Ich höre was, das du nicht sagst und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 11,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich höre was, das du nicht sagst: Gewaltfreie Kommunikation in Beziehungen Taschenbuch – 16. August 2008


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 7,89
61 neu ab EUR 11,90 9 gebraucht ab EUR 7,89

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ich höre was, das du nicht sagst: Gewaltfreie Kommunikation in Beziehungen + Praktische Selbst-Empathie: Herausfinden, was man fühlt und braucht. Gewaltfrei mit sich selbst umgehen + Was deine Wut dir sagen will: überraschende Einsichten: Das verborgene Geschenk des Ärgers entdecken. Gewaltfreie Kommunikation: Die Ideen & ihre Anwendung
Preis für alle drei: EUR 39,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 96 Seiten
  • Verlag: Junfermann Verlag; Auflage: 5 (16. August 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3873875993
  • ISBN-13: 978-3873875999
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 1,2 x 24,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.801 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Susann Pásztor arbeitet seit Anfang der 1990er-Jahre als freiberufliche Journalistin, Autorin und Übersetzerin. Ihr Engagement für Gewaltfreie Kommunikation entstand durch die Begegnung mit Marshall B. Rosenberg und die Lektüre seines gleichnamigen Buches. Klaus-Dieter Gens war von 1999-2009 zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation. Nach Ausbildungen als Sozialpädagoge, Supervisor und NLP-Trainer begegnete er 1996 Marshall B. Rosenberg und engagierte sich seitdem für Gewaltfreie Kommunikation: als Trainer in Seminaren und Ausbildungen sowie als Vereinsvorsitzender. Er ist Autor des Buches "Mit dem Herzen hört man besser" (Junfermann).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

125 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von YamaHo am 13. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Selten hat etwas derart schlagartig für Frieden und Humor in unserer Beziehung gesorgt, wie dieses Buch. Es werden schlicht unser aller Kommunikationsformen beleuchtet und schnell wird klar, wie viel Energie dabei draufgeht, sich zu rechtfertigen und Schuld hin- und herzuschieben oder dem anderen die Verantwortung fürs eigene Wohlergehen aufzuhalsen. Und dies geschieht allein durch die Art, wie wir miteinander reden! Dieses Buch war mein erster Kontakt mit der Gewaltfreien Kommunikation, daher wohl die Begeisterung. Schon wahr: wenn man ein Paar vollendet gewaltfrei reden hörte, käme es einem recht weichgespült vor (im Text steht ungewohnt), aber nur ein wenig weitergedacht ist es eine riesige Vision! Warum nicht da wo es geht (im Kleinkrieg der Beziehung z. B.) den ersten friedlichen Schritt tun? Ein Buch auch für solche, die Theorie und Praxis normalerweise schwer zusammenbekommen, da es prägnant und recht kurz ist. Also los...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 4. Juni 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Verwicklungen in Beziehungen gibt es reichlich. Die Menschen sind unterschiedlich, sie haben verschiedene Bedürfnisse und nicht gelernt, dies miteinander auszutauschen.

Wenn überhaupt darüber geredet wird ( wie lange redet das durchschnittliche Paar täglich miteinander ?), dann oft auf der Ebene völlig fruchloser Vorwürfe, die nur zur Eskalation führen, und den Austausch so unattraktiv machen, dass man ihn möglichst zu meiden sucht. Durch Vermeiden wird die Kluft allerdings noch grösser,man lebt zusammen, aber eigentlich nebeneinander, weil der andere einem fremd und " Feind" ist.

Marshall Rosenberg hat mit seiner Lehre der gewaltfreien Kommunikation ein Modell des Kontakts entwickelt, bei dem Konflikte aufgelöst werden können, es nicht Sieger und Besiegte gibt,sondern die Menschen einander durch Lösung der Konflikte näher kommen können.

Susann Pasztor und Klaus-Dieter Gens wenden dies, anhand konkreter Beispiele mit allgemein verständlicher Sprache auf Beziehung an.
Ich höre was, das du nicht sagst ist vieldeutig, kann Quelle erheblicher Konflikte sein, aber auch Motto einer einfühlenden Kommunikation.

Sehr konkret wird beschrieben, dass dieses scheinbar einfache Konzept erheblicher Erkenntnis und Übung bedarf. Der Mensch ist nicht gewohnt, für sich Verantwortung zu übernehmen, die Andersartigkeit anderer zu akzeptieren, Menschen auch dann zu wertschätzen, wenn sie scheinbar gegen einen stehen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
93 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Arvid Leyh am 11. November 2004
Format: Taschenbuch
"Gewaltfreie Kommunikation" ist nicht nur ein aktueller Trend der psychologischen Trainerlandschaft, es ist vor allem ein brillanter Titel: Jeder weiss sofort, was gemeint ist, jeder kennt Unterstellungen, Verurteilungen und Anranzer - auch aus der eigenen Beziehung. Auch aus dem eigenen Mund.
Natürlich ist das in meiner Beziehung nicht der Fall, aber die fiktiven Dialoge eines völlig fiktiven Paares am Anfang jedes Kapitels hatte ich in der Realität auch schon geführt. Mist!
Und das ist genau die Stärke des Buches - die praktische Umsetzung einer theoretischen Methode hier und heute in meiner eigenen Beziehung. Das ist nicht immer angenehm, aber sehr spannend. Dazu kommen viele kleine Weisheiten in Nebensätzen. Keine Frage: Fünf Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Bender am 15. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Wer ein Buch über die gewaltfreie Kommunikation schreibt, muss sich eine Frage gefallen lassen: Inwieweit kann er neben dem Klassiker Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens. von Rosenberg bestehen? Ist er nur ein Trittbrettfahrer? Oder gelingt es ihm, das Standardwerk sinnvoll zu ergänzen?

Kurze Antwort: Die Autoren schaffen es, Rosenberg nicht zu kopieren - obgleich sie sein Konzept aufgreifen -, sondern ihn sinnvoll zu ergänzen. Der Leser begleitet ein fiktives Paar durch Situationen, der er aus eigener Erfahrung kennt. Und er hört Sätze, wie er sie selbst schon gesprochen hat - und danach hört er Varianten, wie er sie (gewaltfrei) hätte sprechen können. Dieser Kontrast macht das Buch so greifbar und anschaulich, so pädagogisch wertvoll. Also: Ein klarer Kauftipp, ein bereicherndes Werk.

Wer seine Kommunikation weiter ausbauen will, dem empfehle ich gerne das brillante Buch MiniMax-Interventionen: 15 minimale Interventionen mit maximaler Wirkung, das ebenfalls Wege zu einer besseren Kommunikation weist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
84 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Rentel am 4. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Auch schon mal am beziehungspartner und dessen starrköpfigkeit gezweifelt? verärgert, dass er dir deine wünsche nicht von den augen abliest und dich einfach nicht versteht, weil du angeblich nicht einparken oder nicht zuhören kannst? das buch von Susann Pàsztor und Klaus-Dieter Gens zeigt einen weg aus den fallstricken des „partnerschaftlichen" denkens und kommunizierens. voraussetzung ist freilich die bereitschaft, etwas neues auszuprobieren, mit dem sich das ego mit seiner eitelkeit und kampfeslust möglicherweise nur schwer anfreunden kann: gewaltfreie kommunikation. das klingt vielleicht nach kuscheln und ewigem liebhaben, hat damit aber herzlich wenig zu tun. vielmehr geht es darum, grenzen zu respektieren und bei sich zu bleiben. wie die autoren zeigen, geht das am besten mit einfühlungsvermögen und der beachtung einiger spielregeln.
wir beobachten die protagonisten romeo und julia bei ihren allerweltsdialogen, wie der eine etwas „in den falschen hals" bekommt, wie die andere dem einen etwas unterstellt, wie sich beide auf ihre positionen zurück ziehen und stillschweigen über ihre interpretationen und wünsche bewahren, wohl aber erwarten, dass sich alles, besonders der partner nach ihren bedürfnissen ausrichtet. die dialoge, die wohl jedem bekannt vorkommen dürften, dienen als aufhänger zum anschließenden beratungsgespräch mit dem fiktiven paar.
wie bringe ich ihn dazu, mal seinen saustall aufzuräumen, wie sage ich ihr, dass sie sich gefälligst aus dingen heraus hält, die sie nichts angehen? so jedenfalls nicht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen