oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Ich Will Hier Nicht Sein
 
Größeres Bild
 

Ich Will Hier Nicht Sein

23. Mai 2014 | Format: MP3

EUR 2,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 9,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:29
30
2
2:41
30
3
3:03

Videos ansehen



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Caroline International
  • Copyright: (C) 2014 People Like You Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 9:13
  • Genres:
  • ASIN: B00K970EAK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.996 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yankee82 auf 18. Juni 2014
Format: Audio CD
Zunächst einmal finde ich es befremdlich, dass die Broilers nun anfangen weitere Lieder aus ihrem Alben als Single auskoppeln zu müssen. Der Song "ich will hier nicht sein" ist sicher nicht grundsätzlich schlecht, gehört aber auch nicht zu meinen (wenigen) Favoriten auf dem neuen Album. Thematisch ist es sicher nicht verkehrt hier einen Song draus zu machen und die Idee, die Geschichte mal so zu erzählen gefällt mir ebenfalls gut. Musikalisch ist mir das ein gutes Stück zu poppig und "angepasst". Da wäre mit dem einstigen "Broilers-Sound" meiner Meinung nach wesentlich mehr drin gewesen. Dennoch finde ich es auffallend, dass derzeit so ziemlich jede Band, die sich politisch eher links sieht, das Thema Einwanderer quasi als "Pflichtprogramm" mit auf einem neuen Album hat (DTH, Tocotronic..).

Die Hoffnung, auf dem Datenträger noch Songs zu entdecken, die die "Noir-Ära" aufwerten können, verflüchtigte sich mit dem ersten Durchhören. Beide Lieder sind unterdurchschnittlicher und teilweiser alberner Mainstream-Müll, den so selbst die Toten Hosen nur selten abliefern.

Unter dem Strich ist diese Veröffentlichung aus meiner Sicht absolut unnötig. Es hätte auch ein Video getan.

Schade, aber meine einstige Lieblingsband (ich verfolge die Broilers und ihren Werdegang seit der "Verlierer sehen anders aus" und habe auch damals schon Konzerte in kleinen/halbleeren Jugendzentren besucht) entwickelt sich leider immer mehr in eine Richtung, die mir nicht mehr gefällt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DirtyDios auf 31. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Also man kann die Broilers natürlich dafür loben, dass sie einen Song mit solch einem Statement als Single veröffentlichen. Man muss allerdings wiederum sagen, dass richtige Broilersfans den Song sowieso bereits kennen und Neulinge die Thematik ohne Video beim ersten lockeren Hören wahrscheinlich gar nicht richtig verstehen.

Musikalisch finde ich den Song in Ordnung, wobei ich aber der Meinung bin, dass es bessere Songs auf dem Album gibt.
Die beiden Bonustracks, besonders der letztere, gefallen mir hingegen außerordentlich gut, da sie etwas rockiger sind als das Zeug vom Album. In dieser Form hätte ich die Broilers gerne das ganze Album über gehabt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Felix auf 24. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Medienberichte über die Flüchtlinge und deren Probleme werden schnell vergessen, doch durch den Song/die Single der Broilers bleibt die Aufmerksamkeit diesem Thema gegenüber wohl doch noch viel länger erhalten - und das ist wichtig und richtig!

Zur Single selbst:
Die CD an sich sehr schlicht, das "drumherum" sehr gut gelungen.
Der Song zur Single ist schon vom Noir-Album bekannt, die zwei neuen Songs knallen ordentlich in den Boxen. "An die Verlorenen" ist hierbei mein Favorit.
Wären die beiden neuen Songs auf dem aktuellem Album vorhanden, wäre dieses zwar sicherlich bei einigen besser angekommen, Ich bin dennoch mit "Ich will hier nicht sein" und "Noir" vollstens zufrieden, großes Lob an die Broilers nach Düsseldorf!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Als langjähriger Fan der Broilers besitze ich das zur Single gehörende Album "Noir" schon lange.
Trotzdem gehört die Single natürlich in meine Sammlung.

Nicht nur, weil es ein sehr guter Song mit einem bemerkenswerten Text ist - das Thema Flüchtling und Asyl aus der Sicht des Flüchtenden aufgearbeitet, der HIER eigentlich gar nicht sein will - sondern weil in alter Tradition auf Singles und Maxis der Broilers immer Tracks zu finden sind, die es nicht auf das Album geschafft haben.

In diesem Fall sind es die Stücke "An die Verlorenen" und "Ende in Tränen" - die zwar nicht an den König der Broilers B-Seiten ("Warte auf mich") herankommen, aber in der Sammlung eines Fans natürlich nicht fehlen durften. Von mir volle Punktzahl!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Johannes Pleininger auf 12. Juli 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine sehr gute Single !!!
Man kann den Broilers vieles vorwerfen, z. B. dass sie nicht mehr so wie früher sind, aber so eine musikalische Weiterentwicklung habe ich selten gehört / gesehen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von KlOis auf 28. Juni 2014
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Auch die Broilers bringen ihre Musik auf Vinyl raus, wie viele heutzutage. Doch Ist dies schon die zweite Single, die zweite 7“ von diesem Album. Die Single „ich will hier nicht sein“ fiel schon auf dem Album auf. Nachdem man es zwei/dreimal gehört hat, ist einem sofort die Thematik klar. Mit dem neuen Video kommt man auch ohne genaues Hinhören auf die Problematik, jedoch besteht der Spaß an den Broilers auch darin den Inhalt zu ergreifen und zu verstehen. Wobei das Video auf jeden Fall auch angeschaut werden sollte! Und auch die Sache und nicht die reine musikalische Leistung war der Beweggrund der Broilers diese Single auszukoppeln. In einer Zeit in der immer mehr Menschen Asyl suchen und immer mehr gegen Asyl suchende Menschen in ihrer Umgebung sind wollten die Broilers mit ihrem Lied klar machen, dass diese Schutzsuchenden nicht freiwillig ohne jegliches Hab und Gut ihre Heimat verlassen um sich in eine ungewohnten Umgebung voller Misstrauen zu wagen. Allein die Reise birgt hohes Risiko. Sie haben um sich und um ihre Gesundheit eine größere Angst wenn sie bleiben als in der Fremde.
Nachdem sie ihre Identität und Heimat verloren haben, jegliches Wissen und die Bildung unnütz erklärt wurden, erfahren sie noch „Ich mag dich sehr, aber nicht hier“.
Die B Seite ist für all diejenigen interessant, die die etwas härtere Gangart der Broilers vermisst haben. Manch einer würde sagen, diese 2 Titel hätten dem Noir Album gut gestanden. Ich mag beide, musikalisch wie auch inhaltlich.
„An die Verlorenen“ ist guter Punk Rock, etwas dunkel angehaucht. Es soll ein Wachruf an all diejenigen sein die sich über alles beschweren, dass es ihnen nur schlecht geht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden