Wege. Der Opener „Wrists Of Kings“ beginnt mit schönen Klangbildern und endet in einem grimmigen Finale. Konstruktion und Dekonstruktion scheinen das Motto von Isis zu sein, wenn sie bei wechselnden Geschwindigkeiten hochkonzentriert zwischen Hardcore, Doom, Postrock und gar Wave (The Cure!!) oszillieren. Auf Transparenz folgt Verdichtung, auf Sparsamkeit unendliche Verschwendung, auf Anmut Brutalität. Die Wechsel sind fließend und nie hektisch. In The Absence Of Truth erinnert ein wenig an die Geschichte von Ikarus und Dädalus, die der Sonne zu nahe kommen und auf die Erde stürzen. Nur, dass sie bei Isis gleich in den dunklen Abgrund rauschen. --Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I fell asleep in a world dressed in grey... 9. Juli 2009
Von Peggy
Format:Audio CD
Ich kann es selbst kaum fassen, dass ich Isis erst durch die Wavering Radiant kennen gelernt habe, doch inzwischen habe ich Versäumtes nachgeholt. Eigentlich hätte ich nicht gedacht, dass Wavering Radiant noch zu toppen wäre, doch mit In the Absence of Truth haben mich die Amerikaner eines besseren belehrt. Oceanic und Panopticon sind großartig, doch In the Absence of Truth ist mit Abstand das Beste, was ich aus diesem Genre je hören durfte.

Isis ist alles, brutal und gleichzeitig anrührend, ohrenbetäubend laut, wenig später hauchzart, minimalistisch und doch scheinbar grenzenlos ausufernd. Mit Songs wie Wrists of Kings, Dulcinea (im Mittelteil einfach zum Heulen schön) oder Garden of Light haben sie wahre Drogen geschaffen, die Dinger gehen einem einfach nicht mehr aus dem Kopf. Das Album hat eine solch emotionale Tiefe, dass es einen komplett gefangen nimmt.

Wo die Kollegen von Neurosis anfangen anstrengend zu werden, reichen einem Isis die Hand. Ich kenne kaum eine Band, die einen im wahrsten Sinne auf eine Reise mitnimmt. Man fühlt sich von diesem stellenweise tonnenschwer wirkenden und doch gleichzeitig sehr warmen Sound eingeladen und folgt ihm blind, fühlt sich sicher und geborgen, obwohl es thematisch eigentlich nie Anlass dazu gibt. Es ist eine tiefdunkle Reise, man hat lediglich eine leise Ahnung, dass irgendwo Licht ist...Ganz großes Seelen- und Kopfkino!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von seafrost
Format:Audio CD
Mittlerweile gibt es eine Menge Bands, die sich einem Sound verschrieben haben den man folgendermaßen beschreiben könnte: Atmosphärische, weitgehend instrumentale, ausufernde Gitarrenmusik mit gelegentlichen Lärmausbrüchen. Doch kaum eine andere Band schafft es derzeit so sehr wie ISIS sich sämtlichen Kategorisierungen zu entziehen. Zu langsam für Hardcore, zu modern für Doom, zu klischeefrei für Metal, zu sperrig um als Rock im engeren Sinn zu gelten, aber nachvollziehbar genug um nicht als bloßes Avantgarde-Gedudel durchzugehen.

ISIS gehen den schon ab Oceanic eingeschlagenen Weg abseits vom reinen Noise konsequent weiter und präsentieren sich zugänglicher denn je. Dies soll jedoch nicht bedeuten, dass dieses Album leichtverdauliche Kost sei. Vom Sound her hat sich im Vergleich zu Panopticon nicht viel verändert. Ein Meer aus flirrenden Gitarren, hämmernden Drums und rollenden Bässen, was sich nur allmählich immer höher aufschaukelt und nur langsam erschließen läßt.

Anders sieht's mit den Songs aus. Die kommen nämlich facetten- und ideenreicher daher als beim Vorgänger. Wo Panopticon eher wie eine fließende Klanglandschaft an einem vorbeizog, besitzen die neuen Songs alle eine individuellere Note.
Dies ist wohl vor allem dem etwas häufiger vertretenen Gesang von Aaron Turner zu verdanken. Waren die reinen Gesangsauftritte bis dato eher spärlich gesetzt, so hat nun fast jedes Stück cleane Gesangsparts. Vor allem Dulcinea und Holy Tears erstrahlen hochmelodiös. Hinzu kommen Percussions, elektronisches und auch mal ein Rhodes Piano.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubend 1. Mai 2009
Format:Audio CD
Wieder einmal ein Konzept-Album dieser großartigen Band, welches einen in eine Klangwelt voller Tiefe entführt.

Man muss Isis nicht mögen oder gar dieses Album, um die Größe von "In The Absence of Truth" zu erkennen.
Ich denke jegliche schlechte Rezension hierzu würde nur aus persönlichem Geschmack und nicht aus Verständniss für die Genialität dieser Scheibe resultieren.
Ich höre zum Beispiel zum Vergleich selber selten Klassik, doch muss ich die Genialität des einen oder andren Komponisten anerkennen.

Die Wucht mit der einen Alben wie "Panopticon" oder "Oceanic" zu treffen vermochten findet sich auch in dieser LP wieder. Und zwar in ausgereifter Form. Wer nicht nur Hintergrundmusik für eine langweilige Autofahrt sucht, sondern sich Zeit nimmt sich mit Musik und Text zu beschäftigen, der wird - wie gewohnt - von Isis hier bestens bedient.
Kann auf jeden Fall mit dem mithalten was man davor von Isis kannte.

Fazit: Man muss nicht alles gehört haben - "In the Absence of Truth" sollte man jedoch gehört haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Stoff, aber... 3. Dezember 2008
Von M. T.
Format:Audio CD
leider mit viel Gegrowle. Die Musik ist eine Klasse für sich. Ich bilde mir ein einen bösen Unterton wahrzunehmen. Kein wildes Geprügel, kein Versuch neue Rekorde in Sachen Geschwindigkeit aufzustellen. Toll arrangiert, durdacht wirkend und eine dunkle Athmosphäre zwischen den Zeilen. Geil eben. Einzig der Sänger ist ein kleines Ärgernis. Ich erwarte ja keinen Pavarotti, auch keinen Gavin Hayes oder Ronnie James Dio. Zwischendrin versucht er sich immer mal wieder an cleanem Gesang. Damit würde er bei jeder Talentshow nen Arschtritt bekommen aber ich kann gut damit leben. Wenn er dann aber das Growlen anfängt ist der Spaß vorbei. Das bringt mich raus und die Musik, die mich sonst locker in ihren Bann ziehen kann, hat es plötzlich schwer.
Isis macht keine Musik von der Stange und das finde ich gut. Es gibt so einige Bands die ein ähnliches Konzept verfolgen. Kluge, düstere Musik, angereichert mit Growlen. Cult of Luna zum Beispiel machen das auch so. Unterschied zu Isis: die brüllen nur! Das muss man schon mögen. Und das kann ich nur bedingt von mir behaupten. Darum auch in diesem Fall nicht die volle Punktzahl.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen interessanter Sound irgendwo zwischen Post Rock und Hardcore
Die neueste Platte von Isis ist sicher eine Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgängeralbum. Man muss sich aber erstmal "reinhören", denn beim ersten der zweiten Mal... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. August 2007 von SjD
4.0 von 5 Sternen Sie sind angekommen
Nachdem ich nun seit einigen Monaten im Besitz dieses Tondokumentes bin, möchte ich allen interessierten meine Meinung kundtun.
Diese CD kann man hassen oder lieben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2007 von Micha
5.0 von 5 Sternen lässt sich das noch steigern...
Isis haben sich auf den letzten Alben kontinuierlich gesteigert.

Diese letzte Scheibe allerdings ist ein Meisterwerk, und es bleibt die Furcht, wie dies noch auf dem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. März 2007 von Tom
1.0 von 5 Sternen kann die begeisterung für isis überhaupt nicht...
habe mir aufgrund der durchwegs guten bis sehr guten rezensionen zu den bisherigen isis-alben das neue album ohne reinhören zugelegt und war nach dem ersten anhören... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Februar 2007 von adri-g
4.0 von 5 Sternen post-...was?
zwar werden die ehemaligen hardcorler von Isis immer ruhiger und nähern sich verblüffend schnell dem post-rock (jaja, immer diese schubladen), aber so ganz können... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Februar 2007 von Torsten Albinus
3.0 von 5 Sternen Gepflegte Langweile
Ich war gespannt auf die neue Isis , nachdem mir die letzten beiden CD's sehr gut gefallen haben,d.h. diese waren mit den Tool-CD's auf gleichem Niveau . Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Januar 2007 von Klaus-dieter Weller
1.0 von 5 Sternen Post Metal...
Diese Genretypisierung adhäriert Isis völlig zurecht, denn genau so spannend wie man sich Arbeit bei der Post vorstellt, ist dieses Album auch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Dezember 2006 von Rorschach
5.0 von 5 Sternen Flüssige Lava und boromäische Knoten. Isis öffnet sich...
Großartig mäandern die Riffs, die Drums, der Bass und die Stimme, die sich wie ein weiteres Instrument homogen in die rythmischen Texturen einfügt und damit die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Dezember 2006 von H. Gebauer
5.0 von 5 Sternen Oh mein Gott.
Es gibt bei den meisten überdurchschnittlich guten Alben sehr häufig einen Moment in dem alles Sinn ergibt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Oktober 2006 von Vincent Neumann
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar