Jetzt eintauschen
und EUR 2,89 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Im Hyperraum: Eine Reise durch Zeittunnel und Paralleluniversen [Taschenbuch]

Michio Kaku , Hainer Kober
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

2. Januar 1998
«Wer öffentlich behauptet, es gebe andere Dimensionen oder unser Universum würde mit solchen anderen Dimensionen koexistieren, muss sich auf Spott gefasst machen. Wohl keine unserer Vorstellungen über die Welt ist so tief verwurzelt wie die, dass sie dreidimensional ist. Und doch ist dieses Vorurteil im Begriff, dem Fortschritt der Wissenschaft zu weichen.»


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 7 (2. Januar 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499603608
  • ISBN-13: 978-3499603600
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 2,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 186.097 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michio Kaku, geboren 1947, ist einer der Väter der Stringtheorie und zählt zu den berühmtesten Physikern der Welt. Er arbeitet und lehrt als Professor für theoretische Physik an der City University of New York. Wie Albert Einstein und Stephen Hawking ist er auf der Suche nach der einen Theorie von allem zur Erklärung der fundamentalen Kräfte der Natur.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
37 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Einführung - nicht nur für Laien 10. Juni 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Michio Kaku hat mit diesem Buch zweifelsohne eine Steilvorlage in Sachen populärwissenschaftlicher Physik gegeben! Jeder, der sich mit den angesprochenen Themen fachlich etwas auseinandergesetzt hat merkt schnell, daß dieses Buch weit über die angenehm lesbaren aber letztlich an der Oberfläche verweilenden Arbeiten eines Stephen Hawking hinausgehen. In meinen Augen noch vor Kip Thornes "Gekrümmter Raum und Verbogene Zeit" die Nummer eins unter den populären Physikbüchern. Es ist mit etwas Mühe durchaus auch für den Laien verständlich, zugleich aber anspruchsvoll genug, um auch Experten aus benachbarten Gebieten nicht zu langweilen. Ein würdiger Nachfolger für die Klassiker der Populärwissenschaft von Clarke, Sagan und Dyson.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
43 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abstraktes greifbar gemacht! 20. Januar 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Im Hyperraum ist das spannendste Buch über theoretische Physik, das ich mir vorstellen kann. Die Vermittlung eines schwierigen Stoffes ist didaktisch wunderbar gelöst. In diesem Buch geht es weniger um abstrakte Mathematik, die n-dimensionale Räume erforscht, als vielmehr letztlich um die Bedeutung der Schlussfolgerungen dieser Wissenschaft für uns. Kaku setzt sich entschieden mit den Folgen auseinander, welche die Ergebnisse der Hyperraumforschung und der Superstringtheorie eines Tages für uns alle haben könnten. Das reicht von eher philosophischen kosmologischen Fragestellungen (Wie begann das Universum? - Wie wird es enden? Wird es überhaupt enden? etc.) bis hin zu Spekulationen über die Möglichkeit von intergalaktischen Reisen und Sprüngen durch die Zeit. All dies wird unglaublich plastisch und greifbar dargestellt, Kaku schafft es dabei sogar, dem Leser einen Begriff von der vierten räumlichen Dimension durch unglaublich witzige Analogien zu vermitteln. Die Verbindung, die er zu Kunst und Politik schlägt, gibt dem Text genauso Lebhaftigkeit wie es seine anschaulichen Schilderungen des modernen Wissenschaftsbetriebs tun. Das Ringen der einzelnen Wissenschaftler um die Schaffung einer alles fassenden Theorie, welche die verschiedenen Teil- und Versatzstücke der heutigen theoretischen Physik zu etwas größerem synthetisieren soll, lässt mich gespannt sein auf die Resultate dieser Bemühungen. Hoffentlich werden diese dann auch wieder so toll verpackt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
73 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweilige Raum- und Zeitreise 14. Juli 2000
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich hätte es vor der Lektüre dieses Buches nicht für möglich gehalten, daß ein Exkurs durch Geschichte und Gegenwart von Relativitätstheorie, Quantenphysik und Kosmologie derart vergnüglich sein könnte. Das Buch ist nicht nur angenehm zu lesen, sondern auch unterhaltend und - angesichts der Thematik ein kleines Wunder - streckenweise sogar richtig spannend. Ein noch größeres Wunder ist dabei, daß Michio Kaku nicht simplifizierend vorgeht, daß nichts auf der Strecke bleibt und der Leser durchaus "eine volle Breitseite" in Sachen Superstringtheorie abbekommt - und trotzdem den Durchblick behält. Kaku schreibt sehr klar, mit feiner Ironie, lockert den Stoff mit dezenten autobiographischen Erinnerungen auf, unternimmt historische Ausflüge in die 4. Dimension, wie sie Ende des 19. Jahrhunderts verstanden wurde, und illustriert manche Thesen und Themen mit ausgewählten Beispielen aus der Science Fiction. Insgesamt also ein sehr lesenswertes Buch, das durchaus literarischen Rang besitzt. Nur ganz am Schluß (im Anhang auf Seite 424) begibt sich der gelernte Physiker Kaku auf unsicheres Terrain: Sein Argument, daß der Homo sapiens ein intelligent gewordenes Raubtier sei und daß es für ihn vielleicht besser wäre, nicht auf gleichgeartete außerirdische "Raubtiere" zu stoßen, ist evolutionsgeschichtlich nicht haltbar. Der Mensch mag sich zwar oft wie ein Raubtier benehmen, aber biologisch entstammt er der relativ friedlichen Primaten-Familie. Und diese Tiergruppe benötigte ihre zum stereoskopischen Sehen befähigten Augen nicht zum Beutefang, sondern schlicht und einfach dazu, um nicht reihenweise von den Bäumen zu purzeln. Aber das ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Fußnote und wahrlich kein Grund, den 5. Stern zu verweigern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierend! 4. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ein unglaubliches Buch: was beim Lesen spannender wirkt als ein Krimi erweist sich später als ungeheure Bereicherung im Alltag! Dem Leser eröffnen sich Möglichkeiten, seine Umwelt völlig anders wahrzunehmen, zu durchdenken, zu erleben. Allein die (jedoch nicht vom Autoren selbst stammende) Darstellung der "Flachländler" ist so erschütternd und wegweisend zugleich, dass man von ihr in eine Art "Sog der Erleuchtung" gerissen wird:
Man stelle sich vor, auf einem zerknitterten Blatt lebten Wesen, die nur 2 Dimensionen räumlich wahrnehmen können: trotzdem würden sie in ihrem Alltag stets auch eine 3. Dimension spüren - immer dann nämlich, wenn sie über eine Falte wanderten. Sie würden das Erlebte aber nicht als 3. Dimension, sondern als eine "Kraft" bezeichnen. -- Übertragen: Ist es so, dass wir weitere Dimensionen zwar spüren, aber nicht erfassen können?
Erfreulich ist, dass dieses Buch *nicht* einfach Fragen im "Akte X"-Stil aufwirft, um sie dann unbeantwortet zu lassen. Im Gegenteil. Es bietet *auch* Lösungen. Lösungen, die teilweise verblüffend einfach erscheinen und doch logisch sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Sehr interessant
Für alle die sich für den Weltraum und seine Geheimnisse interessieren. Kaku schreibt sehr flüssig und spannend. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Eva Nissen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vermittelt die komplizierten physikalischen Gesetze einfach
Als Hobbyphysikerin und Hobbykosmologin beschäftige ich mich mit allem, was die Physik hergibt. Es kann gar nicht genug sein. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Oktober 2011 von zero
5.0 von 5 Sternen Bestes populärwissenschaftliches Buch zu diesem Thema
Ich habe schon einige populärwissenschaftliche Bücher über theoretische Physik gelesen. Dieses ist wirklich mit Abstand am besten! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Juni 2009 von Sebastian Sauer
5.0 von 5 Sternen Phantastisch abgedreht und bizarr !
Eine total abgedrehte Reise über den schmalen Grat zwischen Science-Fiction und Physik.

Kaku verführt den Leser zu einer phantastischen Reise durch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Januar 2007 von Hajo Hachenberg
5.0 von 5 Sternen Die Wirklichkeit ist bizarrer als die Realität !
Eine total abgedrehte Reise über den schmalen Grat zwischen Science-Fiction und Physik.
Kaku verführt den Leser zu einer phantastischen Reise durch Relativität,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juli 2006 von Martin M.
2.0 von 5 Sternen Die Rezensionen ließen besseres erwarten...
Leider kann ich mich den guten Rezensionen nicht anschließen. Zugegebenermaßen sind Topologien in höheren Dimensionen nicht sehr leicht verständlich. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. September 2004 von Alexander Guentsch
4.0 von 5 Sternen Gute Einführung in zehndimensionale Theorien.
Michio Kakus Buch "Im Hyperraum" beginnt mit zwei Episoden aus seiner Kindheit: Einmal steht er vor einem Karpfenteich, und fragt sich, ob wohl "Gelehrte der Karpfenwelt"... Lesen Sie weiter...
Am 1. September 2003 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesenswert!
Im Hyperraum ist ein höchst interessant geschriebenes Buch, das versucht, dem Leser ein Gefühl für höhere Dimensionen zu vermitteln, auch wenn sie... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. März 2003 von Erik
5.0 von 5 Sternen Endlich verstanden
Lange Zeit habe ich einfahc hingenommen, dass die Theorien sich so darstellenm, wie es uns in PM oder BdW erzählt wurde. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2002 von Christian Heisch
5.0 von 5 Sternen Bestes mir bekanntes Werk über das Thema
Kurz gesagt: Wer sich die durchaus lesenswerten Klassiker von S. Hawking "sparen" möchte und nur EIN Buch über die "moderne Physik" lesen möchte,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2002 von "docpommes"
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar