In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Im Schatten der Gene auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Im Schatten der Gene [Kindle Edition]

Bernhard Brückner , Kathrin Brückner
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,45 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 700.000 Kindle eBooks. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
  • Prime-Mitglieder können dieses Buch ausleihen und mit der Leihbibliothek für Kindle-Besitzer auf ihren Geräten lesen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Lediglich fünf Prozent unserer DNA werden von den etwa 30000 Genen genutzt, aus denen sich die Vielfalt menschlichen Lebens entwickelt.
Jeanne, eine junge Wissenschaftlerin und Paul, Künstler und Mediziner, geraten in einen Strudel von Ereignissen, als ein mysteriöses Pflanzensterben immer dramatischere Ausmaße erreicht, die Anzahl von Fehlgeburten ansteigt und das Überleben jedes einzelnen Individuums gefährdet scheint.
Im Verlauf einer durch lebensbedrohliche Umstände ausgelösten Hetzjagd beginnen sie zu erahnen, was im Schatten der Gene verborgen sein könnte.

Auf einem Versuchsfeld vertrocknet gentechnisch veränderter Mais. Das Phänomen tritt zunehmend bei Nutzpflanzen auf, breitet sich global aus und nimmt immer bedrohlichere Dimensionen an.
Jeanne, eine junge Biologin, wird aufgrund eigenmächtiger Recherchen von ihrem bisherigen Arbeitgeber, einer amerikanischen Gentechnikfirma entlassen und kehrt mit heimlich kopierten, beunruhigenden Forschungsergebnissen nach Deutschland zurück. In einem staatlichen Institut arbeitet sie fieberhaft an der Aufklärung der Ursachen.
Unerwartete Hilfe erfährt sie dabei durch Paul, einen ausgebildeten Gynäkologen, der nach einem persönlichen Schicksalsschlag zurückgezogen als freischaffender Künstler lebt. Bei einem internationalen Kongress in Paris entgehen beide nur knapp einem Attentat und entdecken Zusammenhänge zwischen dem mysteriösen Pflanzensterben und einer dramatisch ansteigenden Anzahl von Fehlgeburten.
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, zumal auch Jeannes eigene Gesundheit, wie die vieler anderer Menschen, durch die Ereignisse bedroht ist. Pauls unkonventionelle Denkansätze, sowie seine daraus folgenden Lösungsvorschläge überraschen die etablierten Wissenschaftler und eröffnen eine ungewohnte Sicht auf jene Mechanismen, die Voraussetzungen unseres Lebens sind.
Wird es gelingen, die sich abzeichnende Katastrophe zu stoppen?

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1309 KB
  • Verlag: Kathrin und Bernhard Brückner (1. Januar 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004YR0ZQ4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #78.381 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Kathrin und Bernhard Brückner, beide 1962 in Würzburg geboren, sind seit 1984 verheiratet.

Kathrin Brückner absolvierte eine Ausbildung zur Bankkauffrau und war mehrere Jahre in diesem Beruf tätig. Zur Zeit studiert sie Kunstgeschichte und europäische Ethnologie.

Bernhard Brückner, seit 1986 als Zahnarzt tätig, begeisterte sich von Jugend an für Naturwissenschaften, insbesondere Physik und Mathematik. In seiner Freizeit widmet er sich seinen künstlerischen Neigungen, modelliert Skulpturen aus Ton, Metall und Beton, malt großformatige Bilder, entwirft Schmuck, Lampen und vieles mehr.

Die überraschende Öffnung des Eisernen Vorhangs inspirierte 1990 zum Besuch mehrerer Waisenhäuser in Rumänien und ermöglichte die Adoption dreier Kinder. 1993 folgte die Geburt der jüngsten Tochter.

Die Idee gemeinsamer Buchprojekte nahm im Jahr 2007 konkrete Formen an, angeregt durch viele Freunde und die eigenen Kinder, die in unserer hektischen Zeit Antworten suchen auf die existentiellen Fragen des Menschseins.



Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade! 19. August 2011
Von Mohnblume
Format:Kindle Edition
Ich habe dieses Buch gelesen, da mich die Thematik sehr interessiert. Als Molekularbiologin und Leseratte habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Anfangs war es auch recht interessant, wenn man von all den rezitierten Gedichten absieht; was allerdings Geschmachssache ist. Mit der Zeit wurde die Geschichte aber immer langatmiger mit wenig Gefühl für das Feine. Aber ich las tapfer weiter, da ich noch immer auf ein tolles Ende wartete. Viele Dinge ergaben für mich jedoch schon keinen Sinn mehr.
Der Schluss war jedoch so entäuschend, dass ich den Tag, den ich benötigt hatte um dieses Buches zu lesen, als verschwendet ansah. Nicht nur das, es hat mich sogar geärgert, wie man so einen guten Ansatz mit dem ernsten Hintergrund der Genmanipulation in einen hirnrissigen 'science fiction' Blödsinn verwandeln kann. Es hätte ein ganz gutes Buch werden können wenn das Ende nicht so herbeigezerrt gewesen wäre.
Ich kann ' Im Schatten der Gene' leider gar nicht empfehlen und ich habe schon sehr viele Bücher gelesen. Aber das war bei Weitem das Schlechteste seit langem. Schade!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sciencefiction, Spannung und Übersinnliches 4. Februar 2013
Von Trauti
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wer sich unter dieser Überschrift wiederfindet, wird dieses Buch gerne lesen. Es ist sehr spannend und unterhaltsam geschrieben. Eine leichte Lektüre ohne großen Anspruch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Im Schatten der Gene 11. September 2011
Von G.Ri.
Format:Kindle Edition
Als ich die überwiegend positiven Rezensionen zu dem Buch gelesen hatte, hab ich es heruntergeladen. Das Thema interessiert mich. Ich erwartete einige angenehme Stunden mit einem thematisch sinnvollen, spannenden, gut aufgebauten, eben klare innere Bilder und Stimmungen schaffenden Text.
Das hatte ich nicht erwartet: Langatmig, durch die Verwendung viel zu vieler Adjektive. Bilder, Stimmungen, schaffen sich im Kopf des Lesers nicht zuletzt auch durch eine geschickte Komposition der Vorgänge schon auf Satzebene: Satzlänge, Satzaufbau, also beispielsweise mit welchen Aussagen der Satz anfängt... all das lässt zu wünschen übrig. So entstand auch keine organische Abwechslung zwischen Ruhe und Tempo im Text. Auf mich wirkte der Schreibstiel süßlich, ausschweifend. Voller Hoffnung hab ich dann noch weitere Kapitel angelesen. Nun, alles ist auch Geschmackssache. Meinen Geschmack trifft die Art, so zu schreiben, nicht. Ich musste das Buch zur Seite legen. Schade, vielleicht ist ja die Idee, die Geschichte als solche gut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Facettenreich und spannend 7. März 2012
Format:Kindle Edition
Von der ersten bis zur letzten Seite nicht nur ein sehr spannender, sondern auch lehrreicher und interessanter Genmanipulations-Thriller. So ganz nebenbei auch noch ein Liebesroman mit einem Schuss Lyrik, zuweilen esoterisch angehaucht und ein Mystery-Thriller. Manch einem Roman würde man diese etwas gar überladene und wilde Mixtur übel nehmen und wäre es eher verwirrend, doch in diesem Buch verstehen es die Autoren, alles harmonisch und irgendwie passend in ein Ganzes zu giessen. Die Dialoge sind lehrreich und humorvoll und der Spannungsbogen breit, aber dennoch jederzeit nachvollziehbar. Für meinen Geschmack wäre etwas mehr Fokussierung - beispielsweise auf die Genmanipulation - und etwas weniger esoterische und lyrische "Beigaben" dennoch wünschenswert. Wer aber spannende Lesestunden verbringen möchte und dabei mit einem eigenwilligen, andere und neue Wege gehenden Buch noch einiges lernen und sich gut unterhalten möchte, dem sei dieser Roman auf jeden Fall empfohlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend! 7. November 2011
Von Itsa75
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Die Romanidee ist sehr gut und hochaktuell: das Buch beschäftigt sich mit dem Thema, ob Genmanipulation "richtig" ist, welche Grenzen dabei gelten (sollten) und vermittelt ein Gefühl für die mächtige Lobby, die hinter der Biotechnologie steckt. Das Ganze ist verpackt in eine nette, wenn auch sehr vorhersehbare Liebesgeschichte, so weit so gut.
Gegen Ende wird's dann doch sehr esoterisch, wie auch schon ein paar meiner Vorredner bemerkt haben. Inhaltlich drei Sterne, aber:
Der Schreibstil hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Zu ausschweifend, man hat beim Lesen das Gefühl, in Sackgassen gelockt zu werden. Nebenstränge der Geschichte werden oft aufgebauscht, bis man dann nach ein paar Seiten merkt, daß man sich die letzten Abschnitte auch hätte sparen können. Aber auch bei der Haupterzählung wirkt die Sprache merkwürdig verkrampft und unnatürlich, besonders die Dialoge leiden darunter. Es werden immer wieder Gedichte zitiert, das ist wohl Geschmackssache.
Für mich war das Buch sehr anstrengend zu lesen, ich kann es nicht weiterempfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden