oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 7,23 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Imperial Pomp: Post Soviet Highrise [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Frank Herfort , Irina Korobina , Matthias Schepp

Preis: EUR 44,00 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 21. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

24. April 2013
Für sein langjähriges Fotoprojekt reiste Frank Herfort quer durch Russland, wo er nach allen Regeln der Architekturfotografie Wolkenkratzer fotografierte Gebäude, die nach dem Zerfall der Sowjetunion aus dem Boden gestampft wurden. In ihrer Wucht und Größe erscheinen diese skurril, pompös, exotisch und erinnern zugleich an überdimensionierte sowjetische Denkmäler. Sie drücken Sehnsucht nach vergangener Größe aus und den Ehrgeiz, diese noch zu übertreffen. Kontextuelle Widersprüche fügen aber noch eine ganz andere Note hinzu: Russischer Mietwohnungsbau und verwelkte Idyllen im Umfeld der Neubauten verleihen den Aufnahmen eine zweite Ebene, die Fragen aufwirft, Rätsel stellt.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um: Der Baumarkt bei Amazon.de.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Imperial Pomp: Post Soviet Highrise + Frédéric Chaubin. Cosmic Communist Constructions Photographed + Roman Bezjak: Socialist Modernism
Preis für alle drei: EUR 123,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Biografie Frank Herfort: 1979 geboren in Leipzig 2000-2005 Studium der Fotografie und Visuellen Kommunikation an der HfbK Hamburg und in London 2004 Arbeitsstipendium in London seit 2006 freier und künstlerischer Fotograf 2006-2011 lebte und arbeitete in Moskau seit 2012 lebt und arbeitet in Berlin und Moskau

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Kundenrezensionen auf Amazon.de
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne
Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)
Amazon.com: 4.0 von 5 Sternen  1 Rezension
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nice work 19. Januar 2014
Von Alysa H. - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
This book is an interesting artifact in itself, collecting some impressive photographs of buildings erected only in the last two decades and trying to contextualize them in the former Soviet Union.

There are three short essays included. One is by photographer Herfort in which he gives a little insight into his technical process and how he became interested in these buildings. The others are more critical and provide much-needed background information; they're actually quite unsparingly harsh on the culture and designers that produced this architecture. I would have liked these essays to be longer.

But this is a photography book and the photos do also speak for themselves to a certain extent. They are presented sans text or captions (there's a list in the back), because part of the point is that they are interchangeable. This is architecture without thought to any one building's ultimate purpose, but for maximum psychic impact.
Ist diese Rezension hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar