Gebraucht:
EUR 2,91
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • I'll Be There
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

I'll Be There


Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 neu ab EUR 3,99 6 gebraucht ab EUR 2,90

LOVEFiLM DVD Verleih

I'll Be There auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Craig Ferguson, Charlotte Church, Jemma Redgrave, Joss Ackland, Ralph Brown
  • Künstler: Pam Dixon Mickelson, Guy McElwaine, James G. Robinson, Philip McGrade
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Polnisch, Tschechisch, Kroatisch, Slowenisch, Ungarisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 5. November 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0006675JC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.218 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Vor 16 Jahren war Rockstar Paul Kerr berühmt, sammelte goldene CDs und leistete sich alle Exzesse, die man für Geld kaufen kann. Was er nicht weiß: Er hat eine Tochter namens Olivia - die jetzt unbedingt ihren Vater kennen lernen will. Durch die Musik finden Olivia und Paul zueinander. Aber eignet sich die Musikerin Olivia auch als Heiratsvermittlerin, die Vater und Mutter wieder vereinen kann, nachdem fast zwei Jahrzehnte Funkstille herrschte?

VideoMarkt

Nachdem ein im Suff begangener Motorradunfall den abgehalfterten 80ies Rockstar Paul Kerr auf die psychiatrische Abteilung für Selbstmordgefährdete bringt, entdeckt der Alkoholiker, dass er eine uneheliche Tochter im Teenageralter besitzt, die aus einer Nacht mit Groupie Rebecca hervorging, die er seit Jahren verzweifelt suchte. Gegen den Willen der konservativen Mutter begeistert er die gesangsstarke Solistin für seine Musik und versucht mit Hilfe von Rockabilly-Großvater Evil Edmonds, Rebecca zurückzuerobern.

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "softangel" am 9. April 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe die DVD durch Zufall in die Hände bekommen und fand die Story interessant. Der abgefuckte alte Rockstar Paul Kerr, der mit seinen "Love Rats" in den 80igern berühmt wurde und nun mehr den Höhepunkt seiner Karriere lange überschritten hat, haust in seiner altertümlichen Villa in Wales isoliert und - typisch für einen Rockstar - mit Alkohol und Ein-Mann-Parties. Als er einen "Unfall" baut, wird er in eine psychiatrische Klinik eingeliefert - alle halten ihn für selbstmordgefährdet. Der Anfang einer witzigen, anrührenden Familiengeschichte, als sein 80iger Jahre-One-Night-Stand Rebecca von seinem Unfall erfährt und ihr schrulliger cooler Rockvater die Verbindung wieder herstellt - denn Paul und Rebecca verbindet eine Kleinigkeit - ihre gemeinsame Tochter Olivia, die mit Engelsstimme gesegnet ahnungslos durch ihr Kleinstadtleben düst, bis sie ihren verrückten Vater kennenlernt - und beide sich ihrem Leben stellen...
Unterstützung erhalten sie durch Rebecca's schwulen Geschäftspartner und Freund Gordano und durch Paul's ehemaligen Drummer, der ihm zeigt, dass das Leben auch ohne Suff prima läuft...
Die Story mag nicht jedem gefallen, auch ich hielt die DVD für einen "Frauen-Taschentuch-Heul-Kitsch-Film", aber das ist er bei Weitem nicht! Gags ohne Ende, Einblicke in ein kleines englisches Dorf, charismatische Schauspieler ohne Ende (Hallo!! Anthony Stewart Head!!! BUFFY!!!!) , mitreißende Musik und nicht zuletzt die hinreißende Charlotte Church, die in Großbritannien schon so etwas wie ein kleiner Superstar ist (verdient, denn ihre Stimme ist Wahnsinn!!)
ALLERDINGS NICHT DIE DT SYNCHRO ANHÖREN, DIE IST EINFACH UNBESCHREIBLICH! LIEBLOS, BILLIG, KATASTROPHAL!!
Ansonsten einfach ansehen und sich in diese kleine Perle der Filmkunst verlieben. Entdecken und immer wieder haben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Mai 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Trotz der katastrophalen Synchronisation vergebe ich mit leuchtenden Augen 5 Sterne - für die englische Tonspurversion. Denn was kann der Originalfilm für die Unfähigkeit beim deutschen Verleih.
Herrlichster Humor mit nachdenklichen Szenen gemischt und bis in die winzigsten Nebenrollen liebevoll besetzt und mit einer grandiosen Ausstattung der Kulissen (der "Klingelknopf") versehen.
Den Schauspielern scheint der Spaß am Dreh aus jedem Knopfloch zu sprühen. Allein die Engelhemdchen Szene ist Gold wert.
Die deutsche Synchronisation dagegen ist eine Unverschämtheit und ich belasse es besser bei diesem knappen Urteil!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Esther Koch am 10. September 2005
Format: DVD
Ich habe diesen Film gestern Abend gesehen. Die Story verdient mehr Punkte und die Schauspieler auch. ABER man kann den Film nur angucken wenn man den Film auf Englisch sehen kann, sonst ist es nicht zum aushalten! Wo haben die bloß so schlechte, lieblose, ungeübte Synchronsprecher her?? Hat man hier einmal reingehört, wird man die Synchronsprecher die man sonst so kennt doppelt zu schätzen wissen. Also, der Film lohnt sich wenn man ihn auf Englisch sieht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Somnitz am 10. Juli 2005
Format: DVD
Die Umsetzung des Films hätte zwar besser sein können, da der Stoff doch recht viel hergibt, nur könnte man dies überleben, wenn da nicht der grottenschlechte dt. Ton wäre.
So an sich ist der Film ein netter Zeitvertreib, bei dem man nicht groß nachdenken muß und auch die Schauspieler machen ihre Sache recht gut.
Man verspürt nur leider immer wieder das Bedürfnis, den Film auszuschalten, da einen die Synchronisation so an den Rand des Ausrastens bringt.
Klar ist meiner Meinung nach schon, dass bei einem Film, der in Deutschland nicht unbedingt ins Kino kommt, nicht gerade die teuersten dt. Synchronsprecher engagiert werden, aber hätten es den wirklich die SCHLECHTESTEN sein sollen???
Eindeutige Empfehlung daher: in englisch anschauen.
Wer der Sprache nicht besonders mächtig ist, einfach dt. Untertitel dazuschalten... Ansonsten ist er echt nicht zu verkraften!!! Wobei ich nicht den Film meine!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anja Derlich am 22. Januar 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Also, als allererstes muss ich meinen Vorrednern rechtgeben, die deutsche Synchro ist unter aller Kanone! Was sich die deutschen Verleiher dabei gedacht haben, mag der Himmel wissen. Die englische Version lohnt sich hingegen schon allein wegen Craig Fergusons herrlichem schottischen Akzent.

Nun aber zur Story, ok, die ist auch nicht so neu und spektakulär, und man hätte noch mehr daraus machen können. Aber sie ist trotzdem sehr charmant und witzig umgesetzt. Mir gefallen vor allem die Szenen zwischen Paul (Craig Ferguson) und seiner Tochter (Charlotte Church), weil beide sehr natürlich spielen und keiner von beiden künstlich auf irgendwelche Schmalz- oder Tränendrüsen drückt. Und auch die restliche Besetzung kann sich sehen lassen - Anthony Head, Ian McNeice, Imelda Staunton, Phyllida Law, was kann da schiefgehen?

Ich hatte diesen Film ausgeliehen und habe ihn 3mal(!) wieder aus dem schon verschlossenen Versandumschlag herausgeholt, um ihn noch einmal zu sehen. Ich finde, das sagt genug, oder?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen