Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2013
Zuerst hatte ich mir ein Fantec QB-X8US3 gekauft, ein Gehäuse für 8 Platten. Obwohl ich das an einem von Fantec empfohlenen Controller mit SIL3132 betrieb, lief dieses Gehäuse nie stabil (siehe meine ausführliche Rezension beim QB-X8US3). Auf der Suche nach einer Alternative stieß ich auf das IcyDock MB561US-4SB-1 und habe zuerst nur ein Gehäuse bestellt - ein gebranntes Kind wird vorsichtig.

Da die vier Platten im IcyDock überhaupt keinerlei Probleme am gleichen Controller machten, habe ich ein zweites IcyDock gekauft und betreibe die acht Platten nun in zwei IcyDock-Gehäusen, die beide am gleichen Controller hängen. Seitdem laufen sie anstandslos. Normalerweise hätte ich nicht gedacht, daß man das überhaupt erwähnen muß, aber seitdem ich vom Fantec-Gehäuse dermaßen enttäuscht wurde, habe ich ein Gehäuse, das einfach das tut was es soll, schätzen gelernt.

Das Gehäuse ist sehr stabil, die Führungen für die Platten sitzen exakt und die Verriegelung mit dem Hebel ist praktisch. Der Lüfter läßt sich zusammen mit der Halterung abnehmen und bei einem Defekt ersetzen. Von der Qualität der Hardware her ist das IcyDock-Gehäuse dem Fantec deutlich überlegen. Was mir im Vergleich zum Fantec aber nicht gefällt: der Lüfter beim IcyDock läuft grundsätzlich immer, egal ob der SATA-Link aktiv ist (Rechner an) oder nicht (Rechner aus). Das Lüftergeräusch ist zwar nicht sehr laut, aber in einem ruhigen Arbeitszimmer deutlich hörbar - vorallem, wenn zwei IcyDock-Gehäuse dort stehen. Läuft der Rechner, geht das Geräusch der Gehäuse aber völlig in dem des Rechnerlüfters unter. Daher habe ich mir zusätzlich eine Master-Slave-Steckerleiste besorgt, die IcyDock-Gehäuse werden nun ausgeschaltet, wenn der Rechner aus geht und starten zusammen mit dem Rechner. Für mich die ideale Kombination.

Den einen Stern ziehe ich also lediglich wegen der ständig laufenden Lüfter ab.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Schlichtes Design in einem robusten Gehäuse. Auf der Suche nach einer Möglichkeit mehrere externe Festplatten ohne großes hin und her (einzelne Komponenten: Netzteil, Gehäuse, USB-Kabel...) zwischen verschiedenen PC's tauschen zu können, sowie mobil zu bleiben, bin ich auf dieses Produkt gestoßen. Nach dem Ausbau der Festplatten aus den ursprünglichen Gehäusen und dem simplen Einbau in das IcyDock folgte der erste Testlauf. Zwei 2TiB Festplatten werden schonmal problemlos über USB erkannt und die Datenübertragungsrate entspricht dem USB2.0 Standard. Für größere Datenmengen empfiehlt sich der E-SATA Anschluss des Gehäuses. Ebenfalls getestet und für als zufriedenstellend befunden. Der Lüfter ist in einer extra Halterung fixiert und auf der Rückseite des Gehäuses einfach aufgesteckt. So lässt er sich einfach entfernen oder austauschen (für zweiteres empfehlen sich Lötkenntnisse. Beides eine Lösung für ein eventuelles Lautstärkeproblem. Ist ja immerhin subjektiv.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2014
Bin begeistert und kann Gerät nur weiterempfehlen. Preis - Leistung absolut Spitze. Wenn man mal ne Festplatte nicht anspielen will, einfach nur Hebel drücken und Festplatte kommt teils (und doch Staubgeschützt )raus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2013
Macht was es soll. Sehr gute Verarbeitung. Etwas laut. Für Dauerbetrieb nicht so gut, eher für Datensicherung. Dafür wohl auch gedacht.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)