Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ich war zwölf...: und konnte mich nicht wehren. Die Geschichte eines Missbrauchs [Taschenbuch]

Nathalie Schweighoffer , Alice Miller
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

2011
Nathalie ist zwölf, gerade am Beginn ihrer Pubertät. Sie liest Micky-Maus-Hefte und spielt gern Prinzessin. Ein ganz normales Mädchen, das stolz ist, wenn ihr Vater sie lobt und "meine Beste" nennt. Doch eines kann sie nicht verstehen: dass ihr Vater auch nachts zu ihr kommt, wenn schon alle anderen schlafen. Er streichelt sie dann und bedrängt sie, Dinge mit ihm zu tun, die man doch nicht tun darf. Lange Zeit schweigt Nathalie, aus Verwirrung, Scham und Angst. Eines Tages jedoch faßt sie Mut und beginnt zu sprechen ... Mit einem Nachwort von Alice Miller

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ich war zwölf...: und konnte mich nicht wehren. Die Geschichte eines Missbrauchs + Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter: Ein Mädchen wird von seiner Familie jahrelang misshandelt + Ein falscher Traum von Liebe: Der lange Weg aus der Hölle meiner Kindheit
Preis für alle drei: EUR 24,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
81 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Tochter klagt an 1. August 2005
Von Chapeau claque VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Seit Nathalie 12 ist wird sie über Jahre hinweg von ihrem eigenen Vater missbraucht; Anfangs zuhause später auch auf der Arbeit. Brutal bricht er ihren Willen und spielt für die Aussenwelt "den perfekten Vater" und ehrenwerten Geschäftsmann. Die Vergewaltigung kontrolliert Nathalies Leben, sie wird Alkohol süchtig und denkt an Selbstmord. Mit zunehmendem Alter treibt ihr Vater die Vergewaltigungen immer wieder in höhere Level, versucht seine Tochter zur Eigeninitiative beim Geschlechtverkehr zu bewegen und gibt ihr Drogen damit sie sich entspannt.
Die Geschichte der Nathalie Schweighoffer bewegt und rüttelt wach. Immer wieder wird der Leser persönlich angesprochen. Nathalie klagt alle Vergewaltiger im Buch an und ruft Vergewaltigungsopfer dazu auf sich zu wehren.
Man merkt dass dieses Buch nicht von professioneller Hand geschrieben worden ist und das ist gut so, denn durch die emotionalen Worte Nathalies wird dem Leser ihre Wut und Verzweiflung deutlich und das Buch bleibt einem noch lange im Gedächtnis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
59 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man braucht die Details gar nicht zu kennen... 15. März 2006
Von Kankin Gawain TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Der Meinung des Vorrezensenten kann und will ich mich nicht anschließen. Auch wenn die Autorin in diesem Tatsachenbericht nicht in in aller Ausführlichkeit auf die "Details" eingeht, erfährt man doch das Wesentliche - vor allem sehr viel über die innere Verfassung eines Menschen, der sexuell mißbraucht wird. Wer sehr stark mit den Protagonisten einer "Geschichte" mitfühlt, sei an dieser Stelle gewarnt: - mir erging es jedenfalls so, dass ich das Buch immer wieder mal weglegen musste, weil ich ein so flaues Gefühl im Magen hatte und mir wirklich körperlich unwohl war, vermutlich, weil man sich von dieser real erlebten Geschichte nicht genauso distanzieren kann wie von einer rein fiktiven Erzählung; man weiß, es ist wirklich geschehen, und überall auf der Welt gibt es Menschen, die sich gerade in diesem Augenblick in derselben Lage befinden und nicht wissen, wie sie dem ganzen Horror entkommen können.
Und vielleicht noch einmal zum ersten Punkt: Was die Autorin über ihren Mißbrauch nicht erzählen wollte oder auch nicht erzählen konnte, ermöglichte mir manchmal ein größeres Verständnis ihrer Notlage als das, was sie erzählte. Jedenfalls ist der Autorin für ihren Mut zu gratulieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich war zwölf - ein Buch zum Nachdenken 30. April 2008
Format:Taschenbuch
Dieses Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Es ist so erschreckend das alles zu lesen, was ein kleines Kind alles miterlebt hat. Traurig ist auch dass ein Mann oder auch Vater so eine große Gewalt über ein Kind haben kann, dass es sich keinem anvertraut.
Bei diesem Buch konnte man sehen, wie ein Erwachsener ein Kind manipulieren kann und wehrlos machen kann. Vor solchen Dingen darf man nicht die Augen verschließen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es darf keine Tabuthema mehr sein! 8. Januar 2008
Von Ille
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Dies war nicht das erste Buch, welches ich über sexuellen Missbrauch von Kindern gelesen habe. Nach dem ersten Buch, welches sich mit diesem Thema beschäftigt, war ich so aufgewühlt und habe nach weiteren Erfahrungsberichten gesucht... es war einfach nur der verzweifelte und sinnlose Versuch zu verstehen, warum ein Mensch einen anderen Menschen so quälen kann.

Egal wie viele Bücher ich darüber lese, ich werde es nie verstehen.

Was dieses Mädchen ertragen musste, ist unvorstellbar. Nathalie beschreibt ihren jahrelangen Missbrauch durch ihren eigenen Vater. Dieser sieht es auch noch als normal an, dass ein Vater seiner Tochter zeigt, wie "Liebe machen" funktioniert. Er setzt sie unter Drogen, damit sie sich ihm ganz hingeben kann und versucht ihr einzureden, dass es ihr gefällt.

Dieser Vater sieht seine Familie als sein persönliches Eigentum an. Nathalie hat noch zwei jüngere Geschwister, einen Bruder und eine Schwester. Die ganze Familie bekommt die Wucht seiner Aggression fast täglich zu spüren. Er ist ein Tyrann. Als Nathalies Mutter sich endlich entscheidet mit ihren Kindern zu fliehen, wechselten meine Gefühle ständig zwischen Freude und Angst. Freude darüber, dass die Familie entkommen ist und Angst, wie diese Geschichte enden wird.

Allerdings bewundere ich ihre Kraft. Sie hat durchgehalten und er hat seine Strafe doch noch erhalten. Gerecht ist diese Strafe nicht, denn während Nathalie ihr ganzes Leben Angst haben wird, kommt ihr Vater nach ein paar Jahren wieder aus dem Gefängnis.

Dieses Buch kann ich nur empfehlen. Gerade mit Kindern und Jugendlichen sollte so intensiv wie möglich darüber gesprochen werden. Sie müssen stark gemacht und für dieses Thema sensibilisiert werden!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre!!! 9. Oktober 2007
Format:Taschenbuch
Ein Buch was mit absoluter Offen- und Ehrlichkeit konfrontiert. Nathalie beschreibt wie sie 5 Jahre lang vom eigenem Vater missbraucht, vergewaltigt und gedemütigt wurde. Dieses Buch sollte wirklich Pflichtlektüre für jeden sein. Es rüttelt auf und schafft Wissen. Missbrauch darf kein Tabuthema sein. Jeder muss zu jeder Zeit die Augen und Ohren offen halten um Missbrauch erkennen und verhindern zu können. Besonders heftig ist wie Nathalie schildert wie sie mit 12 1/2 Jahren ihre Jungfräulichkeit auf einer Waschmaschine verliert. Sie schreibt nicht sachlich und nüchtern, sie schreibt in dem Moment wie sie damals als 12 Jährige es erlebte. In dem selben Wortschatz einer 12jährigen. Dieses trifft den Leser noch mehr. Sie will ihre Leser schockieren, wachrüttelt, treffen und das gelingt ihr wirklich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Für mich absolut unleserlich
Nachdem ich mittlerweile einige Biographien und Autobiographien zu den unterschiedlichsten Themen, u.a. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von anime-night-club veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ineressant
Schnelle Lieferung... Tolles Produkt... Für gebraucht wäre echt top.... Kam bisher noch nicht zum lesen, aber von der Inhaltsangabe bedrückend und... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Seibel, Dominic veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessantes, aber erschütterndes Buch
Der Bericht von der Autorin war sehr fesselnd. Man kann es einfach nicht verstehen was manche Kinder so ertragen müssen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Petra veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen geschenk
habe das buch als geschenk gekauft, deshalb kann ich zum Inhalt nichts sagen. der beschenkte wollte diese Richtung von buch.
Vor 6 Monaten von heartleaf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen toll
ein echt tolles buch
die geschichte ist echt heftig und Wahnsinn wie sowas passieren kann
trotzdem sehr zu empfehlen man kommt gar nicht weg davon
Vor 7 Monaten von bianca hodapp veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Fassungslos
In dem Buch wird die Geschichte eines Mädchens erzählt, dass so viel durch machen musste. Man kann es einfach nicht glauben. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Herbiecorsa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Krass
Das Buch ist gewöhnungsbedürftig. Nicht einfach.
Mann muss sich erst rein lesen.
Ist wirklich sehr dramatisch, das erlebte dieser Jungen Frau.
Vor 9 Monaten von Birgit Jeske veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buch
War ne interessante geschichte,aufwühlend und gleichzeitig sehr spannend.mag generell Biographien,und würde mich auf weitere vorschläge freuen. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Vera Szkolka veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen langatmig
ich habe mir mehr von den buch erwartet. es ist stellenweise langweilig.habe es schon mehrmals weggelegt.
immer noch nicht fertig.
Vor 17 Monaten von Hannelore Weichert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ich war zwölf
Auch dieses Buch ist packend und fesselnd geschrieben und auch sehr traurig. Man möchte nicht in der Haut dieses Kindes stecken
Vor 17 Monaten von Gerda Strohschein veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar