Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Killing Floor (PC)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Killing Floor (PC)

Plattform : Windows 2000, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 18
19 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Cmal2_GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
4 neu ab EUR 9,90 3 gebraucht ab EUR 4,12

Wird oft zusammen gekauft

Killing Floor (PC) + Left 4 Dead 2 (inkl. Counter-Strike: Source Waffen)
Preis für beide: EUR 59,89

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 2000 / Vista / XP
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Computerspiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B0036SVO08
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm
  • Erscheinungsdatum: 26. März 2010
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.857 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Überleben um jeden Preis! Ein fehlgeschlagenes Militär-Experiment lässt Englands Städte und Landschaften in verwüstete und verwahrloste Orte mutieren. Sie und Ihre Freunde, eine Truppe aus Polizei und Militär, wurden in den verseuchten Gebieten abgesetzt mit einer einfachen Mission: Überleben Sie solange bis alle Areale von den mutierten Lebewesen bereinigt sind. Das einzige Problem: Die sogenannten "Experimente" warten nicht darauf entdeckt zu werden, sondern sie kommen um Sie zu holen! Kämpfen Sie sich mit bis zu sechs Spielern den Weg durch London und Land frei und verbessern Sie stetig Ihren Charakter mit dem "Perk-System". Tauschen Sie In-Game-Achievements gegen neue und verbesserte Fähigkeiten, wählen Sie aus über zwölf Waffentypen und erleben Sie Action mit Gänsehautfaktor!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris am 15. Juli 2010
Dieses Spiel ist der Hammer, ich empfehle es jedem der auf knallharte Action steht und auch Freunde hat die das Spiel besitzen.
Denn der Spaßfaktor verzehnfacht sich wenn man mit guten Freuden spielt.

Man darf sich nicht von dem Cover abschrecken lassen, das Spiel mag zuerst sehr schlecht wirken. Doch nach ein paar Runden spielen macht es förmlich süchtig.
Ich zähle ein paar Punkte auf die mir sehr gefallen.

Das Gameplay ist eher einfach gehalten, man muss verschiedene Mutanten und Zombies erledigen, womit man Geld erhält und sich bessere Ausrüstung zu kaufen. Dieses Prinzip motiviert sehr, denn die Waffen sind sehr schön animiert und fühlen sich wirklech gut an, es ist sehr befriedigend die Waffen zu benutzen. Zudem gibt es auch noch eine große Anzahl an verschiedenen Waffen. Von Flammenwerfer bis zu Gewehren, Shotguns und sogar Motorsägen und Katanas.

Ein anderes Element ist das aufleveln der "Perks", es gibt also verschieden Klassen wie der Sharpshooter, der auf Präzision vertraut. Durch erfüllen verschiedener Bedingungen kann der Spieler seine Klasse verbessern, was ihm Boni verschafft. Zum Beispiel: schnelleres Nachladen, erhöhte Genauigkeit oder Rabatt auf den Knarren.
Die Klassen spielen sich ganz unterschiedlich und muss sich dann an eine andere Spielweise adaptieren. Denn durch die verschieden Gegner müssen die Klassen zusammenarbeiten.

Ein Match ist in Wellen unterteilt, jede Welle ist unterschiedlich, zuerst bekämpft man leichte Gegner, jedoch erhöht sich die Zahl und heftigere Mutanten erscheinen. Dann nach der letzten Welle erscheint der Patriach, ein Bossgegner. Er ist viel stärker als die Horde, also ist Teamwork angesagt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von blubb! am 16. Mai 2010
Ich spiele das Spiel jetzt schon seit mehreren Monaten und es macht einfach übelst Laune. Anders als L4D (2) ist es zwar eher eingleisig, aber vor allem im Team macht es riesen Spaß. Es gibt keine unterschiedlichen Charaktere, also man kann keine Zombies spielen, nur verschiedene Perks (Demolition, Sharpshooter, Medic, Support Specialist, Commando, Firebug).

Mit mehrern Teammitgliedern in einem Voice kann das Spiel echt süchtig machen!

Man sollte allerdings beachten, dass neuerdings das Spiel auf Deutsch gecuttet ist. Wer noch die frühere Version über Steam hat und die jetzt auf einmal auf deutsch ist, einfach die Sprache in Steam auf Englisch stellen.
Ansonsten evtl. über amazon.UK bestellen :)

Die Beschreibung der "ab 15" Einstufung der BBFC (=Britische USK) ist auch Klasse:
The violence in KILLING FLOOR is certainly strong. There are blood spurts when zombies are shot and a direct shot to the head, particularly with the rifle or the shotgun, will more often than not result in the head disintegrating. Slashing at zombies with a knife will often result in decapitation. However, the violence lacks strong detail and it is impossible to inflict any significant post-mortem damage on fallen zombies, albeit attempts to do so will result in blood spurts and very mild "ragdolling". The weapon that produces the most gore would appear to be the chainsaw. Attacking zombies with this will produce red misting but no discernible injury detail. Because the action is so fast-paced and frenetic there is no opportunity to dwell on the infliction of pain or injury and none of the gory images are strong enough to warrant placing the game at the adult category. The fantastical game elements and the lack of sadism are mitigating factors that have enabled the violence to be allowed at "15" in this case.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Schaad am 16. Januar 2012
Also ich besitze dieses Spiel jetzt schon seit fast 2 Jahren und ich muss sagen es ist immer noch nicht langweilig,es ist zwar ein sehr eingleisiges Spiel aber der Rest ist einfach "Awesome".

Wenn die Grafik nicht stört sollte man sich dieses Spiel sofort zulegen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Hallo ihr Lieben!

Ich Bewerte heute mal das Spiel Killing Floor. Ich besitzte das Spiel fast ein halbes Jahr und bin voll und auf damit zufrieden. Warum? Das wollt ihr echt jetzt wissen? Okay, ich Teile Meine Bewertungen in Punkten auf!

Gameplay: Die Zombies kommen, Waffe nachladen und drauf los ballern. Das ist Alttag bei Killing Floor, und es macht auch noch riesen Spaß. Wie das ganze abläuft, werd ich euch jetzt Verraten. Am Anfang könnt ihr euch für 2 Modis entscheiden! Bei Killing Floor (So heißt der Modus) könnt ihr euch ne Map aussuchen und einige Einstellungen vornehmen. Beispiel wie viel Geld ihr am anfang verfügt. Wie viel Runden und so weiter und so fort! Der Andere Modus erlaubt euch nur auf 2 Maps bestimmte aufgaben zu bewältigen. Beispiel müsst ihr jemanden beschützten und gleichzeitig Heilen usw. Ist nett gemacht. Aber der Hauptfokus liegt auf dem Modus Killing Floor.

Hier startet ihr dann mit ne kleine Waffe und müsst die erste Welle der Zombies abwehren. Für das Töten der Zombies bekommt ihr Geld und nachdem ihr die erste Runde überstanden habt, könnt ihr zum Laden laufen und dort auf ein Unfangreiches Waffenarsenal zurückgreifen. Es gibt Flammenwerfer, Maschinenpistolen, Katana, Kettensäge, Schrotflinte usw. Es gibt viele Arten der Waffen die ihr dort vorfindet. Außerdem ein Wort noch. Das gefühl der Waffen ist einfach nur Episch. Mann spürt den Druck beim abfeuern und dank des Sound der Waffen, die sehr Knackig rüberkommen, macht es einfach nur Spaß die Zombies umzumähen! Es gint ne nette aufwahl an Karten. Aber hey!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen