Im Reich der Löwin: Historischer Roman (Edition Aglaia) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Im Reich der Löwin: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Schnellversandmodanti
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sofortversand werktags innerhalb 24 Std. Sehr gut erhalten
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,58 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Im Reich der Löwin: Roman Gebundene Ausgabe – 20. November 2012

23 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 10,32
59 neu ab EUR 16,95 6 gebraucht ab EUR 10,32

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Im Reich der Löwin: Roman + Schwerter und Rosen: Roman
Preis für beide: EUR 33,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 360 Seiten
  • Verlag: Bookspot Verlag; Auflage: 1., Erstauflage (20. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3937357610
  • ISBN-13: 978-3937357614
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 4,3 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 606.075 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Warum eigentlich nicht selbst Romane schreiben? Eine Frage, die sich sicherlich jeder schon das eine oder andere Mal gestellt hat. Genauso ging es mir im Jahr 2006, als ich meine Dissertation über Bestseller und Buchmarkt an der Universität Tübingen eingereicht hatte, wo ich Anglistik und Germanistik studiert habe. Folglich ging es los, Ideen wurden gesucht, wieder verworfen, neu zusammengestellt, bis schließlich - ein Jahr später - das erste Manuskript aus dem Drucker kam.
Und dann wurde es spannend. Agentur, Verlag, alles nicht so einfach, aber im Oktober 2010 war es dann endlich soweit und das lang ersehnte Paket mit den Vorabexemplaren meines ersten historischen Romans, "Die Launen des Teufels", stand vor der Tür. Band zwei, "Das Erbe der Gräfin", ist im Frühjahr 2011 erschienen, Band drei, "Die Heilerin des Sultans" folgte im Januar 2012. Alle drei Bände spielen in oder um Ulm (Ulm-Trilogie), es dreht sich um Bürger, Barfüßer und Beginen, das Münster, Liebe, Macht, Intrigen und vieles mehr. Die Fortsetzung der Ulm-Trilogie, die beiden Romane "Der Teufelsfürst" und "Das Reich des Teufelsfürsten", sind 2013 und 2014 erschienen.
Außerdem gibt es einen Zweiteiler um Richard Löwenherz ("Schwerter und Rosen" und "Im Reich der Löwin") und einen Roman, der im Venedig des 15. Jahrhunderts spielt ("Töchter der Lagune").
Wer Lust hat, meinen allerersten Roman zu lesen - seit Juni 2015 gibt es "Der Than von Cawdor" als Ebook. Dieser Roman spielt im Schottland des 11. Jahrhunderts.
Im August 2015 macht "Die Salbenmacherin" den Auftakt zu einer neuen Reihe um die junge Heilerin Olivera, die es aus dem fernen Konstantinopel ins deutsche Reich verschlagen hat.
Und weil es mich seit Jahren in den Fingern gejuckt hat, endlich auch mal einen Krimi zu schreiben, gebe ich im September 2015 die Bühne frei für die Oberkommissarin Anna Benz von der Kripo Stuttgart und ihren Partner Markus Hauer. Der erste Teil der Reihe um das Ermittlerduo heißt "Tödliche Jagd", Teil zwei, "Die Fliege", erscheint gleich Anfang 2016

Seit meiner Kindheit liebe ich Bücher über alles, habe sie verschlungen, und viele der alten Wegbegleiter sind immer noch in meinem Besitz - sich davon zu trennen wäre, wie einen Freund zu verlieren. Wenn ich nicht gerade damit beschäftigt bin, Bücher zu schreiben, arbeite ich als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin, fahre Rennrad, grabe in Museen und Archiven oder kraxele auf steilen Burgfelsen herum - immer in der Hoffnung, etwas Spannendes zu entdecken.

Weitere Informationen über mich und meine Bücher sind auf meiner Homepage unter www.silvia-stolzenburg.de zu finden.

Copyright Autorenbild: Foto Frech Heidenheim

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. phil. Silvia Stolzenburg, Jahrgang 1974, studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Tübingen. Im Jahr 2006 erfolgte die Promotion über zeitgenössische Bestseller, in dieser Zeit reifte auch der Entschluss, selbst Romane zu verfassen. Sie arbeitet als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin, sie lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb, fährt leidenschaftlich Rennrad, gräbt in Museen und Archiven oder kraxelt auf steilen Burgfelsen herum - immer in der Hoffnung, etwas Spannendes zu entdecken. Mit "Im Reich der Löwin" erscheint nun der zweite Teil des fesselnden Kreuzzug-Thrillers "Schwerter und Rosen". Die Autorin arbeitet als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin, sie lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von allegra am 12. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt

„Im Reich der Löwin“ schließt in seiner Handlung an „Schwerter und Rosen“ an und erzählt die Geschichte von Richard Löwenherz zwischen 1194 und 1199. Nach jahrelanger deutscher Haft kommt er gegen ein hohes Lösegeld frei und hat gleich an mehreren Seiten zu kämpfen. Auf der einen Seite wird er von seinem Bruder John Lackland, will als Richards Erbfolger auf die Krone eingesetzt werden. Auf der anderen Seite steht Richard Löwenherz seit dem 3. Kreuzzug mit Philipp II in Konflikt. Es gelingt ihm weite Teile Frankreichs von Philipp zurück zu erobern.

Dieser Roman spielt, wie es der Titel sagt größtenteils in Frankreich, im Reich Aliénor von Aquitanien, die die Fäden der Macht im Hintergrund in der Hand hält. Die Zeit von 1194 bis zur Richards Tod 1199 ist geprägt von zahllosen kriegerischen Auseinandersetzungen in Frankreich, politischen Unruhen in England und Intrigen bei Hofe. Vor diesem Hintergrund begleitet der Leser Roland Plantagenet, den fiktiven Halbbruder Richards, der sich in die junge Jeanne de Maine verliebt. Richard hat allerdings mit Jeanne andere Pläne, er möchte durch sie eigene Beziehungen verbessern. Roland entwickelt sich vom unerfahrenen Knappen zum tapferen und erfolgreichen Ritter bis er eines Tages vor dem wichtigsten Tournier seines Lebens steht.

Meine Meinung

Bei „Im Reich der Löwin“ handelt es sich um einen historischen Roman, der sich deutlich unterscheidet vom Typ „Liebesgeschichte vor historischer Kulisse“.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniela U. am 14. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Mit "Im Reich der Löwin" setzt Silvia Stolzenburg die in "Schwerter und Rosen" begonnene Geschichte um Richard Löwenherz fort. Im ersten Teil ging es um den Kreuzzug, nun steht der langjährige Konflikt mit dem französischen König Philipp II. im Vordergrund. Neben einigen bekannten Figuren wie Harold und seiner Frau Catherine treten auch viele neue Figuren auf. Ein Personenregister am Anfang des Buches erleichtert die Zuordnung und zeigt auf einen Blick auf, welche Personen historisch belegt und welche fiktiv sind. Zu letzteren gehören die junge Jeanne de Maine, die mit einem viel älteren französischen Adeligen verheiratet wird, sowie der Halbbruder und Knappe von Richard Löwenherz, Roland Plantaganet. Diese beiden begegnen uns im Laufe der Handlung immer wieder und bilden so eine Art roten Faden durch das chaotische Geschehen der damaligen Zeit.

Die Kämpfe zwischen Richard und Philipp zogen sich über mehrere Jahre hin und es war nicht immer einfach nachzuvollziehen sein würde, wer da gerade wo gegen wen und worum genau kämpft. Die Autorin hat sich große Mühe gegeben, das alles leserfreundlich und spannend zu erzählen. Dennoch muss ich leider gestehen, dass ich im Laufe des Buches den Überblick verloren habe und den Kampfhandlungen und wechselnden Bündnissen nicht mehr wirklich folgen konnte. Hier war ich immer froh, wenn die fiktiven Geschichten in den Vordergrund rückten, denn diese blieben leichter nachvollziehbar. Im Gegensatz zum ersten Band mit Harold und Catherine konnte mich allerdings das Paar Roland und Jeanne hier nicht ganz so überzeugen, von den beiden hätte ich gerne mehr gelesen, so blieben sie mir etwas zu blass und ihre Geschichte ging in der komplizierten historischen Rahmenhandlung leider etwas unter.

Insgesamt hat mir auch dieses Buch der Autorin wieder gut gefallen, der erste Band hat mich allerdings mehr begeistert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GothicGirl am 27. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Der historische Roman „Im Reich der Löwin“, geschrieben von Silvia Stolzenburg ist der zweite Teil zu „Schwerter und Rosen“. Jedoch lässt sich der Folgeband auch sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen und ist auch sehr verständlich, auch wenn man den ersten Teil noch nicht kennt.

Zu Beginn des historischen Romans schreiben wir das Jahr 1194. Richard Löwenherz kehrt nach seiner mehrjährigen Gefangenschaft in Deutschland und Österreich wieder nach England zurück. Jedoch muss er erkennen, dass sich einiges in Bezug auf die Machtverhältnisse geändert hat. So muss Löwenherz gegen die Verschwörung, hervorgerufen von seinem Bruder John Lackland, ankämpfen und seine Machtverhältnisse wieder zurückgewinnen und diese stärken. Auch muss sich Richard Löwenherz gegen den französischen König Philipp II, seinen Erzfeind, behaupten und seine verlorenen Gebiete zurückerobern. Es folgen einige erbitterte Machtkämpfe und Intrige – in denen alles erlaubt ist.
An der Seite von Richard Löwenherz ist auch sein Halbbruder und Knappe Roland Plantagenet. Dieser muss unter den Launen von Löwenherz leiden und als er sich in die junge und starke Frau Jeanne de Maine verliebt muss er auch Löwenherz von seiner Liebe überzeugen.

Ich habe „Im Reich der Löwin“ ohne Vorkenntnisse des ersten Teils aus „Schwerter und Rosen“ gelesen. Nach ein paar Seiten hat man sich an die jeweiligen Personen und auch Orte gewöhnt. Sehr hilfreich war hierbei das Namensverzeichnis mit einer kurzen Erläuterung. Ein Lob gilt auch der übersichtlich gestalteten Karte, welche beim Lesen hilfreich war.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen