Neu kaufen

Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,15

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

I'm Your Man

Leonard Cohen Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 7,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • nicepriceNice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Leonard Cohen-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Leonard Cohen

Fotos

Abbildung von Leonard Cohen

Biografie

Den kanadischen Sänger, Songschreiber, Dichter und Schriftsteller braucht man wohl kaum noch vorstellen - speziell hierzulande, wo er seit Ende der 1960er Jahre einen besonderen Stellenwert besitzt. Vor zwei Jahren überraschte der bald 80-Jährige (am 21.9. ist sein Geburtstag) nach achtjähriger Pause mit einem neuen Album (OLD IDEAS), jetzt bringt er zu seinem Ehrentag ... Lesen Sie mehr im Leonard Cohen-Shop

Besuchen Sie den Leonard Cohen-Shop bei Amazon.de
mit 62 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

I'm Your Man + Various Positions + Songs of Love and Hate
Preis für alle drei: EUR 22,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Februar 1988)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Col (Sony Music)
  • ASIN: B00002695C
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  Zubehör  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 834 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. First We Take Manhattan 6:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Ain't No Cure for Love 4:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Everybody Knows 5:34EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. I'm Your Man 4:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Take This Waltz (Paris Version) 5:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Jazz Police 3:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. I Can't Forget 4:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Tower Of Song 5:39EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sogar die mit Synthesizer-Streichern und gurrendem weiblichen Background-Gesang beladene Produktion von I'm Your Man, einem charakteristischen Leonard-Cohen-Album, ist trocken. Obwohl leicht tragisch angehaucht (wie in "Take This Waltz", basierend auf einem Gedicht von Garcia Lorca), erreicht dieses Album seine Höhepunkte oft durch die Verbindung von Cohens Weltmüdigkeit mit schwarzhumorigen Beschwörungen von sozialen und romantischen Mißständen sowie künstlerischen Widrigkeiten. "So wurde ich geboren, ich hatte keine Wahl", vertraut uns der rauhe Cohen am Ende der Platte an, "ich wurde mit der Gabe einer goldenen Stimme geboren". --Rickey Wright

Rezension

Aus der Feder des Kanadiers stammt "First We Take Manhattan". Den Jenni- fer-Warnes-Hit und weitere Lieder serviert Cohen zum 20jährigen Plattenju- biläum: Lyrik, schwarz-grau, mit ebensolcher Stimme vorgetragen. Dazu mo- derne, maßgeschneiderte Instrumentierung - frisch, ironisch, naiv, hinter- gründig.

© Audio -- Audio

Die kanadische Sängerin Jennifer Warnes brachte Leonard Cohen im vergan- genen Jahr wieder ins Gespräch - mit dem Album "Famous Blue Raincoat", das nur Coverversionen von Songs ihres großen Idols enthält. Der 54jährige Weltschmerz-Barde schrieb für das LP-Projekt auch ein neues Lied, mit dem Jennifer Warnes einen beachtlichen Radio-Hit landete: "First We Take Manhattan". Dieses textlich recht undurchsichtige Stück ist nun auch der Auftakt zu Cohens eigener neuen Platte "I'm Your Man". Selbstredend kommt "First We Take Manhattan" hier nicht so rhythmisch flott daher wie in der Warnes-Aufnahme: Cohens herber Sprechgesang kontrastiert mit einem einsamen Sequenzer. Diesen Stil behält der Poet und Novellenschreiber über die ganze Produktion hinweg bei. Nur die notwendigsten Begleittöne geleiten die Texte, die mehr gesprochen als gesungen werden und deren Inhalt rätselhaft ist wie immer - Cohen liebt es eben, seine Fans grübeln zu lassen. Verhaltene Computer-Rhythmen, softe Tastenklänge und laszive weibliche Chorstimmen bestimmen den so zeitgerechten wie ungewohnten Sound - für die eingeschworene Gemeinde des singenden Dichters sicher ein hartes Brot. Doch warum sollte nicht auch ein Leonard Cohen mit den Errungenschaften der Studiotechnik flirten dürfen? Solange er seine depressive Stimme nicht über einen Modulations-Verfremder schickt, läßt sich vieles vertreten. Keine Klangunterschiede zwischen LP und CD. ** Interpret.: 7-8

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nobody sings Cohen like Cohen! 7. Juni 2005
Von weiser111
Format:Audio CD
Auch Nicht-Singen-Können will gekonnt sein -- und keiner (außer Tom Waits) beherrscht diese Kunst besser als Leonard Cohen. Seine Stimme, brüchig und nicht unbedingt melodiesicher, passt ganz einfach zu seinen poetischen Texten und komplizierten Sprachbildern, die auf "I'm Your Man" wieder die ganze Bandbreite abdecken, von zärtlicher Melancholie ("Take This Waltz", "I'm Your Man") bis zu heftigem Sarkasmus ("First We Take Manhattan"). Was dieses Album allerdings von den meisten anderen Cohen-Platten abhebt: Die Melodien sind diesmal ausgefeilter als gewohnt, die musikalischen Details deutlicher ausgearbeitet. Das Spektrum reicht von knallharten Wave-Anleihen im Stil der späten 80er ("First We Take Manhattan", "Jazz Police") über typische Cohen-Balladen ("Everybody Knows") bis hin zu elegischen Walzer-Zitaten ("Take This Waltz"). Mir persönlich gefallen zwar die ruhigen, melancholischen Nummern besser, aber in jedem Fall gilt: Nobody sings Cohen like Cohen! "I'm Your Man" ist eines seiner besten Alben.
Zum Reinhören empfehle ich: "I Can't Forget", "Take This Waltz", "Tower of Song".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nobody sings Cohen like Cohen! 7. Juni 2005
Von weiser111
Format:Audio CD
Auch Nicht-Singen-Können will gekonnt sein -- und keiner (außer Tom Waits) beherrscht diese Kunst besser als Leonard Cohen. Seine Stimme, brüchig und nicht unbedingt melodiesicher, passt ganz einfach zu seinen poetischen Texten und komplizierten Sprachbildern, die auf "I'm Your Man" wieder die ganze Bandbreite abdecken, von zärtlicher Melancholie ("Take This Waltz", "I'm Your Man") bis zu ätzendem Sarkasmus ("First We Take Manhattan"). Was dieses Album allerdings von den meisten anderen Cohen-Platten abhebt: Die Melodien sind hier ausgefeilter als gewohnt, die musikalischen Details deutlicher ausgearbeitet. Das Spektrum reicht von knallharten Wave-Anleihen im Stil der späten 80er ("First We Take Manhattan", "Jazz Police") über typische Cohen-Balladen ("Everybody Knows") bis hin zu elegischen Walzer-Zitaten ("Take This Waltz"). Mir persönlich gefallen zwar die ruhigen, melancholischen Nummern besser, aber in jedem Fall gilt: Nobody sings Cohen like Cohen! "I'm Your Man" ist eines seiner besten Alben. Die Entscheidung, gerade dieses Cohen-Album für die Reihe "The Vinyl Classics" auszuwählen, leuchtet ein.
Zum Reinhören empfehle ich: "I Can't Forget", "Take This Waltz", "Tower of Song".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kracher 11. Mai 2003
Format:Audio CD
"I'm your man" ist für mich das beste Cohen-Album überhaupt. Allein sein "First we take Manhatten" ist absolute Spitzenklasse, jede Interpretation dieses Liedes, inklusive der schon vorher erschienenen Version von Jennifer Warnes, kommen bei Weitem nicht in die Nähe der Cohen-Version. Das ganze Album ist aber durchweg konstant gute Qualität bei so verschiedenen Titeln wie "Jazz Police" "Tower of song" oder "I can't forget", meinem zweitem Lieblingstitel auf der CD.
Ein echter Kracher!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das beste cohen-album? 21. Oktober 2008
Von Stephan Urban TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
...eher nein.

aber ein sehr interessantes! hier wird im background mit den unsäglichen für die 80er-jahre typischen synthiesounds und den verschwirrten drums gearbeitet und LC erbringt den beweis, das auch das nicht annähernd in der lage ist, seinen mythos und seinen sound zu ruinieren.

wie immer markiert seine sonore stimme das revier, schleppt die melodie über die musikalischen wellentäler und akzentuiert da und dort den rhytmus auf unnachahmliche art. seine texte zelebriert er in seinem einsamen und irgendwie gelangweilten tonfall und setzt dabei den klang seiner stimme ganz bewußt und berechnend ein.

nach dieser platte hat der altmeister ja sehr lange nichts mehr gemacht und das coverfoto drückt für mich auf witzige art diese entspannte abschiedshaltung aus.

ansonsten: die ersten fünf songs kann mittlerweile wohl jeder cohen-kenner problemlos mitbrummen und die restlichen drei sind auch super. meiner ansicht nach neben der live-scheibe "field commander cohen" die unterhaltsamste, vielleicht aber auch kommerziellste cohen-platte.

der klang ist zudem hervorragend, wie immer ist die stimme vielleicht ein wenig zu "groß" abgebildet, aber wer cohen mag, will das wohl so.

eine tolle platte einer lebenden legende ohne schwachpunkte - was will man mehr?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Alben aller Zeiten 9. Januar 2003
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Dieses Werk gehört eindeutig zu den besten Werken, die es gibt.
Melancholie, mit einer bildreichen Sprache ausgedrückt, sparsam, aber doch recht melodisch ausgeschmückt, mit einer Stimme, wie sie besser nicht sein könnte, für solche Songs.
Besonders hervorzuheben sind : First we take Manhattan, Everybody knows, I'm your man (eines der schönsten Liebeslieder die ich kenne) und Tower of song.
Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Waltzing with Leonard 6. September 2008
Format:Vinyl
This 1988 album, the follow-up to 1984's Various Positions, is very much a pop album in tune and sound. Lyrically it has its moments of profundity as in all of Cohen's work but there is a lighter touch. Although keyboards are prominent, John Bilezikjian & Raffi Hakopian whose inputs made Recent Songs so special, respectively embellish Everybody Knows and Take This Waltz.

Jazz Police & Everybody Knows were co-written by others while Take This Waltz is based on the Lorca poem Little Viennese Waltz. On every track Leonard's voice is supported by either Anjani Thomas or Jennifer Warnes, and by both on Aint No Cure For Love. It is worth noting that First We Take Manhattan lacks the dramatic German newscast intro of the Jennifer Warnes interpretation on Famous Blue Raincoat.

The sing-along melody of Aint No Cure For Love contrasts strikingly with Cohen's trademark biblical imagery and references like: "It's written in the scriptures, it's written there in blood ..." And his version of Everybody Knows is still the best compared to all the covers, mainly due to the `oud' (oriental lute) of John Bilezikjian which adds a special dimension to the sound. The song was co-written by Sharon Robinson who later collaborated with Cohen on Ten New Songs.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen diamanten und kieselsteine
"i'm your man" ist grundsätzlich eine überaus gelungene platte. cohen beweist in den 80ern, dass er nach wie vor taugt, ganz besonders hervorragende songs zu schreiben. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Wolfgang Bauer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen In full bloom...
...stand Cohen in den 80er wieder. Nachdem schon ,Various Positions` von 1984 einige exzellente songs und mit ,Hallelujah` sogar einen mittlerweile zum Klassiker avancierten track... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. März 2012 von V-Lee
5.0 von 5 Sternen Cohen at his best!
I'm your man ist das Beste, was ich von Cohen je gehört habe. Er ist älter, weiser, verständlicher, musikalischer - jünger! Die Musik geht rein, man tanzt! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2011 von Isabella Stier
5.0 von 5 Sternen Die Stimme
Ds erstemal hört ich ihn bei Frank Elsner, war damals so um 17 oder 18 jahre Alt.
Die Stimme und seine einfühlsamen Lieder fand ich faszinierend. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Mai 2009 von Thomas Walther
5.0 von 5 Sternen Tribute to Lorca
Following 1984's Various Positions, this 1988 work is very much a pop album in tune and sound. Lyrically it has moments of profundity as in all of Cohen's work but there is a... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. November 2008 von Pieter Uys
5.0 von 5 Sternen Walzen mit Leonard
This 1988 work which followed 1984's Various Positions, is very much a pop album in tune and sound. Lyrically it has moments of profundity as in all of Cohen's work but there is a... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. September 2008 von Pieter Uys
4.0 von 5 Sternen Mehr als ...Manhatten
Wer ...Manhatten mag, mag eventuell nicht den Rest dieses Albums.
Wer dieses Album liebt, wird es als ganzes lieben.
Düster melancholisch, eben Leonard Cohen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. November 2007 von Tom Joad
4.0 von 5 Sternen Ungewohnt aber sehr qualitätsvoll
Zuerst muss man kurz schlucken, wenn man die Sytnhesizer anstelle der vielleicht erwarteten akkustischen Gitarre hört, aber spätestens beim zweiten Durchlauf zieht einen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juli 2006 von Udo Kaube
5.0 von 5 Sternen Absoluter Kult
Für mich ist dieses Album eines der besten aller Zeiten. Dieses Album ist auch für nicht eingfleischte Cohen-Fans, welche die frühen Alben schon zu schätzen... Lesen Sie weiter...
Am 28. September 2004 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar