Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ich könnte am Samstag: Ro... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ich könnte am Samstag: Roman Taschenbuch – 10. September 2012

4.4 von 5 Sternen 77 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 7,50 EUR 0,77
61 neu ab EUR 7,50 40 gebraucht ab EUR 0,77 2 Sammlerstück ab EUR 2,45

Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit
Anzeige Jetzt entdecken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Ich könnte am Samstag: Roman
  • +
  • Wir in drei Worten: Roman
Gesamtpreis: EUR 19,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit
Anzeige Jetzt entdecken

Produktinformation

Interview mit dem Autor Jetzt reinlesen [384kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein kluges und bestürzendes Buch, das Denkanstöße liefert, ohne Lösungen aufzudrängen." SWR3, März 2015 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mark Watson, geboren 1980 in Bristol, ist Romanautor, Kolumnist, Radio- und Fernsehmoderator und international erfolgreicher Stand-up-Comedian. Er ist außerdem Fußball-Experte, studierter Literaturwissenschaftler und Umweltaktivist. Er ist bekannt für Marathonauftritte, die 24 Stunden und länger dauern. Mark Watson lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in London. »Ich könnte am Samstag« (Hardcover: »Elf Leben«) war sein erster ins Deutsche übersetzter Roman, zuletzt erschien von ihm »Überlebensgroß«.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich bin fast ein wenig "erschlagen" nach der Lektüre. Ich bin so voll von Eindrücken, meine Gedanken schlagen Purzelbaum, und am liebsten würde ich gleich wieder von vorne beginnen. Selten hat mich ein Buch dermaßen beschäftigt, das zuerst doch so harmlos als Unterhaltungsliteratur daherkam. Doch es ist weitaus mehr.

Nein, es ist kein Philip Roth - obwohl sich hier jemand in seine Putzfrau verliebt. Es ist auch keine russische Weltschmerz-Literatur à la Dostojewski oder Tolstoi - obwohl es hier um nichts weniger geht als das Schicksal in Aktion. Und es ist auch keine reine Pop-Literatur - obwohl die Schreibweise in ihrer ganzen Art sehr frisch und modern ist, und sich etliche stilistische Experimente erlaubt. Aber was ist es dann?

Man wird dem Buch ganz sicher nicht gerecht, wenn man sich zu sehr auf den Inhalt bezieht. Wie so oft im Leben, ist das Ganze mehr als die Summe seiner Teile. Ich glaube, man beschreibt das Buch am besten, wenn man sich die Absicht vor Augen führt, die der Autor offenbar verfolgt hat. Er hat ein Gedankenexperiment aufgestellt, und dieses dann anhand von 11 auserlesenen Charakteren durchgespielt. Was ist eigentlich Schicksal? Was kann eine Handlung bewirken, bzw. eine unterlassene Handlung auslösen? Sind wir alle Einzelgänger, oder doch miteinander verbunden? Rund um diese Fragen entwirft der Autor eine Handlung, die das ganze Buch über immer wieder spiralförmig verläuft, deren Fäden sich immer wieder kreuzen - und die am Ende genau zu ihrem Ausgangspunkt zurückläuft. Dennoch bleibt das Ende angenehm offen und nicht-moralisierend. Es bleibt herrlich viel Raum für eigene Gedanken und Interpretationen des Lesers.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
... alles hängt zusammen, Verhalten beeinflusst Verhalten, Aktion und Reaktion ...

INHALT: Sofort ist der Leser mittendrin im Alltag von Xavier Ireland, wird mit seinem Leben und seinen Gedanken konfrontiert, begleitet ihn unter die Dusche, auf die Arbeit und zum Scrabble-Tunier - und dennoch ist er schwer einschätzbar und man merkt schnell, dass in seiner Vergangenheit etwas vorgefallen sein muss, das er verdrängen und aus seinem 'neuen' Leben in London verbannen will. Aber Xavier Ireland ist nicht die einzige Person, die dem Leser vorgestellt wird. Da sind beispielsweise noch die Putzfrau Pippa vom Speed-Dating, die überforderte Nachbarin mit Kind, der übergewichtige Julius und die Restaurantkritikerin mit ihre ganz eigenen Problemen ... Xavier Ireland möchte sich in keines der Leben der anderen einmischen und beeinflusst sie dennoch genau durch dieses Verhalten. Bis er das begreift, dauert es aber und so nehmen die Ereignisse ihren Lauf ...

EINDRÜCKE: Der Schreibstil ist einfach gehalten und vielleicht habe ich aus diesem Grund ein wenig gebraucht bis ich in der Erzählung "drin" war, denn es war ein wenig zu leicht, zu locker, zu belanglos als dass es mich hätte mitreißen können. Gut gefallen haben mir jedoch die Sprünge zwischen den Personen, die eigentlich gar keine "Sprünge", sondern sehr fließende Übergänge waren, die sich wie ein Film im Kopf abgespielt haben. Die Momentaufnahmen der Personen waren teilweise interessant, die Folgen auf Ereignisse, die im Laufe des Buches "Elf Leben" erreichen, waren gut nach zu verfolgen. Allerdings hatte ich mir davon mehr erwartet, vor allem mehr Nähe zu den Personen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:
Xavier kommt ursprünglich aus Australien mit einer bewegenden Vergangenheit, die er hinter sich zu lassen versucht.
In London hat er sich ein neues Leben aufgebaut und ist Moderator einer recht erfolgreichen Nachtradiosendung. Was Xavier nicht ahnt, dass er bald etwas erleben wird, was weitreichende Folgen haben wird. Eine Kette von Reaktionen wird ausgelöst, die von einem zum nächsten führen und am Ende schließt sich der Kreis und alles kommt auf Xavier zurück.
Vorher jedoch nimmt sein Mitarbeiter und Freund Murray ihn mit auf einen Speeddatingabend. Dort engagiert er sogleich eine Putzfrau, die noch ganz andere Ausmaße annehmen wird.
Wird er triumphieren oder von den Ereignissen und seiner bitteren Vergangenheit überrollt werden?

Meine Meinung:
"Elf Leben" ist ein ganz besonderes Buch! Das Lesen war ein wenig wie Schicksal spielen. Im Gegensatz zu den Charakteren im Buch sah ich als Leserin die Auswirkungen einzelner Handlungen und wie somit eine Lawine ins Rollen gerät, die man nicht mehr aufhalten kann.
Die Entwicklungen waren sehr spannend und ich konnte sie nie vorausahnen. Mit beschwingenden Worten hat Mark Watson mich in seine Materie eingewebt und ich konnte mich der bestechenden Geschichte nicht mehr entziehen.
Das wirklich spannende waren die Gedanken des Protagonists Xavier. Schon am Anfang deutet der Autor an, dass Xavier auf ein dunkles Geschehnis in seiner Vergangenheit blickt. Ab und zu holt er es wieder hervor und lässt es aufblitzen, enthüllt es jedoch nie. Ich habe mir schon das Schlimmste vorgestellt und Horrorszenarien vor mir gesehen. Was es im Endeffekt ist, musst du schon selbst herausfinden, ich kann nur sagen, dass es sich lohnt dass Geheimnis zu ergründen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden