In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Im Angesicht des Feindes: Ein Inspector-Lynley-Roman 8 auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Im Angesicht des Feindes: Ein Inspector-Lynley-Roman 8 [Kindle Edition]

Elizabeth George , Mechtild Sandberg-Ciletti
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die zehnjährige Charlotte ist verschwunden, und ihre Mutter, die Politikerin Eve Bowen, wittert ein abgekartetes Spiel.

Schließlich ist Leo, der Vater ihrer unehelichen Tochter, der Chef einer Boulevardzeitung, die nach Sensationen und Großauflagen giert. Erst als Charlotte tot aufgefunden wird, erfährt Inspector Lynley von dem Fall...


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Akribische Recherche, präziser Spannungsaufbau und höchste psychologische Raffinesse zeichnen die Bücher der Amerikanerin Elizabeth George aus. Ihre Fälle sind stets detailgenaue Porträts unserer Zeit und Gesellschaft. Elizabeth George, die lange an der Universität »Creative Writing« lehrte, lebt heute auf Whidbey Island im Bundesstaat Washington, USA. Ihre Bücher sind allesamt internationale Bestseller, die sofort nach Erscheinen nicht nur die Spitzenplätze der deutschen Verkaufscharts erklimmen. Ihre Lynley-Havers-Romane wurden von der BBC verfilmt und auch im deutschen Fernsehen mit großem Erfolg ausgestrahlt.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1314 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 753 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: B00I7IAQOM
  • Verlag: Goldmann Verlag (11. November 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GKHKRV4
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.300 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Eine Amerikanerin in London - zumindest zeitweise lebt Elizabeth George in der britischen Hauptstadt. Dort recherchiert die preisgekrönte Krimiautorin detailversessen an den Orten des Geschehens. Ihre größtenteils verfilmten Geschichten sind eher Gesellschaftsromane als "nur" spannende Storys - von denen George allerdings eine Menge versteht. Denn Handwerk und Kunst des Schreibens hat sie lange Jahre als Lehrerin für Englische Sprache und Literatur sowie später in Unikursen für Kreatives Schreiben unterrichtet. Bekannt wurde sie vor allem mit ihrem Ermittlerduo Inspector Lynley und Sergeant Havers. Geboren wurde Elizabeth George 1949 in Warren im US-Bundesstaat Ohio. Nach vielen Jahren in Kalifornien lebt sie heute im Nordwesten der Vereinigten Staaten bei Seattle.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochspannung pur 31. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich bin ein wahrer Elizabeth George-Fan und dieses war das achte Buch, welches ich von ihr "verschlungen" habe - noch nie war ich so gefesselt, so begeistert!!! Die Szene-Wechsel zwischen den Ängsten der kleinen Charlotte Bowen, die als Tochter der bekannten Politikerin die Symptome einer emotional vernachlässigten Kinds-Natur zeigt und den aberwitzigen Verhältnissen im Hause der Mutter, die zunächst nicht an eine richtige Entführung glaubt. Weiterhin Inspector Lynley und Barbara Havers, zwei Kriminalbeamte, die für einen George-Fan längst zu vertrauten Charaktern geworden sind und privat, wie beruflich mit aktuellen Problemen zu kämpfen haben und so enorm zu der Vielschichtigkeit beitragen. Hochspannung wird in diesem Buch aber nicht nur durch den eigentlichen Kriminalfall, die Kindesentführung, die Erpressung der Mutter und später des Journalisten Dennis Luxford erzeugt, sondern durch die intriganten Welten, in denen sich beide bewegen. Die Mutter ist Politikerin und wittert so ständig Stürzungversuche, politische Gegner und hetzerischen Journalismus, der leibliche Vater - ein Chefredakteur - wittert Kollegen, die seinen Job wollen und die gegnerische Presse, die mit der Geschichte über ihn einen Auflagenhit landen könnte. Als Leser geht man vor Fassunglosigkeit fast zugrunde über Eltern, die von Ehrgeiz besessen und von Mißtrauen zerfurcht, den Tod der eigenen Tochter verursachen und man verrennt sich ständig auf der Suche nach dem Mörder, da der Fall z.B. mit der Entführung des Sohnes von Luxford eine völlig neue Wendung einnimmt! Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Duell der Eltern 26. Oktober 2002
Format:Taschenbuch
Ein zehnjähriges Mädchen wird entführt.
Ein Verbrechen involviert bei der Autorin Elizabeth George regelmäßig über zwanzig mitspielende Personen. Kein leichtes Unterfangen für den Leser alle Personen, die mal beim Vor-, Nachnamen, Titel oder Spitznamen erwähnt werden, richtig zuzuordnen. Aber die Geschichte wird es lohnen, das sich der Leser Mühe macht und alle Teilnehmenden im Auge zu behält. Ein kleiner Zettel reicht aber hier nicht, man sollte schon ein größeres Blatt für Lesenotizen bereithalten.
Abgeschreckt? Hoffentlich nicht, der Leser erhält für seine Aufmerksamkeit und Mühe die volle Gegenleistung in Form eines spannenden Kriminalromans mit interessanten Persönlichkeiten und deren mäanderähnlichen Verflechtungen.
Die alleinerziehende Mutter mit Lebensabschnittsgefährten verdächtigt den Vater des Kindes der Entführung. Brisant wird das Geschehen durch die Stellung der beiden Elternteile im öffentlichen Leben. Sie eine erfolgreiche konservative Politikerin mit weiteren Zielen und er ein ebenso erfolgreicher Chef einer Regenbogenzeitung. Die Autorin lässt sich viel Zeit, die Charakteren beider Hauptdarsteller, ihrer Gegenspieler im beruflichen Existenzkampf, sowie das soziale Umfeld -privat und beruflich- darzustellen.
Das Verbrechen als Lupe oder Mikroskop zum Betrachten einiger Einzelschicksale und wie deren Zusammenwirken bzw. -treffen ein Gemeinschaftsschicksal für die Zeit der Ermittlung wird.
Neben der eigentlichen Geschichte geht die Geschichte mit Inspector Lynley, Barbara Havers und weiteren bekannten Gestalten aus der vorangegangenen Buchreihe weiter.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
In dem Roman "Im Angesicht des Feindes" versuchen Simon St.James, seine Frau Deborah und Lady Helen Clyde die entführte Charlotte Bowen zu finden. Simon wird von Cahrlottes Vater, einem alten Schulfreund seines Bruder gebeten, das zehnjährige Mädchen zu suchen, ohne aber die Polizei einzuschalten. Da die Amateurdetektive bei ihrer Suche wenig erfolgreich sind, wenden sie sich an ihren Freund Scotland Yard Inspector Thomas Lynley und bitten ihn um Hilfe. Inzwischen ist aber bereits das erste Opfer zu beklagen. Während Lynley in London recherchiert, bekommt seine Assistentin Sergeant Barbara Havers die Chance, nicht nur eigenständig auf dem Land zu arbeiten, sondern auch zu zeigen, welche Führungsqualitäten in ihr stecken. Bei Barbaras Suche nach dem Mörder steht ihr der gutaussehende Robin Payne zur Seite, der sich nicht nur beruflich für Barbara zu interessieren scheint. Elizabeth George zeigt mit ihrem achten Roman erneut,daß sie es brilliant versteht, einen spannenden Krimi zu verfassen, der trotz seiner Länge von über 700 Seiten den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. "Im Angesicht des Feindes" ist ein Muß für alle Fans des Krimi-Genres! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Psychologisch perfekt 15. September 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ein paar meiner Freunde haben mir dieses Buch nicht empfohlen: sie seinen schlichtweg auf den ersten hundert Seiten darüber verreckt. Ich habe mich von ihnen nicht irre machen lassen und hatte zweieinhalb spannungsgeladene Tage und Nächte (zugegeben n a c h Seite 70). Hier zeigt Elizabeth George wirklich, was sie kann! Dieser Krimi aus dem Politiker- und Zeitungsmilieu führt dem Leser vor Augen, welche (abstoßenden) Fähigkeiten man entwickeln muß, um im Geschäft um Macht und Auflagenzahlen ganz oben mitzuspielen. Der Sieg des einen bedeutet zwangsläufig die Niederlage aller anderen und so wird mit harten Bandagen gekämpft und so lange geblufft wie nur möglich. Wer jemals länger in England war und das Gehacke der Printmedien um den saftigsten Privatskandal eines Politikers miterlebt hat, weiß, George hier den Nagel auf den Kopf getroffen hat. "Jemand, der ein ganzes Leben kämpfte, um an die Spitze zu kommen, gibt nicht alles auf, nur weil die vage Aussicht auf ein Verbrechen besteht," sagt sich die coole Karrierepolitikerin, deren Tochter verschwunden ist. Besonders raffiniert spielt die Autorin hier mit Charaktereigenschaften, die geschlechtsspezifisch besetzt sind: wie mütterlich sollte eine Karrierefrau sein? Könnte man dieses Verhalten bei einem Mann nicht eher tolerieren? Auch der erfolgreiche Chefredakteur ist bereit andere Menschen zu opfern: lieber ein Sohn, der auf einer Privatschule "gebrochen" und "hingebogen" wird, als später ein schwules Weichei vorzeigen zu müssen. Psychologisch ist dieser Krimi um die Entführung zweier Kindern perfekt bis ins Detail. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen völlig abstrus und unglaubhaft
Auf Empfehlung hatte ich das Buch gekauft und mich auf einen spannenden Krimi gefreut.
Nach etwas mehr als der Hälfte (400 Seiten!!) konnte es nicht mehr ertragen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Dirk Ganzke veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Alles gut.
Passt. Gut zu lesen. Leichte Kost, wie ich es mir zum Entspannen wünsche. Wie immer: Geschmacksache. Preis, Inhalt, Lieferung und Zustand ok.
3 Sterne.
Vor 4 Monaten von NaF1972 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wie immer gut
Bücher von Elizabeth George kann man ja immer lesen. Vorausgesetzt man ist England-Fan. Sie sind spannend und man kann sich richtig darin verlieren. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Gotenburg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buchbewertung
Dieses Buch hat mir, wie alle Bücher aus der Lynley-Reihe sehr gut gefallen. Von Angebginn des Romans ist man gefesselt von der Handlung und der Schreibweise von Elizabeth... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Gerhard Lorenz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Endlich als Kindle-Edition
Leider hinkt die Inspector-Lynley-Reihe als Kindle-Edition hinterher. Ich warte darauf, dass die restlichen Bände auch als eBook im Kindle-Angebot erscheinen.
Vor 7 Monaten von MJu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse
Das ist ein sehr gutes Buch für alle Krimiliebhaber. Das ist sehr spannend und fesselnd. Ich kann es einfach nicht weg legen.
Vor 9 Monaten von nuckisen85 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Interessant- aber vom Motiv des Täters her enttäuschend
Ich habe schon fast alle Romane von Elizabeth George gelesen und bin immer wieder fasziniert davon, wie man gut recherchiert einen Einblick bekommt in verschiedene... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von mary 47 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Krimi ohne Gleichen
Das Buch ist Teil einer Serie von 16. Bänden. Kann aber durchaus für sich allein gelesen werden. Es lohnt sich aber als Krimi-Fan sich alle Bände zu holen. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Nicole R. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Rasend schnell vergeht die Zeit beim Lesen
Mehr als 700 Seiten Spannung und englischen Charme präsentiert die amerikanische Bestsellerautorin in diesem Krimi. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. August 2012 von Detlef Knut
5.0 von 5 Sternen Zäher Einstieg, tolles Ende
Dieser 8. Band der Lynley-Reihe beginnt sehr ungewöhnlich. Gerade Lynley wird vorerst kaum eine Rolle spielen, ermitteln werden die bereits aus früheren Bänden... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2011 von Synbi Schröder
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden