summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Ich weiss, wie du tickst: Wie man Menschen durchschaut und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ich weiß, wie du ti... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich weiß, wie du tickst: Wie man Menschen durchschaut (dtv Fortsetzungsnummer 51) Taschenbuch – 1. Oktober 2012

56 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 8,69
63 neu ab EUR 9,90 5 gebraucht ab EUR 8,69

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Ich weiß, wie du tickst: Wie man Menschen durchschaut (dtv Fortsetzungsnummer 51) + Die Kunst des Gedankenlesens: Andere durchschauen, verstehen und gewinnen + Die große Verführung: Psychologie der Manipulation
Preis für alle drei: EUR 29,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423347392
  • ISBN-13: 978-3423347396
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,6 x 19,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.427 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Betschart liefert viel Hintergrundinformation vom Ursprung unseres Verhaltens bis zu Mechanismen im Gehirn, die unser Verhalten steuern. Lektüre mit hohem Praxisnutzen!«
Chef Info

»Martin Betschart führt in die Kunst der Menschenkenntnis ein.«
Hamburger Morgenpost

»Ein wichtiges, ein hilfreiches Buch.«
libri.de 15.10.2012

»Ein wichtiges, ein hilfreiches Buch.«
versalia.de 19.08.2013

Der Verlag über das Buch

Seine Mitmenschen richtig einzuschätzen, zu verstehen und zu überzeugen, ist eine Kunst. Der bekannte Erfolgstrainer Martin Betschart zeigt in seinem neuen Ratgeber, wie es geht. Wer wundert sich nicht manchmal über die Reaktion seines Gegenübers? Wer kennt nicht das ungute Gefühl, an seinem Gesprächspartner vorbeizureden? Doch das muss nicht sein. Denn die Fertigkeit, andere Menschen richtig einzuschätzen, sie zu durchschauen und erfolgreich anzusprechen, lässt sich erlernen. Den anderen zu erkennen, ist leicht, wenn man genau weiß, worauf zu achten ist; ihn zu überzeugen, ist ein Kinderspiel, wenn man weiß, was ihn motiviert. Der Motivationsexperte Martin Betschart führt mit seinem aktuellen Ratgeber in die Kunst der Menschenkenntnis ein. Er unterscheidet drei Grundtypen: den Gemüts-, den Macher- und den Verstandestyp. Diese Typologie lässt sich auch auf einen selbst anwenden. Selbsttests, Trainingsbögen und Fallbeispiele aus der langjährigen Coaching- und Beratungspraxis des Autors helfen dabei, die eigenen Sinne zu schärfen und sowohl sich als auch sein Gegenüber in jeder Lebenslage richtig einzuschätzen. Der Leser lernt die Antriebskräfte der Menschen kennen, entdeckt, wie er selbst „tickt“, was dies für die Interaktion mit anderen bedeutet und wie man Menschenkenntnis für alle gewinnbringend anwendet. Betschart ist überzeugt, dass Menschen als Individuen wahrgenommen werden müssen, bei denen es kein «richtig» oder «falsch» gibt. Dringend rät er davon ab, seine Mitmenschen zu manipulieren oder zu verändern. Dr. Stefan Frädrich im Vorwort: „Ein Buch, das mir die Verschiedenheit von Menschen anschaulich erläutert, ohne sie starr in Schubladen zu stecken. Er hat genau die Menschenkenntnis, die es braucht, um mit sich selbst und anderen glücklich und produktiv zu leben.“ Ein hilfreicher Ratgeber für alle, die sich bei Partner, Kind, Chef, Kollege oder Kunde richtig verständlich machen möchten. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Alle Produktbeschreibungen


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Büdinger am 28. Juni 2013
Format: Taschenbuch
Das Buch vermittelt Schubladendenken. Ich hatte mir durch die vielen positiven Bewertungen, sehr viel mehr Substanz erwartet. Leider begrenzt sich dieses Buch auf eine einfache Kategorisierung von Menschentypen und deren Mischformen, die sich in meiner Erfahrung nur in sehr gerringem Maße in der Realität wiederfinden. Eine ganz große Enttäuschung. Auch was die Vorrezensenten angeht. Da gibt es sogar eine Bewertung, die gemacht wurde, ohne das Buch zu lesen, mit dem Nebensatz, dass der Autor darum gebeten hat.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Hummel am 18. April 2013
Format: Taschenbuch
Der Autor verkauft in diesem Buch sein "Drei-Hirne-Modell", wonach sich Menschen prinzipiell je nach Ausmaß ihrer Extro- bzw. Introvertiertheit sowie ihrer Sach- bzw. Personenbezogenheit in den roten, grünen oder blauen Typus einteilen lassen. Um keine allzu simple Determinierung vorzunehmen, lässt der Autor natürlich auch Mischformen zu, nämlich - man ahnt es - den orangenen, türkisen, violetten und sogar den ausgewogenen Regenbogen-Mischtypus.

Dieser Ansatz ist einigermaßen interessant und lässt sich auch aus erster Hand nachvollziehen. Damit wäre jedoch bereits alles Erwähnenswerte über dieses Modell gesagt. Sämtliche verwertbare Information findet sich ausschließlich in den ersten beiden Kapiteln, wobei der Autor hier etwas unbeholfen versucht, seinem Modell eine wissenschaftliche Basis einzuräumen (die Behauptung, dass lediglich Affen und der Mensch über ein Großhirn verfügen, ist schlichtweg falsch). Anschließend werden Menschen anhand jeglicher noch so kleinen Regung ihrer Charaktere und ihrer Handlungen in unterschiedlichsten Lebenslagen fleißig in die rote, grüne oder blaue Schublade gesteckt. Spätestens bei der Verknüpfung der Farbtypen mit bestimmten Körperformen versackt das Buch in schlimmen Klischees. Für buchstäblich ALLES kommt hier die bunte Schablone des Drei-Hirne-Modells zum Einsatz, welches mir bereits nach kurzer Zeit als verkorkste Weltsicht erschien.

Fazit: Mir ist unbegreiflich, wie dieses Buch derart viele positive Bewertungen erhalten konnte. Der Ansatz ist halbwegs interessant, ließe sich jedoch in einer Broschüre von 3-5 Seiten ausreichend zusammenfassen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
70 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lars Götze am 12. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
[Fazit: interessantes Buch - mit Einschränkung zu empfehlen - Titel verspricht mehr als er halten kann]

Martin Beschart teilt die Menschen in seinem Buch in 3 Haupt-Typen und lässt auch weitere 4 Mischtypen zu.
Damit stellt er eine solide Ausgangsbasis zum ersten Einschätzen eines Gegenübers.
Die funktioniert aber nur so schön und einfach bei seinen eigenen passend ausgedachten Beispielen.

Im realen Leben reicht das allerdings nurmehr für eine grobe Orientierung und gibt eine Idee dafür, wo Äußerlichkeiten und offensichtliche Verhaltensweisen Rückschlüsse auf den Gesamtcharakter geben lassen.
(Schon bei meinem Freundeskreis bin ich auf mehr Ausnahmen und Mischmisch-Quer-Typen gestoßen als auf klare eingrenzbare Haupt-Typen)
Zum Durchschauen dagegen vermisse ich Kapitel, die auf Basis dieses Ansatzes dann in die Tiefe gehen.
Denn Herr Beschart differenziert innerhalb seiner Haupttypen nichtmal ansatzweise und für ihn bleiben Menschen mit gegensätzlichen Typ-Eigenschaften pauschal "falsch erzogen" und im Kern aber eigentlich ein bestimmter Typ. Dumm nur, dass ziemlich viele Menschen so "undurchschaubare" Typ-Mixe sind in der wirklichen Welt da draussen.
Es gibt eben auch Menschen, die sehr Sicherheits-geprägt sind(meine Frau z.B.) - also Typ-"Blau"- aber garnicht gerne alle möglichen Detailinformationen sachlich durchanalysieren (wie ich z.B.) - was auch typisch "Blau" wäre.
Auf solche oder ähnliche Fälle wird nicht eingegangen - denn schon nach der ersten groben Einteilung ist das Buch zuende.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
65 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von adrian am 27. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist extrem oberflächlich und ich habe selten ein Buch mit dieser Bewertung gelesen, welches so miesen Kontent hatte.

Ich vermute ja, dass die feinen Mitglieder des Speakersclubs ein bisschen mitgewertet haben, sehr wahrscheinlich auch ohne das Buch gelesen haben, das würde sich ja niemand vernünftiges antun.

Sehr enttäuschend und schädigend für jene Personen die, wie ich Amazonbewertungen als starkes Kriterium verwenden.
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lehmann-Pape am 15. Oktober 2012
Format: Taschenbuch
Sei es die griechische „Lehre von den Körpersäften“, Riemans „Grundformen der Angst“ oder die deutlich differenzierteren (was die „Zahl“ der Persönlichkeitstypen zumindest angeht) „Persönlichkeitsehren“ wie das „DISG“ oder das „Enneagramm“, die Frage nach der Einschätzbarkeit der Menschen, ihrer Stärken, Schwächen, eben der Art, wie das Gegenüber „tickt“ ist eine alte und immer wieder neu betrachtete Frage. Eine Geschichte, auf die Martin Betschart, Keynote-Speaker und Management Trainer, durchaus eingeht (und in Teilen aufnimmt und verarbeitet).

Betschart selbst stellt im Rahmen dieser vielfach wissenschaftlich ausdifferenzierten Methoden einen pragmatischeren Ansatz in den Raum, der dem Leser zu einem „alltagstauglichen“ Modell führen möchte und für das gilt: „lieber ungefähr richtig als haarscharf daneben“. Hauptsächlich zugrunde legt er dabei das „Drei-Hirne“ Modell mit seinen insgesamt 7 „Typen“, entwickelt durch Paul MacLean.

Wie das „DHM“ funktioniert bildet den ersten inhaltlichen Teil des Buches, wie sich die Merkmale des DHM im typischen Alltagsverhalten erkennen und einordnen lassen zeigt der zweite Teil des Buches auf. Das auch an äußeren Merkmalen Menschen den entsprechenden Typen des DHM zugeordnet werden können, zumindest eine „Richtung“ sich „sehen“ lässt, davon handelt der dritte Teil und eröffnet damit eine einfache „Vorauswahl“ in der Einschätzung anderer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen