• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ich vertraue dir (ungek&u... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich vertraue dir (ungekürzte Lesung) Audio-CD – Audiobook, CD


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook, CD
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 15,93 EUR 5,03
4 neu ab EUR 15,93 9 gebraucht ab EUR 5,03

Wird oft zusammen gekauft

Ich vertraue dir (ungekürzte Lesung) + Verletzt (ungekürzte Lesung auf 1 MP3-CD) + Das Limonenhaus (12:20 Stunden, ungekürzte Lesung auf 1 MP3-CD)
Preis für alle drei: EUR 44,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD: 5 Seiten
  • Verlag: RADIOROPA Hörbuch; Auflage: 1. (30. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836805170
  • ISBN-13: 978-3836805179
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 2,5 x 12,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 505.243 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Einblicke in den Sumpf der italienischen Gesellschaft und Politik scheinen fast realistisch zu sein. Zugleich gibt es viele Momente des Schmunzelns und der Hauptakteur ist trotz seiner kriminellen Machenschaften eher sympathisch. (Nicole Ludwig, KrimiKiosk)

Klappentext

"...ein Kriminalroman, nach dessen Lektüre einem ganz anders wird. Die Autoren Massimo Carlotto und Francesco Abate haben ihn geschrieben und sehr genau recherchiert."
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

"äußerst unterhaltsam und intelligent geschrieben."
Bayern 3

"Für seinen neuen Krimi recherchierten Massimo Carlotto und sein Co-Autor Francesco Abate, zusammen mit der italienischen Nahrungsmittelpolizei. Carlottos journalistische Methode erwies sich auch in diesem Krimi als hoch effektiv."
stern -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BücherRowdy am 6. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Gutes Buch , auf den ersten paar Seiten wird man hineingezogen in den Strudel und Gedankenwelt des Lebensmittelschiebers Gigi das einem ein kalter Schauer über den Buckel läuft. Dioxin verseuchter Weizen wird umgeladen bekommt saubere Papiere und ab in die Spagettifabrik. Spannung baut sich allmählich auf, die Wendung von Öko auf Thriller, ein Mord und am Ende gibts Russische Sitten für alle.
Carlotto ist immer ein guter Griff wer Einblicke nach Italien braucht.
4 Sterne weil ich seit der Lektüre Appetitlos bin ;-))
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lester Burnham am 8. Oktober 2009
Format: Audio CD
Gigi Vianello ist ein eiskalter Geschäftemacher auf Sardinien: Er verkauft im großen Stil verdorbene Lebensmittel. Für sich selbst hat er eine private Oase geschaffen: Er isst ausschließlich in seinem Feinschmeckerrestaurant, das ihm als Tarnung dient. Alles läuft perfekt, bis Gigi eine attraktive Frau kennen lernt, die nur einen Wunsch hat: Ein Kind. Ihr Mann ist zeugungsunfähig - und Gigi lässt sich auf ein gewagtes Spiel ein, mit dem er sich mächtige Feinde schafft.

"Ich vertraue Dir" ist ein eiskalter zynischer Krimi, der in der Welt der internationalen Lebensmittelskandale spielt - perfekt inszeniert vom sizilianischen Autorenduo Massimo Carlotto und Francesco Abate. Carlotto ist einer der wichtigsten Autoren Italiens und wurde für seine Krimis mit vielen Preisen ausgezeichnet. Francesco Abate ist Autor, Journalist und arbeitet nachts als DJ in den Clubs von Sardinien.

Das Autorenduo legt mit "Ich vertraue Dir" die erste gemeinsame Arbeit vor. Das offene Ende dieser Geschichte deutet schon darauf hin, dass es offenbar weitere Krimis mit der Figur Gigi Vianello geben wird. Darauf darf man wirklich gespannt sein.

Das Hörbuch ist spannend und prima inszeniert. Sprecher Manuel Kressin trifft den Ton hervorragend. Seine Stimme klingt cool und sachlich - mit dem richtigen Schuss Zynismus, der gut zur düsteren Geschichte über Skrupellosigkeit, Betrug und Verrat passt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Stotz am 15. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Gigi Vianello ist jetzt ganz dick im Geschäft. Nach einem eher unglücklichen Versuch als LSD-Dealer im Norden Italiens hat er sich nun auf Sardinien eine neue Existenz aufgebaut; Gigi Vianello ist der Mann, wenn es darum geht, Gammelfleisch, faulen Käse oder pestizidbelastetes Obst spurlos in den Lebensmittelkreislauf einzuschleusen. Zur Tarnung seiner exorbitanten Einkünfte betreibt er zudem ein beachtetes Feinschmeckerlokal, das ihm zugleich der letzte Hort unverdorbener Mahlzeiten und Garant seiner standhaften Gesundheit ist.

Da begeht Gigi, aus der Gewissheit einer vermeintlichen Unbesiegbarkeit, einen dummen Fehler, der ihn nicht nur in die Fänge der Polizei treibt, sondern ihm auch einen neuen, unerwartet mächtigen Gegener beschert.

Dem italienischen Autorenduo ist ein temporeicher und gut recherchierter Erstling gelungen, der mit Gigi Vianello nicht nur eine neue Figur in die Literatur einführt, sondern auch mit dem Sujet der Lebensmittelskandale ein ganz besonders heikles Thema in den Mittelpunkt rückt.

Da ist es umso bedauerlicher, dass zusehends ein ganz gewöhnlicher "Whodunnit"-Plot den Roman immer mehr zu einem weitgehend konventionellen Kriminalroman werden läßt.

Ein gut gemachter, spannender Roman, der nicht nur einen gut recherchierten und ungeschminkten Blick in ein ganz modernes Verbrechen erlaubt, sondern auch ein glaubwürdiges Bild der modernen Gesellschaft Italiens zeichnet.

Man darf also durchaus auf den nächsten Gigi-Vianello-Roman gespannt sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Krimistars am 20. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Vertraue niemanden, aber bring die anderen dazu, dir? zu vertrauen. Dann beute sie nach Strich und Faden aus. Mit diesem Lebenskonzept hat es Gigi Vianello, gutausehend, charmant, skrupellos, schon weit gebracht. In seinem Gourmet-Restaurant auf Sardinien serviert er nur die allerbesten Speisen und ist der Held aller Frauen. Doch das große Geld verdient er im internationalen Handel mit minderwertigen, manipulierten und verseuchten Lebensmitteln. Mit weltmännischer Strategie und Rafinesse gelingt Ihm ein perfektes Doppelleben - bis ausgerechnet eine Frau sein Lügengebäude ins Wanken bringt...

Abate und Carlotto zeichnen ein eindrucksvolles Bild Sardiniens und haben Ihren spannenden Krimi mit bösen- und satirischen Spitzen versetzt. Ein Krimi der Meisterklasse über ein sehr aktuelles Thema.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von beastybabe am 10. Juni 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Kurzbeschreibung:
Vertraue niemandem, aber bring die anderen dazu, dir zu vertrauen. Und dann verrate sie. Mit diesem Lebenskonzept hat es Gigi Vianello schon weit gebracht. In seinem Gourmet-Restaurant auf Sardinien serviert er nur erstklassige Gerichte. Das große Geld verdient er dagegen auf andere Weise – im internationalen Handel mit manipulierten und chemisch verseuchten Lebensmitteln. Doch irgendwann holen ihn seine skrupellosen Methoden ein.

Meine Meinung:
Massimo Carlottos Bücher sind immer sehr interessant, denn er verbindet gut durchdachte Krimigeschichten mit ausführlich recherchierten Fakten über Umweltskandale, Ökokriminalität, Machenschaften von Politik und Großkonzernen – und in diesem Fall: Nahrungsmittelmanipulationen. Nach dem “Genuss” dieses Hörbuches wird man sich genauer überlegen, in welchem Restaurant man demnächst noch essen geht.
Gigi Vianello ist ein schräger Charakter: einerseits schon fast panisch-ängstlich und sehr eigen, was seine tägliche Nahrung betrifft, andererseits ein skrupelloser Geschäftsmann, der ohne mit der Wimper zu zucken, ganze Städte mit seinen minderwertigen “Lebensmitteln” vergiftet.
Sehr sympathisch wirkte er nicht auf mich, aber es gibt auch sonst keinen Charakter in diesem Buch, der wirklich Mitgefühl verdient hätte. Jede(r) hat auf seine Art und Weise verdient, was ihm / ihr widerfährt.
Spannung ist durchaus vorhanden, aber nicht in hohem Maß. Zu Längen kommt es an keiner Stelle, allerdings wurden von den Autoren bewusste Wiederholungen eingesetzt, die mich spätestens nach dem dritten Mal furchtbar genervt haben. So zum Beispiel die oft wiederkehrende Formulierung “Wenn dies ein Film gewesen wäre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden