Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,29

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ich stehe nicht mehr zur Verfügung - Wie Sie sich von belastenden Gefühlen befreien und Beziehungen völlig neu erleben [Broschiert]

Olaf Jacobsen
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (102 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

September 2007
... man kann es nicht beschreiben ... man muss es selbst erlebt haben!

Dieses Buch ist eine Revolution in der Lebenshilfe! Bisher hieß es: Wenn du ein Problem fühlst, dann arbeite an dir selbst. Neu ist: Wenn du ein Problem fühlst, dann kann dies auch eine Resonanz zu einem anderen Menschen darstellen. Das Problem verschwindet automatisch, wenn du dich für diese Resonanz nicht mehr zur Verfügung stellst.

Sowohl die in der Wissenschaft entdeckten Spiegelneurone im Gehirn als auch das Familienstellen zeigen deutlich: Stehen wir für eine Stellvertreter-Rolle zur Verfügung, so entwickeln sich in uns wahrnehmende Resonanz-Gefühle. In diesem Buch wird dieses Phänomen zum ersten Mal erfolgreich auf unseren Alltag übertragen. Olaf Jacobsen entwickelt ein neues Menschenverständnis und bietet zahlreiche Möglichkeiten an, wie wir unsere alltäglichen Gefühle neu verstehen und mit ihnen umgehen können. Er zeigt damit auf, warum eigentlich das Geheimnis der Anziehung und der Resonanz (siehe: The Secret ) die Basis unseres Lebens bildet und welches konsequente Ziel der Natur dahinter steht.

Viele Theorien und Praktiken der modernen Lebenshilfe werden durch dieses Buch ergänzt und zusammengeführt: Auf der einen Seite können uns diese Resonanz-Gefühle in unserem Erfolg behindern (wenn wir sie nicht als solche erkennen), auf der andere Seite können sie wichtige Botschaften für die Erfüllung unserer Wünsche liefern. Die Macht unseres Unterbewusstseins und unsere Bauchentscheidungen erhalten immer mehr Berechtigung und wir verstehen allmählich, warum wir fühlen, was der andere fühlt. Es genügt daher nicht, einfach sich selbst zu lieben, damit es egal ist, wen man heiratet. Manchmal spielt eine innere Distanz zum Gegenüber eine sehr bedeutsame Rolle. Das Buch verdeutlicht, warum Ungleichgewichte im Körper und Sorgen im Leben wichtig sind: Sie enthalten Informationen über uns und über andere. Demzufolge haben wir die Möglichkeit, mit ihnen gut zu leben und sie für unsere Ziele einzusetzen. In diesem Zusammenhang warnt das Buch, denn Lebenshilfe kann auch unangenehm sein. Es macht gleichzeitig verständlich, warum das Unglücklichsein einen (unangenehmen aber wertvollen) Teil unseres gesamten Glücks darstellt und unsere Lernprozesse unterstützt. Es macht darauf aufmerksam, warum die unwiderstehlichen Männer vom Mars und die wilden und unersättlichen Frauen von der Venus oft dichter beieinanderliegen als bisher angenommen. Es ergänzt, warum manchen Männern das Verführen einer Frau misslingen muss und Sex für Fortgeschrittene auch verletzen kann und es trotzdem Liebe ist, die dahinter steckt. Es zeigt, warum Bestellungen beim Universum nicht immer funktionieren können. Letztendlich demonstriert es mit Hilfe klarer Experimente, warum Spiritualität in unterschiedlichsten Formen ein fester Bestandteil des menschlichen Lebens ist - ob man an sie glaubt oder nicht. Wer seine Gefühle verstehen lernt, nutzt sie sinnvoll und erfolgreich voller Selbstvertrauen. Ein Buch, das klärende, befreiende und auch heilende Antworten liefert.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ich stehe nicht mehr zur Verfügung - Wie Sie sich von belastenden Gefühlen befreien und Beziehungen völlig neu erleben + Ich stehe nicht mehr zur Verfügung - Die Folgen. Mit Kritik ausgeglichen und liebevoll umgehen + Das fühlt sich richtig gut an! Gefühle erforschen, Klarheit gewinnen und den Alltag befreit leben
Preis für alle drei: EUR 44,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation


Mehr über den Autor

Olaf Jacobsen begann mit 23 Jahren, sich autonom von emotionalen Hemmungen zu befreien. Dabei erlebte er gleichzeitig, wie ihm psychische Zusammenhänge in seinem Umfeld immer bewusster wurden. Sein Menschenbild und sein Weltbild erweiterten sich permanent, bis er 1996 beim Schreiben seines ersten Buches "So, jetzt ist aber genug!" das universelle Grundgesetz "Jedes Element hat den Wunsch nach Gleichgewicht" erkannte. Seitdem überträgt er dieses Gesetz in seinen Büchern auf viele Bereiche des Alltags.

2003 begründete er die Freien Systemischen Aufstellungen, mit deren Hilfe sich Menschen von ihren emotionalen Hemmungen autonom befreien können (www.freie-systemische-aufstellungen.de).

Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Empathie zu leben, Empathie zu vermitteln und sie in allen Bereichen unserer Gesellschaft als höchstes Gut des Menschen bewusst zu machen. Der Aufbau einer Empathie-Schule (www.NeuroSonanz.com) ist seine gegenwärtige Tätigkeit.

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

Ich hatte das Buch im Jahr 2006 zunächst im Selbstverlag veröffentlicht. Der damalige Klappentext lautete: Dieses Buch ist eine Revolution in der Lebenshilfe. Zum ersten Mal wird genau erklärt, wie wir bestimmte Gefühle einfach ablegen können. Es genügt dazu nur ein Satz: "Ich stehe dafür nicht weiter zur Verfügung". Wir sprechen ihn aus oder denken ihn und fühlen uns sofort erleichtert. Wie kann dies funktionieren? Der Persönlichkeitstrainer, Musiker und Seminarleiter Olaf Jacobsen hat mehrere Jahre die telepathischen Gefühlsphänomene beim Familienstellen oder auch "Systemischen Aufstellungen" beobachtet und erforscht. Dort ist ganz deutlich zu erleben, dass Stellvertreter in ihren Rollen fremde Gefühle spüren. Man nennt dies in Fachkreisen "repräsentierende Wahrnehmung". Jacobsen erkannte, dass wir auch im Alltag gegenüber anderen Menschen oft unabsichtlich stellvertretende Rollen spielen und dadurch in wahrnehmende Gefühle hineinrutschen. Wir denken, dass es unsere eigenen sind, und wollen sie loswerden. Wir meinen, dass mit uns etwas nicht stimmt, und kämpfen gegen uns selbst. Oder wir kämpfen gegen die Person, die in uns diese Gefühle ausgelöst hat, und wollen sie verändern. Das anstrengende Rollenspiel erleben wir jeden Tag: zwischen Eltern und Kindern, Chef und Angestellten, Lehrer und Schülern, Arzt und Patient, Trainer und Sportlern, Therapeut und Klient, Seminarleiter und Teilnehmern, Dirigent und Musikern, zwischen Paaren, zwischen Kollegen, zwischen Politikern und auch zwischen zwei Gruppen, wie z. B. Fußballmannschaften. Dieses Buch zeigt: Der Mensch ist grundsätzlich telepathisch und empathisch veranlagt. Je bewusster wir uns dieser Gefühlswahrnehmungen werden, desto klarer können wir mit ihnen umgehen. Abhängigkeitsgefühle, Verlustängste, negative Beeinflussungen, sexuelle Ungleichgewichte, Minderwertigkeitsgefühle, Burnout-Syndrom, Helferdrang, Energielosigkeit, Pechsträhnen, Abwehrgefühle, auch einige Krankheiten und viele weitere unangenehme Rollen können häufig abgelegt werden, indem wir uns dafür nicht mehr zur Verfügung stellen. Wir haben viel öfter die Wahl, als wir bisher dachten.

Ich erfuhr eine sehr große Resonanz und Euphorie von vielen Lesern. Daher bot ich eine wesentlich erweiterte Fassung dem Windpferd-Verlag an. Der Satz "Ich stehe nicht mehr zur Verfügung" unterstützt viele Menschen sowohl in meinen „freien“ Aufstellungsveranstaltungen (autonomes Aufstellen) als auch im Alltag. Dadurch wird deutlich, dass man bei Problemen nicht immer an sich selbst arbeiten muss - es genügt auch zu erkennen, dass das, was man gerade fühlt, nicht unbedingt zu einem selbst gehört. Es könnte eine Gefühls-Wahrnehmung sein, der man sich nicht weiter zur Verfügung stellen muss. Die Wirkung des Satzes ist immer wieder verblüffend. Ich habe seine Dimensionen noch lange nicht vollständig ausgelotet. Die Erfahrungen mit ihm weiten sich immer mehr aus ...

Inzwischen ist auch deutlich geworden, dass dieses Buch und sein Satz dem jeweiligen Leser entsprechend sehr unterschiedlich zu wirken scheint. Es kann im Extremfall tief berühren und völlig neue Sichtweisen bieten - oder auf der anderen Seite vielleicht auch Abwehrgefühle aktivieren (nicht zu verwechseln mit liebevoll klärenden Abgrenzungen, die befreit fühlen lassen). Ich biete Ihnen ein Experiment an: Wenn Sie für sich selbst herausbekommen wollen, was das Buch Ihnen persönlich bringen wird, sagen Sie laut den Satz „Ich stehe allen Produktbeschreibungen dieses Buches und auch den Rezensionen, Kommentaren und Diskussionen nicht weiter zur Verfügung. Ich stehe nur mir selbst und meinen ganz eigenen Interessen zur Verfügung.“ Und dann fragen Sie sich in Ruhe: „Kann mir das Buch in einem bestimmten Zusammenhang neue Impulse geben und weiterhelfen?“ (oder formulieren Sie die Frage selbst) und beobachten, was für eine Antwort Sie in sich wahrzunehmen beginnen.

Klappentext

Wer sich von unangenehmen Gefühlen in Partnerschaft, Familie und Beruf befreien will, findet in diesem Buch die nötigen Erkenntnisse und Techniken. Olaf Jacobsen entwickelte diese einfachen Methoden konsequent aus der freien Familienaufstellung. Mit Hilfe zahlreicher Beispiele aus alltäglichen Lebenssituationen stellt er Möglichkeiten vor, wie wir unsere eigenen Gefühle von denen anderer Menschen deutlich unterscheiden lernen. Zumeist unbewusst übernehmen wir in der Begegnung mit anderen „stellvertretende Rollen“ und rutschen in die damit korrespondierenden Gefühle hinein. Wir können uns aber darin schulen, für eine solche Rolle nicht mehr zur Verfügung zu stehen, um damit eine wirklich authentische Kommunikation zu ermöglichen. Legen wir eine Rolle ab, so verschwinden gleichzeitig alle daran gekoppelten seelischen und körperlichen Beschwerden, und wir fühlen uns erleichtert. Aufgrund einer universellen Verbundenheit beruht unser Leben auf Anziehung und Resonanz. Wir haben in ihr viel öfter die freie Wahl, als wir bisher dachten.

„Du hast absolut recht. Dieser Satz ‚Ich stehe nicht (mehr) zur Verfügung’ passt erstaunlich oft und es lebt sich damit langfristig sehr viel besser. Vor allem im Job habe ich in den letzten Wochen sehr häufig davon Gebrauch gemacht und siehe da: Plötzlich hat sich die Lage total entspannt.“



Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
108 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:Broschiert
wie wir sind." ( Albert Schweizer)

Der Musikpädagoge und psychologische Coach Olaf Jacobsen zeigt anhand von vielen Beispielen, wie man sich von belastenden Gefühlen befreien und Beziehungen neu beleben kann. Das Schüsselwort lautet: " Ich stehe nicht mehr zur Verfügung ".
Offenbar ist es so, dass man mittels seiner " Antennen " die Gefühle andere Personen wahrnimmt und in einer Weise absorbiert, dass sie sich mit eigenen vermischen und beispielsweise zu schlechter Laune oder diffusen Ängsten führen.
Jacobsen verdeutlicht wie man die eigenen Gefühle von denen seiner Mitmenschen im Alltag leicht zu unterscheiden lernt und begreift, wann man in " Stellvertreterrollen " gedrängt wird, die für ein positives Miteinander kontraproduktiv sind.
Der Autor erklärt, was Fernfühlen wirklich bedeutet und macht begreifbar, weshalb unsere Gefühle wahrnehmbare Resonanzen sind. Offensichtlich reagieren wir mit unserem gesamten Organismus auf unsere gesamte Umwelt- und umgekehrt. Jacobsen ist davon überzeugt, dass es eine Ebene gibt, in der alles miteinander verbunden ist und meint, dass Instinkte, Gefühle, Intuition, Inspiration Phänomene sind, die auf dieser Verbundenheit beruhen.
Auf dieser Überzeugung ist sein Buch aufgebaut.
Sofern man sich unvoreingenommen auf diese Denkvorraussetzung einlässt, erschließt der Inhalt des Buches leichter.
Im Wechselspiel von erklärenden Texten und so genannten Vertiefungen, in denen der Autor u.a.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
587 von 626 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erwartungen nicht erfüllt. Thema verfehlt. 27. September 2008
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Der Titel ist sehr vielversprechend, die Beschreibung auch. Das klingt nach einem typischen Selbsthilfebuch, das einem anhand vieler Beispiele zeigt, wie man Grenzen setzt, um so mehr Zufriedenheit in seinem Leben zu erreichen. Und wer beim Anblick dieses Titelbildes nicht sofort an "Die Möwe Jonathan" denken muss, hat das Buch von der Möwe, die sich zu Höherem berufen fühlt, wohl nicht gelesen.

Ich habe mir das Buch also bestellt und mich darauf gefreut. Aber ich wurde sehr enttäuscht.

Der einzige Ratschlag, der hier dem Leser mitgegeben wird, ist dieses "ich stehe nicht mehr zur Verfügung", das offenbar in allen Lebenssituationen anwendbar ist. Manchmal mag es nützlich sein, z.B. wenn man einem aggressiven Menschen begegnet und diesem für die Aggressionen "nicht mehr zur Verfügung" steht. Wenn man das kann, ist es sicher eine gute Möglichkeit, mit so einer Situation umzugehen.

Aber an anderen Stellen finde ich die Einstellung, die der Autor hier geradezu predigt, einfach nur verletzend. Ein Beispiel, mit dem er hofft, dem Leser seine Lebenseinstellung nahezubringen, ist die Trennung von einer seiner ehemaligen Partnerinnen. Nach der Trennung hatte er irgendwann das Gefühl, es sei nun an der Zeit für ein freundschaftliches Treffen. Und bei diesem Treffen ergab es sich "ganz von selbst", dass man noch einmal intim miteinander wurde. Für den Autor war das in Ordnung, alles war gut. Seine Partnerin hatte sich allerdings mehr erhofft. Aber er "ließ dieses Gefühl ganz bei ihr" und stellte sich für ihre Verletztheit nicht zur Verfügung ...

Mit so einer Lebenseinstellung kann ich nichts anfangen. Sie hat für mich nichts mit Spiritualität zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
721 von 790 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Scheinbar leben wir in einer Periode einer fast religiösen Allmacht der Wissenschaften. Tatsachen werden von einer breiteren Öffentlichkeit nur noch zur Kenntnis genommen, wenn sie "wissenschaftlich bewiesen" sind. Offenbar weiß dies auch der Autor dieses Buches, denn er braucht zunächst ein Drittel seines Werkes, um sich für die Wahrheit zu rechtfertigen.

Und die Wahrheit ist, dass zwischen den Menschen ein Informationsaustausch auf Ebenen jenseits unserer vertrauten Wahrnehmung existiert. Wir alle haben das schon oft genug erlebt. Wir trauen es uns nur nicht offen zuzugeben, weil sonst vielleicht jemand meinen könnte, wir würden spinnen. So merken wir beispielsweise genau, wenn uns jemand intensiv beobachtet, obwohl wir ihn nicht sehen können. Wir haben Vorahnungen. Oder wir wissen genau, dass wir mit einem anderen Menschen gut auskommen werden. Bei anderen wiederum spüren wir bereits Unbehagen, wenn wir sie nur sehen. Wenn wir wütend sind, suchen wir uns ein Opfer, das unsere Wut aufnehmen soll. Erst nachdem wir unser Opfer bearbeitet haben, fühlen wir uns besser. Manchmal passiert es auch, dass zwei Menschen, die sich sehr nahe stehen, genau wissen, was der andere in diesem oder jenen Augenblick denkt oder begehrt. Das sind Tatsachen, auch wenn wir sie nicht wirklich verstehen. Wer das für sich bestreitet, sollte dieses Buch nicht kaufen.

Der Autor ist ein Spezialist für die so genannte "Freie Systemische Aufstellung". Dabei übernehmen grob gesagt Stellvertreter bestimmte Rollen und spüren dabei die Emotionen der Menschen, für die sie stehen. Einen besseren (auch statistisch abgesicherten) Beweis für Gefühlsübertragungen von Mensch zu Mensch gibt es wohl nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Ich hatte kein Problem, jederzeit wieder mit Amazon. Der Artikel entsprach meinen Vorstellungen. Die Bewertungen dürften etwas kürzer ausfallen, oder?
Vor 2 Monaten von Schedel, Uwe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen erkenntnisreich
wer mutig genug ist sich selbst und sein handeln zu hinterfragen , neue Wege gehen möchte kann in diesem Buch fündig werden. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Mbs veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen zum nachdenken u überlegen
sehr hilfreich wenn wenn man sich nicht immer durchsetzen kann... einfach genial sehr zu empfehlen... für ducker und vielen mehr
Vor 4 Monaten von H. Müller veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessantes Buch
das Buch hat mir interessante neue Betrachtungen einer Situation näher gebracht.
Es ist gut lesbar für jedermann und leicht verständlich geschrieben.
Vor 5 Monaten von Regina Owczarczak veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ende der Opferrolle
Sehr ausführlich... nicht einseitig! Ein super Selbst-Coaching-Buch... Ich habe es sofort teilweise umgesetzt, und schon kleine persönnliche Erfolge erreicht... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Eric Saouli veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nett erzählt
Ich habe es von jemandem empfohlen bekommen, im großen und ganzen ist es so wie ich es erwartet habe.
Aber oft doch nicht realisierbar.
Vor 6 Monaten von Martina Nerger-Tils veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buchbestellung für jemand Dritten
Da ich dieses Buch für jemand Dritten bestellen musste, kann ich leider keine Infos geben. Aber meine Kollegin wollte genau dieses Buch und hatte kein Amazon-Konto
Vor 8 Monaten von Mélanie veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wer zu sehr von anderen Menschen eingenommen wird, muss sich seinen...
Einige Tips und Hintergründe zur Schonung der eigenen Ressourcen...wenn man durch die Ansprüche anderer Menschen "aufgefressen" wird und nach Möglichkeiten... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Karl Echterhof veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich war sowohl mit Lieferschnelligkeit als auch mit dem ersten...
Ich war sowohl mit Lieferschnelligkeit als auch mit dem ersten Eindruck des Produktes sehr zufrieden, Kontakt hatte ich direkt nicht mit dem Händler, aber es lief alles... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Eike Schlembach veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Buch mit Tiefgang,nichts für Ungeduldige
Ja, zu Beginn las sich das Buch etwas verwirrend, doch ich habe mich nicht entmutigen lassen,ich stand zur Verfügung
und beim 3. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Glass Katrin veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa76c2984)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 8 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar