Ich tanze so lange ich kann und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,28
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich tanze so lange ich kann: Der Mut, sich einer unheilbaren Krankheit zu stellen Taschenbuch – 20. April 2004


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 39,95 EUR 0,28
1 neu ab EUR 39,95 9 gebraucht ab EUR 0,28 1 Sammlerstück ab EUR 36,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: OA (20. April 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 340461545X
  • ISBN-13: 978-3404615452
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 192.661 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ******* am 13. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Das Buch zeigt einem auf, was der Körper uns mit dieser Krankheit und diesen Symptomen sagen will. Wo sind wir aus der Spur geraten? Wo leben wir nicht UNSER Leben. Es verzichtet auf Fachchinesisch und hält sich mit den med. Untersuchungen und Therapien, kurz genug, dass Betroffene, die das ja kennen, diese Zeilen nicht überspringen. Für nicht direkt Betroffene, ist das Buch sehr hilfreich, dann weiß man, wie so ein MS-ler "tickt". Versteht den Angehörigen/ Freund vielleicht besser. Es zeigt einen persönlichen Weg auf, vielleicht kommen einem dann ja Impulse für den eigenen Weg. Darum liest man ja so ein Buch- nicht als Anleitung, wenn ich das so und so mache bin ich geheilt, sondern man schaut, was kann ich aus der Erfahrung eines anderen für mich und meinen Weg mitnehmen. Vielen Dank für dieses Buch, es hat Spaß gemacht, zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer Rutz am 28. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Das Buch von Sylvia Sassonov ist absolut authentisch. Die Glaubwürdigkeit der Autorin macht Mut - nicht nur Menschen, die an MS erkrankt sind, sondern allen, die unter einer chronischen Erkrankung leiden und oft nicht mehr weiter wissen. Die Botschaft lautet: Erkenne deine Feinde, meide möglichst alles, das dir schadet und gehe deinen Weg geradlinig. "Ich tanze so lange ich kann" ist außerordentlich spannend geschrieben, niemals oberflächlich und gerade für mich als Journalist ein Lehrstück darüber, dass die "spannendsten" Geschichten in uns selbst stecken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Große am 29. März 2010
Format: Taschenbuch
Als ich das Buch gelesen hab, dachte ich: Tolle Frau!! Aber schaff ich das? Sicher nicht!
Aber das Buch hat den Knoten in mir gelöst, hat geschafft, dass ich nicht mehr auf den Boden schauen wollte, sondern den Blick vorwärts auf das Leben vor mir.
Jetzt nach weiteren fünf Jahren des LEBENs mit MS sage ich: Ich schaff alles, was ICH will. MEIN Leben lebe ICH!
Ich schenke dieses Buch vielen Betroffenen, die noch verzweifelt sind, verzweifeln an ihrer Krankheit. Aber nach kurzer Zeit wandelt sich auch ihr Blick wieder hin zur Zukunft. Lest das Buch und es wird eure Einstellung zu Krankheiten und vor allem zur MS ändern. Die Krankheit ist nur ein winziger Teil eures herrlichen Lebens. Lasst diesen Teil nicht wieder größer werden. Viel Freude beim Lesen und viel Freude am Leben wünsch ich euch
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephanie am 27. August 2008
Format: Taschenbuch
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es so offen, aufrichtig und lebensfroh ist. Es beschreibt nicht nur den Weg einer jungen Frau, die mit 24 Jahren an Multipler Sklerose erkrankt. Es beleuchtet ebenso die möglichen Hintergründe dieser Krankheit, gibt praktische Alltagstipps und erzählt wie man durch eine Krankheit zwar manches verlieren, aber auch vieles gewinnen kann.

Dieses Buch war für mich eine hilfreiche Lektüre. Vielen Dank!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carolin Freund am 22. November 2009
Format: Taschenbuch
Mit diesem Buch verbrachte ich anregende Lesestunden. Ich bin zwar nicht von MS betroffen, lese aber leidenschaftlich gern Erfahrungsberichte.
Die Autorin erzählt ihre Geschichte so frisch und frei, so völlig ohne Larmoyanz und ohne Selbstmitleid. Besonders witzig fand ich ihre Passage über die energetischen Schmarotzer: "Nicht alle Vampire heißen Dracula und wohnen in einer Burg. Man erkennt Vampire nicht an ihren langen Eckzähnen, sondern an dem Gefühl des Ausgelaugtseins, das sie in einem hinterlassen."
Ja, wer kennt diesen Menschentyp nicht...
Unverständlich bleibt mir allerdings, wie sich eine intelligente, von Psychologie etwas verstehende Frau ein halbes Jahr lang von einem Mann sexuell derart demütigen lassen kann. Ich hätte diesem Hans schon sehr viel früher den Stuhl vor die Tür gesetzt.
Jeder macht die Erfahrung, die er braucht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aline am 7. September 2010
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch zu lesen begonnen und konnte nicht mehr damit aufhören. Es ist randvoll mit Situationen, die wohl jeder kennt: Liebeskummer, dreiste Chefs, das Aufgeben einer Kontaktanzeige, auf die sich statt Prinzen nur Frösche melden. Und dann bricht plötzlich diese Krankheit aus, die alles durcheinander bringt. Zuerst ein Nebel vor dem linken Auge, dann Gehstörungen. Schließlich die Diagnose Multiple Sklerose.

Sylvia Sassonou erzählt ihre Geschichte amüsant, ohne zu lamentieren und ohne nach Sündenböcken zu suchen. Sie sucht ihr Heil weder bei dubiosen Wunderheilern noch in Selbsthilfegruppen. Sie weiß, daß letztlich nur sie selbst sich helfen kann. Einem einzigen Führer vertraut sie blind: Ihrer inneren Stimme. Und diese führt sie auf den richtigen Weg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Monika Klauer am 29. August 2008
Format: Taschenbuch
Die tanzende Frau auf dem Buchumschlag ist die Autorin selbst. Und genauso optimistisch wie dieses Bild ist auch ihr Buch.

Die Krankheit bricht bei ihr in einer Lebeskrise aus. Obwohl sie Frauen liebt, beginnt sie eine Beziehung mit einem sehr viel älteren Mann. Er tut ihr nicht gut. Sie will das nicht sehen und bekommt eine Sehnerventzündung. "Symptome sind Symbole", schreibt sie. "Wie denn sonst soll sich die Seele äußern, wenn nicht über den Körper?" Aber bis zu dieser Erkenntnis sind es noch einige Buchseiten.

Sylvia Sassonov erzählt mit ihrer sehr lebendigen Sprache, wie sie die Diagnose MS erhält, erst leugnet, schließlich annimmt und in ihr Leben integriert. Ihr neues Leben mit MS ist ehrlicher als ihr altes. Sie lernt auf ihren Körper zu hören und ihrer inneren Stimme zu vertrauen. Am Ende des Buches steht keine Wunderheilung, aber ein positiver Befund bei einer Nachuntersuchung beim Radiologen. Ihre MS-Herde haben sich zurückgebildet. Sie hat keine weiteren Krankheitsschübe mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen