Im Schatten des Mörders und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Im Schatten des Mörd... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Im Schatten des Mörders Taschenbuch – Januar 2011


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 1,03
64 neu ab EUR 7,95 18 gebraucht ab EUR 1,03

Wird oft zusammen gekauft

Im Schatten des Mörders + Der Tod kommt lautlos + Die Angst im Nacken
Preis für alle drei: EUR 23,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899418271
  • ISBN-13: 978-3899418279
  • Originaltitel: See Jane Die
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,8 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 244.840 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nach ihrer erfolgreichen Laufbahn als Malerin entschloss Erica Spindler sich, Autorin zu werden. Wer ihre Romane liest, weiß, dass besonders Psychologie und gesellschaftliche Entwicklungen sie faszinieren. Diese Thematik, gepaart mit scharfem Blick für Liebesbeziehungen, machen ihre Romane zu einem spannenden, emotionalen Leseerlebnis. Mit ihrem Ehemann und zwei Söhnen lebt Erica Spindler vor den Toren von New Orleans.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stöberin am 1. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Bei soviel guten Bewertungen hatte ich mich schon auf den Roman gefreut. Leider bin ich doch etwas enttäuscht. Der Roman handelt von Jane und Stacey, die Halbgeschwister sind. Jane wird als Teenager in einem Badesee von einem Motorboot überfahren, und hat schreckliche Gesichtsverletzungen (u.a. auch ihr Auge) davon getragen. Zu ihrer Schwester hat sie, mittlerweile erwachsen, ein sehr gespanntes Verhätlnis. Stacey wurde vom Stiefvater nie akzeptiert, und die Oma hat ein Millionenvermögen nur Jane hinterlassen. Dann hat Jane auch noch Ian geheiratet, der jedoch vorher mit Stacey mal liiert war. Zufälligerweise ist Ian Schönheitschirug und oh Wunder, Jane trotz eines völlig ursprunglich entstellten Gesichts wunderschön. Nun taucht nach 16 Jahren der ehemalige anonyme Bootsfahrer wohl wieder auf und terrorisiert Jane und ihren Mann. Dieser sitzt im Gefängnis, da einige Morde ihm angelastet werden. Mir ist die ganze Geschichte zu dick aufgetragen. Es gibt zuviele merkwürdige verdächtige Personen um Jane herum, während sie aber in allen nur das Gute sieht und völlig blöd naiv allen vertraut. Ich bin weder mit Jane und Stacey noch mit Ian warm geworden. Ich konnte mit Jane nicht mitfühlen, da sie mir zu seicht war, Ian war der aalglatte Ehemann, der vorher auf Modeltypen stand und Stacey hat die Harte raushängen lassen. Der beste Freund und Psycho Doc Dave, der immer das richtige sagt und für alles Verständnis aufbringt...nee, das war mir zu klischeehaft und hat bei mir auf gar keinen Fall für 5 Sterne gereicht.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Belles Leseinsel TOP 500 REZENSENT am 11. März 2011
Format: Taschenbuch
Jane scheint alles zu haben um glücklich zu sein. Doch mit ihrem vermeintlichen Glück ist es vorbei, als eine Patientin ihres Mannes ermordet wird. Schnell deuten alle Indizien auf ihn als Mörder hin und Ian wird verhaftet. Jane ist verzweifelt und versucht alles, um seine Unschuld zu beweisen. Doch niemand mag ihr glauben und je mehr sie über Ian erfährt, umso mehr muss sie an seiner Treue zweifeln. Und als wenn dies nicht schon schlimm genug wäre, erhält Jane plötzlich Drohbriefe. Ist dies derselbe Mann, der sie vor Jahren absichtlich mit einem Motorboot überfahren und fast getötet hatte? Jane ist davon überzeugt, doch ihre Schwester Stacey, Detective bei der Polizei von Dallas glaubt nicht daran. So stellt Jane selbst Ermittlungen an und muss schon bald feststellen, dass sie niemanden aus ihrem Umfeld mehr trauen kann.

Jane hat wirklich alles, was man sich nur wünschen kann. Ihr Mann liebt sie abgöttisch, in ihrem Beruf als Künstlerin hat sie sich etabliert, ihre erste Ausstellung steht vor der Tür und um das Glück perfekt zu machen, erwarten sie und Ian auch ein Baby. Doch Jane mag dem Glück nicht so recht trauen. Musste sie doch in der Vergangenheit bitterlich lernen, dass es ganz schnell wieder verpuffen kann. Mit 15 Jahren wurde sie beim Schwimmen von einem Motorboot gerammt, mit knapper Not kam sie mit dem Leben davon, musste sich vielen Gesichtsoperationen unterziehen und hat ein Auge verloren. Noch immer sieht die schöne Frau sich als entstellt an, kann es immer noch nicht glauben, dass ausgerechnet der gut aussehende, erfolgreiche Schönheitschirurg Ian sich in sie verliebt und geheiratet hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Büchersüchtig TOP 1000 REZENSENT am 1. August 2011
Format: Taschenbuch
ZUM INHALT:
März 1987: Als die 15-jährige Jane Killian beim Schwimmen von einem Rennboot überfahren wird und der Täter ungeschoren davonkommt, ändert dieses Erlebnis Jane's gesamtes Leben. Ihr ganzes Gesicht muss rekonstruiert werden und einzig ihre Familie sowie ihr bester Freund Dave Nash stehen ihr zur Seite. Doch das Verhältnis zwischen Jane und Stacy ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr das Beste, da sie Stacy die Schuld an ihrem Unfall gibt...
Über 15 Jahre später: Inzwischen hat die 30-jährige -durch eine Erbschaft 20 Millionen Dollar schwere- Jane den Gesichtschirurgen Ian Westbrook geheiratet und ist auf dem besten Weg eine berühmte Künstlerin zu werden. Dagegen ist ihre 32-jährige Halbschwester Stacy Killian bei der Erbschaft leer ausgegangen und arbeitet als Detective beim DPD (der Mordkommission in Dallas). Mit ihrem neuen Partner, dem attraktiven Mac McPherson, wird sie ins exclusive Hotel "La Plaza" gerufen, wo die steinreiche Elle Vanmeer ermordet wurde. Es stellt sich heraus, dass Janes Mann ihr Schönheitschirurg bzw. eventueller Geliebeter war - und als dann auch noch Ian's Assistentin ermordet aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Dr. Westbrook und der Arzt wird festgenommen. Kurz darauf erhält Jane einen Zeitungsartikel von dem Rennbootunfall, der sie erschüttert - denn der Täter hat sie absichtlich überfahren, um Jane's Schreie zu hören... Muss Jane nun um ihr Leben fürchten? Ist ihr Mann wirklich schuldig? Und bringt diese Situation die beiden Schwestern wieder näher zusammen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden