Ich bin shizophren und es geht mir allen gut und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,16

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Ich bin shizophren und es geht mir allen gut auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ich bin schizophren und es geht mir allen gut [Taschenbuch]

Dirk Bernemann , Mille Petrozza
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,90  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

14. Februar 2009
«Neulich auf dem Friedhof: Ein Grabstein, auf dem stand: ‹Ich habe doch gesagt, es geht mir schlecht ...› Neulich im Spiegel: Ich ist jemand anderes. Irgendjemand. Weit weg. Neulich in diesem Bett: Ich wache auf und ich liebe dich!» Dirk kommt diesmal nicht allein, er hat sich mitgebracht. Er hält sich eine Halogenlampe in den Mund und man erkennt, wie es in ihm aussieht. Töne, Texte, Bilder, Reiseberichte, Poesie und der Wahnsinn des allmächtigen Alltags. Bernemann bringt uns zum Lachen mit Dingen, die wir hassen, und er bringt uns zum Weinen mit einfühlsamen Alltagsbetrachtungen. Dirk Bernemanns bis dato persönlichstes und vielseitigstes Buch. Mit einem Vorwort von Mille Petrozza (Kreator).


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Ubooks (14. Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866081073
  • ISBN-13: 978-3866081079
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 12 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 240.623 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ein stummer Freund hat über ihn gesagt: "Schreibt, weil er muss. Erkrankt, wenn ihm Worte fehlen. Komischer Typ, also komisch im Sinne von seltsam, nicht von lustig. Lustige blaue Augen, genau wie sein Vater.

Anti-Pop ist ein seltsames Wort, aber irgendwie muss das ja heißen. In Alkohol eingelegte Geschichten mit schlechter Haut im Gesicht, das ist Bukowski, der Vergleich hinkt wie ein Kriegsveteran. Episodenhaftigkeit im Erzählen liegt ihm. Dies ist kein Poetry Slam, no way, kann er nicht, will er nicht. Weitermachen ist eins seiner Lieblingswörter. Trotzdem plant er mit jedem Anfang auch ein dazugehöriges Aufhören. Muss ja.

Die Formulierung, das irgendwas "eine romantische Ader" hat, die findet er zum Drüberbrechen. Wühlt gern im Dreck, wobei seine literarischen Werkzeuge ebenso Räumpanzer wie Pinzette heißen können. Obwohl, ich finde ihn romantisch, aber bitte sagen sie ihm das nicht, dann schlägt er mich wieder.

Bislang keine Preise und Auszeichnungen für Irgendwas bekommen, der. Leute, die Preise vergeben sind doch alle scheiße, oder gekauft oder einfach nicht am echten Leben interessiert. Ich geh mal eine rauchen ..."



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Luft ist draussen... 24. Februar 2009
Von Micha
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
... waren seine 2 ersten Bücher noch erfrischend makaber und unterhaltsam sowie auch Satt , sauber , sicher noch zu unterhalten wusste, handelt es sich um das neue Buch m.E. um eine lieblos zusammengestellte Ansammlung von Texten und wohl alten Gedichten.
Dazu wird das Buch durch Bilder unnötig gestreckt.

Die eine oder andere Geschichte vermag zwar noch zu überzeugen ,aber das "Gesamtwerk" ist enttäuschend.

Dazu kommt noch ein gravierender Fehler bei dem Titel und der gleichnamigen Geschichte des Buches.
Schizophrenie hat mit einer Persönlichkeitsspaltung nichts zu tun ,auch wenn dieser Irrtum weit verbreitet ist, dürfte so ein Fehler nicht passieren. Ein weiteres Indiz das hier nur schnell Kohle gemacht werden wollte!?

Für mich war es wohl das letzte Buch von Hr. Bernemann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Manchmal wie Geburtstag 28. Dezember 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Zugegeben, es ist ein schlechtes Buch, aber ich mag es trotzdem irgendwie. Manchmal. Manchmal ist es langweilig, manchmal ist es sehr langweilig, aber manchmal ist es auch wie Geburtstag, weil Bernemann einem hin und wieder wirklich sehr schöne, schön-verrückte, lebensbereichernde Formulierungen und Gedankenfetzen schenkt. Während man bei einer Geschichte das sichere Gefühl hat, dass er es irgendwie vermeidet nachzudenken und kreativ zu sein, klatscht man bei der nächsten in die Hände und ruft: "Sehr schön, sehr schön!" durch den Raum. So ging es zumindest mir.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen oh mein gott, ist das schlecht 26. August 2013
Von honey
Format:Kindle Edition
Dieses Buch ist nur zusammengeschmierter hingeschissener Rotz.
Der einzige der sich vor den positiven Kritiken in den Schlaf lacht ist der Schreiberling.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Schizophren? 2. September 2012
Format:Taschenbuch
Hier zu benennen für wen das Buch gemacht ist, finde ich wirklich schwierig, da es nicht wirklich ein Buch für jedermann ist. Wer dieses Buch lesen und verstehen will, sollte schon einen gewissen Grad an Reife und Intelligenz besitzen. Wer Bücher grundsätzlich zur Unterhaltung liest, wird hier sicher hin und wieder seine Freude haben, aber im Großen und Ganzen das Buch nicht begreifen und es somit auch niemandem empfehlen wollen. Die Gedichte kann man getrost überspringen, wenn man sie nicht leiden kann, was ja sicher viele Menschen tun. Ich persönlich liebe Gedichte, aber nur solange ich sie nicht interpretieren muss und so kann ich sagen: Sie sind wirklich lesens- und empfehleneswert. Also ein Buch für Jedermann, der gerne nachdenkt. Meiner Meinung nach auch nicht unbedingt altersgebunden, sodass es wirklich jeder lesen kann...

Dirk Bernemann hat einen ganz gewissen Schreibstil, mit dem viele Menschen Probleme haben. Wie man vielleicht schon etwas aus der Leseprobe herauslesen kann, hat er die Angewohnheit sehr kurze Sätze, teilweise nur Wörter zu verwenden. Vielen Menschen liegt das nicht. Diese Art von Schreibstil ist allerdings genau mein Geschmack, dadurch hatte ich früher auch öfter mit Deutschlehrern zu Kämpfen, wenn es um kreatives Schreiben ging. Ich habe schlechte Noten bekommen, da dies - ihrer meinung nach - kein Schreibstil war. Jetzt habe ich immerhin Bernemann als "Verbündeten".
Das Niveau sinkt allerdings nicht durch diesen Schreibstil. Bernemann schafft es dennoch anspruchsvolle Texte und Sätze zu formulieren auf hohem Niveau. Dieses Buch mal schnell nebenbei durchzulesen ist, trotz der geringen Seitenzahl, eigentlich nicht möglich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Es geht auch ohne Gore-Faktor! 26. September 2011
Format:Taschenbuch
Herr Bernemann beweist mit diesem Buch, dass er auch ohne die -aus seinen ersten beiden Büchern bekannte- Gewalt und den Schock-Faktor geniale Bücher schreiben kann. Diese Sammlung aus Kurzgeschichten und persönlichem Inhalt überzeugt durch spürbare Menschlichkeit. Dirk weiß mit Schönheit, mit Lyrik aber auch mit den Schattenseiten des Lebens zu begeistern!

Wer dieses Buch nicht mag, weil er die permanente lyrische Blutlache und die Gewalt vermisst, der sei an dieser Stelle für seine Kleingeistigkeit bemitleidet.

Dieses Buch ist definitiv ein Juwel in meiner Büchersammlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Potpurri an Erzählungen 22. November 2009
Format:Taschenbuch
Es ist kein Roman. Es sind keine Kurzgeschichten. Es ist irgendwie alles und irgendwie auch nichts von alledem. In seinem vierten Buch bietet der ehemalige Musiker, Autor und Szene-Kolumnist Dirk Bernemann eine bunte Mischung an Textformen und Themen. Ein Potpourri von Live-Texten, Gedichten, persönlichen Offenbahrungen und allgemeinen Alltagsbeobachtungen, die von der jüngeren Generation sicher nachvollzogen werden können, bei der Altersgruppe 30+ aber zu dem ein oder anderen Stirnrunzeln führen dürften. Seine Sprache ist rasant und temporeich. Er formuliert auf den Punkt, gerade so, als ob die Sprache aus ihm heraus sprudeln würde. Seine Poetry Slam-Einflüsse sind deutlich erkennbar. So krude manche Erzählung auf den ersten Blick auch erscheinen mag: Es sind doch immer Gedanken, die dem Leser in kichrigen Momenten auch schon durch den Kopf gegangen sind. Nicht immer einfach zu lesen, aber lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schizophrenie? 12. Februar 2010
Format:Taschenbuch
Bei Schizophrenie handelt es sich NICHT um eine Multiple Persönlichkeitsstörung, das ist etwas komplett anderes! Gerade im (dämlichen) Bildungsbürgertum ist dieser Irrtum weit verbreitet, da sich das Wort schizo aus dem griechischen "gespaltet" ableiten lässt. Auch schon das T-Shirt mit dem Vorderaufdruck "Ich bin schizophren aber mir gehts gut" und dem Rückaufdruck "Mir auch" spielt schon mit diesem Irrum.
Dieses Buch hat nichts im Fachbereich, Psychologie und Hilfe - Schizophrenie zu suchen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Fazit: Kaufen!
Ich kann Dirk Bernemanns Schreibstil nur weiterempfehlen. Auch seine anderen Bücher sind absolut zu empfehlen. Tiefsinnig, doppeldeutig und genial. Mit einem Wort: Anti Pop!
Vor 9 Monaten von T. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Lieber Herr Bernemann,
ohne Ihr Buch gelesen zu haben, NUR ein Stern für den Titel. Dieser wird sicher dazu beitragen, das Stigma "Schizophrenie" in der Allgemeinbevölkerung aufrecht zu... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von chaoszora veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen buch
hat mir gut gefallen und kann ich nur weiter empfehlen an wen ich das buch weiter empfehle kann ich so
Vor 13 Monaten von angelik nitsch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn
Wie immer bleibt auch bei diesem Werk nur eins zusagen: Wahnsinn!!!
Dirk Bernemann überzeugt in all seine Werken und ist ein grandioser Wortkünstler!!!!!!
Vor 14 Monaten von katrin holle veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Versand hoch, Buch ok
leider sind die Bücherversandkosten, wie bei fast allen Büchern bei Amazon recht hoch. Denke da könnte man noch etwas machen. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von stino veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen eins a
Nun was kann man zu diesem Buch sagen? Also ich würde dazu sagen es ist wie jedes seiner Bücher eins a geschrieben und ich habe es wie alle anderen ebenfalls nur so... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Melanie Raiser veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schund
Wie kann man son schund noch sonem Titel geben?
Schizophrenie ist kein witz wann raffen die leute das endlich mal???
Veröffentlicht am 8. April 2011 von Heiko Wolper
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar