weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen18
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2009
nachdem mich der letzte Band Immortal: Schwarze Glut der Immortal Serie nicht wirklich überzeugt hatte ging ich nicht mit allzu großen Erwartungen an dieses Buch heran. Doch wie schon der erste Band von Jennifer Ashley Immortal. Dunkle Leidenschaft hat mich auch diese Story gepackt.
Die Hexe Leda benutzt schwarze Magie,um das Leben ihres Mannes zu retten. Daraufhin wird sie vom Hexenzirkel ausgeschlossen und lebt nun auf einer abgeschiedenen Insel und kümmert sich um gequälte Wildtiere. Nur langsam bemerkt sie die zunehmende Todesmagie.Dann taucht plötzlich in der Nacht ein nackter Fremder in ihrem Tiergehege auf - Hunter, der durch den fehlgegangenen Ruf auf dieser Insel gelandet ist.
Wer die Bände bis dahin gelesen hat kann sich das weitere denken, die Beiden fühlen sich direkt zueinander hingezogen und bekämpfen zusammen mit den Anderen das Böse. Auch wenn der Handlungsstrang nicht wirklich überraschend ist macht das Buch spaß und ich freue mich schon auf den nächsten Band.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2009
WOW!! Jennifer Ashley kann schreiben!
Von der ersten Seite an zog sie mich mit ihrer Handlung und ihren Personen in den Bann.
Die zurückgezogen lebende Hexe Leda findet den unsterblichen Krieger Hunter im Käfig ihres Löwen (und dieser Löwe ist mir richtig sympatisch;)) und hat von da ab keinen Ruhe mehr. Erst trifft sie auf eine Waldnymphe, anschließend wird sie von Dämonen angegriffen.
Samantha, eine Halbdämonin, bittet Leda um Hilfe auf der Suche nach ihrer Mutter und so treffen die drei (Leda, Hunter und Samantha) schließlich auf Hunters Bruder Adrian. Mehr kann ich nicht erzählen, ohne alles zu verraten...
Besonders begeistert war ich in diesem Band davon, dass alle 5 Brüder aufeinander treffen und es zur (hoffentlich) endgültigen Schlacht gegen den Dämon Kehksut kommt. Außerdem treffen wir auch auf alte Freunde wie Valerian und Mac!!!
Ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf den nächsten Band, in dem es um Tain geht und in welchem auch Samantha eine wichtige Rolle spielt.

Wer die Serie noch nicht kennt:
"Dunkle Leidenschaft" (Band 1)
"Geliebter der Nacht" (Band 2)
"Schwarze Glut" (Band 3)
"Schatten der Lust" (Band 4) und dann der nächste Band
"Dunkle Gefährtin"

Viel Spaß beim Lesen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 1. Oktober 2009
Die Hexe Leda lebt mit ihren wilden Tieren zurückgezogen auf einer einsamen Insel, als sie eines Tages einen Mann im Löwengehege findet. Sofort sprühen die Funken zwischen den beiden und nach kurzem Zögern beginnt sie eine heiße Affäre mit Hunter, einem der fünf Unsterblichen. Doch die beiden können die Liebe nur kurz genießen, schon bald taucht Samantha, eine Halbdämonin auf. Sie erzählt von dem Kampf zwischen Gut und Böse und das Hunter gebraucht wird. Dann überschlagen sich die Ereignisse beinahe, den Kalen, ein weitere Unsterblicher wurde entführt und Adrian, Amber, Hunter, Leda, Christine und viele andere versuchen ihn zu finden und auch Tain aufzuspüren, der schon seit Jahrhunderten gefangen gehalten wird und das Böse zu hindern die Weltherrschaft an sich zu reißen...

Ich weiß meine Rezi klingt jetzt für alle, die die Vorgänger nicht kennen verwirrend, aber in dem Buch passiert so viel, dass ich gar nicht weiß wie ich es kurz zusammenfassen soll. Aber meiner Meinung nach ist der 4. Teil bis jetzt der beste Teil der ganzen Serie. Denn es spielen alle wieder mit und der Kampf zwischen Gut und Böse geht richtig los. Die Beziehung zwischen Hunter und Leda ist heiß, erotisch und auch romantisch. Ich habe das Buch fast in einem Zug gelesen und auch wenn manche Teil 2 und 3 vielleicht nicht so gut fanden, der vierte ist einfach genial.

Mir selbst hat der erste Band sehr gut gefallen, den zweiten fand ich schlecht und der dritte ging so...

Teil 1: Jennifer Ashley: The Calling - Dunkle Leidenschaft (Aidan & Amber)
Teil 2: Robin T. Popp: The Darkening - Geliebter der Nacht (Darius & Lexi)
Teil 3: Joy Nash: The Awakening - Schwarze Glut (Kalen & Christine)
Teil 4: Jennifer Ashley: The Gathering - Schatten der Lust (Hunter & Leda )
Teil 5: Jennifer Ashley: The Redeeming - Dunkle Gefährtin (Tain & Samantha)
Teil 6: Joy Nash: The Crossing - Gebieterin der Finsternis (Manannan mac Lir & Artemis)
Teil 7: Robin T. Popp: The Haunting - Schwarzer Kuss der Nacht (Nick Blackhawk & Mai)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2010
Wow, wat fürn Buch.
Ich habe wirklich schon oft geschrieben, dass mich ein Buch gefesselt hat und wirklich spannend ist. In diesem Band war die Spannung so knisternd und zum greifen nah, dass ich mir fast die Finger verbrannt habe. Das Buch aus der Hand zu legen war so gut wie unmöglich.
Die Rahmengeschichte ist fesselnd und interessant und ich kann es kaum erwarten um den nächsten Band zu lesen. Der spektauläre Showdown am Ende ist super spannend und nicht vorhersehbar. Die Funken der Spannung waren zum greifen nah. Ich habe mitgefiebert und mein Herz raste vor Aufregung. Natürlich ist auch hier wieder die pure Lust vertreten und das nicht zu knapp. *wedel*
Die Liebe und Leidenschaft ist wie immer atemberaubend und wunderschön beschrieben und ich schwärme ein wenig für diesen Mann, da wir beide auf Kaffee stehen. *grins*
Für jede Frau ist etwas dabei und diese Buchserie ist immer wieder nur zu empfehlen.
Ich freue mich auf den nächsten Band. Daumen hoch und weiter so. *sabber*
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2009
nachde ich die ersten teile gelesen habe und die ganz schön laaaaaaaaangatmig waren und manchmal etwas sehr..naja..,hatte ich eigentlich keine lust mehr "schatten der lust" zu lesen...
doch ich muss schon sagen er ist deutlich besser als die anderen teile von der handlung..von den charakteren her..ist das für jeden anders..ich fand es gab in der reihe schon bessere hauptpersonen..
aber wenigstens geht bei dieser geschichte nicht alles so plötzlich und "schlag auf schlag",sodass man sich fragt um was es jetzt eigentlich geht;)
naja..ich persönlich finde ja das es deutlich bessere fantasy-bücher gibt..aber das ist meine eigene meinung.
also wer lust auf ein leichtes und unterhaltsames buch aus einer reihe hat,sollte es sich kaufen und sich eine eigene meinung darüber machen;)
viel spaß!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Er ist als »Der Verrückte« bekannt. Und die Hexe Leda ahnt, warum, als sie den unsterblichen Krieger Hunter in ihrem Löwenkäfig vorfindet: halbnackt, atemberaubend schön, unbewaffnet und gänzlich furchtlos. Es gelingt ihm spielend, das rasende Tier zu bändigen – aber nichts kann Ledas Leidenschaft bändigen, als er ihren Körper berührt.Sie wünschte, sie könnten sich für immer gemeinsam auf ihrer Insel verstecken, doch der Welt droht Gefahr....Es ist spannend mit unvorhersehbaren wendungen und hat trotzdem noch viel Erotik mit drin. Ich finde es auch schön das man in diesem buch erfährt wie es mit den anderen Unsterblichen weitergeht. Ich bin von dem Buch echt begeistert und kann es nur weiterempfehlen. Der 5. Teil der Reihe hat auch schon einen Platz im Bücherregal gefunden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2009
Hunter ist einer der fünf Unsterblichen.
Seit ihm einmal vor langer Zeit alles genommen wurde, was er liebte, lebt er in den Tag hinein und versucht keinem Menschen zu nah zu kommen, da früher oder später sowieso alle sterben. Eines Morgens, nach einer wilden Nacht mit zwei Frauen, wird er durch den Rufzauber der Hexen aus seiner gewohnten Umgebung herausgeholt und weggebracht. Er landete auf einer Insel mitten in einem Löwengehege und steht bald einer Frau mit einem Betäubungsgewehr gegenüber.
Leda ist auch eine Hexe, sie ist aber beim Zirkel des Lichts ausgetreten und kümmert sich jetzt um bedrohte Tierarten. Als sie diesen Fremden im Käfig des Löwens entdeckt, dieser auch noch spitzbübisch und sehr sexy ist, drückt sie einfach ab und betäubt ihn.
Hunter erwacht in Ledas Haus und ist ziemlich verwirrt, all das ergibt keinen Sinn für ihn. Auch Leda ist überfragt, doch stellen sie beide schnell fest, dass Hunter mit Sicherheit gerufen wurde, da etwas mit der Welt nicht stimmt und die Todesmagie immer mehr zunimmt.
Da beide vor Verlangen getrieben sind, dauert es nicht lange und sie landen zusammen im Bett. Am nächsten Tag erscheint eine Freundin von Leda, welche um Hilfe bittet. Leda verlässt kurzerhand die Insel, ohne Hunter bescheid zu geben, dieser jedoch folgt ihr, damit er sie beschützen kann. Hunter versteht sich selbst nicht mehr, da ihm normalerweise alle Menschen egal sind, bei dieser Hexe allerdings ist es anders.
Ehe man sich versieht schlittern Leda und Hunter in ein riesiges Abendteuer und es scheit so als würden sie für immer getrennt, da die Todesmagie immer mehr zunimmt.

Schon wie auch die Vorgänger gefällt mir dieses Buch sehr gut. Hunter ist nach außen hin gefühlskalt und blockiert alles ab, im Inneren sieht es aber anders aus. Er liebt seine Brüder und vermisst sie, zudem beginnt er sich in die Hexe Leda zu verlieben, will aber dennoch nicht zulassen, dass es zu weit geht.
Leda wurde mehrmals vom Leben enttäuscht und findet jetzt mit Hunter ein neues Glück, sie fühlt sich geborgen und geliebt, was für sie nicht selbstverständlich ist. Könnten sie blos auf der Insel bleiben, und allem Übel entkommen, aber leider versucht ein Dämon alle Lichtmagie zu zerstören, und die anderen Unsterblichen und die Hexen des Lichts brauchen ihre Hilfe.
Das Buch ist einfach gestrickt, ausgeschmückt mit einigen erotischen Passagen, aber ich würde nicht soweit gehen und behaupten, dass es hauptsächlich um Sex geht. Die Grundgeschichte ist eine andere, die erotischen Stellen geben dem Buch nur noch das gewisse Etwas, und man fühlt sich durch Gefühle und einer spannenden Story einfach gefesselt. Man erfährt auch einiges über die anderen vier Unsterblichen, und dem Bösewicht, wobei man unbedingt wissen will wie es weiter geht.
Die Hauptfiguren sind wieder einmal sehr unterschiedlich, aber genau diese Mischung zieht sich magisch an, die Grundgeschichte baut sich immer mehr aus und man fiebert dem großen Kampf gegen das Böse richtig entgegen.
Mittlerweile sind acht Bände erschienen, wobei ich raten würde mit dem ersten zu beginnen:

1. Dunkle Leidenschaft (Jennifer Ashley)
2. Geliebter der Nacht (Robin T. Popp)
3. Schwarze Glut (Joy Nash)
4. Schatten der Lust (Jennifer Ashley)
5. Dunkle Gefährtin (Jennifer Ashley)
6. Gebieterin der Finsternis (Joy Nash)
7. Schwarzer Kuss (Robin T.Popp)
8. In den Armen der Dunkelheit (Jennifer Ashley, Robin T.Popp, Joy Nash)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
trifft es hier nicht annähernd. Gleich am Anfang musste ich wirklich lachen, denn der überaus sympathische Hunter hat nichts anderes als Sex im Kopf. Aber auch die Spannung kam nicht zu kurz, das Mitfiebern mit den Charakteren. Da ich dieses Buch als erstes aus der Immortal-Reihe gelesen habe, kann ich versichern, dass man trotzdem die Zusammenhänge gut verstehen kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2009
Ich weiß nicht wie ich euch diesen Roman beschreiben soll ohne zu viel zu verraten, also versuch ich mal mein Glück. Leda ist einen Hexe, deren Element die Luft ist, sie lebt zurückgezogen auf einer kleinen Insel, nahe Kalifornien. Dort kümmert sie sich um gequälte Wildtiere, aber das ist nie der einzige Grund warum sie so abgeschieden lebt. Um ihrem Mann das Leben zu retten vollzog sie einst ein schwarzes, magisches Ritual.

Das hatte zur Folge, das man sie aus dem Hexenzirkel ausschließt, aber das ist leider noch nicht alles, denn der Dämon, den sie heraufbeschworen hatte, lies etwas von seiner Todesmagie in ihr zurück, sodass sie von nun an nicht mehr rein ist. Aber selbst auf ihrer kleinen Insel merkt sie das ansteigen der Todesmagie. Eines nachts erwacht sie, weil sie spürt, das jemand ihren Schutzzauber durchbrochen hat. Sie rechnet sofort mit dem schlimmsten, denn es gibt einige, die mit ihrer Arbeit nicht einverstanden sind. Allen voran: Die ehemaligen Besitzer der Wildtiere. Aber als sie dann aus dem Haus tritt bleibt sie wie angewurzelt stehen, denn im Löwenkäfig sitzt ein Mann, dessen erotische Ausstralung sie sofort anzieht. Aber wer ist dieser Mann was hat er mit der Zunahme der Todesmagie zutun? Und vor allem interessiert Leda wie es ihm gelungen ist auf ihre kleinen Insel zu kommen. Wie gesagt, ich kann euch nicht viel verraten, denn das würde euch die ganze Spannung nehmen.

Aber eines vorne weg: Es wird spanend und nervenaufreibend..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2010
Ich werde hier nicht mehr auf die Handlung eingehen, weil das einige ja schon getan haben^^
Also direkt zu meiner Kritik:

Vorneweg muss ich einfach sagen, dass Jennifer Asley wahnsinnig gut schreiben kann. Ich hatte kaum Gelegenheit mir einen Kaffe zu holen da sie so flüssig schreibt, dass man das buch einfach nicht absetzten möchte.

Allerdings muss ich sagen, das mir Hunters Charakter zu schnell vorprescht. Die, die das Buch gelesen haben, kennen ja den Satz: >>Soll ich kämpfen, oder willst du Sex?<< Man wird so unvermittelt in seinen Charakter geschmissen, dass man nicht mal Luft holen kann. Einige mögen das, andere nicht. Man gewöhnt sich aber recht schnell daran und dann wird das Buch ein heiden Spass.

Was mir gar nicht gefallen hat, war wie Mac dargestellt worde. Ich dachte er würde sein jugendhaftes aussehen durch einen wahnsinns Kampfstiel wett machen aber nein.....der komponiert ne Runde auf seiner Gitarre.....ja is klar Miss Ashley^^ (vor allem wenn man bedenkt, dass er von Kalen ausgebildet wurde. Na ja hoffentlich kann Joy Nash das wieder drehen.

Fazit:

Super Buch für die Fans dieser Reihe---------------->sofort kaufen^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden