Ich. Darf. Nicht. Schlafen.: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich. Darf. Nicht. Schlafen Broschiert – 23. August 2011


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 23. August 2011
EUR 14,95
EUR 11,90 EUR 0,22

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Ich. Darf. Nicht. Schlafen + Still Missing - Kein Entkommen: Thriller + Never Knowing - Endlose Angst: Thriller
Preis für alle drei: EUR 32,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

Lesprobe Jetzt reinlesen [0kb PDF]
  • Broschiert: 397 Seiten
  • Verlag: Scherz; Auflage: 8. Auflage (23. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3651000087
  • ISBN-13: 978-3651000087
  • Originaltitel: Before I go to Sleep
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,8 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (439 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 78.571 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien


Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

127 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lehmann-Pape on 21. September 2011
Format: Broschiert
'Vertraue Ben nicht!'
Das ist der erste Satz im Tagebuch Christines. Ein Satz, den sie jeden Tag wie neu liest (sobald sie ihr Tagebuch überhaupt gefunden hat). Ein Satz, der sie allerdings in noch größere Verwirrung jeweils stürzt, als sie an sich bereits im Raume steht.
Denn jeden Morgen wacht Christine eben neben besagtem Ben auf. Ihrem Mann. An den sie sich nicht erinnern kann. Wie sie sich an nichts erinnert, was nach ihren Jugendjahren geschehen sein könnte.

Immer wieder neu muss sie sich dem neuen Tag und zuallererst dem Spiegel stellen. 47 ist sie faktisch. Emotional und vom Selbstbild her erwartet sie allerdings jeden Tag, das Gesicht und den Körper einer Zwanzigjährigen zu sehen und zu spüren. Und dazu dieser fremde Mann im Ehebett. Einer, der doch liebevoll und sensibel wirkt, der sie immer wieder zu ihrer vermeintlichen Geschichte hinführt. Ein Unfall soll es gewesen sein, aufgrund dessen Christine ihr Gedächtnis verloren hat und zudem ihre Fähigkeit, neue Informationen zu speichern. Sobald sie schläft, verliert sie alle Erinnerungen wieder und beginnt jeden neuen Morgen bei Null. Wenn da nicht ihr Tagebuch wäre.

Dr. Nash, ein Arzt, den Christines Fall fasziniert, meldet sich täglich, beginnt ebenfalls immer wieder aufs Neue und hat ihr das Tagebuch ans Herz gelegt. Jeden Tag ruft er an und sagt der erinnerungslosen Frau, wo sie dieses versteckt hat. Dr. Nash hat sich ausbedungen, das Ben zunächst nichts von ihm erfährt. Was vielleicht auch wirklich sich als ganz gut herausstellen könnte.

Seite für Seite, Schritt für Schritt, Tag für Tag nun fallen lose Enden von Erinnerungen in den Raum.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
79 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT on 24. August 2011
Format: Broschiert
Länge: 5:54 Minuten
"Den heutigen Tag würd ich gern ganz schnell vergessen!"

So oder ähnlich hat sicher jeder von uns schon mal gedacht. Aber was würde passieren, wenn man morgens aufwacht und wirklich alles vergessen hat, was zuvor geschehen ist? Wenn man sich nicht mehr daran erinnern kann, ob man verheiratet ist und wenn, mit wem. Wenn man einfach nicht mehr weiß, wer man selber ist? Und was würde passieren, wenn die Mitmenschen dir Dinge über dich erzählen und du so deinem eigenen Leben ein wenig auf die Spur kommst. Doch wenn du in der Nacht schläfst, wirst du erneut alles vergessen und am nächsten Morgen genauso aufwachen, wie am Morgen zuvor.

So in der Art ergeht es Christine Lucas, der Protagonistin dieses unglaublich spannenden Thrillers. Als sie eines Morgens neben einem Mann erwacht und einen Ehering an seinem Finger sieht, denkt sie, sie hätte eine Affäre mit einem verheirateten Mann und gerät fast in Panik. Bis dieser Mann ihr erklärt, dass sie durch einen Autounfall vor fast 20 Jahren ihr Gedächtnis verloren hat und dass sie es immer wieder auf's Neue verliert, sobald sie einschläft.

Doch es gibt durchaus einen Menschen, der an Christines Vergangenheit interessiert ist. Der Neurologe Nash ruft sie jeden Tag an und berichtet ihr von einem Tagebuch, welches sie jeden Tag auf's Neue führt. Jeden Tag schreibt sie Dinge in dieses Buch, die sie an dem jeweiligen Tag erlebt hat. Nur wenn sie jeden Morgen das Buch zur Hand nimmt, hat sie die Möglichkeit, ihre Vergangenheit Stück für Stück zu ihrer Gegenwart zu machen. Doch ist wirklich alles wahr, was in diesem Buch steht? Und ist alles wahr, was ihr die Familienangehörigen und Freunde erzählen?
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von annalaura on 18. Juni 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich kann ueberhaupt nicht verstehen, dass dieses Buch zum Bestseller geworden ist. Ich war sehr enttaeuscht,nachdem ich all diese Rezensionen gelesen habe. Das Buch ist langweilig wegen der vielen Wiederholungen. Mit Thriller hat das jawohl nichts zu tun, auch nicht das Ende. Schade ums Geld....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jane E. on 31. Dezember 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Die Idee genial. Die Umsetzung wenig überzeugend. Wenn ich wüsste, dass ich nur bis zum nächsten Einschlafen Zeit habe, in mein Tagebuch zu schreiben, würde ich mich ganz bestimmt nicht in epischer Breite über Nebensächlichkeiten auslassen. Weil ich am Ende ja schon Stunden brauchen würde, um mein Tagebuch zu lesen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marti on 28. Oktober 2011
Format: Broschiert
Ich.darf.nicht.schlafen habe ich in Rekordzeit verschlungen!
Ein Top Thriller,spannend bis auf die letzte Seite.

Ich kann die schlechten Rezensionen teilweise nicht verstehen, klar die Hauptperson (Christine) durchlebt jeden Tag den selben Schock wenn sie aufwacht und klar, sie muss ihr Tagebuch jeden Tag erst finden, aber ich finde, dass der Autor genau diese Punkte soweit es geht in aller Kürze abhandelt und nicht noch ein unnötiges Blabla hinein packt. Außerdem finde ich dafür, dass der Autor (und die Leser) keine Amnesie haben, ist der ganze Roman durch und durch schlüssig, und obwohl es ab einem bestimmten Punkt verwirrend wird (was weiß Christine, was nicht), behält der Autor komplett den Überblick und verzettelt sich nicht. Ich habe auch öfter zurückgeblättert und manche Stellen nochmals gelesen, das Buch ist absolut gut geschrieben und äußerst geschickt aufgebaut.

Ich habe über das Ende auch viel gerätselt und bin zu mehreren Vermutungen gekommen (wobei sich eine dabei bestätigt hat), allerdings hat das der Spannung keinen Abbruch getan.

Meine Empfehlung: Lesen ! ! !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Ähnliche Artikel finden