Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
If You Leave [Vinyl LP] [... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

If You Leave [Vinyl LP] [Vinyl LP]

4.6 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 15. März 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 20,99
EUR 20,96
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 20,96

Hinweise und Aktionen


Daughter-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • If You Leave [Vinyl LP] [Vinyl LP]
  • +
  • Not to Disappear
Gesamtpreis: EUR 33,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (15. März 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: 4ad/Beggars Group (Indigo)
  • ASIN: B00AZM8IXY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.918 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Winter
  2. Smother
  3. Youth
  4. Still
  5. Lifeforms
  6. Tomorrow
  7. Human
  8. Touch
  9. Amsterdam
  10. Shallows

Disk: 2

  1. Winter
  2. Smother
  3. Youth
  4. Still
  5. Lifeforms
  6. Tomorrow
  7. Human
  8. Touch
  9. Amsterdam
  10. Shallows

Produktbeschreibungen

Grandioses Debüt des viel gelobten Londoner Trios um Elena Tonra.


Gegründet wurde Daughter von Elena Tonra und Igor Haefli schon 2010 während ihrer Zeit an der Musikhochschule. Dort trafen sie auch Remi Aguilella, der später das Line-Up komplettierte. 2011 veröffentlichten sie in Eigenregie die EP His Young Heart und wenig später The Wild Youth und in der Folge erspielten sich die drei eine große Fanbase in England. Auch auf dem Kontinent konnten sie bereits überzeugen: beim Dockville Festival 2012 spielten Daughter an einem wunderschönen Sommertag vor über 5000 Zuschauern! Die im Herbst folgenden Konzerte in Hamburg und Berlin waren dann schon im voraus ausverkauft - kein Wunder, betören Daughter das Publikum doch mit ihrer zauberhaften Musik.
Mit If You Leave ist der Band nun ein eindrucksvolles Debütalbum gelungen, dessen intime Atmosphäre mitunter an das erste Album von The xx erinnert. Daughter sind die stillen Stars für 2013, die noch mit aller Macht durchstarten werden.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nach zwei bereits großartigen EPs und einer Demo EP veröffentlicht Elena Tonra (aka Daughter) nun mit "If you leave" ihre erste CD in Albumlänge. Ich hatte große Erwartungen in dieses Werk, war ich doch schon von den EPs restlos begeistert. Mit 4AD fand die junge Britin ein Label, das seit jeher ein Sprungbrett für großartige Künstler fernab des Mainstreams ist (Dead Can Dance, Elbow, The National etc...). Am Mischbrett wurde das Werk in die Hände von Ken Thomas gegeben, der bereits vorher für Künstler wie Sigur Rós oder M83 gearbeitet hat. Und das merkt man dem Album deutlich an. Die Produktion ist bedeutend professioneller als noch bei den EPs, der Sound damit wuchtiger und klarer. Die Songs bilden sich fast alle durchgehend im "crescendo" auf, starten langsam und ruhig und explodieren schließlich in einem gewaltigen Post-Rock climax. Besonders gelungen ist das den Songs "Lifeforms" und "Shallows". Hier hört man deutlich Einflüsse von Bands wie Sigur Rós oder Mogwai heraus. Mein Favorit ist allerdings der tolle Opener "Winter", der mit leichten elektronischen Spielereien aufwartet und einem flotten fast tanzbarem Mittelteil. Daughter sind für mich der zur Zeit heißeste Act von der britischen Insel und bleibt nur zu hoffen, dass sie sich und ihrem eigenwilligen Stil treu bleiben.
Kommentar 15 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Tatsächlich ist das Album von Daughter nichts für alle Tage.

Wenn man sich jedoch gerade in einer Stimmung befindet, die sich in etwa mit schwermütig oder ausweglos beschreiben lässt, nimmt einen die Musik sofort gefangen.
Die wunderschöne Stimme von Elena, die sphärischen und fein strukturierten Kompositionen (die übrigens jeglichen Vergleich mit The XX, Bon Iver oder wem auch immer ganz von selbst verbieten) und nicht zuletzt die Lyrics ziehen einen magisch in den Bann.

Man hat das Gefühl, da ist jemand, der den eigenen Schmerz nachvollziehen kann, weil er ganz genauso fühlt und dieser Jemand ist einem gerade so nahe, wie niemand es je sein könnte. Und derjenige hat gerade genauso wie man selbst das Gefühl, dass es keine wahre Liebe gibt.

Dabei wirkt alles so angenehm ehrlich und nicht überzogen oder zu dick aufgetragen, man hört das Album - immer wieder - kann einfach loslassen, sich seinen Gefühlen stellen, alles um sich vergessen.

Eines der besten Alben aller Zeiten - aber eben wahrscheinlich nur für gebrochene Herzen...
3 Kommentare 15 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Man sitzt da und beobachtet das Treiben, sieht und spürt die Welt bis in den Kern, wird berührt von den sanften Klängen, die wie Wellen an die Seele branden. Reduziert auf das Wesentliche, in sich vollkommen. Das Album ist eine Offenbarung, es öffnet dir eine Dimension, welche man nur selten findet.
Kommentar 17 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
"Daughter" erinnert mit den minimalistisch arrangierten Songs sehr an "The XX", ist aber kein billiger Abklatsch, sondern überraschenderweise ein kleines Meisterwerk. Wer kennt diesen Moment nicht: Ein Album, das auf Anhieb gefällt - sprichwörtlich umhaut, weil es sich vom Einheitsbrei abhebt.

Jedes Lied auf "if You Leave" ist für sich eine kleine Träne, die zum Dahinschwelgen einlädt - und man lässt sich gerne von Elena Tonras Stimme in den Mantel der Melankolie einhüllen. Bilder von träumerischer Sommerzeit, die man mit einem besonderen Menschen verbrachte tauchen plötzlich wieder auf auf. Unbeschwert, schön, intim. Und schließlich kehrt die Sehnsucht nach dieser Zeit zurück. Ein schöner Schmerz in der Brust, der uns daran erinnert, dass wir nur aus einem einzigen Grund auf der Welt wandeln...auf der Suche...
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Titel klingen schon ein wenig ähnlich, und die Musik fließt düster-melancholisch dahin getragen von der wundervollen Stimme der Sängerin... ein wenig rauschhaft auch, untermalt von den beiden Gitarren, Spannungsbögen entstehen und zerfliessen wieder...großartig!
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Und wenn man dieses Album und die Stimme der Sängerin hört, weiß man dass es wichtigeres gibt im Leben.
Elena's Stimme erinnerte mich beim ersten hören ein wenig an "Feist" und "Cat Power" ist jedoch in seiner Intensität und in ihrer gefühlvollen Art einzgiartig und grenzt sich deßhalb auch von anderen ab. Die reduzierte, aber vollkommen ausreichende instrumentale Unterstützunng verstärken das Gefühl, dass man mit diesem Album ein Stück innerer Ausgeglichenheit kauft.

Für mich das beste Album 2013!!!!
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Album beginnt langsam und leise. Die ersten beiden Titel plätschern dahin wie das ständige Rauschen eines Bergbaches.
Dann kommt "Youth" und man wird hellwach.
Kräftiger Song, tiefsinniger Text, Melancholie in allen Ecken der Wohnung. Man macht lauter. Reiner Klang, ausdrucksstarke Stimme. Wow.
Die Erwartungen steigen. "If you leave" kommt da grade noch ran – ohrwurmcharakter, nette Melodie, gute Breaks.
Man hat das Gefühl, die Dramaturgie des Albums steigt, findet aber den Höhepunkt nicht so recht.
Sieht wohl eher wie ein früher Höhepunkt bei "Youth" aus und streichelt ab da die Seele zart – das aufbauschende Intro von "Tomorrow"; ein kurzer Kratzer.
"Shallows" bietet da mit seinen kurzen Akkorden vielleicht noch ein schönes "Auf wiedersehen, war schön, Zeit mir dir verbracht zu haben", stilistisch aber ein rundherum weicher Ausgang.
Fazit: ich mag das Album. Es ist nichts Überraschendes oder Weltbewegendes. Wer Daughter von Ihren beiden EPs bereits kennt und mag, freut sich über eine Fortführung des bekannten Stils und wird nicht enttäuscht werden.
Kommentar 7 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen