Kundenrezensionen

29
3,1 von 5 Sternen
Im Westen nichts Neues
Format: Blu-rayÄndern
Preis:0,00 €+3,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

64 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. August 2005
Meiner Meinung nach hat dieser Film absolut die 5 Sterne verdient. Weshalb dann nur 4 Sterne ?
Was mich persönlich stört ist die Tatsache, dass eine "kurze" komplett deutsche TV-Fassung und eine "vollständige Fassung" (Director's Cut) mit mehreren Szenen im englischen Original mit deutschen Untertiteln vorliegt. Dies erweckt den Eindruck, als ob die vollständige Fassung nicht in deutscher Sprache vorhanden sei und der Director's Cut eine Art "Bonbon" darstellt. Dies ist aber falsch !
Ich besitze eine Videoaufzeichnung des Filmes (lief vor Jahren auf RTL mit nur einer (!) Werbeunterbrechung ... das waren noch Zeiten) mit dem vollständigen, deutsch synchronisierten Director's Cut. Ich bin daher enttäuscht, dass dieser nicht auch auf der DVD zu finden ist, da ich so klar meine alte Videoaufnahme dieser DVD vorziehe.

Ergänzung vom 23.04.2013 [BLU RAY Version]

Concorde hat nach nun mehr acht Jahren diesen Film auf BLU RAY veröffentlicht. Konkret konnte ich im Internet keinen Hinweis dafür finden, ob nun endlich die vollständige deutsche Version vorhanden ist. Der Aufdruck auf der Vorderseite vom Cover "inklusive längerer Director`s Cut Version" lies es mich hoffen. Immerhin bestehen zwischen der TV-Fassung und dem Director`s Cut 25 Minuten Spielzeit Differenz. Auf der Rückseite (!) dann aber der Hinweis, dass die Langversion wieder nur in englisch mit deutschen Untertiteln vorhanden ist. Das ist NEPP !!! Das Bildmaterial dieser TV-Produktion aus dem Jahr 1979 ist so mittelmäßig, dass hier eine HD BLU RAY Veröffentlichung überhaupt nur Sinn gemacht hätte, wenn endlich die vollständige 157 Minuten Fassung erschienen wäre. So kann ich wirklich nur jedem raten: FINGER WEG VON DIESER BLU RAY. - KEIN STERN -
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
66 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Januar 2006
Der Film ansich ist sehenswert und einer der besten Antikriegsfilme überhaupt. Er orientiert sich sehr am Buch, von Erich Maria Remarque und auch am Orginal-Film von 1930. wer nach diesem Film freiwillig eine Waffe in die Hand nimmt hat nichts verstanden.
Nun aber zum Grund für nur 2 Sterne:
Der angebliche Directors-Cut ist nichts anderes als die im deutschen TV bekannte Version, jedoch hat man die angeblichen zusätzlichen Szenen mit deutschen Untertiteln unterlegt und die Sprache in Englisch gehalten ... und das obwohl dieser Film bereits in deutsch Existiert.
Die angebliche deutsche Orginal TV-Version ist der reinste Hohn, wichtige Schlüsselszenen fehlen (wie Kat sich den Küchenbullen zur Brust nimmt; wie Himmelstoss als Postmann gedemütigt wird; die Gespräche über das was die Soldaten nach dem Krieg machen wollen; ein Teil vom Drill; und vieles mehr). Diese Szenen sind dann aber im "Directors- Cut" auf Englisch ... Zu allem Überdruss ist das ganze noch schlecht überblendet und ziemlich hakend.
Fazit: Ein Meisterwerk wurde hier eindeutig versaut. Die TV-Fassung im deutschen Fernsehen lohnt sich mehr!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Oktober 2013
Diese DVD ist eine Frechheit. Nervende Sprünge und geschnitten, als habe man einem Anfänger freie Hand gelassen. Und Szenen, die es auch auf Deutsch gibt, sind nur in englischer Sprache vorhanden. Meine Empfehlung: Finger weg.

Zum Film selbst: Top!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
63 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. September 2005
Habe die DVD heute gekauft, leider ist jedoch NICHT die deutsche Original Fernsehfassung auf der DVD, sondern eine BILLIG ZUSAMMENGEKÜRZTE, unerträgliche Version. Eine Unverschämtheit, die wohl dazu dient mit einer sog. "Directors Cut" Version zu werben, die eigentlich nichts anderes ist, als die vollständige Version des Filmes, bloß dass die Szenen die "ergänzt" wurden, auf englisch sind. Am besten ist es da noch, den Film gleich komplett auf englisch zu schauen. Schade um diesen sehr guten Film, der sicher 5 Sterne verdient hätte...aber bei so einer DVD....Ganz sicher die letzte DVD von Concorde!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
42 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Januar 2006
Hab mich wirklich gefreut, als ich die DVD in meinen Player eingelegt habe, doch leider nicht lange!
Zuerst hab ich noch gedacht, mein DVD Player spinnt und kann die DVD nicht richtig lesen da der Film ständig gesprungen ist. Doch bald musste ich zu meinem bedauern festsellen,dass die deutsche Fassung so schlecht und stümperhaft zusammengeschnitten wurde, dass es den Anschein erweckt als springe die DVD ständig.
Ich habe hier nur die DVD bewertet und nicht den Film, denn der Film ist wirklich spitze und empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2006
Ich kann mich den meisten der hier geschriebenen Kritiken nur anschließen:

Wer zum Teufel hat diesen (genialen) Film nur so verunstalten können ?!?!

Die Verantwortlichen wollten wohl schnell ein bischen Geld machen und haben dabei vergessen, daß man sich nur dann auf einen Film einlassen kann, wenn alles stimmig ist. Die abrupten Schnitte zerstören jeden Ansatz, man hat das Gefühl als würden ganze Teile einfach fehlen. Eine Frechheit ! Habe mir zunächst die TV version ansehen wollen...nach 45 min war ich so genervt, daß ich abgeschaltet habe. Da kann man nur hoffen, daß sich jemand erbarmt und den Film nochmals in einer optimierten Fassung herausbringt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Februar 2015
Es gibt zwei Fassungen auf Blue-Ray.
Die am wenigsten zensierte Fassung mit der größten Lauflänge scheint diese zu sein, diese Lauflänge ist fast eine halbe Stunde länger als die kürzeste hier verkaufte:
Erscheinungstermin: 18. April 2013
Spieldauer: 157 Minuten
ASIN: B00A8C8FG6

Erscheinungstermin: 10. August 2005
Spieldauer: 155 Minuten
ASIN: B0009V298G

Erscheinungstermin: 17. Februar 2005
Spieldauer: 128 Minuten
ASIN: B0006SJWUU

Erscheinungstermin: 5. Februar 2015
Spieldauer: 133 Minuten
ASIN: B00QGI50O6

Leider hat man aus der englischen Fassung Schlüsselzenen rausgeschnippelt und hier reingebaut. Die Sprachsprünge sind schmerzhaft. Und wenn die Synchronstimmen nicht mehr leben. Man kann heute auch Sprache anhand der Analyse einer Vorlage, synth. erzeugen: Das ist wohl zu teuer?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Bildqualität kann ich nicht beanstanden, das passt schon. Und der Film ist mir auch nicht besonders "sprunghaft" vorgekommen, ich weiß auch nicht ob es eine fließendere Version von den Szenen her gibt. Aber eins vorneweg: Im Westen nichts Neues mal in Farbe zu sehen ist schon O.K. und man hat sich auch sehr bemüht diese Antikriegs-Geschichte glaubwürdig rüber zu bringen. Schafft es aber nicht ganz so gut, wie das Original.
Richard Thomas als Paul ist ja ganz O.K. aber Ernest Borgnine als Kat eher fehlbesetzt. Auch die anderen "älteren" Kameraden sind meiner Meinung nach nicht gut besetzt worden, wenn ich da alleine den Unterschied zwischen dem kautzig-schlacksigen Tjaden aus dem Ursprungsstreifen denke und dem recht blassen Jüngelchen in der Neuverfilmung. Da wäre mehr drin gewesen. Der Film lebt eher von der Farbe und dem Aufwand in Sachen Rumms und Knall. Ein Auftritt Kaiser Wilhelms darf nicht fehlen und wirkt zumindest in der Dir-Cut-Version ziemlich fehl am Platz und sogar lächerlich. Das hätte man sich sparen können. Die Quälerei durch den recht gut besetzten Himmelstoß wird sehr eindringlich geschildert. Der neue Film aber ist völlig anders aufgebaut...die Szenen finden sich auch fast alle im alten Film, aber sind anders gemixt worden. Da geht es nicht erst mal von der Schulbank in die Kaserne und dann an die Front, sondern man ist gleich bei der ersten Szene im Schlachtengetümmel und Paul redet aus dem Background, man lernt als ersten auch Kat kennen.
Bei den Pickelhauben hat man sich wohl mit Pappmaché beholfen, das mit Stoff recht stramm überzogen wurde. Der Pickel auf der Haube ist nur simuliert. Es sind keine Regimentsnummern auf dem Überzug der Hauben. Das war aber fast immer der Fall. Die 16er Helme sind zurückgepfriemelte Hurratüten von der Feuerwehr oder Wehrmacht...man erkennt in Nahaufnahmen noch die zugespachtelten Nietlöcher für den moderneren Innenhelm, aber egal, die Helme sind O.K. für das Erscheinungsbild des Landsers ab 1916. Die Uniformen aber sind sehr improvisiert: Schwarze Y-Riemen, wie bei der Wehrmacht gab es nie im 1. WK. Auch die Patronentaschen sind aus der späteren Fertigung und die Koppeln hängen bei manchen ganz schon auf Halbacht ( da gab es 4 Koppelhaken in der Uniform eingenäht, auf denen dieselbe sich rund um die Taille stützte). Die Uniformröcke des Jahres 16 werden schon 14 getragen usw. usf....Zugegeben als ich den Film das erste mal mit 12 oder 13 sah, ist mir das nicht aufgefallen...also für alle, die keine Uniformkenner sind: Passt schon und es geht ja um die Aussage der Geschichte und nicht um eine Uniform-Parade.
Ich finde den Film an sich O.K. aber bin auch überzeugt, dass man ihn hätte besser machen können. Das Original trifft mich da emotional immer noch mehr als die bunte Nachahmung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Juli 2006
The movie is an honest attempt to portray the story in the book. However it misses the mark and is highly edited to show evidently what director Delbert Mann and writer Paul Monash [Salem's Lot (1979) (TV)] thought you would want to see and not what Erich Maria Remarque wrote about. Do you remember the scene that Remarque wrote about befriending a cat while enjoying the spoils of protecting the abandoned town? How about the night they crossed the river to meet some girls at their house? The time he faked sick to get off the train and stay with his buddy? No? I wonder why?

You are right movies can’t be books. But the Lewis Milestones 1930 classic comes a lot closer. It is sort of distraction to see Johnboy playing Paul Baumer. Younger viewers at least won’t have that distraction. If this is the only exposure to the story you have then it is masterful. However it is only reflection of the book or other movie versions. If you only taste ersatz coffee you may still drink coffee but you will never know what it is like to drink real coffee that does not say "cinnamon crumb cake" on the label.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. Juni 2015
Im Westen nichts Neues ist meiner Meinung nach einer der besten Antikriegsfilme, die jemals gedreht wurden waren. Im Gegensatz zu neueren Vertretern seines Genres setzt er mehr auf Tiefgang als auf Effekte.
Schade ist nur, dass die zusätzlichen Szenen, die meiner Meinung nach aus den falschen Gründen, aus den "Blockbuster" herausgeschnitten wurden, nicht auf Deutsch sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Die Brücke
Die Brücke von Fritz Wepper
EUR 0,00

Aus einem deutschen Leben
Aus einem deutschen Leben von Theodor Kotulla
EUR 0,00

Emperor - Kampf um den Frieden
Emperor - Kampf um den Frieden von Toshiyuki Nishida
EUR 0,00