Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen10
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2015
4.5 stars

Imperfect Chemistry was a really cute read. Lucy and Jensen are perfect for each other and so much fun to read.

Lucy is the kind of character I love. She is this super smart, socially awkward girl who is trying to study emotions. She has a grant to do so and everything. The only issue? She has never really understood other people and emotions so she is not the best with them. She has been working in the clinic trying to help people with their problems, but oh she is not good at it. You see her talking to Freya in the beginning about Freya's boyfriend who cheated on her and Lucy is just so matter of fact about everything. Not really what you want to hear in that kind of situation, but Lucy doesn't know any better. She thinks she is helping by being so blunt and honest but the people she is counselling don't really like it. So she is forced to take leave and try to figure out what she is going to do. She needs to try and experience emotions so she can figure out what and how exactly she will study them.

This is where Jensen comes in. Lucy needs to experience emotions, to study them, so she tries to enlist Jensen to help her out. Oh this was so much fun to read. Lucy doesn't understand why her straightforward way of speaking and going about things put some people off. Really she just asks him if he will help her, just talking, and it is just so shocking he immediately says no. He starts to change his mind as they start to be friendly and he gets used to Lucy and her awkward ways. They were so cute together!

Through all of this Lucy learns to be more "normal" and she makes some good friends. I just loved her to pieces. They way she goes about everything, always so honest and open and straight forward with everyone, was just fun to read. I love characters like her. By the end she is still herself, but just tweaked a little bitt. I loved her.

Jensen was really sweet as well. He gets closer to Lucy and you can see how much he cares for her. He has some family issues, his dad wanting to dictate his life for him, and that causes some problems, but Lucy tries to help him when she can. It was just such a fun, sweet read. I look forward to reading more from this author.

This review was originally posted to Jen in Bookland
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
***Meine ausführlichere Meinung***
Dieses Buch hat mich wirklich bestens unterhalten. Lucy war eine für mich ganz zauberhafte Protagonistin und hat mich doch ziemlich an Sheldon von "The Big Bang Theory" erinnert. Für sie ist Wissenschaft und Logik alles, soziale Interaktionen und Gefühle sind für sie jedoch schwer verständlich. Darum fand ich es besonders toll zu sehen, wie sie langsam Freunde gewinnt.

Sehr lustig und charmant, wie sie Jensen so lange nervt, bis er ihr endlich hilft. Jensen war für mich allerdings eine Spur zu perfekt; bei ihm hätte ich mir mehr Kanten gewünscht. Dann könnte ich dem Buch auch 5 Sterne geben, so sind es nur 4 - diese aber voll und ganz verdient.

Die Nebenfiguren fand ich ebenfalls ganz toll, allen voran Freya. Ich war überrascht, welch ernstes Element mit Freya Einzug in die Story hielt. Für mich aber gelungen und ich denke, dass dieser Drahtseilakt der Autorin wirklich geglückt ist. Doch auch Lucys Brüder fand ich wirklich herrlich und überhaupt, wie die Geschwisterbeziehungen im Buch beschrieben wurden.

Es gibt viel Situationskomik und Missverständnisse, aber auch viel Gefühl. Auch bei Jensen gelang es der Autorin mich in einem Punkt zu überraschen.

Die Romanze fand ich wirklich ganz bezaubernd und Schreibstil sowie Humor haben mich ebenfalls überzeugt. Das Ende hätte für meinen Geschmack noch ein wenig ausführlicher sein können, aber da dies Band 1 einer Reihe ist und ich davon ausgehe, dass man Lucy und Jensen im Nachfolgeband als Nebenfiguren noch mal begegnet, kann ich gut damit leben.

***Fazit***
Charmante Figuren, bekannte Geschichte, süß und witzig umgesetzt - ich fand "Imperfect Chemistry" wirklich unterhaltsam.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2016
Big bang theory meets College, female protagonist is so funnily clueless about human interaction, just awesome!
Loved it till the end!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2015
Lucy die Wissenschaftlerin trifft Jared den angeblichen Bad Boy.
Lucy versucht ein Experiment durchzuführen und benötigt dafür die Hilfe von jemandem der schon Mal eine Beziehung hatte. Sie kann sich nicht in Menschen hineinversetzen und versucht Emotionen zu studieren. Jared wurde von seiner Exfreundin mit seinem besten Freund betrogen und ist damit das perfekte Studienobjekt .

Also ich muss sagen, das Buch war recht unterhaltsam. Allerdings kam mir die eigentliche Studie zu kurz. Im Prinzip handelt es sich hier um eine Szene.
Alle Charaktere waren sympathisch.

Bester Satz: Is that weird? Groping your ex' ex?
Beste Szene: Die Party bei Lucy zu Hause.

Lese die ganze Reihe: Mal sehen.
Lese mehr von der Autorin: Gibt bis jetzt nur diese Reihe
Lese ich noch Mal: Vielleicht
Leseempfehlung: Für alle die Bones mögen. Die Protagonistin hat mich stellenweise wirklich sehr and Temperance Brennan erinnert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2015
Lucy ist ein Nerd und will untersuchen, was es mit Liebe und Gefühlen auf sich hat. - Eigentlich nichts Neues, aber dieser Roman ist genial und witzig geschrieben. Es gibt soviele nette Dialoge, dass ich das Buch sicher noch einmal lesen werde.
Zudem besteht der Plot nicht nur daraus, dass zwei Menschen sich an die Wäsche wollen, obwohl es um das Thema Sex geht. (Es ist kein clean read aber eben auch kein als Romaze verkleideter Softporn.)
Und auch wenn es leicht und locker geschrieben ist, muss man sein Gehirn nicht ausschalten, um die Geschichte zu ertragen. Auf unterhaltsame Weise werden Lebensweisheiten über Liebe, Sex und Beziehungen eingestreut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2014
Eigentlich hab ich mir gar nicht viel erwartet, aber Lucy hat mich echt immer und immer wieder zum Lachen gebracht. Herrlich! Die Idee, dass eine junge Frau selbst keine Gefühle kennt und diese erst erlernen muss, ist zwar nicht neu, aber wirklich gut umgesetzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2015
Eine rundum liebenswerte Hauptperson, deren charakterlicher Entwicklung es Spaß macht, zuzusehen. Lucy ist ein äußerst liebenswerter weiblicher "Nerd" und hat einen heißen männlichen Gegenspieler. Perfekte Zutaten für eine unterhaltsame Sommerlektüre!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2015
Ziemlich amüsante und leichte Geschichte ohne Ansprüche auf etwas Wertvolles. Die Protagonistin ist eine interessante und nette Persönlichkeit, ich mag sie. Der Protagonist passt auch gut zu seiner Rolle in diesem Roman. Kann man lesen und Spaß haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2015
U enjoyed reading this story and loved the characters! Lucy is so lovable and very authentic! At the moment i am looking forward to Feryas story! Thank you for this great book!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
This is a light-hearted, funny, "scientific" love story. Very cute characters. Lucy is hilarious. A liked the book a lot. Recommended.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden