Im Schatten des Krans und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Im Schatten des Krans: Ein historischer Kriminalroman aus Hamburg Taschenbuch – 1. September 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 12,00 EUR 5,88
65 neu ab EUR 12,00 7 gebraucht ab EUR 5,88

Wird oft zusammen gekauft

Im Schatten des Krans: Ein historischer Kriminalroman aus Hamburg + Die fünfte Jahreszeit: Kriminalroman
Preis für beide: EUR 22,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 280 Seiten
  • Verlag: Sutton; Auflage: 2 (1. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3954002205
  • ISBN-13: 978-3954002207
  • Größe und/oder Gewicht: 16,5 x 3 x 23,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.990 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. November 2013
Format: Taschenbuch
Das 19. Jahrhundert war das Jahrhundert der Wissenschaften. Auf allen Gebieten gab es rasante Entwicklungen und bahnbrechende Erfindungen.
Allerdings war nicht jeder von diesem Aufbruch in die Moderne begeistert.

So auch in Hamburg des Jahres 1845, wo durch den Großen Brand 1842 der alte Kran im Hafen zerstört wurde. Inzwischen wurden in England Eisenkräne entwickelt, die einen erheblichen technischen Fortschritt darstellen, aber der Werftbesitzer Elbrand plädiert für die veraltete Technologie einer hölzernen Hebemaschine und bringt den Senat der Stadt auf seine Seite.

Die Reeder und Kaufleute sind entsetzt. Als Elbrand ermordet aufgefunden wird, gerät daher ein Angestellter eines Handelshauses in Verdacht.
Der Kontorlehrling Moritz glaubt an die Unschuld seines Freundes Roger Stove und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an. Aber damit bringt er sich und seine Familie in Gefahr.

Moritz ist ein Protagonist, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Seine Zweifel über seinen weiteren Berufsweg, seine Probleme, sich zwischen der Kaufmannstochter Cäcilie und dem Nachbarsmädchen Jette zu entscheiden, sein Mut und seine Loyalität machen ihn zu einem lebendigen und authentischen Charakter.
Auch die anderen Figuren des Romans sind überzeugend gezeichnet.

Dieser historische Krimi ist einer der wenigen, die sich vom Einheitsbrei der vielen historischen Romane abhebt und durch Detailgenauigkeit punktet. Das gilt für die technischen Details ebenso wie für die Beschreibung der unterschiedlichen Milieus, in denen die spannende Geschichte spielt. Man merkt, dass der Autor gründlich recherchiert hat.
Und gut geschrieben ist das Buch auch noch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von chatty68 am 28. April 2014
Format: Taschenbuch
Meine Rezension zu "Im Schatten des Krans" von Jürgen Rath

1. Klappentext

Hamburg 1845. Die Schrecken des Großen Brandes sind noch überall präsent. Auch der alte Kran im Hafen wurde zerstört. Während Reeder und Kaufleute als Ersatz einen eisernen Schwergutkran aus England fordern, plädiert der Werftbesitzer Elbrand für eine hölzerne Hebemaschine. Und er hat beste Kontakte zur Regierung. Als Elbrand eines Nachts ermordet aufgefunden wird, gerät Roger Stove, Angestellter im Handelshaus Schröder & Westphalen und erbitterter Gegner der Hebemaschine, unter Verdacht und wird arretiert. Kontorlehrling Moritz Forck glaubt nicht an die Schuld des Kollegen und versucht auf eigene Faust, den Mörder zu finden. Seine Nach­forschungen führen ihn bis in die hintersten Winkel der berüchtigten Hamburger Gängeviertel. Obwohl Moritz spürt, dass er verfolgt wird, gibt er die Suche nicht auf. Schließlich will er nicht nur den Mörder finden, sondern auch Cäcilie, der Tochter seines Arbeitgebers, beweisen, dass er ein ganzer Kerl ist. Mit profunder Sachkenntnis und großem Einfühlungsvermögen entführt Jürgen Rath den Leser in die Elbmetropole zwischen Hansetradition und Aufbruch in die Moderne. Die detailgetreuen Milieubeschreibungen von vornehmer Hamburger Gesellschaft und einfachen Hafenarbeitern sowie die stimmigen Charaktere fesseln ebenso wie die spannende Tätersuche

********************************************************************

2. Meine Meinung:

Als großer Fan historischer Kriminalromane wollte ich unbedingt dieses Buch lesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von steffis-und-heikes-lesezauber (Blog) am 9. Oktober 2013
Format: Taschenbuch
Kurzbeschreibung:
Hamburg 1845. Die Schrecken des Großen Brandes sind noch überall präsent. Auch der alte Kran im Hafen wurde zerstört. Während Reeder und Kaufleute als Ersatz einen eisernen Schwergutkran aus England fordern, plädiert der Werftbesitzer Elbrand für eine hölzerne Hebemaschine. Und er hat beste Kontakte zur Regierung. Als Elbrand eines Nachts ermordet aufgefunden wird, gerät Roger Stove, Angestellter im Handelshaus Schröder & Westphalen und erbitterter Gegner der Hebemaschine, unter Verdacht und wird arretiert. Kontorlehrling Moritz Forck glaubt nicht an die Schuld des Kollegen und versucht auf eigene Faust, den Mörder zu finden. Seine Nachforschungen führen ihn bis in die hintersten Winkel der berüchtigten Hamburger Gängeviertel. Obwohl Moritz spürt, dass er verfolgt wird, gibt er die Suche nicht auf. Schließlich will er nicht nur den Mörder finden, sondern auch Cäcilie, der Tochter seines Arbeitgebers, beweisen, dass er ein ganzer Kerl ist.

Meinung:
Nach“ Nordhörn – Ein Nordsee-Krimi“ ist „Im Schatten des Krans“ bereits mein zweiter Roman, den ich vom Autor Jürgen Rath gelesen habe. Und dabei ließen sich für mich auch einige Parallelen erkennen.

So ist es gelingt es dem Autor durchaus eindrucksvoll den Leser in eine authentische Stimmung zu versetzten. Die Atmosphäre der vergangen Zeit wird schon ziemlich bald greifbar und man hat das Gefühl mitten im Hamburg des 19. Jahrhunderts gelandet zu sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden