Ich knall euch ab! und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 9 bis 12 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ich knall euch ab! ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ist selbstverständlich.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Ich knall euch ab! Taschenbuch – 1. Januar 2002


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,95
EUR 6,95 EUR 0,01
39 neu ab EUR 6,95 64 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Hinweise und Aktionen

  • Alle Spielsachen und Bücher von Ravensburger finden Sie in unserem Ravensburger Shop!

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Ich knall euch ab! + Materialien zur Unterrichtspraxis - Morton Rhue: Ich knall euch ab! + Königs Erläuterungen und Materialien, Bd.429, Ich knall euch ab!
Preis für alle drei: EUR 18,80

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 21 (1. Januar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473581720
  • ISBN-13: 978-3473581726
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Give a Boy a Gun
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 1,4 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (131 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 934 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Nach einigen Jahren an einem New Yorker College schmiss Morton Rhue, eigentlicher Name: Todd Strasser, sein Studium, um sein Glück zuerst in einer Kommune und dann als Straßenmusiker in Europa zu suchen. Trotz seiner Schwierigkeiten mit Rechtschreibung und Grammatik schrieb Rhue Lieder und Gedichte für seine Freunde zu Hause und begann nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten ein Literaturstudium. Nach seinem Abschluss arbeitete er einige Jahre als Reporter für verschiedene Zeitungen. 1978 erschien sein erster Roman "Angel Dust Blues". Mit seinen Tantiemen gründete er eine Firma und begann Glückskekse zu produzieren, von denen er die nächsten zwölf Jahre bis zu seinem Durchbruch als Schriftsteller noch mehr verkaufen sollte als von seinen Büchern.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für ein Ende der Jugendgewalt steht das Buch von Morton Rhue, dem Autor des bekannten Jugendbuchs Die Welle -- so heißt es im Vorwort. Das Buch ist kein Appell, es ist Aufschrei, einer, der durch Mark und Bein geht. Rhue wendet sich in seinem Buch, das Augenzeugenberichte, Dialoge und Briefausschnitte aneinander reiht, gegen die Gewalt. Deutlich tut er das -- und vielseitig. Nicht nur gegen die Gewalt, die einzelne ausüben wendet er sich, sondern auch gegen die Macht, die Gruppen von Stärkeren ausüben. Gewalt als Ergebnis von Unterdrückung ist das Thema in seiner Geschichte.

Drei amerikanische Schüler rasten aus und nehmen all ihre Mitschüler in ihre Gewalt, mit dem festen Vorsatz, diese büßen zu lassen für die Grausamkeiten, die sie in den zurückliegenden Monaten als Außenseiter erlitten haben. Alles ist erfunden in seinem Buch, und doch liegt die Wirklichkeit ganz nahe, wie auch aktuelle Fälle zeigen, die durch die Medien gingen und gehen. Lehrer kommen zu Wort, Mitschüler, Freunde, Eltern und die Täter selbst. Das macht das Buch zu dem, was es ist: zu einem erschütternden Einblick in die Seelen von unterdrückten Unterdrückern. Viele der Sätze Rhues bleiben hängen, sie wollen nach dem Lesen weitergedacht, umstritten werden.

Dem Erdbeben im Kopf, wie ein Arzt den Tod eines Kindes durch Kopfschuss beschreibt, folgt hoffentlich ein Erdbeben im Herzen der Leser. Das Buch bewegt stark, nicht zuletzt durch die Haltung Rhues, Täter nicht als zivilisationskranke, blindwütige Gewaltfreunde darzustellen, sondern ebenfalls als Opfer. Die amerikanische Originalausgabe heißt Give a Boy a Gun, der Titel wendet sich damit klar gegen ein spezifisch amerikanisches Problem: das Waffengesetz. Die deutsche Ausgabe ist mit einem Nachwort von Klaus Hurrelmann versehen, zu dem Thema: "Kann so etwas auch an deutschen Schulen passieren?" Die Antwort ist leider schon gegeben; er versucht zu erklären, weshalb. --Petra Breitenbach

Klappentext

"Einen Geschichte mit trauriger Aktualität." Süddeutsche Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ValDe am 12. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Gerade vor dem Hintergrund, dass in letzer Zeit wieder vermehrt Amokläufe und andere Vorfälle in Schulen aufkamen, ist dieses Buch auf traurige Weise aktueller geworden als es ohnehin schon immer war.

Erzählt wird die Geschichte von zwei Jungen, die Außenseiter sind, schinaniert werden von Mitschülern und keiner sieht hin und unternimmt etwas. Die dadurch gestaute Wut lässt sie schließlich Geiseln nehmen.

An den Erzählstil muss man sich möglicherweise erst gewöhnen, denn er ist nicht linear, sondern immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln mit Aussagen der beteiligten Personen. Das kann möglicherweise am Anfang verwirren. Gegen Mitte/Ende des Buches sind die einzelnen Erzählungen auch länger und nicht so "abgehackt". Wegen dieser anfangs kurzen und verwirrenden Sichtwechsel/Sprünge auch der Stern Abzug.

Ich muss von mir sagen, dass ich als Behinderte auf eine weiterführende Schule ging, wo Nichtbehinderte und Behinderte zusammen unterrichtet wurden. Im Unterricht mochte die Integration ja funktionieren. In den Pausen waren die aller meisten Behinderten jedoch entweder ganz alleine oder in kleinen Grüppchen mit anderen Behinderten. Ich sage nicht, dass die Lehrer auch in den Pausen alles kontrollieren müssen. Das würde gar nicht gehen. Aber sie sollten sich Gedanken machen, wie Schüler mit einander (und mit Lehrern) umgehen und aufpassen, dass es weniger radikal Außenseiter gibt. Es kann nicht sein, dass einige nicht nur Außenseiter sind, sondern als solche auch gnadenlos und unbemerkt unterdrückt werden können von anderen Schülern. Irgendwann muss da die gestaute Wut raus, ob die Gesellschaft/Lehrer/Eltern wollen oder nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Onken am 25. Oktober 2006
Format: Taschenbuch
Was ging in Garys und Brendan vor als sie losgingen um ihre Mitschüler und Lehrer zu erschießen? Was ging vorher in ihnen vor? Einsamkeit? Hilflosigkeit? Angst? Hass? Vielleicht ein explossive Mischung.

Rhue beschreibt in seiner Novelle die Schreckenstat von zwei jungen Amerikaner, die an ihrer Schule immer als Aussenseiter behandelt und gemobbt wurden sind. Wer sie waren und was sie zu ihrer Tat bewegt hat, wird in vielen verschiedenen rethorischen Arten dargestellt: Auszüge aus Abschiedsbriefen, Interviews mit alten Freunden, Bekannten und Familie und Internet-Gespräche zwischen ihm und seinen Freunden. Als besonderes Merkmal ist weiterhin zu nennen, dass das Buch aus der Perspektive der Schwester von einem der Jungen geschrieben ist.

Auch behandlet Rhue in seinem Roman die Frage nach der Schuld. In erster Linie steht da natürlich: Gary und Brendan haben gemordet und dazu hat sie keiner gezwungen, aber wie weit müssen zwei junge Menschen getrieben werden, bis sie so eine Tat vollbringen können?

--> auf jeden Fall ein Buch zum Nachdenken, ein Buch, welches einem die Augen auf neue bisher weitestgehend zurückgehaltende Tatsachen von Gewalt und Psycho-Terror an Schulen werfen lässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von AdamsFan am 27. Januar 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Geschrieben wie ein Interview, ist dieses Buch sehr realitätsnah und sehr erschreckend. Was treibt Jugendliche dazu, an Ihrer Schule ein Massaker anzurichten und ihre Mitschüler und Lehrer zu erschießen?

Dieses Buch gibt eine guten Einblick, was an unseren Schulen heutzutage so los ist. Auch wenn die Geschichte zwar in den USA spielt, ist es an unseren Schulen doch teilweise nicht viel anders.

Ich hatte das Buch an einem Nachmittag durch und es hinterlies einen bleibenden Eindruck.. Es ist ein Plädoyer gegen Gewalt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. August 2004
Format: Taschenbuch
Das Buch ist echt spannend bis zur letzten Seite, konnte garnicht mehr aufhören es zu lesen.
Nur die Erzählweise ist etwas ungewöhnlich aber man kommt leicht rein.
Ich bin erst 22 und empfehle es jedem dieses Buch zu lesen, weil es einen echt wach rüttelt, etwas an Schulen zu unternehmen damit es keine Außenseiter gibt.
Denn wenn mal jeder an seine Schulzeit zurück denkt, ich glaube die Hälfte von uns wäre auch am liebsten einmal Ammok gelaufen und hätte ein paar Leuten mal die Meinung gesagt bzw. gezeigt.
Jedenfalls ging es mir so und ich war nicht mal ein Aussenseiter, wie muss es denn erst anderen gehen die schlimmer dran sind ??????
Echt krass das alles.
Vielen Dank für euer Interesse, lest das Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Dezember 2002
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch an einem Tag verschlungen. Das Interessante an „Ich knall euch ab!" ist nicht nur das Thema, sondern auch die Erzählweise von Morton Rhue (Autor von „Die Welle"). Es gibt keinen einzelnen Erzähler, der das Geschehene beschreibt. Verschiedene Gesprächspartner einer Journalistin, die das Geschehene verstehen will, geben den Abschlussball, aber auch, wie sie Gary und Brendan gekannt haben und was sie von ihnen gehalten haben, aus ihrer Sichtweise wieder. Man erfährt von Lehrern und Schülern, aber auch von solchen „sportlichen Markenklamottenträgern", wie sie das Geschehene beurteilen.
Als Vorwort enthält das Buch eine Vorbemerkung zur deutschen Ausgabe von Morton Rhue, als Nachwort hat ein Professor der Universität Bielefeld über die Problematik dieses Themas geschrieben.
Ein äusserst empfehlenswertes Buch! Unbedingt lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen