Imaginaerum by Nightwish 2012 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(87)
LOVEFiLM DVD Verleih

Seit Jahren leidet der alternde Komponist Tom unter schwerer Demenz. An sein Leben als Erwachsener kann er sich nicht entsinnen, nur die Erinnerungen an seine Kindheit sind ihm geblieben. Während er langsam immer tiefer ins Koma fällt, reist er als zehnjähriger Junge durch seine eigene Fantasie. Seine Tochter Gem, die sich dem über Jahre entfremdeten Vater wieder nähert, fürchtet seinen bevorstehenden Tod, doch durch seine dunkelsten Geheimnisse entdeckt sie einen Weg, Tom wiederzufinden ...

Darsteller:
Tuomas Holopainen, Ilkka Villi
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 22 Minuten
Darsteller Tuomas Holopainen, Ilkka Villi, Jukka Nevalainen, Ron Lea, Quinn Lord, Marianne Farley, HéLèNe Robitaille, StéPhane Demers, Joanna Noyes, Francis X. McCarthy, Anette Olzon
Regisseur Stobe Harju
Genres Musik, International
Studio Capelight
Veröffentlichungsdatum 8. Mai 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 22 Minuten
Darsteller Tuomas Holopainen, Ilkka Villi, Jukka Nevalainen, Ron Lea, Quinn Lord, Marianne Farley, HéLèNe Robitaille, StéPhane Demers, Joanna Noyes, Francis X. McCarthy, Anette Olzon
Regisseur Stobe Harju
Genres Musik, International
Studio Capelight
Veröffentlichungsdatum 8. Mai 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah S. am 15. Juni 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich habe vor wenigen Tagen "Imaginaerum" zum ersten Mal gesehen und muss sagen, ich bin begeistert und fasziniert zugleich. Ich habe bei weitem nicht so viel erwartet von diesem Film, wie ich letztlich geboten bekommen habe. Was soll ich da anderes dazu sagen, außer GENIAL!
Dazu möchte ich auch unbedingt erwähnen, dass ich zwar Nightwish als Band kenne und ihre Musik sehr schätze, jedoch kein großer Fan bin. Darum denke ich dass meine Rezension hier objektiv genug ausfallen wird.

Zu Beginn von "Imaginaerum" erscheint die Handlung dem Zuschauer noch als sehr wirr und ich fragte mich mehrfach wo eigentlich der Sinn hinter all dem steckt. Genau diese Tatsache stellt sich aber mit Voranschreiten des Filmes als einer der genialsten Schachzüge der Produktion heraus. Denn sie spiegelt genau die Sichtweise wieder, aus der der Hauptcharakter der Geschichte in der Gegenwart seine Welt betrachtet. Wirr durch die Altersdemenz wird er in eine Welt hineingerissen, die er weder versteht, noch in der er jemanden zunächst wirklich erkennt. Und das ist was auch dem Zuschauer am eigenen Leibe wiederfährt. Zudem lässt sich dieses Gefühl der Verwirrung ebenso auf den Eindruck beziehen, den Außenstehende zunächst vom Hauptcharakter haben müssen, wenn sie sich nur oberflächlich mit seiner Herangehensweise an die Welt befassen. Und zu Beginn der Story ist genau dies der Fall. Die Hintergründe für sein Handeln während seines gesamten Lebens werden nicht einmal durch die eigene Tochter verstanden. Erst mit tieferem Blick ergibt alles plötzlich einen Sinn - sowohl für die Tochter, als auch für den Zuschauer.

Und auch sonst...
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
59 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tau am 15. März 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mit dem Film "Imaginaerum" ging die Band Nightwish ein großes Risiko ein. Eigene Einnahmen wurden zur Verwirklichung verwendet und Sponsoren benötigt, um das Projekt zu realisieren. Trotz dessen lag das Budget weit hinter den Summen zurück, mit denen beispielsweise Hollywood-Produktionen gefördert werden. Diesen Umstand sollte man also zunächst bedenken, wenn man sich "Imaginaerum by Nightwish" ansieht.
Doch zunächst ein paar Worte zur Handlung selbst. Der alternde Komponist Tom leidet unter Demenz, erinnert sich größtenteils nur noch an seine Kindheit und besitzt auch zu seiner Tochter ein eher angespanntes Verhältnis. Als er schließlich ins Koma fällt, scheint genau dies der Auslöser, der ihn Gem endlich wieder näherbringen kann, während er seinen Weg durch eine bizarre Traumwelt beschreitet.
An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, dass ich nur den Film bewerten kann, den ich auf der Premiere in Berlin bewundern konnte und nicht die DVD oder Bluray. Doch da der Kauf eines Films vorrangig von dessen Qualität und nicht irgendwelcher Extras abhängt, dürfte dies der Sache keinen Abbruch tun.
"Imaginaerum" ist ein sehr emotionaler und bildgewaltiger Film. Trotz des knappen Budgets wissen die Spezialeffekte zu überzeugen. Zwar sieht man dem Schneemann und den Kulissen an, dass sie vom Computer stammen, dennoch sind die Effekte keineswegs so plump, wie in manch anderen Produktionen, die auf den Markt geworfen werden. Allgemein erinnert die düstere Stimmung ein wenig an einen Tim Burton-Film. Die Handlung wiederum besitzt einige kleine Kritikpunkte.
Lesen Sie weiter... ›
17 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Samy am 11. Juni 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es ist einer der schönsten Filme, die ich gesehen habe. Trotz des niedrigen Budget haben Nightwish es geschafft, einen Film zu produzieren, der unter die Haut geht, jeden mitfiebern lässt und am Ende für ein paar Tränchen sorgt (zumindest für die, die emotional bei sowas werden :) ). Ein gelungener Film. Wer also nur auf die Effekte schaut und am Ende nicht auf die Geschichte, hat den hauptsächlichen Teil nicht verstanden und sollte den Film auch nicht noch einmal sehen.
Zuviele Leute zerreißen sich den Mund um den Film... wie schlecht animiert und wie düster er sei. Wer ihn zu düster findet, hat nur dünne Nerven.

Ich sage Note 1 bzw. 5 Sterne für diesen Film! Eine Empfehlung für jeden, der Nightwish liebt.
Ein "Must-have" :D.

Ps: Dieser Film sollte aber aufgrund einiger Szenen lieber ab 16 Jahren, statt ab 12 Jahren sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kaillennium am 25. November 2013
Format: Blu-ray
Was soll man zu dem hier vorliegenden Film noch sagen... Ich versuche so neutral wie möglich mein Empfinden zusammen zufassen. Ich bin kein Fan dieser Band und habe auch keine besonderen Berührungspunkte mit dieser Musikrichtung. Nun bin ich aber ein Filmfan und so wurde mir dieser Film (von einem Fan) empfohlen zu schauen - obwohl Nightwish auf dem Cover steht.

Der Film ist bei weitem nicht so schlecht wie hier einige schreiben. Aber als so verehrungswürdig wie er vom anderen Extrem dargestellt wird ist er auch nicht. - Die Wahrheit liegt, wie so oft, wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Der Film ist für meinen Geschmack optisch einfach genial umgesetzt. Ich finde man sieht ihm an keiner Stelle stelle an, dass das Budget knapp bemessen war. Die animierten Figuren sind sehr detailreich und auch das Zusammenspiel mit den realen Figuren sieht für mich nahezu perfekt aus. Das habe ich schon bei teuren Hollywoodproduktionen schlechter gesehen. Auch sonst ist das Bild optimal für Bluray geeignet. Besonders Soundtechnisch liegt der Film klar vorn. Alle 8 Boxen (7.1) werden bedient und sorgen für Atmosphäre. Technisch sind also klare 5 Sterne mehr als verdient, besonders wenn man das kleine Budget betrachtet.

Inhaltlich habe ich so meine Probleme. Der Film beginnt stark und eindrucksvoll - lässt aber bereits nach 20min extrem nach. Fast alles was der Film zu erzählen hatte ist spätestens nach 25min mehr als gesagt. Zu schnell gibt der Film alles preis und hat keine Überraschungen oder Neuigkeiten mehr parat. Es wird nur noch auf der melodramatischen Welle geritten bis es auch noch der letzte begriffen hat, dass die Figuren von Schuldgefühlen und Zweifel zerfressen sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen