Gebraucht kaufen
EUR 15,96
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Leichte Lagerspuren.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich schrie um mein Leben: Ehrenmord mitten in Deutschland Gebundene Ausgabe – 21. Januar 2010

10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,95 EUR 0,38
5 neu ab EUR 4,95 11 gebraucht ab EUR 0,38

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Fackelträger-Verlag; Auflage: 1., Aufl. (21. Januar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3771644259
  • ISBN-13: 978-3771644253
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 2,9 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 294.937 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Aylin Korkmaz, 1972 in Adana in der Türkei geboren, wurde mit 17 Jahren von ihrer Familie in eine frühe Ehe mit einem Kurden gedrängt. Nach der Hochzeit kam sie zusammen mit dem Ehemann nach Deutschland und bekam drei Kinder. 2003 ließ sie sich von ihrem Mann scheiden. 2007 ging ihr Exmann mit einem Messer auf sie los und entstellte ihr Gesicht und ihren Oberkörper. Sie überlebte den Mordanschlag nur knapp und ging im Anschluss mit ihrem Schicksal offensiv an die Öffentlichkeit. Ihr Exmann ist im August 2008 wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung zu einer Haftstrafe von 13 Jahren verurteilt worden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bibi Wenzel TOP 1000 REZENSENT am 17. Februar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Aylin ist sechs, als ihre wohlbehütete und paradiesische Kindheit ein jähes Ende findet. Ihr Vater kommt bei einem Verkehrsunfall ums Leben und sie muss mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder zu ihren Großeltern ziehen. Schon kurz danach heiratet ihre Mutter wieder, alles scheint wieder gut zu werden. Doch der Friede währt nicht allzu lange, als Aylin zehn ist, lässt sich ihre Mutter scheiden. Grund genug für ihre Verwandtschaft, die kleine Familie wie Luft zu behandeln, eine türkische Frau lässt sich nicht scheiden. Und dann beginnt die Pubertät...

Ihre Teenagerzeit ist geprägt von zahllosen Brautwerbungen und Diskussionen mit ihrer Mutter, Aylin will nicht heiraten und ihre Mutter akzeptiert diese Haltung, bis eines Tages der junge Deutsche Mehmet vor der Tür steht. Durch einen Hinterhalt wird Aylin Mehmets Ehefrau und zieht Ende Juni 1991 nach Deutschland, wo bereits die erste riesige Enttäuschung auf sie wartet. Aber die ist nichts gegen das, was dann auf sie zukommt...

"Meine Hände sollen im Feuer verbrennen, wenn ich dich noch einmal schlage."

Als Aylin Korkmaz diesen Satz das erste Mal, nach dem ersten Schlag, hört, glaubt sie ihrem Mann noch. Dass sie diesen Glauben teuer bezahlen wird, ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen und kämpft, ums Überleben und für ihre Kinder.

"Ich schrie um mein Leben" ist der beeindruckende Lebensbericht der Deutschtürkin Aylin Korkmaz, die von ihrem Exmann mit 26 Messerstichen schwerst verletzt wurde und nur durch ein Wunder überlebte. Ihre Sprache ist schlicht und direkt, aber letztendlich ist ihre Geschichte wichtig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Stanzick am 5. Juli 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Der vorliegende autobiographische Bericht der Türkin Aylin Korkmaz ist ein mutiges Buch, mit dem sie sich möglicherweise erneut in große Gefahr beginnt. Denn was sie darin schildert ist der vielleicht am bekanntesten gewordene Ehrenmordfall , der bisher in Deutschland geschehen ist.

Schon mit 18 Jahren wurde Aylin Korkmaz in der Türkei zu einer frühen Ehe mit einem Kurden gezwungen, mit dem sie dann nach Deutschland ging. Dort bekam sie drei Kinder. Wie es ihr in dieser Ehe erging, und was sie nach langen Überlegungen dazu bewog, sich 2003 von ihrem Mann scheiden zu lassen, dass erzählt sie in diesem Buch ausführlich. Vier Jahre später geschieht dann das Furchtbare: Ihr Mann, in seiner "Ehre" tief gekränkt, lauert ihr an ihrem Arbeitsplatz in der Nähe von Baden-Baden auf und verletzt sie mit 26 Messerstichen in Gesicht und Körper fast tödlich. Wie durch ein Wunder überlebt sie und hat nun mit Hilfe der Frauenorganisation "Terres de Femmes" ihre Geschichte erzählt. In der Hoffnung, dass sie mit ihrem mutigen Beispiel dazu beitragen kann, dass die Öffentlichkeit aufgerüttelt wird und von einer ungeahnt mächtigen Parallelwelt mitten in unserer Gesellschaft endlich Kenntnis nimmt.

In einer deutschen Wochenzeitung war in der vergangenen Woche von der schweren Arbeit eines türkischen Therapeuten zu lesen, der mit geschiedenen türkischen Männern arbeitet, damit diese in der Gruppe die für sie traumatische Erfahrung ohne "Ehrenmordgedanken" aufarbeiten können, die für ihre Wertewelt aufbricht, wenn ihre Frau sich scheiden lässt. Die Zahlen nehmen zu und damit auch das entstehende Problem. Das vorliegende Buch und die wichtige Arbeit dieses Therapeuten können auf beiden Seiten helfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pinktiffy am 2. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin grundsätzlich sehr an authentischen Lebensgeschichten muslimischer Frauenschicksale interessiert, da es für mich als West-Europäerin nach wie vor nicht nachvollziehbar ist, was andere Kulturen ihren eigenen Frauen (und auch Männern) durch Zwangsehen zumuten. Dieses Buch hier erzählt davon, was passieren kann, wenn eine Frau mutig genug ist und sich nach jahrelangen Mytherium wehrt - sie wird mit 26 Messerstichen in Gesicht und Hals "bestraft". Ich muss ehrlich gestehen, ich habe teilweise beim Lesen geweint, weil mich das Schicksal von Aylin Korkmaz tief betroffen hat. Es grenzt wohl an ein Wunder, dass sie die Attacke ihres Ex-Mannes überhaupt überlebt hat. Wie mutig von ihr, dennoch mit ihrem Schicksal an die Öffentlichkeit zu gehen, wo sie auch nach Überleben des Anschlags nach wie vor als gefährdet gilt - schließlich hat der Mann ja noch eine große Familie!

Danke Frau Korkmaz, dass Sie in einem objektiven, aber fairen Stil versuchen, uns die negativen Seiten Ihrer Kultur nahe zu bringen und es dadurch ggf. schaffen, auch die in Deutschland lebende muslimische Welt ein wenig aufzurütteln und davon zu überzeugen, dass nicht alle Traditionen bewahrt werden müssen. Danke auch, dass Sie versuchen, uns Westeuropäern Ihre Welt zu erklären!

Dieses Buch ist insgesamt sehr einfach zu lesen und wurde von mir verschlungen. Und obwohl es das Thema Ehrenmord und Zwangheirat behandelt, versucht Aylin Korkmaz einem auch die schönen Seiten der türkischen Kultur nahe zu bringen. Wer einen Einblick in Teile der muslimischen Welt nehmen möchte, der ist mit diesem Buch gut beraten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen