Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Von der Idee zum Text. Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. Taschenbuch – 23. Januar 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99 EUR 6,50
1 neu ab EUR 12,99 5 gebraucht ab EUR 6,50

Hinweise und Aktionen

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 221 Seiten
  • Verlag: UTB, Stuttgart; Auflage: 3., ueberarb. A. (23. Januar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3825223345
  • ISBN-13: 978-3825223342
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 15 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.048 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Die Angst vor dem leeren Computermonitor oder: Schnell und zielgerichtet wissenschaftliches Schreiben erlernen. Das Schreiben der ersten Referate und Hausarbeiten ist für viele Studierende eine quälende Erfahrung: Unübersichtliche Mengen Material wollen gesucht und verarbeitet sein, die Gliederung und die zündende Idee für den eigenen Text fehlen oft. Helga Esselborn-Krumbiegel kennt all diese Probleme aus langjähriger Erfahrung in Schreibseminaren mit Studierenden. Ihr Buch führt schnell und sicher zum erfolgreichen wissenschaftlichen Text und liefert für jedes Schreibproblem die richtigen Antworten

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Helga Esselborn-Krumbiegel; Studium der Germanistik, Anglistik und Komparatistik in München, Bristol (England), Bonn und Köln. Promotion in Germanistik, Lehrtätigkeit an der Universität Köln, Ausbildung in Poesie- und Bibliotherapie. Leitet das Schreibzentrum Köln. Zahlreiche Publikationen zur Didaktik wissenschaftlichen Schreibens, zum Bildungsroman, zur Autobiographie und über Hermann Hesse.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

132 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karen Schneider am 20. März 2003
Format: Taschenbuch
Mit dem Buch „Von der Idee zum Text" legt Helga Esselborn eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben vor, die sich meines Erachtens positiv von der in den letzten Jahren erschienenen Ratgeberliteratur zum Wissenschaftlichen Schreiben absetzt.
Was ist anders? Die Autorin bezieht sich nicht nur auf einzelne Problembereiche während des Schreibens, sondern geht Schritt für Schritt auf alle Dinge ein, die es beim Anfertigen einer wissenschaftlichen Arbeit gilt, zu beachten, beginnend bei der Zeitplanung für den Arbeitsprozess, bis hin zur Abgabe der Arbeit. Dabei geht sie über das Skizzieren von Ideen und allgemeinen Tipps zur Verbesserung des Schreibprozesses hinaus und erläutert konkrete Übungen zu allen Schritten der wissenschaftlichen Textproduktion, die einem das Schreiben ungemein erleichtern. Das Erfreuliche an den Übungen ist, dass sie tatsächlich „funktionieren", d.h. sinnvoll und hilfreich sind. Hier kommt der Autorin ihre langjährige Erfahrung in der Lehre (als Leiterin des Schreibzentrums der Universität zu Köln) zugute.
Besonders hervorzuheben sind meines Erachtens die Anregungen zur Strukturierung der eigenen Arbeit (z.B. Waage-Modell, Brennpunkt und roter Faden) sowie zur Wissenschaftssprache (z.B. Kognitive Struktur und Giftschrank), auf die die Autorin ausführlich eingeht und die einen erheblichen Einfluss auf das Gelingen einer Arbeit haben.
Dieser Leitfaden richtet sich in erster Linie an Studierende, ist jedoch auch uneingeschränkt für Lehrer/innen bei der Betreuung sowie für Schüler/innen bei der Anfertigung der Facharbeit in der Sekundarstufe II zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Cuda am 11. Mai 2004
Format: Taschenbuch
Dieser erstklassige Ratgeber hilft bei allen Etappen des wissenschaftlichen Schreibens: Von der Arbeits- und Zeitplanung über die Themenfindung und -eingrenzung bis hin zur Rohfassung und ihrer Überarbeitung gibt die Autorin hilfreiche Tipps. Und zwar sowohl zum Einstieg, als auch zum Durchhalten bei Motivations- und Schreibblockaden.
Es werden verschiedene Kreativitätstechniken und Gliederungsmodelle vorgestellt, aus denen sich der Leser die für ihn geeigneten heraussuchen kann. Auch zur sprachlichen Ausarbeitung finden sich hilfreiche Angaben, z.B. welche Floskeln sich doch immer wieder einschleichen, die eigentlich nichts aussagen.
Alles in allem hat mir das Buch bei meiner Magisterarbeit sehr geholfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Februar 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich hatte 6 Bücher daheim übers Schreiben und habe dieses behalten. Es ist sehr gut, warum: es ist sehr umfassen, man kann durch den guten Aufbau lexikonartig nachschlagen (querlesen) und motiviert den Schreibenden durch Hilfestellungen, ohne ein Tschaka-Geschreie anderer Bücher.
Vorhergehenden Rezesenten bemängelten Kapitel wie Zitieren und Recherche. Das Zitieren ist fachgebunden und institutsabhängig an Universitäten, was keinen Sinn machen würde darzulegen (s.S. 145). Recherchen können ebenso vielfältigst aussehen - genaue Rechercheorte nennen ist auch unsinnig (s.S. 67).
Fazit: Schreiben erlernt man nicht durch das Lesen eines Buches, es bedarf vielen Gehversuchen. Das Buch ist eine gute Stütze.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "sandrabohlinger" am 17. Dezember 2003
Format: Taschenbuch
"Der rote Faden" ist nicht nur einer der gravierenden Punkte, der beim wissenschaftlichen Schreiben zu beachten ist, sondern wird erfreulicherweise auch von Esselborn-Krumbiegel selbst eingehalten. Damit ist das Buch ganz klar chronologisch strukturtiert, nämlich von der Planung einer Arbeit über ihre Erstellung bis hin zur Erarbeitung. Das alles ist übersichtlich dargestellt: Zum Einen ist das Buch in zwei Spalten gehalten, so dass die wichtigsten Zusammenfassungen leicht wiederzufinden sind. Zum Anderen sind jede Menge brauch- und anwendbarer Übungen enthalten, die einerseits wissenschaftlich relevant sind (keine Entspannungsübungen oder solche, für man teure Ausstattung benötigt). Alle Übungen können sowohl im Selbststudium als auch in der Lehre angewendet werden und eignen sich nicht nur für Studierende, sondern auch für Leute mit mehr Schreiberfahrung, die ihren Stil verbessern möchten oder eine größere wissenschaftliche Arbeit planen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jasperfive am 20. August 2008
Format: Taschenbuch
Als ich mich vor einiger Zeit ziemlich plötzlich und unter Zeitdruck mit dem Schreiben einer Abschlussarbeit konfrontiert sah, habe ich mir zwei Bücher zu dem Thema besorgt. Nach flüchtigem Durchlesen habe ich eines sofort in die Ecke geworfen und mit Hilfe des zweiten, Von der Idee zum Text, eine Arbeit abgegeben, für die ich eine eins mit Spitzengutachten bekommen habe.
Ab der ersten Seite nimmt einem das Buch die Angst vor dem Anfangen und gibt eine Fülle hilfreicher Tipps zur Themenfindung und vor allem zur Themeneingrenzung. Dazu vernünftige Zeitpläne, Hilfe bei der Gliederung und -ganz wichtig- Hilfe dabei, wie man seinen Riesenberg an Zetteln, Exzerpten und Informationen hinterher zu einem vernünftigen Text zusammenbaut.
Das schöne: nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, konnte ich bereits hochmotiviert loslegen und mir später nur noch in den Bereichen Hilfe suchen, wo es gerade haperte. Dabei half die praktische Gliederung und ein Seitenaufbau, der alles schnell finden läßt. Durch das Buch von Frau Dr. Esselborn-Krumbiegel habe ich schnell herausgefunden, wo meine persönlichen Schwachstellen beim Verfassen wissenschaftlicher Texte liegen und konnte mich gezielt um diese kümmern, ohne mich durch seitenweise Informationen zu lesen, die ich nicht brauchte.
Alles in Allem absolut zu empfehlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen