Imagination als heilsame Kraft. Zur Behandlung von Trauma... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Imagination als heilsame ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Imagination als heilsame Kraft: Hör-CD mit Übungen zur Aktivierung von Selbstheilungskräften Audio-CD – Audiobook, 2003

75 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 16,26 EUR 13,67
73 neu ab EUR 16,26 3 gebraucht ab EUR 13,67
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Imagination als heilsame Kraft: Hör-CD mit Übungen zur Aktivierung von Selbstheilungskräften + Dem inneren Kind begegnen. Hör-CD mit ressourcenorientierten Übungen + Eine Reise von 1.000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt (HERDER spektrum)
Preis für alle drei: EUR 48,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Prof. Dr. med. Luise Reddemann studierte Medizin in München, Freiburg und Köln, anschließend absolvierte die Nervenärztin eine Ausbildung zur Psychoanalytikerin. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist der Umgang mit Traumata und Traumafolgestörungen. Von 1985 bis 2003 leitete sie die Bielefelder Klinik für Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, wo sie ihr Konzept zur Behandlung von Traumafolgen entwickelte: die "Psychodynamisch imaginative Traumatherapie", kurz PITT. Im Rahmen ihrer Professur an der Universität Klagenfurt widmete sich Luise Reddemann, die 1943 geboren wurde, vor allem den Folgen von kollektiven Traumatisierungen. Ihre Bücher und CDs zum Thema finden nicht nur beim Fachpublikum große Anerkennung, sie werden vor allem auch von Betroffenen hoch geschätzt.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Entscheidend ist, dass den Autoren das Verdienst zukommt, einen bewährten Behandlungsansatz so zu modifizieren und flexibel und einfühlsam anzuwenden, dass es gelungen ist, sehr alte Menschen zu erreichen und ihnen das komplexe Repertoire ihrer inneren Bilder wieder verfügbar zu machen. Im Hinblick auf die sich erst langsam entwickelnde therapeutische Arbeit mit dieser Altersgruppe ist der Wert des Buches nicht hoch genug einzuschätzen. Es ist allen, die mit betagten älteren Menschen arbeiten, zu empfehlen. So bleibt zu hoffen, dass es auf ein ebenso großes Interesse stößt wie die bisherigen Bücher von Louise Reddemann.« Meinolf Peters, Psychotherapie im Alter, April 2015 »Tolle Übungen, die gut umzusetzen sind und für Jeden eine Möglichkeit bieten, damit zu arbeiten und dies nicht nur mit traumatisierten Patienten, sondern auch einfach für die eigene Psychohygiene und das eigene Wohlbefinden.« Dipl.-Sozialpäd. Sabine Stahl, www.socialnet.de, 11/2009 »Es ist ein sehr gut verständliches Buch, das insbesondere durch seine Praxisnähe besticht, die gerade in den helfenden Berufen, in denen es darum geht, Mittel und Wege zu finden, Klienten zu stärken und ihnen zu einem inneren Gleichgewicht zu verhelfen, wichtig ist. Dabei vereinigt Reddemann viele unterschiedliche Bereiche (Kunst, Religion und Körperübungen) und lässt sie in ihrem Sinne 'arbeiten' und somit für den Patienten.« Saskia Niemann, media-mania.de, Februar 2007 »Fazit: sehr empfehlenswert - sowohl für TherapeutInnen, als auch für Menschen, die kompetente und einfühlsame Information von einer erfahrenen Therapeutin zum Thema Traumatherapie suchen.« Globuli, Heft 11/2006 »Die Autorin ist Leiterin der Klinik für psychotherapeutische und psychosomatische Medizin in Bielefeld und gilt als eine der herausragenden Persönlichkeiten in Bezug auf die Behandlung schwer traumatisierter Menschen. Sie beschreibt in ihrem Buch die einzelnen Phasen der Traumabehandlung unter Einbeziehung der von ihr entwickelten imaginativen Techniken... Das Buch ist nicht nur geeignet als Anregung für Therapeuten. Es ist auch eine gute Informationsquelle für traumatisierte Menschen und für all diejenigen, die mit Hilfe der Imagination zu einer inneren Stabilität finden möchten.« Doris Landeck, Zeitschrift für das Fürsorgewesen, April 2006 »Empfehlenswerter "Doppelpack" Während in dem Buch aufeinander aufbauende Imaginationsübungen beschrieben werden, bietet die Hör-CD einen direkten Einstieg in die Welt der Vorstellungskraft. Sorgsam ausgewählte Imaginationsübungen, umrahmt von Lautenmusik des Mittelalters, werden in guter Tonqualität und ansprechender Aufmachung präsentiert. Für Stabilisierungsgruppen stellt die CD eine wohltuende Ergänzung dar. ... Buch und CD bieten eine angenehme Möglichkeit für Klienten, wieder die (Selbst- )Kontrolle zu übernehmen, gerade nach vielfältigen Traumata. Ärzten und Psychotherapeuten können beide Medien zur eigenen Psychohygiene dienen und damit einem Burnout vorbeugen - ein empfehlenswerter "Doppelpack".« Gaby Breitenbach, Deutsches Ärzteblatt, Heft 4, 2004 »Dieses erfolgreiche Buch der Autorin, die die Traumadiskussion im deutschsprachigen Raum seit zehn Jahren entscheidend mitprägt, versteht sich als ein Bericht aus der Werkstatt. Praxisnahe Beispiele sollen dazu anregen, einen ressourcenorientierten Ansatz in der Arbeit bei Patienten mit Traumafolgen zu erproben. ... Somit stellen die zahlreichen Übungsanleitung, wirkungsvoll unterstützt durch eine Hör-CD, eine wertvolle Hilfe beim Aufbau neuer Ich-Funktionen dar ...« Peter Geißler, Wiener Landesverband für Psychotherapie, Dez. 2003 »... Viele dieser Übungen sind so ausführlich beschrieben und nachvollziehbar, so dass es reizt, sie umgehend in der Beratungspraxis einzusetzen. ... Selten bin ich auf ein Buch gestoßen, das gleichermaßen Fachleute als auch Ratsuchende durch eine praxisnahe Sprache anspricht. So wird es für die einen roter Faden in der Arbeit mit Traumatisierten und für die anderen wichtiger Begleiter auf dem Weg der Heilung.« Rudolf Sanders, beratung aktuell, 1-2004 »Die anschauliche und einfühlsam beschriebenen Übungen und Erklärungen machen Mut - Mut, dass es möglich ist, einen besseren Umgang mit den Traumafolgen zu erlernen und mehr Lebensqualität im Heute zu erfahren. Betroffene können ebenso wie Fachpersonal viel daraus mitnehmen.« Anne Mühlbauer, Traumazone, 26.10.2010 »Unter Mitarbeit von Veronika Engl und Susanne Lücke beschreibt die Autorin in fünf Teilkapiteln imaginative Arbeit bei Personen mit posttraumatischen Belastungsstörungen. Die Therapie, an der überwiegend Frauen teilnehmen, ist dreiphasig konzipiert: Auf eine Stabilisierungsphase folgt eine Phase der Begegnung mit dem Trauma, eine Phase der Integration bildet den Abschluß. Das Thema wird in gut verständlicher Sprache dargelegt. Mit einer psychoanalytischen Grundrichtung wird eine methodenintegrative Perspektive eröffnet. Es ist den Autorinnen gelungen, aus der Praxis ein Buch für die Praxis zu schreiben.« Joachim Koch, Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik »Eine ermutigende Orientierungshilfe für Betroffene und Interessierte, für alle, die beruflich mit Traumatisierten zu tun haben.« Dörte von Drigalski, Hamburger Ärzteblatt »Ziel des Buches ist es, für TherapeutInnen und PatientInnen zu beschreiben, "wie es möglich ist, trotz großem persönlichem Leid einen therapeutischen Weg zu gehen, der von Anfang an die inneren Fähigkeiten zum froh sein und zum glücklich sein ebenso berücksichtigt wie den Schmerz" (S. 14). Ein Buch auf dem neuesten Stand der Traumatherapie und ein Buch mit Herz! Ich bin begeistert von dem Buch und die Liste der KollegInnen, die es nach mir lesen wollen, ist lang.« Martin Lenz (therapie kreativ) »Die Autorin hat eine Sammlung an Imaginationsübungen für Traumaopfer entwickelt. Diese Übungen kommen auch Menschen mit anderen Störungen der psychischen Balance zugute.« (Dr. med. Mabuse) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Klappentext

Der traumatherapeutische Ansatz von Luise Reddemann, den die Autorin in ihrem Buch Imagination als heilsame Kraft vorgestellt hatte, stieß bei vielen tausend Menschen - PatientInnen und TherapeutInnen - auf große Akzeptanz. Ergänzend zu diesem Praxisbuch ist nun eine CD mit den wichtigsten Übungen zur Stabilisierung traumatisierter Menschen erhältlich.

Weil Patienten, die unter den psychischen und physischen Folgen eines Traumas leiden, meist extremen Gefühlen von Ohnmacht und Ausgeliefertsein ausgesetzt waren, ist es für sie besonders wichtig, immer wieder die Erfahrung zu machen, jetzt in Sicherheit zu sein und Selbsthilfekräfte mobilisieren zu können. Durch die Übungen zur Achtsamkeit, zum Auffinden innerer Helfer und zum Umgang mit belastenden Gefühlen werden diese Aspekte unterstützt, die Entwicklung eigener Ressourcen wird gefördert. Alle Übungen werden von der Autorin selbst gesprochen, jedes "Thema" durch ruhige Zwischenmusik getrennt.

Eine sinnvolle Ergänzung eines hilfreichen Buches!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

121 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von janinamai am 5. Oktober 2003
Format: Broschiert
Vor ca.anderthalb Jahren empfahl eine Kunsttherapeutin mir in einer Krise dieses Buch und seither arbeite ich mit den Imaginationsübungen. Ich bin keine Traumapatientin, sondern habe seit vielen Jahren mit einer schweren Angsterkrankung zu tun und kann nur betonen, wie hilfreich und erleichternd auch dann die Imaginationen vor allem des "sicheren Orts" und der "inneren Helfer" sind. Ganz nebenbei habe ich durch regelmäßiges Üben gelernt, in tiefe Entspannung zu kommen und in meinem "inneren Team" Probleme zu besprechen und Lösungsansätze zu finden, die mir im Wachzustand nicht einfielen.
Ein wunderbares Buch, auch für Patienten, Dank an Frau Reddemann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
125 von 131 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Antigone TOP 1000 REZENSENT am 10. Februar 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Beim ersten Hören der CD und der Stimme Luise Reddemanns erschreckt der Hörer unter Umständen ein wenig. Der erste Eindruck von Frau Reddemann ist der einer kühlen Person, für Neueinsteiger auf dem Gebiet der Imaginationen klingt sie möglicherweise genervt und gelangweilt. Nach etwas Erfahrung und mehrmaligem Hören der CD oder einzelner Übungen, hat man das Gefühl, dass die Stimme der bekannten Autorin Reddemann einfach doch igendwie perfekt passt. Die Gewöhnung ist also gelungen.

Imaginationen sind keineswegs gefährlich, höchstens für den ein oder anderen etwas ungewohnt. Wer noch keine Erfahrung mit Hypnotherapie o.ä. sammeln konnte, sollte die CD nicht einfach kaufen, ausprobieren und dann unter Umständen enttäuscht ins Regal stellen. Imaginationen gelingen, genau wie Autogenes Training, selten beim ersten Mal und auch bei erfahrenen Menschen nicht in jeder Lebenssituation. Eine Anleitung, zumindest im Sinne einer Einführung, ist wichtig und sollte möglichst nicht nur in Buchform geschehen.

Hat man ein wenig Erfahrung, ist die CD nicht nur für den (klinisch-)therapeutischen Einsatz geeignet, sondern auch für die Anwendung zuhause. In diesem Fall sollte man selbstverständlich dafür sorgen, dass man eine Weile ungestört sein kann. Äußerst ungünstig ist es - wie bei allem, was mit Autosuggestion, Entspannung u. ä. zu tun hat -, wenn währenddessen eine andere Person z. B. unruhig im Raum umher läuft. Mir selbst ist dies während der Baumübung (s.u.) geschehen, was mehr als kontraproduktiv war ...

Hilfreich sind Imaginations-Übungen selbstverständlich nicht nur für die Traumatherapie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gold-Engelchen am 10. August 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die CD hat mir sehr gut gefallen. Sie besteht aus 6 Visualisierungen, die von mittelalterlich anmutender Musik unterbrochen werden.

Die Übungen heißen Achtsamkeit, Gepäck ablegen, den Körper achtsam wahrnehmen, der Innere Beobachter", Baumübung und Wohlfühlort.
Bis auf die letzte Übung sind die Übungen ganz anders als die auf der CD von Michaela Huber der innere Garten" - trotz ähnlicher Bezeichnungen.

In der Übung Den Körper achtsam wahrnehmen" werden nicht hauptsächlich die einzelnen Körperteile durchgegangen (wie bei der Progressiven Muskelentspannung), sondern wird der Körper in Schichten" wahrgenommen (Knochen, Muskeln, Haut, innere Organe) und der Blick darauf gerichtet, was er uns ermöglicht und wir ihm verdanken.

Besonders gut gefällt mir die Baumübung: Man imaginiert sich in einer schönen Landschaft einen Baum, nimmt ihn wahr, berührt seine Rinde, sieht seine Äste, kann sich anlehnen und darf dann entscheiden, ob man mit ihm verschmelzen will oder ihn sich von außen anschauen mag. Wenn man verschmilzt, so nimmt man seine Wurzeln wahr und darf sich etwas wünschen, was man im Moment am meisten an Nahrung" braucht. Dann stellt man sich vor, wie man es von den Wurzeln und von der Sonne bekommt. Falls man den Baum nur von außen betrachten möchte, kann man überlegen, was es heißt, von der Sonne und von der Erde genährt zu werden.

Die Übung Gepäck ablegen" ist auch sehr schön (man legt nach einer langen Wanderung sein Gepäck ab, ruht sich aus, wird von einem Licht angezogen und geht zu einem von hellem Licht durchtränkten Platz. Dort bekommt ein Geschenk von einem Wesen etc).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
65 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "rauber13" am 28. September 2001
Format: Taschenbuch
Luise Reddemann ist es mit diesem Buch gelungen, gleichzeitig für betroffene Patientinnen und Therapeutinnen eine Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. In unserer Praxis profitieren auch Patientinnen davon, die sich nicht auf ein therapeutisches Setting einlassen möchten. Durch die Ermutigung zur Selbsthilfe ist es Frau Dr. Reddemann gelungen, die Opfer aus ihrem Opferstatus zu befreien. Dabei gibt sie keine billigen "Kochrezepte", sondern sie schöpft aus einem reichen Fundus von eigener therapeutischer Erfahrung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
61 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. März 2005
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Der Titel "Imagination als heilsame Kraft" ist zwar richtig, wird aber meiner Meinung nach der Tragweide des Inhalts nicht ganz gerecht. Es geht in diesem Buch nicht nur um Imagination, sondern auch ums Verstehen: Luise Reddemann vermittelt zugleich profundes Wissen aus der Praxis zum Thema Trauma und das in gut verständlicher Sprache. Wer sich mehr für einen Überblick und tieferes Verständnis zum Thema interessiert wird in "Wenn die Seele verletzt ist. Trauma - Ursachen und Auswirkungen" von Ch. Sautter fündiger. Das sind aber alles keine Rezeptbücher, dafür aber Mutmacher und Helfer für alle, die unter Ängsten, Panikattacken, Dauerschmerzen oder Verhaltensweisen leiden, die ihre Ursachen in einem Trauma haben. Aber auch die Wegbegleiter und Partner von solcherlei geplagten Menschen sollten mehr darüber wissen. Ganz besonders all diejenigen, die im sozialen Bereicht tätig sind, wo Traumata eine große Rolle spielen, sollten sich mit diesem Thema befassen. Kein Buch kann eine Traumatherapie ersetzen, das ist klar, aber man bekommt hier einen sehr guten Eindruckvon dem, was man von einer "professionellen" Traumatherapie erwarten darf und das scheint mir, vor dem Hintergrund der Fülle an Traumatherapie-Angeboten, wichtig. Für mich ist Luise Reddemanns Arbeit, die in diesem Buche bestens rüberkommt von unschätzbarem Wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen