The Importance of Being Earnest (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Importance of Being E... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Importance of Being Earnest (Classic Drama) (Englisch) Audio-CD – Gekürzte Ausgabe, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe


Alle 192 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 7,21 EUR 2,09
26 neu ab EUR 7,21 4 gebraucht ab EUR 2,09

Wird oft zusammen gekauft

The Importance of Being Earnest (Classic Drama) + Lady Windermeres Fan 2D: Performed by Juliet Stevenson & Cast (Classic drama)
Preis für beide: EUR 25,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Naxos Rights; Auflage: Abridged (31. Januar 2005)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 9626343427
  • ISBN-13: 978-9626343425
  • Größe und/oder Gewicht: 13,1 x 16,7 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 238.175 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'Oscar Wilde's Victorian comedy of manners can still seem thrillingly contemporary - the sharp repartee and delicious skeweing of hypocrisy and pomposity can still make you laugh out loud.' Siobhan Murphy, Metro (London), 10.7.09 'The Importance of Being Earnest' is the most perfect high comedy in the English language.' Charles Spencer, Daily Telegraph, 10.7.09 'a revelation of inter-personal social engineering that keeps things firmly in the family in a gloriously superficial piece of serious fun.' Neil Cooper, Herald, 25.10.10 'A treasure trove of delicious aphorisms and quotable epigrams' Robert Dawson Scott, The Times, 27.10.10 'Wilde's 1895 masterpiece is a magnificent piece of theatre' Joyce McMillan, Scotsman, 29.10.10 'a biting satire wrapped in a romantic comedy' Mark Brown, Sunday Herald, 31.10.10 'Wilde's tale of love, snobbery, misunderstandings and unlikely coincidences' Mark Brown, Sunday Herald, 31.10.10 'Oscar Wilde's most celebrated comedy' Allan Radcliffe, List, 4.11.10 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über das Produkt

A collection of literature anthologies and reference books for Key Stage 3 onwards. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
The Importance of Being Earnest was first performed on 14 February 1895. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "malbi85" am 25. Januar 2002
Format: Taschenbuch
This book does not contain "some of Oscar Wilde's best known plays", but only "The Importance of Being Earnest". That's a substantial different!
But that single play is alone more than worth the small trifle it costs - It's really an excellent book, and very funny and amusing, with a very subtle kind of humour, in spite of its easily understandable vocabulary.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sakatia am 6. November 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Über die Werke von Oscar Wilde existiert eine ganze Bibliothek voll von Kritiken und Interpretationen. Daher möchte ich hier nicht die Millionste verfassen.
Ich finde es eine herrliche Einrichtung von Amazon, die Literaturklassiker als kostenfreie Kindle Version für jedermann bereitzustellen.
Dazu braucht's natürlich einen solchen und schon aus dem Grund sollte man sich diesen unbedingt kaufen! Oder schenken!

Die Werke von Oscar Wilde spiegeln die Gesellschaft seiner Zeit wieder und nehmen diese auch auf die Schippe. Daher auch der doppelsinnige Titel, der sich dem Leser nach dem Kennenlernen der Protagonisten erschließt. Wilde ist ein Meister der Wortspiels. Ich habe dieses mehrmals auf der Bühne und auch schon im TV gesehen. Der englische Witz kommt am besten in der Originalsprache zu Geltung. Daher empfehle ich diese originale Version. Ist nicht schwer zulesen und sehr unterhaltsam.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Osbeltli am 12. Juli 2010
Format: Taschenbuch
'The Importance of Being Earnest'
a play by Oscar Wilde

Algernon Moncrieff is visited by his best friend Ernest Worthing, who wants to propose to Algernon's cousin, Gwendolen. But he refuses to grant Ernest his wish until he explains why he owns a cigarette case that bears an inscription to 'dear Uncle Jack.' As it turns out Ernest is leading a double life: in the country, he goes by the name of Jack and pretends to have a brother named Ernest living in London. By this he can assume a serious attitude for the benefit of his young ward Cecily and lead a 'free' live in the city. After hearing this story, Algernon admits that he engages in a similar lifestyle: he pretends to have an invalid friend named Bunbury in the country, so whenever Algernon wants to avoid social obligations, he pretends to visit him instead.
When Lady Bracknell finally arrives with her daughter Gwendolen, Jack proposes to her. Gwendolen accepts happily, but confesses to only love him for his name: Ernest. Because of this Jack decides to be christened as Ernest. After Lady Bracknell finds out about the engagement she forbids her daughter to ever see him again.
A few days later at Jack's country house, Algernon arrives and announces himself as Ernest Worthing in order to propose to Cecily. As it turns out, Cecily has for some time imagined herself in love with her Uncle Jack's wicked younger brother and Algernon easily sweeps her off her feet. But like Gwendolen, Cecily loves her fiancé for his name so Algernon decides to be christened as Ernest as well. Something Jack is not very happy about.
To make matters worse Gwendolen arrives from London. When she and Cecily meet and they discover that they are both engaged to 'Ernest', Jack and Algernon are in trouble.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. November 2001
Format: Taschenbuch
Ein lustiges Verwirrspiel, das den Leser zum Schmunzeln und zum Mitfiebern bringt. Dieses Buch bringt die gute Laune zurück! Kein schweres Vokabular, für jeden zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von blue-eyed am 25. Februar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Diese Komödie beginnt mit den zwei jungen Männern Algernon und Jack. Beide haben eine verblüffende Ausrede parat, wenn sie sich mal amüsieren wollen. Algernon erfindet einen Mann mit Namen Bunbury, dem er wegen Krankheit des Öfteren Beistand leisten muss und fährt von der Stadt aufs Land. Jack gibt sich einfach als einen anderen aus, wenn er in der Stadt ist. Er nennt sich dann Ernest.
Algernon: „… you are Ernest in town and Jack in the country.“
So weit so gut, doch dann verblieben sich beide, wenn sie gerade in ihrer zweiten Identität unterwegs sind und dann wird das Verwirrspiel erst recht witzig, denn auch Algernon gibt sich plötzlich als Ernest aus.

Das ist das erste Werk, was ich von Oscar Wilde im englischen Original gelesen habe. Das verwendete Englisch ist leicht zu verstehen und ich habe an vielen Stellen schmunzeln können. Hier mal ein paar Beispiele:

Jack: “I am sick to death of cleverness. Everybody is clever nowadys. You can’t go anywhere without meeting clever people.”
Algernon: „One should always eat muffins quite calmly. It is the only way to eat them.” ... “When I am in trouble, eating is the only thing that consoles me.”

Und die meiner Meinung nach gewichtigste Aussage:
Algernon: „Oh! it is absurd to have a hard and fast rule about what one should read and what one shouldn’t. More than half of modern culture depends on what one shouldn’t read.”
Wie wahr, wie wahr. Das galt wohl schon lange vor 1895 und gilt bis in alle Zeiten, in denen Schrift existieren wird.

Dieses Stück ist ein sehr amüsanter Zeitvertreib mit einer schönen Wendung am Ende oder um es mit Miss Prism’s Worten zu sagen: “The good ended happily, and the bad unhappily. That is what Fiction means.”
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Juli 1999
Format: Taschenbuch
Okay, so Oscar Wilde is never placed in context with the "world view" so many of us have of the Victorian era. This play, probably his finest, is a laugh out loud riot about two young men with a combined four identities, both searching for an honest, compassionate relationship with two equally shallow women. Wilde's wit is quick, sharp, and satiric, and holds up very well at the dawn of the Twenty-first century.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen