Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ich, Morgan le Fay: Ein Camelot-Roman [Taschenbuch]

Nancy Springer
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

1. November 2003
»Ihre Stimme erklingt hell und klar durch die Seiten, mal zornig, mal dynamisch-drängend – immer faszinierend!« Hits für Kids

Morgan ist die Halbschwester des legendären Artus. Bereits ihre Kindheit ist mit Blut befleckt: Der mächtige König Uther Pendragon ermordete ihren Vater, um ihre Mutter, die schöne Igraine, in seine Macht und in sein Bett zu zwingen. Frucht dieser vom Zauberer Merlin unterstützten Verbindung ist Artus, der später ein strahlender König werden wird.

Morgan verwindet diesen Schlag niemals. Getrieben vom unbändigen Willen, sich zu rächen und die ihr Nahestehenden künftig vor Übergriffen und Gewalt zu verteidigen, entdeckt sie – erst zögernd-widerwillig und erschrocken, doch schließlich immer selbstbewusster – ihre eigene magische Kraft, die es mit der Merlins, ihres ewigen Gegenspielers, aufnehmen kann.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423708131
  • ISBN-13: 978-3423708135
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 13,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 950.962 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Sehr empfohlen nicht nur für Leser historischer Themen.

Keltische Sagengestalten, der Zauber der alten Magie, innere wie äußere Kämpfe: Nancy Springer schreibt eine Variation des Artus-Mythos, folgt dabei der Geschichte der ›bösen‹ Halbschwester Arthurs und beleuchtet die Geschehnisse aus deren Perspektive. Ihre Stimme erklingt hell und klar durch die Seiten, mal zornig, mal dynamisch-drängend – immer faszinierend!

Nancy Springer zeichnet gekonnt ein lebhaftes Bild der magischen Welt von Avalon und einer von Männern dominierten Gesellschaft, gewährt aber auch schmerzhafte Einblicke in die Abgründe von Morgans Seele.

Der spannende Roman umfasst nicht die gesamt Artus-Erzählung, sondern greift mit Morgans Jugend einen Aspekt heraus, der verdeutlicht, wie aus dem leidenschaftlichen, aber herzensguten Mädchen Morgan die zerstörerische Zauberin wird, die schließlich den Untergang Arthurs und Camelots herbeiführt.

Morgan le Fay, die willensstarke, mit magischen Kräften begabte Halbschwester des späteren Königs Arthur, erzählt ihre eigene Geschichte. In einer harten Männerwelt kämpft sie mit Abenteuerlust und einem brennenden Sinn für Gerechtigkeit um ihre Selbstbestimmung und ihr Glück.

Der Verlag über das Buch

»Sehr empfohlen nicht nur für Leser historischer Themen.« ekz-Informationsdienst

»Keltische Sagengestalten, der Zauber der alten Magie, innere wie äußere Kämpfe: Nancy Springer schreibt eine Variation des Artus-Mythos, folgt dabei der Geschichte der ›bösen‹ Halbschwester Arthurs und beleuchtet die Geschehnisse aus deren Perspektive. Ihre Stimme erklingt hell und klar durch die Seiten, mal zornig, mal dynamisch-drängend – immer faszinierend!« Hits für Kids

»Nancy Springer zeichnet gekonnt ein lebhaftes Bild der magischen Welt von Avalon und einer von Männern dominierten Gesellschaft, gewährt aber auch schmerzhafte Einblicke in die Abgründe von Morgans Seele.« kjl-online

»Der spannende Roman umfasst nicht die gesamt Artus-Erzählung, sondern greift mit Morgans Jugend einen Aspekt heraus, der verdeutlicht, wie aus dem leidenschaftlichen, aber herzensguten Mädchen Morgan die zerstörerische Zauberin wird, die schließlich den Untergang Arthurs und Camelots herbeiführt.« Bulletin Jugend und Literatur

»Morgan le Fay, die willensstarke, mit magischen Kräften begabte Halbschwester des späteren Königs Arthur, erzählt ihre eigene Geschichte. In einer harten Männerwelt kämpft sie mit Abenteuerlust und einem brennenden Sinn für Gerechtigkeit um ihre Selbstbestimmung und ihr Glück.« Passauer Neue Presse


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fantastisch! 2. April 2010
Dieses Buch ist definitiv eines meiner allerliebsten Bücher. Nancy Springer erschafft durch die Erzählung von Morgan's Jugendjahren inmitten eines großen Mhytos eine Anti-Heldin, die authentisch denkt und authentisch handelt. Indem schon am Anfang erzählt wird das Morgan ein wildes Kind ist, trotzig , stur, frech und rasant, wird sie als Mensch richtig greifbar. Man kann sich ausgezeichnet in sie hineinversetzen und nie geschieht etwas unlogisches.

Das ganze Buch über habe ich mit ihr mitgelitten und stets nur Sympathie für sie empfunden, weil ihr ganzes Wesen auch auf einer psychologischen Sicht sehr gut begreifbar gemacht wird. Sie ist nicht einfach nur die Böse, sondern vielmehr eine ganz normale Frau die von Schicksalschlägen (oder der Bestimmung ihres Wesens)in eine Rolle gezwengt wird, die sie schließlich voll akzeptiert.

Dieses Buch hat so viel zu bieten neben dem Mhythos. Eine tragische Liebesgeschichte, Neid, Hass, Verrat, Magie und schließlich wie Morgan ihrem Lebensweg folgt.

Rundum grandioses Buch ich habe es an einem Tag gelesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Amazon bestätigter Kauf
Die Zauberin Morgan le Fay, auch bekannt unter den Namen Morgana oder gar Morgain(e), kennen wir als böse Zauberin die ihren königlichen Halbbruder Artus (bzw. Arthur) hasst und seinen Untergang wünscht. Viele kennen sie auch als ebenbürtige Gegnerin vom Zauberer Merlin.

Nancy Springer gelingt es meisterhaft den Werdegang der schillernden Zauberin der Artus-Sage darzustellen. Morgan muss miterleben wie ihre Mutter Igraine von Uther Pendragon verführt wird, der durch Merlins Magie in der Gestalt ihres leiblichen Vaters erscheint, während ihr Vater auf dem Schlachtfeld stirbt. Sie erlebt auch die Geburt ihres Halbbruders Arthur für den sie sofort Hass und Eifersucht empfindet. Sie und ihre Schwester Morgause müssen bald ihre Heimat verlassen.

Morgan beginnt bald ihre magische Ausbildung auf Avalon und hadert mit ihrem vorherbestimmten Schicksal und später wird der junge Knappe Thomas Hoffnung auf Glück.

Diesen Roman zu lesen lohnt sich wirklich. Wer schon Freude daran hatte Nancy Springers "Mordred, Sohn des Artus. Ein Camelot-Roman" zu lesen, sollte dieses Werk nicht auslassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was hätte ich über das Buch gedacht, wenn ... 25. Dezember 2003
Von Jane
... ich nicht davor schon "Die Nebel von Avalon" gelesen hätte?
Denn aus diesem Roman, der mir sehr gut gefallen hatte, kannte ich Morgan le Fay bzw. Morgaine, die Halbschwester König Arthurs und Tochter von Igraine, schon.
Ja, ich hatte ein Bild von ihr vor meinen Augen. Und während ich das Buch von Nancy Springer las, verglich ich die beiden Variationen ständig.
Und ich muss sagen: Außer dass diese Morgan le Fays, oder welche Namen sie durch die Legende sonst bekamen, dengleichen Halbbruder, Mutter und Vater haben, und eine gewisse Beziehung zu dem Zauberer Merlin haben, ist ihre Umwelt, ihr Handeln und Personen in den Büchern vollkommen verschieden.
Nancy Springer schrieb ein Buch, indem Morgan le Fay weitesgehend über ihre "jungen Jahre" (Alter: zw. 8 und 18 Jahren) erzählt. Von dem Mord an ihrem Vater, der Verführung ihrer Mutter, über die Geburt ihres Halbbruders, das Kennenlernens eines Jungen namens Thomas, der in ihrem Leben eine große Rolle spielt, über ihren Eintritt in Avalon, bis hin zu ihren späteren Jahren, erzählt sie ihre Geschichte.
Es ist schwer zu sagen, was ich über das Buch denke. Die Entwicklung der kleinen Morgan fand ich interessant; doch es erschienen auch manchmal plötzlich sehr unverhoffte und unvorhersehbahre Ereignisse, die der Geschichte einen "Knick" gaben, und sie so in eine ganz neue Richtung führten.
Manchmal auch Richtungen, die ich einfach nur seltsam fand.
Für mich war es interessant zu sehen, wie verschieden Autoren das Leben einer Person gestalten können. Beide Morgan le Fay Romane, die ich gelesen habe, hatten ihre Stärken und Schwächen.
Es hat sich gelohnt, dieses Buch zu lesen. Ich weiß nun, wie mir mein "Morgan le Fay" Bild, am besten gefällt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein emotionaler Camelot- Roman 26. Juni 2005
Von Ein Kunde
Dieses Buch handelt von dem Leben der Morgan Le Fay, eine der bekanntesten Gestalten der Arthur- Sagen. In "Ich, Morgan le Fay" wird über den Tod ihres Vaters, ihre Kindheit, ihre Zeit in Avalon und über den Knappen Thomas, der in Morgans Leben eine wichttige Rolle spielt, berichtet. Das Buch wird eher von Morgans Sicht erzählt und man ist erstaunt über die Wendungen in der Story.
Das Buch ist packend erzählt und es macht viel Spaß, dieses Buch zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xad294924)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar